Deaktivieren und erneutes Aktivieren des Ruhezustands auf einem Computer unter Windows

Dieser Artikel erläutert, wie Sie auf einem Computer unter Windows den Ruhezustand deaktivieren und dann wieder aktivieren können.

Gilt für:   Windows Server 2019, Windows 10 (alle Editionen), Windows Server 2016, Windows 7 Service Pack 1, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2008 R2 Service Pack 1
Ursprüngliche KB-Nummer:   920730

Warnung

Wenn Sie bei aktivierter Einstellung „Hybrider Standbymodus“ den Ruhezustand deaktivieren und die Stromversorgung unterbrochen wird, kann es zum Verlust von Daten kommen. Wenn Sie den Ruhezustand deaktivieren, funktioniert der hybride Standbymodus nicht.

So stellen Sie sicher, dass der Ruhezustand nicht verfügbar ist

  1. Drücken Sie die Windows-Taste auf der Tastatur, um das Startmenü oder den Startbildschirm zu öffnen.
  2. Suchen Sie nach cmd. Klicken Sie in der Liste der Suchergebnisse mit der rechten Maustaste auf Eingabeaufforderung, und klicken Sie anschließend auf Als Administrator ausführen.
  3. Klicken Sie, wenn Sie von der Benutzerkontensteuerung dazu aufgefordert werden, auf Fortsetzen.
  4. Geben Sie an der Eingabeaufforderung powercfg.exe /hibernate off ein, und drücken Sie die Eingabetaste.
  5. Geben Sie exit ein, und drücken Sie dann die Eingabetaste, um das Eingabeaufforderungsfenster zu schließen.

So machen Sie den Ruhezustand zugänglich

  1. Drücken Sie die Windows-Taste auf der Tastatur, um das Startmenü oder den Startbildschirm zu öffnen.
  2. Suchen Sie nach cmd. Klicken Sie in der Liste der Suchergebnisse mit der rechten Maustaste auf Eingabeaufforderung, und klicken Sie anschließend auf Als Administrator ausführen.
  3. Klicken Sie, wenn Sie von der Benutzerkontensteuerung dazu aufgefordert werden, auf Fortsetzen.
  4. Geben Sie an der Eingabeaufforderung powercfg.exe /hibernate on ein, und drücken Sie die Eingabetaste.
  5. Geben Sie exit ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE, um das Eingabeaufforderungsfenster zu schließen.

Weitere Informationen

Im Stammordner des Laufwerks, auf dem das Betriebssystem installiert ist, befindet sich eine versteckte Systemdatei namens „Hiberfil.sys“. Der Windows Kernel Power Manager reserviert diese Datei bei der Installation von Windows. Die Größe der Datei entspricht in etwa dem Umfang des auf dem Computer installierten Arbeitsspeichers (RAM).

Ist die Einstellung "Hybrider Energiesparmodus" aktiviert, speichert der Computer in der Datei "Hiberfil.sys" eine Kopie des Systemspeichers auf Festplatte. Ist die Datei nicht vorhanden, kann der Computer nicht in den Ruhezustand versetzt werden.

Referenz

Um die Option „Ruhezustand“ zum Startmenü hinzuzufügen, lesen Sie den Abschnitt „Ruhezustand“ in Den PC herunterfahren, in den Standby-Modus versetzen oder in den Ruhezustand versetzen.