Share via


Konfigurieren von Begrenzungsgruppen für Configuration Manager

Gilt für: Configuration Manager (Current Branch)

Dieser Artikel enthält Verfahren zum Anzeigen und Konfigurieren von Begrenzungsgruppen. Bevor Sie beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie die Konzepte von Begrenzungsgruppen verstehen. Weitere Informationen finden Sie unter Begrenzungsgruppen.

Anzeigen von Begrenzungsgruppen für Geräte

Sie können die Begrenzungsgruppen für bestimmte Geräte anzeigen, damit Sie gerätebezogene Verhaltensweisen besser identifizieren und probleme mit Begrenzungsgruppen beheben können. Fügen Sie im Knoten Geräte oder wenn Sie die Mitglieder einer Gerätesammlung anzeigen, der Listenansicht die Spalte Begrenzungsgruppen hinzu .

  • Wenn sich ein Gerät in mehr als einer Begrenzungsgruppe befindet, ist der Wert eine durch Trennzeichen getrennte Liste von Begrenzungsgruppennamen.

  • Die Daten werden aktualisiert, wenn der Client eine Standortanforderung an den Standort sendet, höchstens alle 24 Stunden.

  • Wenn ein Client roamingt und kein Mitglied einer Begrenzungsgruppe ist, ist der Wert leer.

Hinweis

Diese Informationen sind Standortdaten und nur an primären Standorten verfügbar. Wenn Sie die Configuration Manager mit einem Standort der zentralen Verwaltung (Cas) verbinden, wird kein Wert für diese Spalte angezeigt. Weitere Informationen finden Sie unter Datentypen.

Erstellen einer Begrenzungsgruppe

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zum Arbeitsbereich Verwaltung, erweitern Sie Hierarchiekonfiguration, und wählen Sie den Knoten Begrenzungsgruppen aus.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Erstellen die Option Begrenzungsgruppe erstellen aus.

  3. Geben Sie im Dialogfeld Begrenzungsgruppe erstellen auf der Registerkarte Allgemein einen Namen für diese Begrenzungsgruppe an. Fügen Sie optional eine Beschreibung ein.

  4. Wählen Sie OK aus, um die neue Begrenzungsgruppe zu speichern, oder fahren Sie mit dem nächsten Abschnitt fort, um die Begrenzungsgruppe zu konfigurieren.

Konfigurieren einer Begrenzungsgruppe

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zum Arbeitsbereich Verwaltung, erweitern Sie Hierarchiekonfiguration, und wählen Sie den Knoten Begrenzungsgruppen aus.

  2. Wählen Sie die Begrenzungsgruppe aus, die Sie ändern möchten, und wählen Sie im Menüband Eigenschaften aus. Durch diese Aktion wird die Begrenzungsgruppe Eigenschaftenfenster geöffnet.

Konfigurieren Sie die folgenden Einstellungen:

Hinzufügen oder Entfernen von Grenzen

Verwenden Sie in der Begrenzungsgruppe Eigenschaftenfenster die Registerkarte Allgemein, um die Begrenzungen zu ändern, die Mitglieder dieser Begrenzungsgruppe sind:

  • Um Grenzen hinzuzufügen, wählen Sie Hinzufügen aus. Aktivieren Sie im Fenster Grenzen hinzufügen das Kontrollkästchen für eine oder mehrere Begrenzungen, und wählen Sie OK aus.

  • Um Grenzen zu entfernen, wählen Sie die Grenze in der Liste aus, und wählen Sie Entfernen aus.

Konfigurieren der Standortzuweisung und Auswählen von Standortsystemservern

Um die Standortzuweisung und die zugehörige Standortsystemserverkonfiguration zu ändern, wechseln Sie zur Registerkarte Verweise in der Begrenzungsgruppe Eigenschaftenfenster.

  • Um diese Begrenzungsgruppe für die Verwendung durch Clients für die Standortzuweisung zu aktivieren, wählen Sie Diese Begrenzungsgruppe für die Standortzuweisung verwenden aus. Wählen Sie dann in der Dropdownliste Zugewiesene Website eine Website aus. Weitere Informationen finden Sie unter Standortzuweisung.

  • Um dieser Begrenzungsgruppe verfügbare Standortsystemserver zuzuordnen, wählen Sie Hinzufügen aus. Im Fenster Standortsysteme hinzufügen werden nur Server aufgelistet, die über unterstützte Standortsystemrollen verfügen. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen für einen oder mehrere Server, und wählen Sie OK aus. Sie werden als zugeordnete Standortsystemserver für diese Begrenzungsgruppe hinzugefügt.

    Hinweis

    Sie können eine beliebige Kombination von verfügbaren Standortsystemen von jedem Standort in der Hierarchie auswählen. Ausgewählte Standortsysteme werden auf der Registerkarte Standortsysteme in den Eigenschaften jeder Begrenzung aufgeführt, die Mitglied dieser Begrenzungsgruppe ist.

  • Um einen Server aus dieser Begrenzungsgruppe zu entfernen, wählen Sie den Server und dann Entfernen aus.

    Hinweis

    Um die Verwendung dieser Begrenzungsgruppe zum Zuordnen von Standortsystemen zu beenden, entfernen Sie alle Server, die als zugeordnete Standortsystemserver aufgeführt sind.

Konfigurieren des Fallbackverhaltens

Wechseln Sie zum Konfigurieren des Fallbackverhaltens in der Begrenzungsgruppe Eigenschaftenfenster zur Registerkarte Beziehungen.

  • So erstellen Sie eine Beziehung mit einer anderen Begrenzungsgruppe:

    • Klicken Sie auf Hinzufügen. Wählen Sie im Fenster Fallback-Begrenzungsgruppen die zu konfigurierende Begrenzungsgruppe aus.

    • Legen Sie eine Fallbackzeit für die folgenden Standortsystemrollen fest:

      • Verteilungspunkt

      • Softwareupdatepunkt

      • Verwaltungspunkt

        Hinweis

        Beispielsweise öffnen Sie die Eigenschaftenfenster für die Begrenzungsgruppe Filiale. Wählen Sie im Fenster Fallbackbegrenzungsgruppen die Begrenzungsgruppe Hauptbüro aus. Sie legen die Fallbackzeit des Verteilungspunkts auf fest 20. Wenn Sie diese Konfiguration speichern, beginnen Clients in der Begrenzungsgruppe Filiale nach 20 Minuten mit der Suche nach Inhalten von den Verteilungspunkten in der Begrenzungsgruppe Hauptbüro.

    • Um ein Fallback auf eine bestimmte Begrenzungsgruppe zu verhindern, wählen Sie die Begrenzungsgruppe und dann Nie fallback für den Typ der Standortsystemrolle aus. Diese Aktion kann die Standard-Standortbegrenzungsgruppe enthalten.

  • Um die Konfiguration einer vorhandenen Beziehung zu ändern, wählen Sie die Begrenzungsgruppe in der Liste aus, und wählen Sie Ändern aus. Mit dieser Aktion wird das Fenster Fallbackbegrenzungsgruppen nur für diese Begrenzungsgruppe geöffnet.

  • Um eine Beziehung zu entfernen, wählen Sie die Begrenzungsgruppe in der Liste aus, und wählen Sie Entfernen aus.

Weitere Informationen finden Sie unter Fallback.

Konfigurieren von Begrenzungsgruppenoptionen

Um Optionen für Clients in dieser Begrenzungsgruppe zu konfigurieren, wechseln Sie zur Registerkarte Optionen . Weitere Informationen finden Sie unter Begrenzungsgruppenoptionen.

  • Peerdownloads in dieser Begrenzungsgruppe zulassen: Diese Option ist standardmäßig aktiviert. Der Verwaltungspunkt stellt Clients eine Liste von Inhaltsspeicherorten bereit, die Peerquellen enthält.

    • Verwenden Sie während Peerdownloads nur Peers innerhalb desselben Subnetzes: Diese Einstellung ist abhängig von der oben genannten. Wenn Sie diese Option aktivieren, enthält der Verwaltungspunkt nur Peerquellen in der Inhaltsspeicherortliste, die sich im selben Subnetz wie der Client befinden.

    • Verteilungspunkte gegenüber Peers innerhalb desselben Subnetzes bevorzugen: Standardmäßig priorisiert der Verwaltungspunkt Peercachequellen ganz oben in der Liste der Inhaltsspeicherorte. Diese Einstellung kehrt diese Priorität für Clients im selben Subnetz wie eine Peercachequelle um.

  • Cloudbasierte Quellen gegenüber lokalen Quellen bevorzugen: Wenn Sie über eine Zweigstelle mit einer schnelleren Internetverbindung verfügen, können Sie Cloudinhalte und -richtlinien priorisieren. Dieses Verhalten umfasst Cloudverwaltungsgateways (CMG) oder Microsoft Update.

    Hinweis

    Ab Version 2203 gilt diese Einstellung auch für die Überprüfung von Softwareupdates. Um die Auswirkungen dieser Änderung auf die Leistung zu verringern, wechseln vorhandene Clients nicht automatisch zu einem cloudbasierten Softwareupdatepunkt. Weitere Informationen finden Sie unter Begrenzungsgruppen und Softwareupdatepunkte.

Konfigurieren eines Fallbackstandorts für die automatische Standortzuweisung

Wenn sich Clients nicht in einer Begrenzungsgruppe mit einem zugewiesenen Standort befinden, weisen Sie sie diesem Standort zu, wenn sie installiert werden.

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zum Arbeitsbereich Verwaltung, erweitern Sie Standortkonfiguration, und wählen Sie den Knoten Standorte aus.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Start des Menübands in der Gruppe Standortedie Option Hierarchieeinstellungen aus.

  3. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Allgemein das Kontrollkästchen Fallbackwebsite verwenden. Wählen Sie dann in der Dropdownliste Fallbackwebsite eine Website aus.

  4. Wählen Sie OK aus, um die Konfiguration zu speichern.

Weitere Informationen finden Sie unter Standortzuweisung.

Aktivieren der Verwendung bevorzugter Verwaltungspunkte

Weitere Informationen finden Sie unter Bevorzugte Verwaltungspunkte.

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zum Arbeitsbereich Verwaltung, erweitern Sie Standortkonfiguration, und wählen Sie den Knoten Standorte aus.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Start des Menübands in der Gruppe Standortedie Option Hierarchieeinstellungen aus.

  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Allgemein die Option Clients prefer to use management points specified in boundary groups (In Begrenzungsgruppen angegebene Verwaltungspunkte verwenden) aus.

  4. Wählen Sie OK aus, um die Konfiguration zu speichern.