Einführung

Abgeschlossen

Sie wurden von einem globalen Unternehmen für Automobilrennsport beauftragt, dessen gesamte Überwachungs- und Webplattform zu modernisieren. Sie haben sich dazu entschieden, vorhandene Linux-Server durch eine vielseitige cloudbasierte Infrastruktur zu ersetzen, welche auf die neuesten Architekturtrends zurückgreift. Ein Teil des Systems wird mithilfe von Azure Functions auf der serverlosen Plattform von Azure ausgeführt, um Echtzeitdaten, Positionsstatistiken, Daten des Rennens und andere relevante Teile der analysierten Informationen in Datenbankclustern zu verarbeiten. Das Unternehmen möchte seine vorhandene Website behalten, die letztes Jahr überarbeitet wurde, aber mit diesem modernen Datenstrom verbinden.

Da die Website bereits unter Apache mit Linux ausgeführt wird, entscheiden Sie sich, diese mithilfe einer Azure-VM direkt in Azure zu verlagern. Dies gewährt der Website mit nur minimalem Aufwand Ihrerseits Zugriff auf die Daten.

Lernziele

In diesem Modul lernen Sie Folgendes:

  • Grundlagen über die Optionen, die für virtuelle Computer in Azure zur Verfügung stehen
  • Erstellen eines virtuellen Linux-Computers mit dem Azure-Portal
  • Herstellen einer Verbindung mit einem aktiven virtuellen Linux-Computer mithilfe von SSH
  • Installieren von Software und Ändern der Netzwerkkonfiguration auf einem virtuellen Computer mit dem Azure-Portal