IDebugSymbols3::AddSyntheticModuleWide-Methode (dbgeng.h)

Die AddSyntheticModuleWide-Methode fügt dem Modulliste ein synthetisches Modul hinzu, das der Debugger für den aktuellen Prozess verwaltet.

Syntax

HRESULT AddSyntheticModuleWide(
  [in] ULONG64 Base,
  [in] ULONG   Size,
  [in] PCWSTR  ImagePath,
  [in] PCWSTR  ModuleName,
  [in] ULONG   Flags
);

Parameter

[in] Base

Gibt den Speicherort im virtuellen Adressraum des Prozesses der Basis des synthetischen Moduls an.

[in] Size

Gibt die Größe in Bytes des synthetischen Moduls an.

[in] ImagePath

Gibt den Bildnamen des synthetischen Moduls an. Dies ist der Name, der als Name der ausführbaren Datei für das synthetische Modul zurückgegeben wird. Der vollständige Pfad sollte eingeschlossen werden, wenn bekannt.

[in] ModuleName

Gibt den Modulnamen für das synthetische Modul an.

[in] Flags

Auf DEBUG_ADDSYNTHMOD_DEFAULT festgelegt.

Rückgabewert

Rückgabecode BESCHREIBUNG
S_OK
Die Methode war erfolgreich.
 

Diese Methode kann auch Fehlerwerte zurückgeben. Weitere Details finden Sie unter Rückgabewerte .

Hinweise

Der Speicherbereich des synthetischen Moduls, das durch die Parameter "Basis " und "Größe " beschrieben wird, darf den Speicherbereich eines anderen Moduls nicht überlappen.

Wenn alle Module neu geladen werden – z. B. durch Aufrufen des Parameters "Laden " mit dem Parameter " Modul " auf eine leere Zeichenfolge festgelegt – werden alle synthetischen Module verworfen.

Weitere Informationen zu synthetischen Modulen finden Sie unter Synthetische Module.

Requirements (Anforderungen)

   
Zielplattform Desktop
Header dbgeng.h (einschließlich Dbgeng.h)

Weitere Informationen

AddSyntheticSymbol

IDebugSymbols3

RemoveSyntheticModule