Erstellen eines Azure-Supporttickets über die Azure CLI

Mit der Azure CLI können Sie Azure-Supporttickets erstellen und verwalten.

  • Öffnen Sie ein Supportticket zum Thema Technik, Abrechnung, Abonnementverwaltung oder Abonnement- und Dienstgrenzwerte (Kontingent).
  • Rufen Sie eine Liste mit Supporttickets und ausführlichen Informationen zu den einzelnen Tickets ab. Grenzen Sie Ihre Suche nach Supporttickets anhand des Status oder Erstellungsdatums ein.
  • Aktualisieren Sie den Schweregrad, den Ticketstatus und die Kontaktinformationen für ein Supportticket.
  • Fügen Sie einem Supportticket ein neues Kommunikationselement hinzu, oder rufen Sie alle Kommunikationselemente für ein Supportticket ab. Grenzen Sie die Suche nach Kommunikationslisten anhand des Erstellungsdatums oder Kommunikationstyps ein.

Um eine Supportanfrage erstellen zu können, müssen Sie ein Besitzer oder Mitwirkender sein, oder Ihnen muss die Rolle Mitwirkender für Supportanfragen auf Abonnementebene zugewiesen sein. Zum Erstellen einer Supportanfrage ohne Abonnement, z. B. in einem Azure Active Directory-Szenario, müssen Sie ein Administrator sein.

Voraussetzungen

  • Verwenden Sie die Bash-Umgebung in Azure Cloud Shell. Weitere Informationen finden Sie unter Schnellstart für Bash in Azure Cloud Shell.

  • Wenn Sie CLI-Referenzbefehle lieber lokal ausführen, installieren Sie die Azure CLI. Wenn Sie Windows oder macOS ausführen, sollten Sie die Azure CLI in einem Docker-Container ausführen. Weitere Informationen finden Sie unter Ausführen der Azure CLI in einem Docker-Container.

    • Wenn Sie eine lokale Installation verwenden, melden Sie sich mithilfe des Befehls az login bei der Azure CLI an. Führen Sie die in Ihrem Terminal angezeigten Schritte aus, um den Authentifizierungsprozess abzuschließen. Informationen zu anderen Anmeldeoptionen finden Sie unter Anmelden mit der Azure CLI.

    • Installieren Sie die Azure CLI-Erweiterung beim ersten Einsatz, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Weitere Informationen zu Erweiterungen finden Sie unter Verwenden von Erweiterungen mit der Azure CLI.

    • Führen Sie az version aus, um die installierte Version und die abhängigen Bibliotheken zu ermitteln. Führen Sie az upgrade aus, um das Upgrade auf die aktuelle Version durchzuführen.

Erstellen ein Supporttickets

  1. Zum Abrufen einer Liste von Diensten verwenden Sie den Befehl az support services list:

    az support services list --output table
    

    Suchen Sie in diesem Beispiel den Wert für Virtueller Computer mit Windows. Er lautet 6f16735c-b0ae-b275-ad3a-03479cfa1396.

  2. Führen Sie den Befehl az support services problem-classifications list aus, um den Problemtyp und den Problemuntertyp abzurufen, der Ihr Problem beschreibt:

    az support services problem-classifications list --service-name 6f16735c-b0ae-b275-ad3a-03479cfa1396 --output table
    

    Suchen Sie in diesem Beispiel nach Es kann keine Verbindung mit meinem virtuellen Computer hergestellt werden/Ich habe ein Problem mit meiner öffentlichen IP-Adresse. Dieser Typ hat den Wert e5c307e3-50ff-5dc9-c8ae-7d35051f88c9.

  3. Erstellen Sie mit dem Befehl az support tickets create ein Ticket:

    az support tickets create --ticket-name "VM012" --title "Issue with public IP" \
       --description "This ticket involves a public IP address of a VM." \
       --problem-classification e5c307e3-50ff-5dc9-c8ae-7d35051f88c9 \
       --severity minimal --contact-first-name Kenneth --contact-last-name Liew \
       --contact-method email --contact-email Kenneth.Liew@Contoso.com \
       --contact-country US --contact-language English --contact-timezone "Pacific Standard Time"
    

Ein Supporttechniker setzt sich mit Ihnen mithilfe der von Ihnen angeführten Methode in Verbindung. Informationen zur anfänglichen Reaktionszeit finden Sie unter Supportumfang und Reaktionszeiten.

Verwalten von Supporttickets

Die Azure CLI ermöglicht die Verwaltung von Supporttickets mithilfe verschiedener Befehle. Führen Sie zum Anzeigen der Azure-Supporttickets für Ihr aktuelles Abonnement den Befehl az support tickets list aus:

az support tickets list

Wenn Sie Azure-Supporttickets in einem anderen Abonnement anzeigen möchten, führen Sie den Befehl az account set zum Ändern des aktuellen Abonnements und anschließend den entsprechenden Befehl aus.

Sie können ein Ticket auch mithilfe des Befehls az support tickets update aktualisieren:

az support tickets update --ticket-name VM012 --severity moderate

Ticketbezogene Kommunikation

Sie können ein mit der Azure CLI erstelltes Supportticket nicht löschen. Senden Sie stattdessen eine Nachricht, um ein Ticket zu schließen. Wenn Sie eine geschlossene Supportanfrage erneut öffnen müssen, erstellen Sie eine neue Nachricht. Dadurch wird die Anfrage automatisch erneut geöffnet.

Führen Sie für ticketbezogene Kommunikation den Befehl az support tickets communications create aus:

az support tickets communications create --ticket-name VM012 \
    --communication-name "VM Delay" \
    --communication-body "Delaying VM fixes due to scheduling on our end." \
    --communication-subject "Delaying VM fixes due to scheduling on our end."

Verwenden Sie zum Anzeigen der gesamten Ticketkommunikation den Befehl az support tickets communications list:

az support tickets communications list --ticket-name VM012

Dieser Befehl enthält den Parameter --filters zum Einschränken der Antworten.

az support tickets communications list --ticket-name VM012 \
    --filters "communicationType eq 'Web'"

Nächste Schritte