Wie unterscheiden sich Dataverse for Teams und Dataverse?

Anwendungen in einem Team in Microsoft Teams haben Zugang auf eine Dataverse for Teams Umgebung. Dataverse for Teams ist eine allgemeine Plattform, mit der all diese Schnittstellen ein einheitliches Verständnis der Datenmodellierung und des Datenverbrauchs haben. Dataverse for Teams bietet gezielt Funktionen, die allgemein für die Erstellung von Apps, Flows und mehr in Teams verwendet werden. Wenn Ihre Organisation mehr Funktionen benötigt, wie z. B. eine präzisere Kontrolle für Sicherheit und Governance, oder eine Kapazität, die über die ungefähr 1 Million Zeilen hinausgeht, die eine Dataverse for Teams-Umgebung enthalten darf, kann Dataverse for Teams auf Dataverse aktualisiert werden.

Tabellenfunktionen

Es folgen die Unterschiede zwischen einer Dataverse for Teams und einer Dataverse Tabellenfunktion.

Funktion Dataverse for Teams Dataverse
Grundlegende Datentypen Ja Ja
Erweiterte Datentypen (Kunde, mehrere Transaktionswährungen) Nein Ja
Relationaler Speicher Ja Ja
Nicht relationaler Speicher (Protokolle) Nein Ja
Verwalteter Data Lake Nein Ja
Datei- und Bildunterstützung Ja Ja
Suchen, filtern, sortieren Ja Ja
Erweiterte und Dataverse-Suche Nein Ja
Mobile Offline-Funktion Nein Ja

Die meisten Standardtabellen, die mit einer Power Platform-Umgebung bereitgestellt werden, werden im Rahmen von Dataverse for Teams nicht vorhanden sein.

Business Intelligence und professionelle Entwicklerfunktionen

Diese Tabelle beschreit die Unterschiede zwischen Dataverse for Teams und Dataverse Business Intelligence und professioneller Entwicklerfunktionen.

Bereich Funktion Dataverse for Teams Dataverse
Business Intelligence Datenvisualisierung Ja Ja
Paginierte Berichte (SQL Server Reporting Services) Nein Ja
Professioneller Entwickler API-Zugriff Nein Ja
Plug-Ins Nein Ja
Power Apps component framework Nein Ja

Umgebungen

In Dataverse for Teams und Dataverse werden Daten in einer Umgebung gespeichert. Dataverse for Teams erstellt eine einzelne Umgebung für jedes Team in Teams, wo Sie DAten, Apps, Chatbots und Workflows erstellen können. Umgebungen unterstützen Backups, Point-in-Time-Wiederherstellungen und Notfallwiederherstellungen. Mit Dataverse for Teams wird die Kapazität mit relationalen, Bild und Dateidaten gemessen. Die einem Team zur Verfügung gestellte Kapazität von 2 GB reicht normalerweise für das Speichern von 1 Million Datenspalten.

Um die Verwalltung einfacher zu machen, wird der Lebenszyklus der Dataverse for Teams Umgebung mit dem zugeordneten Team verbunden. Wenn beispielsweise ein Team gelöscht wird, wird auch die zugehörige Umgebung gelöscht.

Während sich Dataverse for Teams auf eine Umgebung pro Team für bis zu 10,000 Teams fokussiert, unterstützt Dataverse unbegrenzte Umgebungen zusätzlich zu den Fähigkeiten, die für mehrere Umgebungen wie kopieren und zurücksetzen relevant sind.

Lebenszyklus der Umgebung Dataverse for Teams Dataverse
Umgebungen 1 pro Team Unbegrenzt
Maximale Größe 1 Million Zeilen oder 2 GB Mindestens 4 TB
Auf Dataverse aktualisieren Ja N/V

Sicherheit

Da die Zusammenarbeit in Teams mit Personen innerhalb und außerhalb der Organisation stattfindet, ist das zur Unterstützung erforderliche Sicherheitsmodell einfach zu verwenden. In Dataverse for Teams ist der Zugnag mit einer Sicherheitsrolle basierend auf einem Mitgliedschaftstyp wie Besitzer, Mitglied oder Gäste vorkonfiguriert.

Da Dataverse nicht teamspezifisch ist, bietet es mehr Optionen für Administrator- und Benutzerrollen. Es enthält auch viele andere Sicherheitsfunktionen wie kundenseitig verwaltete Schlüssel, Sicherheit auf Feldebene, hierarchische Sicherheit, Freigeben und Unterstützung für Legacy-Authentifizierung.

Hinweis

Weil Dataverse for Teams Umgebungen spezifisch für ein Team sind, enhalten Sie nur eine Geschäftseinheit.

Sicherheitsfunktion Dataverse for Teams Dataverse
Administratorrollen Systemadministrator und Systemanpasser Systemadministrator und Systemanpasser und andere Dienstadministratorrollen. Weitere Informationen: Dienstadministratorrollen zur Mandantenverwaltung verwenden
Benutzerrollen Teambesitzer, Mitglieder und Gäste Es können auch mehrere Standard-Sicherheitsrollen und benutzerdefinierte Rollen erstellt werden. Weitere Informationen: Sicherheitsrollen und Rechte
Aktivitätsprotokollierung Nein Ja
Überwachung Nein Ja
Unternehmenseinheiten Eins Unbegrenzt
Vom Kunden verwalteter Umgebungsschlüssel Nein Ja
Sicherheit auf Feldebene Nein Ja
Hierarchiesicherheit Nein Ja
Freigeben von Datensätzen Nein Ja
Besitzerteams erstellen** Ja Ja
AAD-Grppenteams erstellen Nein Ja
Datensatzfreigabe für Gruppenteams Nein Ja
Teams-Rollen Besitzerteams zuweisen1 Ja Ja
Datensatzbesitz ändern** Ja Ja

1 Kann über eine benutzerdefinierte App in Power Apps durchgeführt werden

Integration

Integration mit Dataverse for Teams wird hauptsächlich über Konnektoren bereitgestellt. Support für beide Standardconnectoren und die Fähigkeit, die Dataverse Connectoren zu nutzen, um eine Dataverse for Teams für eine Teams Umgebung zu integrieren ist eingeschlossen. Benutzer mit Premium-Lizenzen haben Zugriff auf alle über 350 verfügbaren Standard- und Premium-Connector. Auf diese Weise können Sie Daten in Tabellen einfügen oder aus Tabellen in Dataverse for Teams abrufen, führen Sie Workflows aus, wenn sich Daten in diesen Tabellen ändern, und verwenden Sie außerdem Daten aus Tabellen in der Workflow-Logik.

Dataverse kann auch Connector verwenden. Zusätzlich enthält Dataverse weitere integrierte Integrationsfunktionen, mit denen Daten in einen Data Lake exportiert oder Ereignisse auf einem Event Hub, in einem Servicebus oder mithilfe von Webhooks veröffentlicht werden können. Dataverse unterstützt auch das TDS-Protokoll, das die Integration mit SQL Server ermöglicht.

Dataverse kann auch mit der serverseitigen Synchronisierung zur Synchronisierung mit Exchange oder POP3 und mit dem Datenexportservice verwendet werden, der Daten mit der Azure SQL-Datenbank synchronisiert.

Integrationsfunktion Dataverse for Teams Dataverse
Power Automate Ja Ja
Azure Synapse Link for Dataverse Nein Ja
Datenexportservice Nein Ja
Ereignisse nach Azure Event Hubs Nein Ja
Ereignisse nach Azure Service Bus Nein Ja
Webhooks Nein Ja
Serverseitige Synchronisierung Nein Ja
SQL Server Management Studio Nein Ja

Siehe auch

Eine Tabelle erstellen

Hinweis

Können Sie uns Ihre Präferenzen für die Dokumentationssprache mitteilen? Nehmen Sie an einer kurzen Umfrage teil. (Beachten Sie, dass diese Umfrage auf Englisch ist.)

Die Umfrage dauert etwa sieben Minuten. Es werden keine personenbezogenen Daten erhoben. (Datenschutzbestimmungen).