Verfügbare Dienste nach Regionstypen und -kategorien

Die Verfügbarkeit von Diensten in Azure-Regionen richtet sich nach der Art einer Region. Es gibt zwei Arten von Regionen in Azure: empfohlene und alternative.

  • Empfohlen: Diese Regionen bieten die umfangreichste Palette an Dienstfunktionen und unterstützen derzeit Verfügbarkeitszonen. Sie sind im Azure-Portal als Empfohlen markiert.
  • Alternativ: Diese Regionen erweitern die Azure-Kapazität innerhalb einer Datenresidenzgrenze, in der derzeit eine empfohlene Region vorhanden ist. Alternative Regionen helfen beim Optimieren von Latenzen und stellen eine zweite Region für Notfallwiederherstellungen bereit, unterstützen aber keine Verfügbarkeitszonen. Azure führt regelmäßige Bewertungen alternativer Regionen durch, um zu ermitteln, ob sie zu empfohlenen Regionen werden sollten. Diese Regionen sind im Azure-Portal als Sonstiges markiert.

Dienstkategorien für verschiedene Arten von Regionen

Azure-Dienste sind in drei Kategorien gruppiert: grundlegend, allgemein und strategisch. Die allgemeine Richtlinie von Azure für die Bereitstellung von Diensten in einer beliebigen Region richtet sich hauptsächlich nach der Art der Region, den Dienstkategorien und dem Kundenbedarf.

  • Grundlegend: Diese Dienste sind in allen empfohlenen und alternativen Regionen verfügbar, wenn die Region allgemein verfügbar ist, oder innerhalb von 90 Tagen ab dem Zeitpunkt, an dem ein neuer grundlegender Dienst allgemein verfügbar wird.
  • Allgemein: Diese Dienste sind innerhalb von 90 Tagen ab dem Zeitpunkt der allgemeinen Verfügbarkeit der Region in allen empfohlen Regionen verfügbar. In alternativen Regionen richtet sich die Verfügbarkeit nach dem Bedarf, und viele dieser Dienste wurden bereits in einem großen Teil der alternativen Regionen bereitgestellt.
  • Strategisch (früher als „spezialisiert“ bezeichnet): Dies sind gezielte Dienstangebote, die oft auf eine bestimmte Branche zugeschnitten sind oder von angepassten Hardwarekomponenten unterstützt werden. In alternativen Regionen richtet sich die Verfügbarkeit nach dem Bedarf, und viele dieser Dienste wurden bereits in einem großen Teil der empfohlenen Regionen bereitgestellt.

Informationen dazu, welche Dienste in einer bestimmten Region bereitgestellt wurden und wie die zukünftige Roadmap für Vorschauversionen oder die allgemeine Verfügbarkeit der Dienste in einer Region aussieht, finden Sie auf der Seite Verfügbare Produkte nach Region.

Wenn ein Dienstangebot in einer Region nicht verfügbar ist, wenden Sie sich an Ihr Microsoft-Vertriebsteam, um weitere Informationen zu erhalten und Optionen zu erkunden.

Regionstyp Nicht regional Grundlegend Hauptdienst Strategisch Verfügbarkeitszonen Datenresidenz
Empfohlen J J J Nachfragegesteuert J J
Alternativ J J Nachfragegesteuert Nachfragegesteuert J

Verfügbare Dienste nach Regionskategorien

Azure weist bei allgemeiner Verfügbarkeit die Dienstkategorien „grundlegend“, „allgemein“ und „strategisch“ zu. In der Regel sind Dienste zunächst „strategisch“ und werden mit steigender Nachfrage und Nutzung in die Kategorien „grundlegend“ und „allgemein“ hochgestuft.

In der folgenden Tabelle sind die Azure-Dienste nach Kategorie aufgeführt. Beachten Sie, dass einige Dienste nicht regionsspezifisch sind. Das bedeutet, dass sie unabhängig von der Region global verfügbar sind. Weitere Informationen und eine Liste nicht regionsspezifischer Dienste finden Sie unter Verfügbare Produkte nach Region.

Ein Symbol, das diesen grundlegenden Service kennzeichnet. Grundlegend Ein Symbol zeigt an, dass es sich um einen Mainstream-Dienst handelt. Mainstream
Azure Application Gateway Azure API Management
Azure Backup Azure App Configuration
Azure Cosmos DB Azure App Service
Azure Event Hubs Azure Active Directory Domain Services
Azure ExpressRoute Azure Bastion
Azure-Schlüsseltresor Azure Batch
Azure Load Balancer Azure Cache for Redis
Azure: öffentliche IP-Adresse Azure Cognitive Search
Azure Service Bus Azure Container Registry
Azure Service Fabric Azure Container Instances
Azure Site Recovery Azure-Daten-Explorer
Azure SQL Azure Data Factory
Azure Storage: Disk Storage Azure Database for MySQL
Azure-Speicherkonten Azure Database for PostgreSQL
Azure Storage: Blob Storage Azure DDoS Protection
Azure Storage: Data Lake Storage Azure Event Grid
Azure Virtual Machines Azure Firewall
Skalierungsgruppen für virtuelle Azure-Computer Azure Firewall Manager
Virtual Machines: Av2-Serie Azure Functions
Virtual Machines: Bs-Serie Azure HDInsight
Virtual Machines: Serien Dv2 und DSv2 Azure IoT Hub
Virtual Machines: Serien Dv3 und DSv3 Azure Kubernetes Service (AKS)
Virtual Machines: Serien ESv3 und ESv3 Azure Logic Apps
Virtuelles Azure-Netzwerk Azure Media Services
Azure VPN Gateway Azure Monitor: Application Insights
Azure Monitor: Log Analytics
Azure Network Watcher
Azure Private Link
Azure Storage: Files Storage
Azure Virtual WAN
Blob Storage Premium
Virtual Machines: Ddsv4-Serie
Virtual Machines: Ddv4-Serie
Virtual Machines: Dsv4-Serie
Virtual Machines: Dv4-Serie
Virtual Machines: Edsv4-Serie
Virtual Machines: Edv4-Serie
Virtual Machines: Esv4-Serie
Virtual Machines: Ev4-Serie
Virtual Machines: Fsv2-Serie
Virtual Machines: M-Serie

Strategische Dienste

Wie bereits erwähnt, klassifiziert Azure Dienste in drei Kategorien: grundlegend, allgemein und strategisch. Dienstkategorien werden zusammen mit der allgemeinen Verfügbarkeit zugewiesen. Häufig beginnen Dienste ihren Lebenszyklus als strategischer Dienst. Wenn Nachfrage und Nutzung dann zunehmen, können sie zum allgemeinen oder grundlegenden Dienst hochgestuft werden. Die folgende Tabelle führt strategische Dienste auf.

in Symbol zeigt an, dass es sich um einen strategischen Dienst handelt. Strategisch
Azure-API für FHIR
Azure Analysis Services
Azure Applied AI Services
Azure-Automatisierung
Azure Cognitive Services
Azure Data Share
Azure Databricks
Azure Database for MariaDB
Azure Database Migration Service
Dediziertes HSM von Azure
Azure Digital Twins
Azure HPC Cache
Azure Lab Services
Azure Machine Learning
Azure Managed Instance for Apache Cassandra
Azure NetApp Files
Microsoft Purview
Azure Red Hat OpenShift
Azure Remote Rendering
Azure SignalR Service
Azure Spatial Anchors
Azure Spring Cloud
Azure Storage: Archive Storage
Azure Synapse Analytics
Azure Disk Storage Ultra
Azure VMware Solution
Microsoft Azure Attestation
SQL Server Stretch Database
Virtual Machines: Serien DAv4 und DASv4
Virtual Machines: Serien Dasv5 und Dadsv5
VMs: DCsv2-Serie
Virtual Machines: Serien Ddv5 und Ddsv5
Virtual Machines: Serien Dv5 und Dsv5
Virtual Machines: Serien Eav4 und Easv4
Virtual Machines: Serien Easv5 und Eadsv5
Virtual Machines: Serien Edv5 und Edsv5
Virtual Machines: Serien Ev5 und Esv5
Virtual Machines: FX-Serie
Virtual Machines: HBv2-Serie
Virtual Machines: HBv3-Serie
Virtual Machines: HCv1-Serie
Virtual Machines: LSv2-Serie
Virtual Machines: Mv2-Serie
Virtual Machines: NCv3-Serie
Virtual Machines: NCasT4 v3-Serie
Virtual Machines: NDasr A100 v4-Serie
Virtual Machines: NDm A100 v4-Serie
Virtual Machines: NDv2-Serie
Virtual Machines: NP-Serie
Virtual Machines: NVv3-Serie
Virtual Machines: NVv4-Serie
VMs: SAP HANA in Azure (große Instanzen)

Dienste oder VMs älterer Generationen sind nicht aufgeführt. Weitere Informationen finden Sie unter Vorherige Generationen von VM-Größen.

Weitere Informationen zu Vorschaudiensten, die noch nicht allgemein verfügbar sind, und eine Liste dieser Dienste finden Sie unter Verfügbare Produkte nach Region. Eine vollständige Liste der Dienste, die Verfügbarkeitszonen unterstützen, finden Sie unter Azure-Dienste mit Unterstützung für Verfügbarkeitszonen.

Nächste Schritte