Tabellen in Power BI-Berichten und -Dashboards

GILT FÜR: ✔️ Power BI Desktop ✔️ Power BI-Dienst

Eine Tabelle ist ein Raster, das zusammengehörende Daten in einer logischen Folge von Zeilen und Spalten enthält. Zudem können auch Kopfzeilen und eine Zeile für Summen enthalten sein. Tabellen empfehlen sich insbesondere für quantitative Vergleiche, bei denen Sie viele Werte einer einzigen Kategorie betrachten. In dieser Tabelle werden beispielsweise fünf verschiedene Measures für die Kategorie angezeigt.

Screenshot einer Tabelle, die fünf verschiedene Measures für die Kategorie anzeigt.

Erstellen Sie Tabellen in Berichten, und heben Sie Elemente in der Tabelle mit anderen Visuals auf der gleichen Berichtsseite übergreifend hervor. Sie können Zeilen, Spalten und sogar einzelne Zellen für die Kreuzhervorhebung auswählen. Sie können auch einzelne und mehrere ausgewählte Zellen kopieren und in andere Anwendungen einfügen.

Verwenden von Tabellen

Tabellen sind für folgende Zwecke gut geeignet:

  • Anzeigen und Vergleichen detaillierter Daten und genauer Werte (anstelle von visuellen Darstellungen).

  • Auflisten von Daten in einem Tabellenformat.

  • Anzeigen numerischer Daten nach Kategorien.

Voraussetzungen

Dieses Tutorial verwendet das Analysebeispiel für den Einzelhandel.

  1. Laden Sie die PBIX-Beispieldatei auf Ihren Desktop herunter.

  2. Öffnen Sie Power BI Desktop, und wählen Sie über die Menüleiste Datei>Bericht öffnen aus.

  3. Wechseln Sie zur PBIX-Datei mit dem Analysebeispiel für den Einzelhandel, und wählen Sie dann Öffnen aus.

  4. Wählen Sie im linken Bereich das Symbol Bericht aus, um die Datei in der Berichtsansicht zu öffnen.

  5. Wählen Sie aus, um eine neue Seite hinzuzufügen.

Hinweis

Eine Freigabe Ihres Berichts für einen Power BI-Kollegen erfordert, dass Sie und Ihr Kollege jeweils eine eigene Power BI Pro-Lizenz haben oder dass der Bericht in der Premium-Kapazität gespeichert wird.

Erstellen einer Tabelle

Sie können die am Anfang des Artikels abgebildete Tabelle erstellen, um Umsatzwerte nach Artikelkategorien anzuzeigen.

  1. Wählen Sie im Bereich FelderElement>Kategorie aus.

    Power BI erstellt automatisch eine Tabelle, in der alle Kategorien aufgelistet werden.

    Screenshot des Bereichs „Felder“ mit ausgewählter Kategorie

  2. Wählen Sie Sales > Average Unit Price und Sales > Last Year Sales aus. Wählen Sie dann Verkäufe > Verkäufe in diesem Jahr aus, und wählen Sie alle drei Optionen aus:Wert, Ziel und Status.

    Screenshot des Bereichs „Felder“ mit anderen ausgewählten Feldern

  3. Suchen Sie im Bereich Visualisierung den Bereich Spalten, und ordnen Sie die Felder neu an, bis die Reihenfolge der Diagrammspalten der in der ersten Abbildung auf dieser Seite entspricht.

    Screenshot der Felder im Bereich „Spalten“

Formatieren der Tabelle

Es gibt viele Möglichkeiten, eine Tabelle zu formatieren. Nur wenige werden hier behandelt. Eine hervorragende Möglichkeit zum Kennenlernen der weiteren Formatierungsoptionen besteht darin, das Farbrollensymbol auszuwählen, um den Formatierungsbereich zu öffnen.

  • Experimentieren Sie mit der Formatierung des Tabellenrasters. Hier fügen Sie blaue Gitternetzlinien hinzu.

    Screenshot des Formatbereichs mit Gitternetzoptionen

  • Ändern Sie die Hintergrundfarbe der Spaltenüberschriften, erhöhen Sie den Schriftgrad, ändern Sie die Ausrichtung, und aktivieren Sie den Textumbruch.

    Screenshot des Formatbereichs mit der Karte zu Spaltenüberschriften

  • Sie können sogar einzelne Spalten und Spaltenheader formatieren. Erweitern Sie dazu zunächst Bestimmte Spalte, und wählen Sie die zu formatierende Spalte aus der Dropdownliste aus. Je nach Spaltenwerten können Sie über die bestimmte Spalte u. a. Folgendes festlegen: Anzeigeeinheiten, Schriftfarbe, Anzahl der Dezimalstellen, Hintergrund, Ausrichtung und mehr. Wenn Sie die Einstellungen angepasst haben, können Sie diese auch auf die Header und die Ergebniszeile anwenden.

    Screenshot des Formatbereichs mit Spaltenformatierung für „This year sales“

  • Unten sehen Sie die fertige Tabelle nach einigen weiteren Formatierungen.

    Screenshot der Tabelle mit bisherigen Formatierungsoptionen

Es gibt noch andere Möglichkeiten, Tabellen zu formatieren. Sie können bedingte Formatierungen für Teilergebnisse und Summen anwenden, indem Sie die gewünschte bedingte Formatierung auswählen und dann das Dropdownmenü Übernehmen für im Dialogfeld „Erweiterte Steuerelemente“ für die bedingte Formatierung verwenden. Sie müssen die Schwellenwerte oder Bereiche für Ihre Regeln für die bedingte Formatierung manuell festlegen, und für Matrizen verweisen die Werte weiterhin auf die niedrigste sichtbare Ebene der Matrixhierarchie.

Bedingte Formatierung

Power BI kann die bedingte Formatierung auf jedes Feld anwenden, das Sie dem Bereich Spalten im Bereich Visualisierungen hinzugefügt haben.

Screenshot des Bereichs „Spalten“ im Bereich „Virtualisierungen“

Mit der bedingten Formatierung für Tabellen können Sie Symbole, URLs, Hintergrundfarben für Zellen und Schriftfarben auf Grundlage von Zellwerten angeben, u. a. mit Farbverläufen.

  1. Wählen Sie das Dropdownmenü neben einem Feld unter Spalten aus. Öffnen Sie dann die Karte Bedingte Formatierung, und wählen Sie Hintergrundfarbe aus.

    Screenshot der Karte „Bedingte Formatierung“

    Wenn Sie die Option Mittelfarbe hinzufügen aktivieren, können Sie auch einen optionalen Wert für Zentriert konfigurieren.

    Screenshot der Anzeige „Skalen für die Hintergrundfarbe“

    Lassen Sie uns jetzt einige benutzerdefinierte Formatierungen auf die Werte für den durchschnittlichen Einzelpreis anwenden. Wählen Sie Mittelfarbe hinzufügen aus, fügen Sie einige Farben hinzu, und wählen Sie OK aus.

    Screenshot des Dialogfelds mit Hintergrundfarboptionen

  2. Fügen Sie der Tabelle ein neues Feld mit positiven und negativen Werten hinzu. Wählen Sie Sales > Total Sales Variance aus, und ziehen Sie sie in den Bereich Spalten.

    Screenshot eines neuen Felds, das zum Bereich „Spalten“ hinzugefügt wurde

  3. Wählen Sie Datenleisten unter Bedingte Formatierung aus.

    Screenshot der Karte „Bedingte Formatierung“ mit ausgewählten Datenbalken

  4. Legen Sie im daraufhin angezeigten Dialogfeld Farben für Positiver Balken und Negativer Balken fest, aktivieren Sie die Option Nur Balken anzeigen, und nehmen Sie ggf. weitere Änderungen vor.

    Screenshot der Datenbalkenoptionen mit Häkchen für „Nur Balken anzeigen“

  5. Wählen Sie OK aus.

    Datenbalken ersetzen die numerischen Werte in der Tabelle und sind so leichter zu erkennen.

    Screenshot der Tabellendatenbalken in der Spalte

  6. Fügen Sie der Tabelle mithilfe von bedingten Symbolen visuelle Hinweise hinzu. Öffnen Sie die Karte Bedingte Formatierung neben This year sales, und wählen Sie dann Symbole aus.

    Screenshot der Tabelle mit Symbolen, die der Spalte hinzugefügt wurden

Kopieren von Werten aus Power BI-Tabellen zum Verwenden in anderen Anwendungen

Womöglich enthält Ihre Matrix oder Tabelle Inhalte, die Sie in anderen Anwendungen wie Dynamics CRM oder Excel oder sogar in anderen Power BI-Berichten verwenden möchten. Wenn Sie in Power BI mit der rechten Maustaste in eine Zelle klicken, können sie in die Daten in einer einzelnen Zelle oder einer Zellenauswahl in Ihre Zwischenablage kopieren und in die andere Anwendung einfügen.

So kopieren Sie den Wert einer einzelnen Zelle:

  1. Wählen Sie die Zelle aus, die Sie kopieren möchten.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Zelle.

  3. Wählen Sie Kopieren>Wert kopieren aus, um den unformatierten Zellenwert in die Zwischenablage zu kopieren.

    Der Screenshot zeigt „Kopieren“ ausgewählt mit ausgewählter Option „Wert kopieren“.

So kopieren Sie mehrere Zellen:

  1. Markieren Sie einen Zellbereich, oder verwenden Sie die STRG-TASTE, um eine oder mehrere Zellen auszuwählen.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in eine der Zellen, die Sie ausgewählt haben.

  3. Wählen Sie Kopieren>Auswahl kopieren aus, um die formatierten Zellenwerte in die Zwischenablage zu kopieren.

    Der Screenshot zeigt „Kopieren“ ausgewählt mit ausgewählter Option „Auswahl kopieren“.

Anpassen der Spaltenbreite in einer Tabelle

Gelegentlich wird in Power BI eine Spaltenüberschrift in einem Bericht oder in einem Dashboard abgeschnitten. Zeigen Sie zum Anzeigen des gesamten Spaltennamens mit dem Mauszeiger auf den Bereich rechts neben der Überschrift, um die Doppelpfeile einzublenden, wählen Sie sie aus, und ziehen Sie sie.

Video: Nahaufnahme zum Ändern der Größe von Spalten

Zu beachtende Aspekte und Problembehandlung

  • Wenn Sie die Spaltenformatierung anwenden, können Sie nur eine Ausrichtungsoption pro Spalte auswählen: Auto, Links, Zentriert, Rechts. Normalerweise enthält eine Spalte den gesamten Text oder alle Zahlen und keine Mischung daraus. In Fällen, in denen eine Spalte jeweils Zahlen und Text enthält, wird durch die Auswahl von Auto der Text links ausgerichtet, und die Zahlen werden rechts ausgerichtet. Dieses Verhalten unterstützt Sprachen, bei denen von links nach rechts gelesen wird.

  • Wenn die Textdaten in den Zellen oder Headern Ihrer Tabelle Neue-Zeile-Zeichen enthalten, werden diese Zeichen ignoriert, es sei denn, Sie aktivieren die Option „Zeilenumbruch“ in der Formatierungsbereichskarte des Elements.

  • Power BI berechnet die maximale Zellengröße basierend auf den ersten 20 Spalten und den ersten 50 Zeilen. Zellen außerhalb dieses Bereichs werden möglicherweise nicht richtig angepasst.

Nächste Schritte