Verwenden von organisationsweiten Teams in Microsoft Teams, um allen bei der Zusammenarbeit zu helfen

Globale Administratoren können organisationsweite Teams erstellen, die jedem in einer kleinen bis mittleren Organisation die Möglichkeit bieten, Teil eines einzelnen teams zu sein. Organisationsweite Teams schließen automatisch jeden Benutzer in der Organisation ein und halten die Mitgliedschaft auf dem neuesten Stand, wenn Benutzer der Organisation beitreten und diese verlassen.

Wenn Ihre Organisation neu bei Teams ist und nicht mehr als 5.000 Benutzer hat, wird automatisch ein organisationsweites Team erstellt. Organisationsweite Teams sind auf Organisationen mit maximal 10.000 Benutzern beschränkt. Sie können bis zu fünf organisationsweite Teams haben.

Erstellen eines organisationsweiten Teams

Es gibt zwei Möglichkeiten, ein organisationsweites Team zu erstellen:

  • Konvertieren sie ein vorhandenes Team in ein organisationsweites Team. Wechseln Sie zum Teamnamen, und klicken Sie auf Weitere Optionen>Team bearbeiten.

  • Erstellen Sie ein neues Team von Grund auf neu , und wählen Sie die Organisationsweite Option aus.

    Screenshot der organisationsweiten Option zum Erstellen eines organisationsweiten Teams.

Benutzertypen in einem organisationsweiten Team

Wenn ein organisationsweites Team erstellt wird, werden alle globalen Administratoren und Teams-Administratoren als Teambesitzer hinzugefügt, und alle aktiven Benutzer werden als Teammitglieder hinzugefügt. Teammitglieder können ein organisationsweites Team nicht verlassen, aber Teambesitzer können Benutzer bei Bedarf manuell hinzufügen oder entfernen. Wenn Teams automatisch jemanden hinzufügt oder entfernt, wird eine Benachrichtigung an den Kanal Allgemein gesendet.

Nicht lizenzierte Benutzer werden dem Team ebenfalls hinzugefügt. Wenn sich ein nicht lizenzierter Benutzer zum ersten Mal bei Teams anmeldet, wird ihm eine Microsoft Teams Exploratory-Lizenz zugewiesen. Um mehr über die Exploratory-Lizenz zu erfahren, lesen Sie Verwalten der Microsoft Teams Exploratory-Lizenz.

Die folgenden Arten von Konten werden Ihrem organisationsweiten Team nicht hinzugefügt:

  • Konten, für die die Anmeldung blockiert ist
  • Gäste
  • Ressourcen- oder Dienstkonten (z. B. Konten, die mit automatischen Telefonzentralen und Anrufwarteschleifen verbunden sind)
  • Raum- oder Gerätekonten
  • Konten, die durch ein freigegebenes Postfach gesichert sind

Hinweis

Räume, die nicht Teil einer Raumliste, Geräte- und Ressourcenkonten sind, können dem organisationsweiten Team hinzugefügt oder synchronisiert werden. Teambesitzer können diese Konten ganz einfach wieder aus dem Team entfernen.

Optionen, um das Beste aus einem organisationsweiten Team herauszuholen

Um ihr organisationsweites Team optimal zu nutzen, empfehlen wir Teambesitzern, die folgenden Aufgaben auszuführen:

Gestatten Sie nur Teambesitzern das Versenden von Beiträgen im Kanal „Allgemein“.

Reduzieren Sie die Anzahl der Beiträge, indem Sie nur Teambesitzern gestatten, im Kanal „Allgemein“ Beiträge zu versenden.

  1. Wechseln Sie zum Team, suchen Sie den Kanal Allgemein, und wählen Sie dann ... Weitere Optionen>Kanal verwalten.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Kanaleinstellungen auf Berechtigungen, und wählen Sie dann Nur Besitzer können Nachrichten senden aus.

Deaktivieren @team und @[Teamname] Erwähnungen

Reduzieren @mentions , um zu hindern, die gesamte Organisation zu überlasten.

  1. Wechseln Sie zum Team, und klicken Sie auf ... Weitere Optionen>Team verwalten.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einstellungen auf @mentions> deaktivieren Sie die Option "Mitglieder anzeigen" auf @team oder @[Teamname].

Wichtige Kanäle automatisch anzeigen

Wichtige Kanäle anzeigen, um sicherzustellen, dass jeder in Ihrer Organisation sich an bestimmten Unterhaltungen beteiligt. Weitere Informationen finden Sie unter Automatisches Festlegen von Kanalfavoriten für das gesamte Team.

Richten Sie eine Kanalmoderation ein

Erwägen Sie das Einrichten einer Kanalmoderation und übertragen Sie ausgewählten Teammitgliedern die Moderatorfunktionen. (Wenn die Moderation eingerichtet ist, erhalten Teambesitzer automatisch Moderatorfunktionen.) Moderatoren können:

  • Steuern, wer einen neuen Beitrag in einem Kanal starten kann
  • Hinzufügen und Entfernen von Moderatoren
  • Steuern, ob Teammitglieder auf vorhandene Kanalnachrichten antworten können
  • Steuern Sie, ob Bots und Connectors Kanalnachrichten senden können.

Weitere Informationen finden Sie unter Einrichten und Verwalten der Kanalmoderation in Microsoft Teams.

Entfernen Sie Konten, die möglicherweise nicht dazugehören

Auch wenn Mitglieder ein organisationsweites Team nicht verlassen können, können Sie als Teambesitzer die Teamliste verwalten, indem Sie Konten entfernen, die nicht dazu gehören. Stellen Sie sicher, dass Sie Teams zum Entfernen von Benutzern aus Ihrem organisationsweiten Team verwenden. Wenn Sie einen Benutzer auf andere Weise entfernen, z. B. die Microsoft 365 Admin Center oder aus einer Gruppe in Outlook, wird der Benutzer möglicherweise wieder dem organisationsweiten Team hinzugefügt.

Sehen Sie sich ein Video zum Erstellen eines organisationsweiten Teams in Microsoft Teams an.