Share via


Warum sollte man sich zertifizieren lassen?

Veröffentlicht am 23. Januar 2020 von Nancy Tandy, Business Strategy Manager, Worldwide Learning


Erfahrung ist eine tolle Sache, aber wie können Sie Ihre Kenntnisse und Qualifikationen für Arbeitgeber und Kollegen sichtbar machen? Die Antwort lautet „Zertifizierung“. Aber welche Art von Zertifizierung? Die Microsoft-Zertifizierung basiert auf branchenspezifischen Rollen und den Qualifikationen, die zur Erfüllung dieser Rollen erforderlich sind. Alle Schulungsressourcen für die Zertifizierung bei Microsoft Learn sind an diesen Rollen ausgerichtet. Dies macht die Microsoft-Zertifizierung so wertvoll. Sie zeigt, dass Sie über die besonderen Qualifikationen verfügen, die in der Praxis benötigt werden und Voraussetzung für anerkannte Branchenrollen sind. Es wird nachgewiesen, dass Sie Ihr technisches Wissen anwenden können, um die heutigen geschäftlichen Herausforderungen zu bewältigen. Darüber hinaus sind Sie in Bezug auf Veränderungen in Ihrer Branche immer auf dem aktuellen Stand, da die Schulungen ständig aktualisiert und regelmäßig neue Zertifizierungen hinzugefügt werden.

Zertifizierung nicht nur für Rollen mit umfangreichen technischen Kenntnissen

Derzeit besteht eine hohe Nachfrage nach IT-Experten mit Qualifikationen in den Bereichen Sicherheit, Netzwerk und Cloud. Laut Pearson VUE-Bericht zum Nutzen von IT-Zertifizierungen aus dem Jahr 2018 sind dies auch die drei Bereiche, für die die meisten Zertifizierungen erworben wurden. Es gibt zudem eine stark ansteigende Nachfrage nach Personen mit KI-Qualifikationen. Dies gilt für alle Bereiche, z. B. Geschäftsanwendungen.

Es sind aber nicht nur Entwickler, Cloudlösungsarchitekten und Cybersicherheitsexperten, die ihre Qualifikationen demonstrieren müssen. Für immer mehr Branchenrollen sind spezielle Qualifikationen erforderlich. Da die digitale Transformation in der Geschäftswelt weiter vorangetrieben wird, steigt der Bedarf an Personen, die über Qualifikationen in Bezug auf die neueste Technologie verfügen. Dies bedeutet, dass Vertriebsleiter, Händler, Markenentwickler, Datenanalysten und Entwickler/Architects von Lösungen für Geschäftsanwendungen ebenfalls von der Zertifizierung profitieren können.

In dieser neuen Geschäftsumgebung besteht eine hohe Nachfrage nach Personen mit Dynamics 365- und Power Platform-Qualifikationen. Weil der Umfang an Dynamics 365-Workloads zunimmt, benötigen Unternehmen für die erfolgreiche Arbeit Personen, die diese Geschäftsanwendungen implementieren, optimieren und nutzen können. Dies bedeutet, dass die Zertifizierung zu den Dynamics 365- oder Power Platform-Grundlagen für Sie hilfreich sein kann, wenn es um eine erfolgreiche Bewerbung auf eine Stelle, Beförderungen und Ihre weitere Karriere geht. Eine Zertifizierung auf Associate-Ebene – als Functional Consultant für Dynamics 365 in den Bereichen Vertrieb, Marketing, Kundendienst, Außendienst, Supply Chain Management, Supply Chain Management/Fertigung, Finanzen oder Entwickler von Finanz- und Betriebsanwendungen – kann bedeuten, dass Sie über die richtigen Qualifikationen für eine neue Stelle oder Beförderung verfügen. Und wer weiß schon, wohin eine Zertifizierung als Microsoft Dynamics 365 + Power Platform Solution Architect oder Microsoft Dynamics 365: Finance and Operations Apps Solution Architect für Sie führen kann?

Erkunden Sie alle Dynamics 365-Zertifizierungen und Power Platform-Zertifizierungen.

Wie kann eine rollenbasierte Zertifizierung von Microsoft für Sie hilfreich sein?

Eine erfolgreiche Karriere basiert nicht auf Zauberei, Glück oder Zufall. Sie müssen Ihren Erfolg planen, und hierfür können Sie einem geeigneten Zertifizierungspfad folgen. Unabhängig davon, welche Zertifizierungsstufe Sie auswählen – Grundlagen, Associate oder Experte – und für welche Rolle Sie die Zertifizierung erhalten möchten: Indem Sie Ihre Qualifikationen nachweisen, eröffnen sich Ihnen neue Möglichkeiten. Wenn Sie eine Microsoft-Zertifizierungsprüfung bestehen, erhalten Sie ein digitales Abzeichen, das Sie online in Ihrem beruflichen Netzwerk teilen können.

  • Bewerbungen – schneller erfolgreich Mit einer Zertifizierung werden Ihre Qualifikationen nachgewiesen. Dies bedeutet, dass Sie über die Kenntnisse verfügen, die ein guter Kandidat für die Stelle benötigt. Arbeitgeber nutzen Zertifizierungen häufig als Einstellungskriterium. Neu eingestellte Mitarbeiter mit Zertifizierung erreichen ihre volle Produktivität einen Monat eher als Mitarbeiter ohne Zertifizierung und verfügen zudem über bessere Beförderungschancen.
  • Anerkennung Indem Sie Ihre Qualifikationen ausbauen oder auf den neuesten Stand bringen, können Sie früher die volle Produktivität erreichen und zu einem unverzichtbaren Mitarbeiter oder Teammitglied werden. Im Vergleich zu ihren Kollegen sind Entwickler mit Microsoft-Zertifizierung um 90 Prozent produktiver und um fast 60 Prozent effizienter. Laut Pearson VUE-Bericht von 2018 meinten 36,9 Prozent der IT-Experten, dass sie komplexe Aufgaben aufgrund der Zertifizierung selbstbewusster durchführen. Durch die Zertifizierung werden nicht nur Ihre Qualifikationen verdeutlicht, sondern auch Ihre Offenheit gegenüber neuen Technologien und Ihre Bereitschaft zu lebenslangem Lernen und Streben. Aus diesen Gründen geben die Befragten in vielen Umfragen zur Zertifizierung an, dass sie nach der Zertifizierung als wertvolle Mitarbeiter angesehen werden.
  • Vergütung Im Durchschnitt erhalten zertifizierte Mitarbeiter ein um 15 Prozent höheres Gehalt als Personen ohne Zertifizierung, haben eine um fast 20 Prozent höhere Produktivität und erhalten seltener eine Kündigung. Laut Nigel Frank International Microsoft Dynamics Salary Survey von 2019/2020 berichten 27 Prozent der fast 1.400 befragten Experten über eine unmittelbare Gehaltserhöhung nach der Zertifizierung. Als zusätzlicher Vorteil wurde von 70 Prozent der Befragten angegeben, dass ihr Arbeitgeber die Kosten für die Zertifizierung vollständig übernommen hat.
  • Beförderung Mit einer Zertifizierung können Sie sich von anderen Experten abheben und Ihre Chancen auf eine Beförderung in Ihrer aktuellen Rolle bzw. Ihrer Organisation verbessern. Zertifizierte Mitarbeiter werden häufig damit betraut, ihre Kollegen anzuleiten. Dies ist eine ideale Voraussetzung für eine Beförderung. Arbeitgeber nutzen Zertifizierungen häufig als Kriterium für Beförderungen.
  • Zufriedenheit Verlassen Sie sich hierbei nicht allein auf die Informationen, die Sie von uns erhalten. Lesen Sie die Berichte der Personen, die ihre Ziele erreicht haben. Im Jahr 2018 haben 90 Prozent der Personen, die eine Zertifizierung erworben haben, berichtet, dass sie dies auch Kollegen empfehlen würden.

Vorteile durch Zertifizierungen auch für Unternehmen

95 Prozent der Entscheidungsträger im IT-Bereich sind der Meinung, dass Zertifizierungen für Unternehmen von Nutzen sind.

Mitarbeiter sind in ihren Rollen produktiver, der Innovationsgrad von Teams ist höher, und das Anwerbe- und Einstellungsverfahren wird vereinfacht.

Sehen Sie sich unseren nächsten Blogbeitrag an, in dem beschrieben wird, wie Frauen mithilfe von Zertifizierungen ihre Karrierechancen verbessern können.