sp_dropremotelogin (Transact-SQL)

Gilt für: SQL Server (alle unterstützten Versionen)

Entfernt eine Remoteanmeldung, die einer lokalen Anmeldung zugeordnet ist, die zum Ausführen von remote gespeicherten Prozeduren für den lokalen Server verwendet wird, auf dem SQL Server ausgeführt wird.

Wichtig

Dieses Feature wird in einer künftigen Version von Microsoft SQL Server entfernt. Nutzen Sie diese Funktionen bei Neuentwicklungen nicht mehr, und planen Sie die Änderung von Anwendungen, die diese Funktion zurzeit verwenden. Verwenden Sie stattdessen Verbindungsserver und gespeicherte Prozeduren, die über Verbindungsserver ausgeführt werden.

ThemenlinksymbolTransact-SQL-Syntaxkonventionen

Syntax

sp_dropremotelogin [ @remoteserver = ] 'remoteserver'   
     [ , [ @loginame = ] 'login' ]   
     [ , [ @remotename = ] 'remote_name' ]  

Argumente

[ @remoteserver = ] 'remoteserver' Ist der Name des Remoteservers, der der Remoteanmeldung zugeordnet ist, die entfernt werden soll. remoteserver ist vom Datentyp sysnameund hat keinen Standardwert. Derremoteserver muss bereits vorhanden sein.

[ @loginame = ] 'login' Ist der optionale Anmeldename auf dem lokalen Server, der dem Remoteserver zugeordnet ist. login ist vom Datentyp sysnameund hat den Standardwert NULL. login muss ggf. bereits vorhanden sein.

[ @remotename = ] 'remote_name' Ist der optionale Name der Remoteanmeldung, die der Anmeldung zugeordnet ist, wenn Sie sich vom Remoteserver anmelden. remote_name ist vom Datentyp sysnameund hat den Standardwert NULL.

Rückgabecodewerte

„0“ (erfolgreich) oder „1“ (fehlerhaft)

Bemerkungen

Wenn nur remoteserver angegeben wird, werden alle Remoteanmeldenamen für diesen Remoteserver vom lokalen Server entfernt. Wenn zusätzlich login angegeben wird, werden alle Remoteanmeldenamen von remoteserver , die diesem lokalen Anmeldenamen zugeordnet sind, vom lokalen Server entfernt. Wenn außerdem remote_name angegeben wird, wird nur der Remoteanmeldename für diesen Remotebenutzer von remoteserver vom lokalen Server entfernt.

Mithilfe von sp_addloginfügen Sie Benutzer lokaler Server hinzu. Mithilfe von sp_droploginentfernen Sie Benutzer lokaler Server.

Remoteanmeldungen sind nur erforderlich, wenn Sie frühere Versionen von SQL Server verwenden. SQL Server Version 7.0 und höher verwenden stattdessen verknüpfte Serveranmeldungen. Verwenden Sie sp_addlinkedsrvlogin und sp_droplinkedsrvlogin , um Verbindungsserver-Anmeldenamen hinzuzufügen und zu entfernen.

sp_dropremotelogin kann nicht innerhalb einer benutzerdefinierten Transaktion ausgeführt werden.

Berechtigungen

Erfordert die Mitgliedschaft in der festen Serverrolle sysadmin oder securityadmin .

Beispiele

A. Löschen sämtlicher Remoteanmeldenamen für einen Remoteserver

Im folgenden Beispiel wird der Eintrag für den Remoteserver ACCOUNTSentfernt. Dabei werden alle Zuordnungen zwischen Anmeldenamen auf dem lokalen Server und Remoteanmeldenamen auf dem Remoteserver entfernt.

EXEC sp_dropremotelogin 'ACCOUNTS';  

B. Löschen einer Anmeldenamenzuordnung

Im folgenden Beispiel wird der Eintrag entfernt, durch den Remoteanmeldenamen vom Remoteserver ACCOUNTS dem lokalen Anmeldenamen Albertzugeordnet werden.

EXEC sp_dropremotelogin 'ACCOUNTS', 'Albert';  

C. Löschen eines Remotebenutzers

Im folgenden Beispiel wird der Anmeldename für den Remoteanmeldenamen Chris auf dem Remoteserver ACCOUNTS entfernt, der dem lokalen Anmeldenamen salesmgrzugeordnet war.

EXEC sp_dropremotelogin 'ACCOUNTS', 'salesmgr', 'Chris';  

Weitere Informationen

Gespeicherte Sicherheitsprozeduren (Transact-SQL)
sp_addlinkedsrvlogin (Transact-SQL)
sp_addlogin (Transact-SQL)
sp_addremotelogin (Transact-SQL)
sp_addserver (Transact-SQL)
sp_droplinkedsrvlogin (Transact-SQL)
sp_droplogin (Transact-SQL)
sp_helpremotelogin (Transact-SQL)
Gespeicherte Systemprozeduren (Transact-SQL)