Prüfen der Überlegungen zur Verwaltung mobiler Anwendungen (Mobile Application Management, MAM)

Abgeschlossen

Mit Intune verwaltete Apps verfügen über umfangreiche Richtlinien zum Schutz von mobilen Anwendungen und ermöglichen Ihnen Folgendes:

  • Einschränken von Funktionen für „Kopieren und Einfügen“ und „Speichern unter“.
  • Konfigurieren von Weblinks zum Öffnen innerhalb der verwalteten Browser-App von Intune
  • Aktivieren der Verwendung von mehreren Identitäten und des bedingten Zugriffs auf App-Ebene.
  • Anwenden von Richtlinien zur Verhinderung von Datenverlust, ohne das Gerät des Benutzers zu verwalten
  • Aktivierung des App-Schutzes, ohne Registrierung zu erfordern
  • Aktivieren des App-Schutzes auf Geräten, die mit EMM-Tools von Drittanbietern verwaltet werden

Von Intune verwaltete Apps können auch App-Schutz aktivieren, ohne dass eine Registrierung erforderlich ist. So können Sie Richtlinien zum Schutz vor Datenverlust anwenden, ohne das Gerät des Benutzers zu verwalten. Eine Herausforderung für viele Intune-Administratoren besteht darin, den Überblick darüber zu behalten, welche Anwendungen MAM-Richtlinien unterstützen und welche nicht.