ComClassAttribute Klasse

Definition

Das ComClassAttribute-Attribut weist den Compiler an, Metadaten hinzuzufügen, die es ermöglichen, dass eine Klasse als COM-Objekt verfügbar gemacht wird.

public ref class ComClassAttribute sealed : Attribute
[System.AttributeUsage(System.AttributeTargets.Class, AllowMultiple=false, Inherited=false)]
public sealed class ComClassAttribute : Attribute
[<System.AttributeUsage(System.AttributeTargets.Class, AllowMultiple=false, Inherited=false)>]
type ComClassAttribute = class
    inherit Attribute
Public NotInheritable Class ComClassAttribute
Inherits Attribute
Vererbung
ComClassAttribute
Attribute

Beispiele

Um dieses Beispiel auszuführen, erstellen Sie eine neue Klassenbibliotheksanwendung , und fügen Sie einem Klassenmodul den folgenden Code hinzu.

    <ComClass(ComClass1.ClassId, ComClass1.InterfaceId, ComClass1.EventsId)>
    Public Class ComClass1
        ' Use the Region directive to define a section named COM Guids. 
#Region "COM GUIDs"
        ' These  GUIDs provide the COM identity for this class 
        ' and its COM interfaces. You can generate 
        ' these guids using guidgen.exe
        Public Const ClassId As String = "7666AC25-855F-4534-BC55-27BF09D49D46"
        Public Const InterfaceId As String = "54388137-8A76-491e-AA3A-853E23AC1217"
        Public Const EventsId As String = "EA329A13-16A0-478d-B41F-47583A761FF2"
#End Region

        Public Sub New()
            MyBase.New()
        End Sub

        Function AddNumbers(ByVal X As Integer, ByVal Y As Integer)
            AddNumbers = X + Y
        End Function
    End Class

Hinweise

Verwenden Sie ComClassAttribute , um das Verfügbarmachen von COM-Komponenten aus Visual Basic zu vereinfachen. COM-Objekte unterscheiden sich stark von .NET Framework Assemblys. Ohne ComClassAttributemüssen Sie eine Reihe von Schritten ausführen, um ein COM-Objekt aus Visual Basic zu generieren. Für Klassen, die mit ComClassAttributegekennzeichnet sind, führt der Compiler viele dieser Schritte automatisch aus.

Hinweis

Dieses Attribut vereinfacht die Erstellung von COM-Objekten. Um eine Klasse als COM-Objekt verfügbar zu machen, müssen Sie das Projekt kompilieren, wobei im Abschnitt Erstellen des Dialogfelds Konfigurationseigenschaften die Option Für COM-Interop registrieren ausgewählt ist.

Hinweis

Obwohl Sie eine klasse, die mit Visual Basic erstellt wurde, auch als COM-Objekt für nicht verwalteten Code verfügbar machen können, handelt es sich nicht um ein echtes COM-Objekt. Weitere Informationen finden Sie unter COM-Interoperabilität in .NET Framework-Anwendungen.

Konstruktoren

ComClassAttribute()

Initialisiert eine neue Instanz der ComClassAttribute-Klasse.

ComClassAttribute(String)

Initialisiert eine neue Instanz der ComClassAttribute-Klasse.

ComClassAttribute(String, String)

Initialisiert eine neue Instanz der ComClassAttribute-Klasse.

ComClassAttribute(String, String, String)

Initialisiert eine neue Instanz der ComClassAttribute-Klasse.

Eigenschaften

ClassID

Ruft eine Klassen-ID ab, mit der eine Klasse eindeutig identifiziert wird.

EventID

Ruft eine Ereignis-ID ab, mit der ein Ereignis eindeutig identifiziert wird.

InterfaceID

Ruft eine Schnittstellen-ID ab, mit der eine Schnittstelle eindeutig identifiziert wird.

InterfaceShadows

Gibt an, dass der COM-Schnittstellenname ein Shadowing für einen anderen Member der Klasse oder der Basisklasse ausführt.

TypeId

Ruft bei Implementierung in einer abgeleiteten Klasse einen eindeutigen Bezeichner für dieses Attribute ab.

(Geerbt von Attribute)

Methoden

Equals(Object)

Gibt einen Wert zurück, der angibt, ob diese Instanz gleich einem angegebenen Objekt ist.

(Geerbt von Attribute)
GetHashCode()

Gibt den Hashcode für diese Instanz zurück.

(Geerbt von Attribute)
GetType()

Ruft den Type der aktuellen Instanz ab.

(Geerbt von Object)
IsDefaultAttribute()

Gibt beim Überschreiben in einer abgeleiteten Klasse an, ob der Wert der Instanz der Standardwert für die abgeleitete Klasse ist.

(Geerbt von Attribute)
Match(Object)

Beim Überschreiben in einer abgeleiteten Klasse wird ein Wert zurückgegeben, der angibt, ob diese Instanz einem bestimmten Objekt entspricht.

(Geerbt von Attribute)
MemberwiseClone()

Erstellt eine flache Kopie des aktuellen Object.

(Geerbt von Object)
ToString()

Gibt eine Zeichenfolge zurück, die das aktuelle Objekt darstellt.

(Geerbt von Object)

Explizite Schnittstellenimplementierungen

_Attribute.GetIDsOfNames(Guid, IntPtr, UInt32, UInt32, IntPtr)

Ordnet eine Reihe von Namen einer entsprechenden Reihe von Dispatchbezeichnern zu.

(Geerbt von Attribute)
_Attribute.GetTypeInfo(UInt32, UInt32, IntPtr)

Ruft die Typinformationen für ein Objekt ab, mit deren Hilfe die Typinformationen für eine Schnittstelle abgerufen werden können.

(Geerbt von Attribute)
_Attribute.GetTypeInfoCount(UInt32)

Ruft die Anzahl der Schnittstellen mit Typinformationen ab, die von einem Objekt bereitgestellt werden (0 oder 1).

(Geerbt von Attribute)
_Attribute.Invoke(UInt32, Guid, UInt32, Int16, IntPtr, IntPtr, IntPtr, IntPtr)

Stellt den Zugriff auf von einem Objekt verfügbar gemachte Eigenschaften und Methoden bereit.

(Geerbt von Attribute)

Gilt für:

Weitere Informationen