Benutzerdefinierte Berichte aus Verizon

Wichtig

Dieses Feature ist nur für Produkte von Azure CDN Standard von Verizon und Azure CDN Premium von Verizon verfügbar. Es wird bei Azure CDN von Akamainicht unterstützt. Einen Vergleich der CDN-Features finden Sie unter Azure CDN-Produktfeatures.

Indem Sie benutzerdefinierte Verizon-Berichte über das Verwaltungsportal für Verizon-Profile verwenden, können Sie den Typ der zu sammelnden Daten für Edgeb CNAMEs-Berichte definieren.

Zugreifen auf benutzerdefinierte Verizon-Berichte

  1. Klicken Sie auf dem Blatt „CDN-Profil“ auf die Schaltfläche Verwalten .

    CDN profile Manage button

    Das CDN-Verwaltungsportal wird geöffnet.

  2. Zeigen Sie auf die Registerkarte Analysen und dann auf das Flyout Benutzerdefinierte Berichte. Klicken Sie auf Edge CNAMEs.

    CDN management portal - Custom reports menu

Benutzerdefinierter Edge CNAMEs-Bericht

Der benutzerdefinierte Edge CNAMEs-Bericht enthält Statistiken zu Treffern und übertragenen Daten für Edge CNAMEs, für die die Protokollierung für benutzerdefinierte Berichte aktiviert wurde. Edge CNAMEs bestehen aus Azure CDN-Endpunkthostnamen und allen zugeordneten benutzerdefinierten Domänenhostnamen.

Die Datenprotokollierung für benutzerdefinierte Berichte beginnt eine Stunde nachdem Sie die benutzerdefinierte Berichtsfunktion eines Edge CNAME aktiviert haben. Sie können Berichtsdaten anzeigen, indem Sie einen Edge CNAMEs-Bericht für eine bestimmte Plattform oder für alle Plattformen generieren. Der Umfang dieses Berichts beschränkt sich auf die Edge CNAMEs, für die im angegebenen Zeitraum benutzerdefinierte Berichtsdaten gesammelt wurden. Der Edge CNAMEs-Bericht besteht aus einem Diagramm und einer Datentabelle für die 10 wichtigsten Edge CNAMEs entsprechend der in der Option „Metriken“ definierten Metrik.

Definieren Sie die folgenden Berichtsoptionen, um einen benutzerdefinierten Bericht zu generieren:

  • Metriken: Die folgenden Optionen werden unterstützt:

    • Treffer: gibt die Gesamtanzahl der Anforderungen an, die an einen Edge CNAME weitergeleitet werden, für den die benutzerdefinierte Berichtsfunktion aktiviert ist. Diese Metrik umfasst nicht den an den Client zurückgegebenen Statuscode.

    • Übertragene Daten: gibt die Gesamtmenge der von den Edgeservern an die HTTP-Clients (z.B. Webbrowser) übertragenen Daten für Anforderungen an, die an einen Edge CNAME weitergeleitet werden, für den die benutzerdefinierte Berichtsfunktion aktiviert ist. Die Menge der übertragenen Daten wird durch Hinzufügen der HTTP-Antwortheader zum Antworttext berechnet. Daher ist die Menge der übertragenen Daten für jedes Objekt größer als seine tatsächliche Dateigröße.

  • Gruppierungen: bestimmt den Typ der Statistiken, die unterhalb des Balkendiagramms angezeigt werden Die folgenden Optionen werden unterstützt:

    • HTTP-Antwortcodes: sortiert die Statistiken nach dem HTTP-Antwortcode (z.B. 200, 403 usw.), der an den Client zurückgegeben wird

    • Cachestatus: sortiert die Statistiken nach Cachestatus.

Um den Datumsbereich für den Bericht festzulegen, können Sie in der Dropdownliste einen vordefinierten Datumsbereich auswählen, z.B. Heute oder Diese Woche, oder Sie können Benutzerdefiniert auswählen und durch Klicken auf die Kalendersymbole manuell einen Datumsbereich eingeben.

Klicken Sie nach dem Auswählen des Datumsbereichs auf Start, um den Bericht zu generieren.

Sie können die Daten im Excel-Format exportieren, indem Sie auf das Excel-Symbol rechts neben der Schaltfläche Start klicken.

CNAMEs report

Felder des benutzerdefinierten Edge CNAMEs-Berichts

Feld Beschreibung
2xx Gibt die Gesamtanzahl der Anforderungen oder übertragenen Daten (MB) für den Edge CNAME an, die einen 2xx HTTP-Statuscode ergeben (z.B. 200 OK).
3xx Gibt die Gesamtanzahl der Anforderungen oder übertragenen Daten (MB) für den Edge CNAME an, die einen 3xx HTTP-Statuscode ergeben (z. B. 302 Gefunden oder 304 Nicht geändert).
4xx Gibt die Gesamtanzahl der Anforderungen oder übertragenen Daten (MB) für den Edge CNAME an, die einen 4xx HTTP-Statuscode ergeben (z.B. 400 Ungültige Anforderung, 403 Unzulässig oder 404 Nicht gefunden).
5xx Gibt die Gesamtanzahl der Anforderungen oder übertragenen Daten (MB) für den Edge CNAME an, die einen 5xx HTTP-Statuscode ergeben (z.B. 500 Interner Serverfehler oder 502 Ungültiges Gateway).
Cachetreffer % Gibt den Prozentsatz der zwischenspeicherbaren Anforderungen an, die direkt aus dem Cache für die anfordernde Person bereitgestellt wurden.
Cachetreffer Gibt die Gesamtanzahl der Anforderungen oder übertragenen Daten (MB) für den Edge CNAME an, die einen Cachetreffer ergeben (z.B. TCP_EXPIRED_HIT, TCP_HIT oder TCP_PARTIAL_HIT). Ein Cachetreffer wird erzielt, wenn eine zwischengespeicherte Version des angeforderten Inhalts gefunden wird.
Übertragene Daten (MB) Gibt die Gesamtmenge der übertragenen Daten (MB) von den Edgeservern an HTTP-Clients (z.B. Webbrowser) für den Edge CNAME an. Die Menge der übertragenen Daten wird durch Hinzufügen der HTTP-Antwortheader zum Antworttext berechnet. Daher ist die Menge der übertragenen Daten für jedes Objekt größer als seine tatsächliche Dateigröße.
Beschreibung Identifiziert einen Edge CNAME nach seinem Hostnamen.
Treffer Gibt die Gesamtanzahl der Anforderungen an den Edge CNAME an.
Cachefehler Gibt die Gesamtanzahl der Anforderungen oder übertragenen Daten (MB) für den Edge CNAME an, die zu einem Cachefehler führen (z.B. TCP_CLIENT_REFRESH_MISS, TCP_EXPIRED_MISS oder TCP_MISS). Ein Cachefehler tritt auf, wenn der angeforderte Inhalt nicht auf dem Edgeserver, der die Anforderung berücksichtigt, zwischengespeichert wurde.
Kein Cache Gibt die Gesamtanzahl der Anforderungen oder übertragenen Daten (MB) für den Edge CNAME an, die den Cachestatuscode „CONFIG_NOCACHE“ ergeben.
Andere Gibt die Gesamtanzahl der Anforderungen oder übertragenen Daten (MB) für den Edge CNAME an, die einen HTTP-Statuscode ergeben, der außerhalb des Bereichs 2xx–5xx liegt.
Plattform Gibt die Plattform an, die den Datenverkehr des Edge CNAME verarbeitet.
Nicht zugewiesen Gibt die Gesamtanzahl der Anforderungen oder übertragenen Daten (MB) für den Edge CNAME an, für die keine Informationen zum Cachestatuscode oder HTTP-Statuscode protokolliert wurden.
Nicht zwischenspeicherbar Gibt die Gesamtanzahl der Anforderungen oder übertragenen Daten (MB) für den Edge CNAME an, die den Cachestatuscode „UNCACHEABLE“ ergeben.

Überlegungen

Berichte können nur über die letzten 18 Monate generiert werden.