Konfigurationen nach der Bereitstellung für das ASDK

Nach dem Installieren des Azure Stack Development Kit (ASDK) sollten Sie einige nach der Bereitstellung empfohlene Konfigurationsänderungen vornehmen, während Sie auf dem ASDK-Hostcomputer als „AzureStack\AzureStackAdmin“ angemeldet sind.

Installieren von Azure Stack-PowerShell

Für die Verwendung von Azure Stack sind mit Azure Stack kompatible Azure PowerShell-Module erforderlich.

PowerShell-Befehle für Azure Stack werden über den PowerShell-Katalog installiert. Öffnen Sie zum Registrieren des PSGallery-Repositorys eine PowerShell-Sitzung mit erhöhten Rechten, und führen Sie den folgenden Befehl aus:

Set-PSRepository -Name "PSGallery" -InstallationPolicy Trusted

Verwenden Sie API-Versionsprofile, um mit Azure Stack kompatible Az-Module anzugeben. API-Versionsprofile bieten eine Möglichkeit, Versionsunterschiede zwischen Azure und Azure Stack zu verwalten. Ein API-Versionsprofil ist eine Gruppe von Az-PowerShell-Modulen mit speziellen API-Versionen. Das über den PowerShell-Katalog verfügbare Modul Az.BootStrapper stellt PowerShell-Cmdlets bereit, die für die Arbeit mit API-Versionsprofilen erforderlich sind.

Sie können das aktuelle Azure Stack PowerShell-Modul mit oder ohne Internetverbindung mit dem ASDK-Hostcomputer installieren.

  1. Überprüfen Sie die Voraussetzungen auf Ihrem Windows-Computer. Anweisungen hierzu finden Sie unter Voraussetzungen für Windows.
  2. Vor der Installation der erforderlichen PowerShell-Version deinstallieren Sie unbedingt alle vorhandenen Azure PowerShell-Module.
  • Mit Internetverbindung auf dem ASDK-Hostcomputer: Führen Sie zum Installieren dieser Module in Ihrer ASDK-Installation das folgende PowerShell-Skript aus:
  [Net.ServicePointManager]::SecurityProtocol = [Net.SecurityProtocolType]::Tls12

  Install-Module -Name Az.BootStrapper -Force
  Install-AzProfile -Profile 2020-09-01-hybrid -Force
  Install-Module -Name AzureStack -RequiredVersion 2.1.0

  Get-Module -Name "Az*" -ListAvailable
  Get-Module -Name "Azs*" -ListAvailable

War die Installation erfolgreich, werden die Module Az und AzureStack in der Ausgabe angezeigt.

  • Ohne Internetverbindung auf dem ASDK-Hostcomputer: In einem Szenario ohne Internetverbindung müssen Sie zuerst mithilfe der folgenden PowerShell-Befehle die PowerShell-Module auf einen Computer mit Internetverbindung herunterladen:
$Path = "<Path that is used to save the packages>"

Save-Package `
  -ProviderName NuGet -Source https://www.powershellgallery.com/api/v2 -Name Az -Path $Path -Force -RequiredVersion 1.10.0

Save-Package `
  -ProviderName NuGet -Source https://www.powershellgallery.com/api/v2 -Name AzureStack -Path $Path -Force -RequiredVersion 2.1.0

Kopieren Sie danach die heruntergeladenen Pakete auf den ASDK-Computer, registrieren Sie den Speicherort als Standardrepository, und installieren Sie die Module Az und AzureStack aus diesem Repository:

$SourceLocation = "<Location on the development kit that contains the PowerShell packages>"
$RepoName = "MyNuGetSource"

Register-PSRepository -Name $RepoName -SourceLocation $SourceLocation -InstallationPolicy Trusted

Install-Module Az -Repository $RepoName

Install-Module AzureStack -Repository $RepoName

Herunterladen der Azure Stack-Tools

AzureStack-Tools ist ein GitHub-Repository, das PowerShell-Module zum Verwalten und Bereitstellen von Ressourcen für Azure Stack hostet. Diese Tools verwenden Sie mithilfe der Az PowerShell-Module oder der AzureRM-Module.

Um diese Tools zu erhalten, klonen Sie das GitHub-Repository aus dem Branch az, oder laden Sie den Ordner AzureStack-Tools herunter, indem Sie das folgende Skript ausführen:

# Change directory to the root directory.
cd \

# Download the tools archive.
[Net.ServicePointManager]::SecurityProtocol = [Net.SecurityProtocolType]::Tls12 
invoke-webrequest `
  https://github.com/Azure/AzureStack-Tools/archive/az.zip `
  -OutFile az.zip

# Expand the downloaded files.
expand-archive az.zip `
  -DestinationPath . `
  -Force

# Change to the tools directory.
cd AzureStack-Tools-az

Überprüfen der ASDK-Installation

Um sicherzustellen, dass Ihre ASDK-Bereitstellung erfolgreich durchgeführt wurde, führen Sie mit dem Cmdlet Test-AzureStack folgende Schritte durch:

  1. Melden Sie sich auf dem ASDK-Hostcomputer als „AzureStack\AzureStackAdmin“ an.
  2. Öffnen Sie PowerShell als Administrator (nicht PowerShell ISE).
  3. Führen Sie Enter-PSSession -ComputerName AzS-ERCS01 -ConfigurationName PrivilegedEndpoint aus.
  4. Führen Sie Test-AzureStack aus.

Die Tests dauern einige Minuten. Wenn die Installation erfolgreich war, sieht die Ausgabe in etwa wie folgt aus:

Test Azure Stack - Installation successful

Wenn ein Fehler aufgetreten ist, führen Sie die Schritte zur Problembehandlung aus, um Hilfe zu erhalten.

Aktivieren der Mehrinstanzenfähigkeit

Für Bereitstellungen mithilfe von Azure AD müssen Sie Mehrinstanzenfähigkeit für die ASDK-Installation aktivieren.

Hinweis

Wenn Administrator- oder Benutzerkonten aus anderen Domänen als die bei der Registrierung von Azure Stack verwendeten für die Anmeldung bei einem Azure Stack-Portal verwendet werden, muss der Domänenname, mit dem Azure Stack registriert wird, an die Portal-URL angefügt werden. Wenn beispielsweise Azure Stack mit „fabrikam.onmicrosoft.com“ registriert wurde und für die Anmeldung das Benutzerkonto admin@contoso.com verwendet wird, lautet die URL für die Anmeldung beim Benutzerportal wie folgt: https://portal.local.azurestack.external/fabrikam.onmicrosoft.com..

Nächste Schritte

Registrieren des ASDK bei Azure