IKeyStore::SetKey-Methode (dbgmodel.h)

Die SetKey-Methode ist analog zur SetKey-Methode auf IModelObject. Es ist die einzige Methode, die in der Lage ist, einen Schlüssel zu erstellen und Metadaten innerhalb des Schlüsselspeichers zuzuordnen.

Syntax

HRESULT SetKey(
  PCWSTR       key,
  IModelObject *object,
  IKeyStore    *metadata
);

Parameter

key

Der Name des Schlüssels, für den ein Wert erstellt oder festgelegt werden soll.

object

Der Wert des Schlüssels.

metadata

Optionale Metadaten, die diesem Schlüssel zugeordnet werden sollen. Es gibt keine verwendung für Metadaten der zweiten Ebene. Dieses Argument sollte daher in der Regel als NULL angegeben werden.

Rückgabewert

Diese Methode gibt HRESULT zurück, die den Erfolg oder Fehler angibt.

Hinweise

Codebeispiel

ComPtr<IDataModelManager> spManager; /* get the data model manager */
ComPtr<IKeyStore> spMetadata;        /* get or create a metadata store */

ComPtr<IModelObject> sp16;
VARIANT vt16;
vt16.vt = VT_UI4;
vt16.ulVal = 16;
if (SUCCEEDED(spManager->CreateIntrinsicObject(ObjectIntrinsic, &vt16, &sp16)))
{
    if (SUCCEEDED(spMetadata->SetKey(L"PreferredRadix", sp16.Get(), nullptr)))
    {
        // The 'PreferredRadix' key has been set to 16 (even if it did 
        // not exist).  If this metadata store is passed to something like
        // IStringDisplayableConcept::ToDisplayString, the conversion of numbers 
        // will happen in hexadecimal instead of the default radix.
    }
}

Anforderungen

   
Header dbgmodel.h

Weitere Informationen

IKeyStore-Schnittstelle