DeveloperSetup-Konfigurationsdienstanbieter

Der DeveloperSetup-Konfigurationsdienstanbieter (CSP) wird verwendet, um den Entwicklermodus auf dem Gerät zu konfigurieren und eine Verbindung mit dem Windows Device Portal herzustellen. Weitere Informationen zum Windows-Geräteportal finden Sie in der Übersicht über das Windows-Geräteportal. Dieser CSP wurde in Windows 10, Version 1703, hinzugefügt.

Hinweis

Der DeveloperSetup-Konfigurationsdienstanbieter (CSP) wird nur in Windows 10 Holographic Enterprise-Edition und mit Laufzeitbereitstellung über Bereitstellungspakete unterstützt. Es wird in MDM nicht unterstützt.

Im Folgenden wird der DeveloperSetup-Konfigurationsdienstanbieter im Strukturformat gezeigt.

./Device/Vendor/MSFT
DeveloperSetup
----EnableDeveloperMode
----DevicePortal
--------Authentication
------------Mode
------------BasicAuth
----------------Username
----------------Password
--------Connection
------------HttpPort
------------HttpsPort

DeveloperSetup

Der Stammknoten für den DeveloperSetup-Konfigurationsdienstanbieter.

EnableDeveloperMode

Ein boolescher Wert, der zum Aktivieren des Entwicklermodus auf dem Gerät verwendet wird. Der Standardwert ist "false".

Der einzige unterstützte Vorgang ist "Ersetzen".

DevicePortal

Der Knoten für das Windows-Geräteportal.

DevicePortal/Authentifizierung

Der Knoten, der die Merkmale des Authentifizierungsmechanismus beschreibt, der für das Windows Device Portal verwendet wird.

DevicePortal/Authentifizierung/Modus

Ein ganzzahliger Wert, der den Authentifizierungsmodus angibt, der bei Anforderungen an das Windows Device Portal verwendet wird.

Der einzige unterstützte Vorgang ist "Ersetzen".

DevicePortal/Authentication/BasicAuth

Der Knoten, der die Anmeldeinformationen beschreibt, die für die Standardauthentifizierung mit dem Windows Device Portal verwendet werden.

DevicePortal/Authentication/BasicAuth/Username

Ein Zeichenfolgenwert, der den Benutzernamen angibt, der bei der Standardauthentifizierung mit dem Windows Device Portal verwendet werden soll. Der Benutzername darf nur ASCII-Zeichen und keinen Doppelpunkt (:).

Der einzige unterstützte Vorgang ist "Ersetzen".

DevicePortal/Authentication/BasicAuth/Password

Ein Zeichenfolgenwert, der das Kennwort angibt, das beim Authentifizieren von Anforderungen für das Windows Device Portal verwendet werden soll.

Der einzige unterstützte Vorgang ist "Ersetzen".

DevicePortal/Connection

Der Knoten zum Konfigurieren von Verbindungen mit dem Windows Device Portal-Dienst.

DevicePortal/Connection/HttpPort

Ein ganzzahliger Wert, der zum Konfigurieren des HTTP-Ports für eingehende Verbindungen mit dem Windows Device Portal-Dienst verwendet wird. Wenn die Authentifizierung aktiviert ist, leitet HttpPort den Benutzer an den (erforderlichen) HttpsPort um.

Der einzige unterstützte Vorgang ist "Ersetzen".

DevicePortal/Connection/HttpsPort

Ein ganzzahliger Wert, der zum Konfigurieren des HTTPS-Ports für eingehende Verbindungen mit dem Windows Device Portal-Dienst verwendet wird.

Der einzige unterstützte Vorgang ist "Ersetzen".