Schnellstart: Bereitstellen von Azure Monitor für SAP-Lösungen mit PowerShell (Vorschau)

Wichtig

Azure Monitor für SAP-Lösungen befindet sich derzeit in der Vorschauphase. Die zusätzlichen Nutzungsbestimmungen für Microsoft Azure-Vorschauen enthalten rechtliche Bedingungen. Sie gelten für diejenigen Azure-Features, die sich in der Beta- oder Vorschauversion befinden oder aber anderweitig noch nicht zur allgemeinen Verfügbarkeit freigegeben sind.

Führen Sie die ersten Schritte mit Azure Monitor für SAP-Lösungen (AMS) mithilfe des PowerShell-Moduls Az.HanaOnAzure zum Erstellen von AMS-Ressourcen aus. Sie erstellen eine Ressourcengruppe, richten die Überwachung ein und erstellen eine Anbieterinstanz.

Dieser Inhalt gilt nur für die (klassische) AMS-Version des Diensts.

Voraussetzungen

  • Wenn Sie kein Azure-Abonnement besitzen, können Sie ein kostenloses Konto erstellen, bevor Sie beginnen.

  • Wenn Sie die PowerShell lokal verwenden möchten, müssen Sie für diesen Artikel das Azure-PowerShell Modul installieren. Außerdem müssen Sie eine Verbindung mit Ihrem Azure-Konto unter Verwendung von Connect-AzAccount Cmdlet herstellen. Weitere Informationen zum Installieren des Az PowerShell-Moduls finden Sie unter Installieren von Azure PowerShell. Alternativ können Sie auch Azure Cloud Shell verwenden.

  • Solange nur eine Vorschauversion des PowerShell-Moduls Az.HanaOnAzure verfügbar ist, müssen Sie es separat mithilfe des Cmdlets Install-Module installieren. Sobald dieses PowerShell-Modul allgemein verfügbar ist, wird es in die zukünftigen Releases des Az PowerShell-Moduls integriert und in Azure Cloud Shell nativ zur Verfügung gestellt.

    Install-Module -Name Az.HanaOnAzure
    
  • Wenn Sie über mehrere Azure-Abonnements verfügen, müssen Sie das entsprechende Abonnement auswählen, in dem die Ressourcen fakturiert werden sollen. Wählen Sie mit dem Cmdlet Set-AzContext ein bestimmtes Abonnement aus.

    Set-AzContext -SubscriptionId 00000000-0000-0000-0000-000000000000
    

Erstellen einer Ressourcengruppe

Erstellen Sie mit New-AzResourceGroup Cmdlet eine Azure-Ressourcengruppe. Eine Ressourcengruppe ist ein logischer Container, in dem Azure-Ressourcen als Gruppe bereitgestellt und verwaltet werden.

Im folgenden Beispiel wird eine Ressourcengruppe mit dem angegebenen Namen am angegebenen Standort erstellt.

New-AzResourceGroup -Name myResourceGroup -Location westus2

SAP-Monitor

Verwenden Sie das New-AzSapMonitor Cmdlet, um einen SAP-Monitor zu erstellen. Im folgenden Beispiel wird ein SAP-Monitor für das angegebene Abonnement, die Ressourcengruppe und den Ressourcennamen erstellt.

$Workspace = New-AzOperationalInsightsWorkspace -ResourceGroupName myResourceGroup -Name sapmonitor-test -Location westus2 -Sku Standard

$WorkspaceKey = Get-AzOperationalInsightsWorkspaceSharedKey -ResourceGroupName myResourceGroup -Name sapmonitor-test

$SapMonitorParams = @{
  Name = 'ps-sapmonitor-t01'
  ResourceGroupName = 'myResourceGroup'
  Location = 'westus2'
  EnableCustomerAnalytic = $true
  MonitorSubnet = '/subscriptions/00000000-0000-0000-0000-000000000000/resourceGroups/myResourceGroup/providers/Microsoft.Network/virtualNetworks/vnet-sap/subnets/mysubnet'
  LogAnalyticsWorkspaceSharedKey = $WorkspaceKey.PrimarySharedKey
  LogAnalyticsWorkspaceId = $Workspace.CustomerId
  LogAnalyticsWorkspaceResourceId = $Workspace.ResourceId
}
New-AzSapMonitor @SapMonitorParams

Verwenden Sie das Get-AzSapMonitor Cmdlet, um die Eigenschaften eines SAP-Monitors abzurufen. Im folgenden Beispiel werden die Eigenschaften eines SAP-Monitors für das angegebene Abonnement, die Ressourcengruppe und den Ressourcennamen abgerufen.

Get-AzSapMonitor -ResourceGroupName myResourceGroup -Name ps-spamonitor-t01

Anbieterinstanz

Verwenden Sie das New-AzSapMonitorProviderInstance Cmdlet, um eine Anbieterinstanz zu erstellen. Im folgenden Beispiel wird eine Anbieterinstanz für das angegebene Abonnement, die Ressourcengruppe und den Ressourcennamen erstellt.

$SapProviderParams = @{
  ResourceGroupName = 'myResourceGroup'
  Name = 'ps-sapmonitorins-t01'
  SapMonitorName = 'yemingmonitor'
  ProviderType = 'SapHana'
  HanaHostname = 'hdb1-0'
  HanaDatabaseName = 'SYSTEMDB'
  HanaDatabaseSqlPort = '30015'
  HanaDatabaseUsername = 'SYSTEM'
  HanaDatabasePassword = (ConvertTo-SecureString 'Manager1' -AsPlainText -Force)
}
New-AzSapMonitorProviderInstance @SapProviderParams

Verwenden Sie das Get-AzSapMonitorProviderInstance Cmdlet, um die Eigenschaften einer Anbieterinstanz abzurufen. Das folgende Beispiel zeigt, von welchen Instanzen die Eigenschaften abgerufen werden:

  • Eine Anbieterinstanz für das angegebene Abonnement
  • Die Ressourcengruppe
  • Der SAP-Monitorname
  • Der Ressourcenname
Get-AzSapMonitorProviderInstance -ResourceGroupName myResourceGroup -SapMonitorName ps-spamonitor-t01

Bereinigen von Ressourcen

Wenn die in diesem Artikel erstellten Ressourcen nicht benötigt werden, können Sie sie löschen, indem Sie die folgenden Beispiele ausführen.

Löschen der Anbieterinstanz

Verwenden Sie das Remove-AzSapMonitorProviderInstance Cmdlet, um eine Anbieterinstanz zu entfernen. Im folgenden Beispiel wird eine Anbieterinstanz für das angegebene Abonnement, die Ressourcengruppe, den SapMonitor-Namen und den Ressourcennamen gelöscht.

Remove-AzSapMonitorProviderInstance -ResourceGroupName myResourceGroup -SapMonitorName ps-spamonitor-t01 -Name ps-sapmonitorins-t02

Löschen des SAP-Monitors

Verwenden Sie das Remove-AzSapMonitor Cmdlet, um einen SAP-Monitor zu entfernen. Im folgenden Beispiel wird ein SAP-Monitor für das angegebene Abonnement, die Ressourcengruppe und den Monitornamen gelöscht.

Remove-AzSapMonitor -ResourceGroupName myResourceGroup -Name ps-sapmonitor-t02

Löschen der Ressourcengruppe

Achtung

Im folgenden Beispiel werden die angegebene Ressourcengruppe und alle darin enthaltenen Ressourcen gelöscht. Falls in der angegebenen Ressourcengruppe Ressourcen enthalten sind, die nicht zum Umfang dieses Artikels gehören, werden sie ebenfalls gelöscht.

Remove-AzResourceGroup -Name myResourceGroup

Nächste Schritte

Erfahren Sie mehr über Azure Monitor für SAP-Lösungen.