Bereitstellen von Microsoft 365 Apps mithilfe der Remotedesktopdienste

If you use Remote Desktop Services (RDS) to provide shared computers to users in your organization, you can install Microsoft 365 Apps on those computers. But, you have to use the Office Deployment Tool and enable shared computer activation to do the installation.

Es gibt zwei gängige Szenarien für RDS:

  • Installieren von Microsoft 365 Apps auf einem RDS-Server.

  • Installieren von Microsoft 365 Apps auf einem gemeinsam genutzten virtuellen Computer.

Was Sie für den Einstieg benötigen

Im Folgenden finden Sie eine Liste der erforderlichen Komponenten für die Bereitstellung von Microsoft 365 Apps oder der Project- und Visio-Desktop-Apps mit RDS:

  • Einen der folgenden Pläne:
    • Ein Plan für Microsoft 365 (oder Office 365), der Microsoft 365-Apps für Unternehmen umfasst.
    • Einen Microsoft 365 Business Premium-Plan, der Microsoft 365 Apps for Business enthält.
    • Für die Project- und Visio-Desktop-Apps: einen Abonnementplan, der diese Produkte umfasst.
  • Das Office-Bereitstellungstool, das im Microsoft Download Center verfügbar ist.
  • Ein separates Benutzerkonto für jeden Benutzer, der sich am gemeinsam genutzten Computer anmeldet.
  • Jedem Benutzerkonto muss eine berechtigte Lizenz zugewiesen sein.
  • Eine Version von Windows, die in den Systemanforderungen für Microsoft 365-Pläne für Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Behörden aufgeführt ist.
  • Eine zuverlässige Verbindung zwischen dem gemeinsam genutzten Computer und dem Internet.

Hinweis

  • Die Möglichkeit, die Aktivierung gemeinsam genutzter Computer zu aktivieren, ist eine Berechtigung für Microsoft 365 Business Premium und kein allgemein verfügbares Feature von Microsoft 365 Apps for Business.
  • The reliable internet connectivity is required because the shared computer must be able to contact the Office Licensing Service on the internet to obtain a license for each user who uses the Microsoft 365 Apps on the computer and then activate Microsoft 365 Apps. Internet connectivity is also needed to renew the license, which occurs every few days.

Installieren von Microsoft 365 Apps auf einem RDS-Server

Hinweis

  • Microsoft 365-Apps werden auf Windows Server 2019 und Windows Server 2016 nur bis Oktober 2025 unterstützt.
  • Microsoft 365 Apps wird unter Windows Server 2022 nur bis Oktober 2026 unterstützt. (Diese Unterstützung befindet sich derzeit in der Vorschauphase. Weitere Informationen finden Sie unter Ende des Supports für Windows Server und Microsoft 365 Apps).
  • Microsoft 365 Apps wird unter Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012 oder Windows Server 2012 R2 nicht unterstützt.
  • Empfehlungen zu Clienthostinglösungen, zu denen Sie wechseln können, finden Sie unter Migration von Microsoft 365-Apps von Windows Server.

In this scenario, you install Microsoft 365 Apps on a computer configured as a Remote Desktop Session Host server. This enables multiple users to connect remotely to this computer. The users can each run Office programs, such as Word or Excel, at the same time. The overall process is the same for the Project and Visio desktop apps.

Es folgen die grundlegenden Schritte zum Installieren von Microsoft 365 Apps auf einem RDS-Server:

  1. Installieren und konfigurieren Sie Windows Server.

  2. Installieren und konfigurieren Sie den Rollendienst "Remotedesktop-Sitzungshost".

    Beispiel: Befolgen Sie diese Anweisungen zum Installieren des RD-Sitzungshosts unter Windows Server.

    Damit sich Benutzer zum Verwenden von Microsoft 365 Apps remote mit dem Server verbinden können, müssen ihre Konten Mitglieder der Gruppe "Remotedesktopbenutzer" auf dem RD-Sitzungshostserver sein.

  3. Verwenden Sie das Office-Anpassungstool, um eine Konfigurationsdatei zu erstellen. Vergewissern Sie sich, dass das Kontrollkästchen Gemeinsam genutzter Computer im Abschnitt Lizenzierung und Aktivierung aktiviert ist. Exportieren Sie die resultierende Konfigurationsdatei, und speichern Sie sie an demselben Ort wie das extrahierte Office-Bereitstellungstool.

    Sie können auch mit einem Text-Editor eine Konfigurationsdatei erstellen. Stellen Sie sicher, dass sie die folgende Zeile enthält:

    <Property Name="SharedComputerLicensing" Value="1" />
    

    Sie verwenden die Einstellung „SharedComputerLicensing“ zum Ermöglichen der Aktivierung gemeinsam genutzter Computer, die für die Verwendung von Microsoft 365 Apps auf einem gemeinsam genutzten Computer erforderlich ist.

  4. Verwenden Sie das Office-Bereitstellungstool und die Konfigurationsdatei zum Installieren von Microsoft 365 Apps auf dem RD-Sitzungshostserver.

At this point, users can connect to the RD Session Host server and use Microsoft 365 Apps. Users can connect to the server by using Remote Desktop Connection, which is available in Windows, or by using other Remote Desktop clients.

Installieren von Microsoft 365 Apps auf einem gemeinsam genutzten virtuellen Computer

In diesem Szenario installieren Sie Microsoft 365 Apps als Teil eines Clientbetriebssystemabbilds, z. B. eines, auf dem Windows 10 ausgeführt wird. Erstellen Sie dann mithilfe von RDS und Hyper-V eine Gruppe virtueller Maschinen, die auf diesem Abbild basieren. Diese virtuellen Maschinen können dann von mehreren Benutzern gemeinsam genutzt werden. Im RDS wird dies dann als virtueller Desktoppool oder als zusammengefasste Sammlung virtueller Desktops bezeichnet, je nachdem welche RDS-Version Sie nutzen.

Hinweis

You can also use RDS to assign a virtual machine to a specific user. RDS calls that a personal virtual desktop. In that scenario, you don't use shared computer activation, because the virtual machine isn't shared among multiple users.

Es folgen die grundlegenden Schritte zum Konfigurieren von RDS für die Bereitstellung von Microsoft 365 Apps auf einem gemeinsam genutzten virtuellen Computer:

  1. Erstellen Sie das Betriebssystemimage:

    <Property Name="SharedComputerLicensing" Value="1" />
    
  2. Installieren und konfigurieren Sie Windows Server.

  3. Installieren und konfigurieren Sie RDS.

    Beispiel: Befolgen Sie diese Anweisungen zum Bereitstellen einer virtuellen Desktopsammlung unter Windows Server.

Nachdem Sie alle RDS-Konfigurationsschritte erledigt haben, können sich Benutzer mit beliebigen der virtuellen Computer verbinden und Microsoft 365 Apps ausführen.