Erörterung von Verfahren für verantwortungsbewusste KI bei Microsoft

Abgeschlossen

Es kann eine Herausforderung darstellen, ein wirksames KI-Governancesystem zu entwerfen und zu implementieren. In dieser Lerneinheit nehmen wir Microsoft als Beispiel und erläutern, wie Microsoft sicherstellt, dass die Leitprinzipien der verantwortungsvollen KI im gesamten Unternehmen befolgt werden. Überlegen Sie ausgehend von diesem Anwendungsfall, wie diese Ideen in Ihrer eigenen Organisation angewendet werden könnten.

Im folgenden Video gibt Natasha Crampton, Vice President und Chief Responsible AI Officer bei Microsoft, einen Überblick darüber, wie Microsoft verantwortungsvolle KI-Praktiken durchsetzt.

Unsere Governancestruktur nutzt ein Hub-and-Spoke-Modell, um die Verantwortlichkeit und Autorität zu gewährleisten, mit der Initiativen vorangetrieben und gleichzeitig Richtlinien für eine verantwortungsvolle KI in großem Stil umgesetzt werden können. Das heißt, es kombiniert die in der letzten Lerneinheit besprochenen zentralisierten und dezentralisierten Ansätze.

Zentralisierte Governance

Bei Microsoft gibt es drei Gremien, die für eine zentrale Governance sorgen: das Senior Leadership Team, das Office of Responsible KI und das Aether Committee. Ein wichtiges Merkmal unserer Herangehensweise für eine verantwortungsvolle KI ist das Vorhandensein dieses Ökosystems, um verantwortungsvolle KI im gesamten Unternehmen zu operationalisieren, anstatt diese Aufgabe einer einzelnen Organisation oder Person zu übertragen.

Senior Leadership Team

Das Senior Leadership Team (das Führungsteam von Microsoft) ist in letzter Instanz für die Ausrichtung des Unternehmens in Bezug auf verantwortungsvolle KI verantwortlich. Diese Gruppe trifft die endgültige Entscheidung über besonders sensible, neue und wichtige Fragen der KI-Entwicklung und -Bereitstellung. Sie legt die KI-Grundsätze, die Werte sowie die Verpflichtungen des Unternehmens in Bezug auf die Menschenrechte fest.

Office of Responsible AI

Das Büro für verantwortungsvolle KI, das Office of Responsible AI, sorgt für die Umsetzung und Aufrechterhaltung unseres Engagements für eine Governance für verantwortungsvolle KI, indem es mit Beteiligten im gesamten Unternehmen zusammenarbeitet, um folgende Ziele zu erreichen:

  • Entwickeln und Aufrechterhalten unseres Governanceframeworks
  • Definieren von Rollen und Zuständigkeiten der Führungsgremien
  • Implementieren eines unternehmensweiten Verfahrens für Berichterstattung und Entscheidungsfindung
  • Orchestrieren von Schulungen für verantwortungsvolle KI für alle Mitarbeiter*innen

Das Office of Responsible AI hat vier wichtige Funktionen:

  • Interne Richtlinien: Festlegung der unternehmensweiten Regeln für die Einführung verantwortungsvoller KI und Definition von Rollen und Verantwortlichkeiten für die daran beteiligten Teams.
  • Realisierung: Bereitschaft zur Einführung von Verfahren für verantwortungsvolle KI, sowohl innerhalb unseres Unternehmens als auch bei unseren Kund*innen und Partnern.
  • Fallmanagement: Überprüfung sensibler Anwendungsfälle, um sicherzustellen, dass bei der Entwicklung und Bereitstellung unsere KI-Grundsätze eingehalten werden.
  • Politik: Mitgestaltung neuer Gesetze, Normen und Standards. Ziel dieser Politik ist es, sicherzustellen, dass das Versprechen der KI-Technologie zum Wohle der Gesellschaft als Ganzes realisiert wird.

Aether Committee

Das Komitee für KI und Ethik in Forschung und Entwicklung (AI, Ethics, and Effects in Engineering and Research, Aether) berät das Senior Leadership Team, das Office of Responsible KI (ORA) und andere Teams innerhalb des Unternehmens. Es bietet Hilfestellung bei Fragen, Herausforderungen und Chancen im Zusammenhang mit der Entwicklung und dem Einsatz von KI-Technologien.

Das Aether Committee besteht aus sechs Arbeitsgruppen, die sich auf der Grundlage unserer KI-Leitlinien mit bestimmten Themen befassen. Die Arbeitsgruppen entwickeln Tools, bewährte Methoden und maßgeschneiderte Umsetzungsrichtlinien für ihre jeweiligen Fachgebiete. Die in den Arbeitsgruppen und dem Hauptausschuss gewonnenen Erkenntnisse sind entscheidend für die Entwicklung neuer Richtlinien und die Ablehnung oder Einschränkung sensibler Anwendungsfälle.

Dezentralisierte Governance

Um eine verantwortungsvolle KI in großem Stil in einer Organisation zu betreiben, bedarf es eines starken Netzwerks im gesamten Unternehmen, um bei der Umsetzung unternehmensweiter Regeln zu helfen, zu sensibilisieren und um Unterstützung bei Themen zu bitten, die Fragen bezüglich der Anwendung unserer KI-Prinzipien aufwerfen.

Responsible AI Champs

Unser Netzwerk umfasst „Responsible AI Champs“, d. h. Mitarbeiter*innen aus wichtigen Entwicklungs- oder Außendienstteams, die von ihren Führungsteams ernannt werden. Sie fungieren (neben ihrer Vollzeittätigkeit) als Berater*innen für verantwortungsvolle KI und konzentrieren sich anstelle von überwachenden Tätigkeiten darauf, Entscheidungsträger*innen zu informieren.

Den Responsible AI Champs kommen fünf wichtige Aufgaben zu:

  • Sensibilisierung für die Grundsätze und Verfahren für verantwortungsvolle KI in Teams und Arbeitsgruppen
  • Unterstützung von Teams und Arbeitsgruppen bei der Implementierung vorgeschriebener Verfahren während des gesamten Lebenszyklus von KI-Features, -Produkten oder -Diensten
  • Beratung von Führungskräften zu den Vorteilen einer Entwicklung für verantwortungsvolle KI – und zu den potenziellen Auswirkungen unbeabsichtigter Schäden
  • Identifizierung und Eskalation von Fragen und sensiblen KI-Anwendungsfällen über die verfügbaren Kanäle
  • Förderung einer Kultur der Kundenorientierung und globalen Ausrichtung durch den Aufbau einer Community von Evangelists für verantwortungsvolle KI in ihrer Organisation und darüber hinaus

Um KI mit minimalen Reibungsverlusten für technische Verfahren und Kund*innen zu entwickeln und bereitzustellen, investieren wir in Muster, Praktiken und Tools. Einige Entwicklungsgruppen haben Teams eingerichtet, die ihnen helfen sollen, die unternehmensweiten Regeln zu befolgen und die Entwicklung von Implementierungsmustern, -praktiken und -tools zu beschleunigen.

Alle Mitarbeiter*innen

Der letzte und wichtigste Aspekt unseres Ansatzes für verantwortungsvolle KI ist die Rolle, die die einzelnen Mitarbeiter*innen (mit Unterstützung der jeweiligen Vorgesetzten und Führungskräfte) einnehmen. Verantwortungsvolle KI ist ein wichtiger Bestandteil der obligatorischen Mitarbeiterschulung, und wir stellen zusätzliche Schulungsmaterialien zur Verfügung, mit deren Hilfe sich die Mitarbeiter*innen eingehender mit den verschiedenen Bereichen der verantwortungsvollen KI befassen können. Wir verfügen zudem über zahlreiche Entwicklungstools für eine verantwortungsvolle KI, die unseren Mitarbeitern eine verantwortungsbewusste Entwicklungstätigkeit ermöglichen. Diese Ressourcen befähigen alle unsere Mitarbeiter*innen, die wichtige Arbeit des Unternehmens im Bereich der KI voranzutreiben. Gleichzeitig sind sie dafür verantwortlich, unsere Grundsätze für verantwortungsvolle KI einzuhalten und die unternehmensweiten Verfahren zu befolgen, die wir zur Erreichung dieses Ziels eingeführt haben.

Von allen Microsoft-Mitarbeitern erwarten wir:

  • Entwicklung eines allgemeinen Verständnisses für unsere KI-Grundsätze
  • Meldung und Eskalation von sensiblen Anwendungsfällen
  • Das Kontaktieren des Responsible AI Champs, wenn sie Hilfestellung zu verantwortungsvoller KI benötigen.

Als Nächstes sehen wir uns an, wie dieses Governancemodell in der Praxis eingesetzt wird, um sensible KI-Anwendungsfälle zu erkennen und zu behandeln.