Detaillierte Konfigurationsschritte für gehostete Testversionen

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie eine gehostete Testversion für Dynamics 365 in Dataverse und Power Apps oder Dynamics 365 Operations-Apps konfigurieren.

Tipp

Die Ansicht der Testversion für den Kunden im kommerziellen Marketplace finden Sie unter Was ist Azure Marketplace? und Was ist Microsoft AppSource?.

Konfigurieren für Dynamics 365-Apps in Dataverse und Power Apps

  1. Melden Sie sich bei Partner Center an.

  2. Wenn Sie auf den obigen Link nicht zugreifen können, müssen Sie hier eine Anforderung senden, um Ihre Anwendung zu veröffentlichen. Nachdem wir die Anforderung überprüft haben, erhalten Sie Zugriff, um den Veröffentlichungsprozess zu starten.

  3. Suchen Sie nach vorhandenen Dynamics 365-Apps in Dataverse- und Power Apps-Angeboten, oder erstellen Sie neue Dynamics 365-Apps in Dataverse- und Power Apps-Angeboten.

  4. Aktivieren Sie auf der Seite Angebotseinrichtung das Kontrollkästchen bei Testversion aktivieren, wählen Sie den Typ der Testversion aus (siehe folgender Punkt), und klicken Sie dann auf Entwurf speichern.

    Illustrates selecting the 'Enable a test drive' check box.

    • Typ der Testversion: Wählen Sie Dynamics 365-Apps in Dataverse und Power Apps aus. Dies weist darauf hin, dass Microsoft den Dienst hosten und warten wird, durch den die Benutzerbereitstellung für die Testversion ausgeführt und wieder aufgehoben wird.
  5. Erteilen Sie die Microsoft AppSource-Berechtigung, durch die die Benutzerbereitstellung für die Testversion im Mandanten ausgeführt und wieder aufgehoben werden kann. Befolgen Sie dazu die hier beschriebenen Anweisungen. In diesem Schritt generieren Sie die unten erwähnten Werte Azure AD-App-ID und Azure AD-App-Schlüssel.

  6. Füllen Sie diese Felder auf der Seite Testversion>Technische Konfiguration aus.

    Illustrates the test drive technical configuration page.

    • Maximale Anzahl gleichzeitiger Testversionen: Die Anzahl der Benutzer, die gleichzeitig eine aktive Testversion verwenden können. Jeder Benutzer verwendet eine Dynamics-Lizenz, während seine Testversion aktiv ist. Folglich müssen Sie sicherstellen, dass Sie mindestens so viele Dynamics-Lizenzen für die Benutzer der Testversionen zur Verfügung stellen. Wie empfehlen drei bis fünf Lizenzen.

    • Dauer der Testversion – Die maximale Anzahl von Stunden, für die die Testversion des Benutzers aktiv ist. Nach Ablauf dieser Zeit wird die Bereitstellung des Benutzers für Ihren Mandanten aufgehoben. Je nach Komplexität der App empfehlen wir zwei bis 24 Stunden. Der Benutzer kann jederzeit eine weitere Testversion anfordern, wenn die Zeit abgelaufen ist und er erneut auf die Testversion zugreifen möchte.

    • Instanz-URL: Die URL, die an den Benutzer der Testversion gesendet wird, wenn er die Testversion startet. Dies ist in der Regel die URL der Dynamics 365-Instanz, auf der Ihre App und die Beispieldaten installiert sind. Beispielwert: https://testdrive.crm.dynamics.com.

    • Web-API-URL der Instanz: Geben Sie die Web-API-URL für Ihre Dynamics 365-Instanz an. Sie können diesen Wert abrufen, indem Sie sich bei Ihrer Microsoft Dynamics 365-Instanz anmelden und zu Einstellungen>Anpassung>Entwicklerressourcen>Instanz-Web-API navigieren und die Adresse (URL) kopieren. Beispielwert:

      An example of Instance Web API.

    • Rollenname: Geben Sie den Namen der benutzerdefinierten Dynamics 365-Sicherheitsrolle an, die Sie für die Testversion erstellt haben, oder verwenden Sie eine bestehende Rolle. Einer neuen Rolle sollten mindestens die erforderlichen Berechtigungen zugeteilt werden, die der Rolle zum Anmelden bei einer Customer Engagement-Instanz hinzugefügt wurden. Weitere Informationen finden Sie unter Mindestens erforderliche Berechtigungen für die Anmeldung bei Microsoft Dynamics 365. Dies ist die Rolle, die den Benutzern während der Nutzung der Testversion zugewiesen wird. Beispielwert: testdriverole.

      Wichtig

      Stellen Sie sicher, dass die Überprüfung von Sicherheitsgruppen nicht hinzugefügt wird. Dadurch kann der Benutzer mit der Customer Engagement-Instanz synchronisiert werden.

    • Azure Active Directory-Mandanten-ID: Geben Sie die ID des Azure-Mandanten für Ihre Dynamics 365-Instanz an. Um diesen Wert abzurufen, melden Sie sich beim Azure-Portal an, und navigieren Sie zu Azure Active Directory>Eigenschaften. Kopieren Sie anschließend die Verzeichnis-ID. Beispielwert: 172f988bf-86f1-41af-91ab-2d7cd01112341.

    • Azure Active Directory-Mandantenname: Der Name des Azure-Mandanten für Ihre Dynamics 365-Instanz. Verwenden Sie das Format <tenantname>.onmicrosoft.com. Beispielwert: testdrive.onmicrosoft.com.

    • Azure Active Directory-Anwendungs-ID: Die ID der Azure Active Directory (AD)-App, die Sie in Schritt 5 erstellt haben. Beispielwert: 53852862-a2ae-4e43-9461-faa49650a096.

    • Clientgeheimnis für Azure Active Directory-Anwendung: Das Geheimnis für die in Schritt 5 erstellte Azure AD-App. Beispielwert: IJUgaIOfq9b9LbUjeQmzNBW4VGn6grr1l/n3aMrnfdk=.

  7. Füllen Sie die Felder auf der Seite Marketplace-Auflistung der Testversion aus.

    Illustrates Marketplace listing details page.

    • Beschreibung: Eine Übersicht Ihrer Testversion. Dieser Text wird dem Benutzer während der Bereitstellung der Testversion angezeigt. Dieses Feld unterstützt HTML, wenn Sie formatierte Inhalte bereitstellen möchten. (erforderlich)
    • Benutzerhandbuch: Ein Benutzerhandbuch im PDF-Format, in dem sich die Benutzer*innen der Testversion über die Verwendung der App informieren können (erforderlich)
    • Demovideo zur Testversion: Ein Video, in dem die App präsentiert wird (optional).

Dynamics 365 Operations-Apps

  1. Melden Sie sich bei Partner Center an.

  2. Wenn Sie auf den obigen Link nicht zugreifen können, müssen Sie hier eine Anforderung senden, um Ihre Anwendung zu veröffentlichen. Nachdem wir die Anforderung überprüft haben, erhalten Sie Zugriff, um den Veröffentlichungsprozess zu starten.

  3. Suchen Sie nach einem vorhandenen Dynamics 365 Operations-Apps-Angebot, oder erstellen Sie ein neues Dynamics 365 Operations-Apps-Angebot.

  4. Aktivieren Sie auf der Seite Angebotseinrichtung das Kontrollkästchen bei Testversion aktivieren, wählen Sie den Typ der Testversion aus (siehe folgender Punkt), und klicken Sie dann auf Entwurf speichern.

    Select the 'Enable a test drive' check box.

    • Typ der Testversion: Wählen Sie die Option Dynamics 365 Operations-Apps aus. Dies bedeutet, dass Microsoft den Dienst hosten und warten wird, durch den die Benutzerbereitstellung für die Testversion ausgeführt und wieder aufgehoben wird.
  5. Erteilen Sie die Microsoft AppSource-Berechtigung, durch die die Benutzerbereitstellung für die Testversion im Mandanten ausgeführt und wieder aufgehoben werden kann. Befolgen Sie dazu die hier beschriebenen Anweisungen. In diesem Schritt generieren Sie die unten erwähnten Werte Azure AD-App-ID und Azure AD-App-Schlüssel.

  6. Füllen Sie diese Felder auf der Seite Testversion>Technische Konfiguration aus.

    Illustrates the Marketplace technical configuration page.

    • Maximale Anzahl gleichzeitiger Testversionen: Die Anzahl der Benutzer, die gleichzeitig eine aktive Testversion verwenden können. Jeder Benutzer verwendet eine Dynamics-Lizenz, während seine Testversion aktiv ist. Folglich müssen Sie sicherstellen, dass Sie mindestens so viele Dynamics-Lizenzen für die Benutzer der Testversionen zur Verfügung stellen. Wie empfehlen drei bis fünf Lizenzen.

    • Dauer der Testversion – Die maximale Anzahl von Stunden, für die die Testversion des Benutzers aktiv ist. Nach Ablauf dieser Zeit wird die Bereitstellung des Benutzers für Ihren Mandanten aufgehoben. Je nach Komplexität der App empfehlen wir zwei bis 24 Stunden. Der Benutzer kann jederzeit eine weitere Testversion anfordern, wenn die Zeit abgelaufen ist und er erneut auf die Testversion zugreifen möchte.

    • Instanz-URL: Die URL, die an den Benutzer der Testversion gesendet wird, wenn er die Testversion startet. Dies ist in der Regel die URL der Dynamics 365-Instanz, auf der Ihre App und die Beispieldaten installiert sind. Beispielwert: https://testdrive.crm.dynamics.com.

    • Azure Active Directory-Mandanten-ID: Geben Sie die ID des Azure-Mandanten für Ihre Dynamics 365-Instanz an. Um diesen Wert abzurufen, melden Sie sich beim Azure-Portal an, und navigieren Sie zu Azure Active Directory>Eigenschaften. Kopieren Sie anschließend die Verzeichnis-ID. Beispielwert: 172f988bf-86f1-41af-91ab-2d7cd01112341.

    • Azure Active Directory-Mandantenname: Der Name des Azure-Mandanten für Ihre Dynamics 365-Instanz. Verwenden Sie das Format <tenantname>.onmicrosoft.com. Beispielwert: testdrive.onmicrosoft.com.

    • Azure Active Directory-Anwendungs-ID: Die ID der Azure Active Directory (AD)-App, die Sie in Schritt 5 erstellt haben. Beispielwert: 53852862-a2ae-4e43-9461-faa49650a096.

    • Clientgeheimnis für Azure Active Directory-Anwendung: Das Geheimnis für die in Schritt 5 erstellte Azure AD-App. Beispielwert: IJUgaIOfq9b9LbUjeQmzNBW4VGn6grr1l/n3aMrnfdk=.

    • Juristische Person für Testversion: Gibt eine juristische Person an, der ein Testbenutzer zugewiesen wird. Informieren Sie sich unter Erstellen oder Ändern einer juristischen Person, wie Sie eine neue juristische Person erstellen.

    • Rollenname: Der Name der Entwicklungsumgebung (Application Object Tree, AOT) der benutzerdefinierten Dynamics 365-Sicherheitsrolle, die Sie für die Testversion erstellt haben. Dies ist die Rolle, die den Benutzern während der Nutzung der Testversion zugewiesen wird.

      The security configuration page.

  7. Füllen Sie die Felder auf der Seite Marketplace-Auflistung der Testversion aus.

    The Marketplace listing details page.

    • Beschreibung: Eine Übersicht Ihrer Testversion. Dieser Text wird dem Benutzer während der Bereitstellung der Testversion angezeigt. Dieses Feld unterstützt HTML, wenn Sie formatierte Inhalte bereitstellen möchten. (erforderlich)
    • Benutzerhandbuch: Ein Benutzerhandbuch im PDF-Format, in dem sich die Benutzer*innen der Testversion über die Verwendung der App informieren können (erforderlich)
    • Demovideo zur Testversion: Ein Video, in dem die App präsentiert wird (optional).