Konfigurieren der DNS-Weiterleitung für einen Azure Red Hat OpenShift 4-Cluster

Zum Konfigurieren der DNS-Weiterleitung auf einem Azure Red Hat OpenShift-Cluster müssen Sie den DNS-Operator ändern. Diese Änderung ermöglicht es Ihren Anwendungspods, die innerhalb des Clusters ausgeführt werden, Namen aufzulösen, die auf einem privaten DNS-Server außerhalb des Clusters gehostet werden. Diese Schritte für OpenShift 4.6 sind hier dokumentiert.

Wenn Sie z. B. alle DNS-Anforderungen für *.example.com weiterleiten möchten, damit sie von einem DNS-Server (192.168.100.10) aufgelöst werden, können Sie die Operatorkonfiguration bearbeiten, indem Sie Folgendes ausführen:

oc edit dns.operator/default

Dadurch wird ein Editor gestartet, und Sie können spec: {} durch Folgendes ersetzen:

spec:
 servers:
 - forwardPlugin:
     upstreams:
     - 192.168.100.10
   name: example-dns
   zones:
   - example.com

Speichern Sie die Datei, und beenden Sie den Editor.

Nächste Schritte

Weitere Informationen zur DNS-Weiterleitung für OpenShift 4.6 finden Sie hier.