about_Comment_Based_Help

Kurze Beschreibung

Beschreibt, wie Kommentarbasierte Hilfethemen für Funktionen und Skripts geschrieben werden.

Lange Beschreibung

Sie können kommentarbasierte Hilfethemen für Funktionen und Skripts schreiben, indem Sie spezielle Hilfekommentare Schlüsselwort (keyword)s verwenden.

Das Cmdlet "Get-Help " zeigt kommentarbasierte Hilfe im selben Format an, in dem die Cmdlet-Hilfethemen angezeigt werden, die aus XML-Dateien generiert werden. Benutzer können alle Parameter von Get-Help, z. B. "Detailed", "Full", "Examples" und "Online", verwenden, um den Inhalt der kommentarbasierten Hilfe anzuzeigen.

Sie können auch XML-basierte Hilfedateien für Funktionen und Skripts schreiben. Um das Cmdlet zum Suchen der Get-Help XML-basierten Hilfedatei für eine Funktion oder ein Skript zu aktivieren, verwenden Sie die .ExternalHelp Schlüsselwort (keyword). Ohne diese Schlüsselwort (keyword) finden Get-Help Sie keine XML-basierten Hilfethemen für Funktionen oder Skripts.

In diesem Thema wird erläutert, wie Sie Hilfethemen für Funktionen und Skripts schreiben. Informationen zum Anzeigen von Hilfethemen für Funktionen und Skripts finden Sie unter Get-Help.

Die Cmdlets "Update-Help" und "Save-Help" funktionieren nur für XML-Dateien. Die aktualisierbare Hilfe unterstützt keine kommentarbasierten Hilfethemen.

Syntax für kommentarbasierte Hilfe

Die Syntax für kommentarbasierte Hilfe lautet wie folgt:

# .<help keyword>
# <help content>

oder

<#
.<help keyword>
<help content>
#>

Kommentarbasierte Hilfe wird als Eine Reihe von Kommentaren geschrieben. Sie können vor jeder Kommentarzeile ein Kommentarsymbol # eingeben, oder Sie können die <# Kommentare und #> Symbole verwenden, um einen Kommentarblock zu erstellen. Alle Zeilen innerhalb des Kommentarblocks werden als Kommentare interpretiert.

Alle Zeilen in einem kommentarbasierten Hilfethema müssen zusammenhängend sein. Wenn ein kommentarbasiertes Hilfethema einem Kommentar folgt, der nicht Teil des Hilfethemas ist, muss mindestens eine leere Zeile zwischen der letzten Nicht-Hilfe-Kommentarzeile und dem Anfang der kommentarbasierten Hilfe vorhanden sein.

Schlüsselwörter definieren jeden Abschnitt der kommentarbasierten Hilfe. Jeder kommentarbasierten Hilfe Schlüsselwort (keyword) wird ein Punkt .vorangestellt. Die Schlüsselwort (keyword) können in beliebiger Reihenfolge angezeigt werden. Bei den Schlüsselwort (keyword) Namen wird die Groß-/Kleinschreibung nicht beachtet.

Die Schlüsselwort (keyword) steht beispielsweise .Description vor einer Beschreibung einer Funktion oder eines Skripts.

<#
.Description
Get-Function displays the name and syntax of all functions in the session.
#>

Der Kommentarblock muss mindestens eine Schlüsselwort (keyword) enthalten. Einige der Schlüsselwort (keyword), z.EXAMPLE. B. , können oft im gleichen Kommentarblock angezeigt werden. Der Hilfeinhalt für jede Schlüsselwort (keyword) beginnt in der Zeile nach dem Schlüsselwort (keyword) und kann mehrere Zeilen umfassen.

Syntax für kommentarbasierte Hilfe in Funktionen

Kommentarbasierte Hilfe für eine Funktion kann an einer von drei Speicherorten angezeigt werden:

  • Am Anfang des Funktionstexts.
  • Am Ende des Funktionstexts.
  • Vor dem function Schlüsselwort (keyword). Zwischen der letzten Zeile der Funktionshilfe und dem function Schlüsselwort (keyword) darf nicht mehr als eine leere Zeile vorhanden sein.

Beispiel:

function Get-Function
{
<#
.<help keyword>
<help content>
#>

  # function logic
}

oder

function Get-Function
{
   # function logic

<#
.<help keyword>
<help content>
#>
}

oder

<#
.<help keyword>
<help content>
#>
function Get-Function { }

Syntax für kommentarbasierte Hilfe in Skripts

Kommentarbasierte Hilfe für ein Skript kann an einem der folgenden beiden Speicherorte im Skript angezeigt werden.

  • Am Anfang der Skriptdatei. Die Skripthilfe kann im Skript nur durch Kommentare und leere Zeilen vorangestellt werden.

    Wenn das erste Element im Skripttext (nach der Hilfe) eine Funktionsdeklaration ist, müssen mindestens zwei leere Zeilen zwischen dem Ende der Skripthilfe und der Funktionsdeklaration vorhanden sein. Andernfalls wird die Hilfe als Hilfe für die Funktion interpretiert, nicht als Hilfe für das Skript.

  • Am Ende der Skriptdatei Wenn das Skript jedoch signiert ist, platzieren Sie die kommentarbasierte Hilfe am Anfang der Skriptdatei. Das Ende des Skripts wird vom Signaturblock belegt.

Beispiel:

<#
.<help keyword>
<help content>
#>


function Get-Function { }

oder

function Get-Function { }

<#
.<help keyword>
<help content>
#>

Syntax für kommentarbasierte Hilfe in Skriptmodulen

In einem Skriptmodul .psm1verwendet kommentarbasierte Hilfe die Syntax für Funktionen, nicht die Syntax für Skripts. Sie können die Skriptsyntax nicht verwenden, um Hilfe für alle funktionen bereitzustellen, die in einem Skriptmodul definiert sind.

Wenn Sie beispielsweise die .ExternalHelp Schlüsselwort (keyword) verwenden, um die XML-basierten Hilfedateien für die Funktionen in einem Skriptmodul zu identifizieren, müssen Sie jeder Funktion einen .ExternalHelp Kommentar hinzufügen.

# .ExternalHelp <XML-file-name>
function <function-name>
{
  ...
}

Kommentarbasierte Hilfe-Schlüsselwort (keyword)

Nachfolgend sind gültige kommentarbasierte Hilfe-Schlüsselwort (keyword)s aufgeführt. Sie werden in der Reihenfolge aufgeführt, in der sie in der Regel zusammen mit ihrer beabsichtigten Verwendung in einem Hilfethema angezeigt werden. Diese Schlüsselwort (keyword) können in beliebiger Reihenfolge in der kommentarbasierten Hilfe angezeigt werden, und die Groß-/Kleinschreibung wird nicht beachtet.

.SYNOPSIS

Eine kurze Beschreibung der Funktion oder des Skripts. Diese Schlüsselwort (keyword) kann nur einmal in jedem Thema verwendet werden.

.DESCRIPTION

Eine detaillierte Beschreibung der Funktion oder des Skripts. Diese Schlüsselwort (keyword) kann nur einmal in jedem Thema verwendet werden.

.PARAMETER

Die Beschreibung eines Parameters. Fügen Sie eine .PARAMETER Schlüsselwort (keyword) für jeden Parameter in der Funktions- oder Skriptsyntax hinzu.

Geben Sie den Parameternamen in derselben Zeile wie die .PARAMETER Schlüsselwort (keyword) ein. Geben Sie die Parameterbeschreibung in die Zeilen ein, die auf den .PARAMETER Schlüsselwort (keyword) folgen. Windows PowerShell interpretiert den gesamten Text zwischen der .PARAMETER Zeile und dem nächsten Schlüsselwort (keyword) oder dem Ende des Kommentarblocks als Teil der Parameterbeschreibung. Die Beschreibung kann Absatzumbrüche enthalten.

.PARAMETER  <Parameter-Name>

Der Parameter Schlüsselwort (keyword)s kann in beliebiger Reihenfolge im Kommentarblock angezeigt werden, aber die Funktions- oder Skriptsyntax bestimmt die Reihenfolge, in der die Parameter (und deren Beschreibungen) im Hilfethema angezeigt werden. Um die Reihenfolge zu ändern, ändern Sie die Syntax.

Sie können auch eine Parameterbeschreibung angeben, indem Sie einen Kommentar in der Funktion oder Skriptsyntax unmittelbar vor dem Namen der Parametervariablen platzieren. Damit dies funktioniert, müssen Sie auch über einen Kommentarblock mit mindestens einem Schlüsselwort (keyword) verfügen.

Wenn Sie sowohl einen Syntaxkommentar als auch einen .PARAMETER Schlüsselwort (keyword) verwenden, wird die mit dem .PARAMETER Schlüsselwort (keyword) verknüpfte Beschreibung verwendet, und der Syntaxkommentar wird ignoriert.

<#
.SYNOPSIS
    Short description here
#>
function Verb-Noun {
    [CmdletBinding()]
    param (
        # This is the same as .Parameter
        [string]$Computername
    )
    # Verb the Noun on the computer
}

.EXAMPLE

Ein Beispielbefehl, der die Funktion oder das Skript verwendet, optional gefolgt von der Beispielausgabe und einer Beschreibung. Wiederholen Sie dieses Schlüsselwort (keyword) für jedes Beispiel.

.INPUTS

Die .NET-Objekttypen, die an die Funktion oder das Skript weitergeleitet werden können. Sie können auch eine Beschreibung der Eingabeobjekte einschließen.

.OUTPUTS

Der .NET-Typ der Vom Cmdlet zurückgegebenen Objekte. Sie können auch eine Beschreibung der zurückgegebenen Objekte einschließen.

.NOTES

Zusätzliche Informationen zur Funktion oder zum Skript.

Der Name eines verwandten Themas. Der Wert wird in der Zeile unterhalb der Schlüsselwort (keyword) ".LINK" angezeigt und muss einem Kommentarsymbol # vorangestellt oder im Kommentarblock enthalten sein.

Wiederholen Sie die .LINK Schlüsselwort (keyword) für jedes verwandte Thema.

Dieser Inhalt wird im Abschnitt "Verwandte Links" des Hilfethemas angezeigt.

Der .Link Schlüsselwort (keyword) Inhalt kann auch einen URI (Uniform Resource Identifier) zu einer Onlineversion desselben Hilfethemas enthalten. Die Onlineversion wird geöffnet, wenn Sie den Online-Parameter von Get-Help. Der URI muss mit „http“ oder „https“ beginnen.

.COMPONENT

Der Name der Technologie oder des Features, die von der Funktion oder dem Skript verwendet wird oder mit der bzw. dem die Funktion verknüpft ist. Der Component-Parameter verwendet Get-Help diesen Wert, um die suchergebnisse zu filtern, die von Get-Help.

.ROLE

Der Name der Benutzerrolle für das Hilfethema. Der Role-Parameter verwendet Get-Help diesen Wert, um die suchergebnisse zu filtern, die von Get-Help.

.FUNCTIONALITY

Die Schlüsselwort (keyword), die die beabsichtigte Verwendung der Funktion beschreiben. Der Parameter "Functionality" von Get-Help "Functionality" verwendet diesen Wert, um die suchergebnisse zu filtern, die von Get-Help.

.FORWARDHELPTARGETNAME

Leitet zum Hilfethema für den angegebenen Befehl um. Sie können Benutzer zu jedem beliebigen Hilfethema umleiten, einschließlich Hilfethemen für eine Funktion, ein Skript, ein Cmdlet oder einen Anbieter.

# .FORWARDHELPTARGETNAME <Command-Name>

.FORWARDHELPCATEGORY

Gibt die Hilfekategorie des Elements in .ForwardHelpTargetName. Gültige Werte sind Alias: , Cmdlet, HelpFile, Function, Provider, General, GlossaryExternalScriptFilterFAQScriptCommandoder .All Verwenden Sie diese Schlüsselwort (keyword), um Konflikte zu vermeiden, wenn Befehle mit demselben Namen vorhanden sind.

# .FORWARDHELPCATEGORY <Category>

.REMOTEHELPRUNSPACE

Gibt eine Sitzung an, die das Hilfethema enthält. Geben Sie eine Variable ein, die ein PSSession-Objekt enthält. Diese Schlüsselwort (keyword) wird vom Cmdlet Export-PSSession verwendet, um die Hilfethemen für die exportierten Befehle zu finden.

# .REMOTEHELPRUNSPACE <PSSession-variable>

.EXTERNALHELP

Gibt eine XML-basierte Hilfedatei für das Skript oder die Funktion an.

# .EXTERNALHELP <XML Help File>

Die .ExternalHelp Schlüsselwort (keyword) ist erforderlich, wenn eine Funktion oder ein Skript in XML-Dateien dokumentiert ist. Ohne diesen Schlüsselwort (keyword) kann Get-Help die XML-basierte Hilfedatei für die Funktion oder das Skript nicht gefunden werden.

Die .ExternalHelp Schlüsselwort (keyword) hat Vorrang vor anderen kommentarbasierten Hilfe-Schlüsselwort (keyword)s. Wenn .ExternalHelp vorhanden, Get-Help wird keine kommentarbasierte Hilfe angezeigt, auch wenn kein Hilfethema gefunden wird, das dem Wert der .ExternalHelp Schlüsselwort (keyword) entspricht.

Wenn die Funktion von einem Modul exportiert wird, legen Sie den Wert des .ExternalHelp Schlüsselwort (keyword) auf einen Dateinamen ohne Pfad fest. Get-Help Sucht nach dem angegebenen Dateinamen in einem sprachspezifischen Unterverzeichnis des Modulverzeichnisses. Es gibt keine Anforderungen für den Namen der XML-basierten Hilfedatei für eine Funktion, aber es wird empfohlen, das folgende Format zu verwenden:

<ScriptModule.psm1>-help.xml

Wenn die Funktion nicht in einem Modul enthalten ist, fügen Sie einen Pfad zur XML-basierten Hilfedatei hinzu. Wenn der Wert einen Pfad enthält und der Pfad UI-kulturspezifische Unterverzeichnisse enthält, Get-Help durchsucht die Unterverzeichnisse rekursiv nach einer XML-Datei mit dem Namen des Skripts oder der Funktion in Übereinstimmung mit den für Windows festgelegten Sprachfallbackstandards, genau wie in einem Modulverzeichnis.

Weitere Informationen zum XML-basierten Hilfedateiformat des Cmdlets finden Sie in der Hilfe zum Schreiben von Cmdlets.

Automatisch generierter Inhalt

Der Name, die Syntax, die Parameterliste, die Parameterattributetabelle, allgemeine Parameter und Hinweise werden automatisch vom Get-Help Cmdlet generiert.

Name

Der Name-Abschnitt eines Funktionshilfethemas stammt aus dem Funktionsnamen in der Funktionssyntax. Der Name eines Skripthilfethemas stammt aus dem Skriptdateinamen. Wenn Sie den Namen oder die Groß-/Kleinschreibung ändern möchten, ändern Sie die Funktionssyntax oder den Skriptdateinamen.

Syntax

Der Abschnitt "Syntax " des Hilfethemas wird aus der Funktions- oder Skriptsyntax generiert. Wenn Sie der Hilfethemasyntax Details hinzufügen möchten, z. B. den .NET-Typ eines Parameters, fügen Sie die Details zur Syntax hinzu. Wenn Sie keinen Parametertyp angeben, wird der Objekttyp als Standardwert eingefügt.

Parameterliste

Die Parameterliste im Hilfethema wird aus der Funktions- oder Skriptsyntax und aus den Beschreibungen generiert, die Sie mithilfe der .Parameter Schlüsselwort (keyword) hinzufügen. Die Funktionsparameter werden im Abschnitt "Parameter" des Hilfethemas in derselben Reihenfolge angezeigt, in der sie in der Funktions- oder Skriptsyntax angezeigt werden. Die Schreib- und Großschreibung von Parameternamen stammt auch aus der Syntax. Es ist nicht von dem parameternamen betroffen, der .Parameter vom Schlüsselwort (keyword) angegeben wurde.

Allgemeine Parameter

Die allgemeinen Parameter werden der Syntax- und Parameterliste des Hilfethemas hinzugefügt, auch wenn sie keine Auswirkung haben. Weitere Informationen zu den allgemeinen Parametern finden Sie unter about_CommonParameters.

Parameter-Attributtabelle

Get-Help generiert die Tabelle der Parameterattribute, die angezeigt werden, wenn Sie den Parameter "Full " oder "Parameter " verwenden Get-Help. Der Wert der Attribute "Erforderlich", "Position" und "Standardwert " wird aus der Funktions- oder Skriptsyntax übernommen.

Standardwerte und ein Wert für Accept Wild Karte Zeichen werden nicht in der Attributtabelle des Parameters angezeigt, auch wenn sie in der Funktion oder dem Skript definiert sind. Um Benutzern zu helfen, stellen Sie diese Informationen in der Parameterbeschreibung bereit.

Hinweise

Der Abschnitt "Hinweise " des Hilfethemas wird automatisch aus dem Funktions- oder Skriptnamen generiert. Sie können den Inhalt nicht ändern oder beeinflussen.

Beispiele

Kommentarbasierte Hilfe für eine Funktion

Die folgende Beispielfunktion enthält kommentarbasierte Hilfe:

function Add-Extension
{
param ([string]$Name,[string]$Extension = "txt")
$name = $name + "." + $extension
$name

<#
.SYNOPSIS

Adds a file name extension to a supplied name.

.DESCRIPTION

Adds a file name extension to a supplied name.
Takes any strings for the file name or extension.

.PARAMETER Name
Specifies the file name.

.PARAMETER Extension
Specifies the extension. "Txt" is the default.

.INPUTS

None. You cannot pipe objects to Add-Extension.

.OUTPUTS

System.String. Add-Extension returns a string with the extension
or file name.

.EXAMPLE

PS> extension -name "File"
File.txt

.EXAMPLE

PS> extension -name "File" -extension "doc"
File.doc

.EXAMPLE

PS> extension "File" "doc"
File.doc

.LINK

http://www.fabrikam.com/extension.html

.LINK

Set-Item
#>
}

Die Ergebnisse lauten wie folgt:

Get-Help -Name "Add-Extension" -Full
NAME

Add-Extension

SYNOPSIS

Adds a file name extension to a supplied name.

SYNTAX

Add-Extension [[-Name] <String>] [[-Extension] <String>]
[<CommonParameters>]

DESCRIPTION

Adds a file name extension to a supplied name. Takes any strings for the
file name or extension.

PARAMETERS

-Name
Specifies the file name.

Required?                    false
Position?                    0
Default value
Accept pipeline input?       false
Accept wildcard characters?

-Extension
Specifies the extension. "Txt" is the default.

Required?                    false
Position?                    1
Default value
Accept pipeline input?       false
Accept wildcard characters?

<CommonParameters>
This cmdlet supports the common parameters: -Verbose, -Debug,
-ErrorAction, -ErrorVariable, -WarningAction, -WarningVariable,
-OutBuffer and -OutVariable. For more information, type
"get-help about_commonparameters".

INPUTS
None. You cannot pipe objects to Add-Extension.

OUTPUTS

System.String. Add-Extension returns a string with the extension or
file name.

Example 1

PS> extension -name "File"
File.txt

Example 2

PS> extension -name "File" -extension "doc"
File.doc

Example 3

PS> extension "File" "doc"
File.doc

RELATED LINKS

http://www.fabrikam.com/extension.html
Set-Item

Parameterbeschreibungen in Funktionssyntax

Dieses Beispiel entspricht dem vorherigen, mit der Ausnahme, dass die Parameterbeschreibungen in die Funktionssyntax eingefügt werden. Dieses Format ist am nützlichsten, wenn die Beschreibungen kurz sind.

function Add-Extension
{
param
(

[string]
#Specifies the file name.
$name,

[string]
#Specifies the file name extension. "Txt" is the default.
$extension = "txt"
)

$name = $name + "." + $extension
$name

<#
.SYNOPSIS

Adds a file name extension to a supplied name.

.DESCRIPTION

Adds a file name extension to a supplied name. Takes any strings for the
file name or extension.

.INPUTS

None. You cannot pipe objects to Add-Extension.

.OUTPUTS

System.String. Add-Extension returns a string with the extension or
file name.

.EXAMPLE

PS> extension -name "File"
File.txt

.EXAMPLE

PS> extension -name "File" -extension "doc"
File.doc

.EXAMPLE

PS> extension "File" "doc"
File.doc

.LINK

http://www.fabrikam.com/extension.html

.LINK

Set-Item
#>
}

Kommentarbasierte Hilfe für ein Skript

Das folgende Beispielskript enthält kommentarbasierte Hilfe. Beachten Sie die leeren Zeilen zwischen dem Schließen #> und der Param Anweisung. In einem Skript ohne Param Anweisung muss es mindestens zwei leere Zeilen zwischen dem endgültigen Kommentar im Hilfethema und der ersten Funktionsdeklaration geben. Ohne diese leeren Zeilen Get-Help ordnet das Hilfethema der Funktion und nicht dem Skript zu.

<#
.SYNOPSIS

Performs monthly data updates.

.DESCRIPTION

The Update-Month.ps1 script updates the registry with new data generated
during the past month and generates a report.

.PARAMETER InputPath
Specifies the path to the CSV-based input file.

.PARAMETER OutputPath
Specifies the name and path for the CSV-based output file. By default,
MonthlyUpdates.ps1 generates a name from the date and time it runs, and
saves the output in the local directory.

.INPUTS

None. You cannot pipe objects to Update-Month.ps1.

.OUTPUTS

None. Update-Month.ps1 does not generate any output.

.EXAMPLE

PS> .\Update-Month.ps1

.EXAMPLE

PS> .\Update-Month.ps1 -inputpath C:\Data\January.csv

.EXAMPLE

PS> .\Update-Month.ps1 -inputpath C:\Data\January.csv -outputPath `
C:\Reports\2009\January.csv
#>

param ([string]$InputPath, [string]$OutPutPath)

function Get-Data { }
...

Der folgende Befehl ruft die Skripthilfe ab. Da sich das Skript nicht in einem Verzeichnis befindet, das in der Umgebungsvariablen $env:Path aufgeführt ist, muss der Get-Help Befehl, der die Skripthilfe abruft, den Skriptpfad angeben.

Get-Help -Name .\update-month.ps1 -Full
# NAME

C:\ps-test\Update-Month.ps1

# SYNOPSIS

Performs monthly data updates.

# SYNTAX

C:\ps-test\Update-Month.ps1 [-InputPath] <String> [[-OutputPath]
<String>] [<CommonParameters>]

# DESCRIPTION

The Update-Month.ps1 script updates the registry with new data
generated during the past month and generates a report.

# PARAMETERS

-InputPath
Specifies the path to the CSV-based input file.

Required?                    true
Position?                    0
Default value
Accept pipeline input?       false
Accept wildcard characters?

-OutputPath
Specifies the name and path for the CSV-based output file. By
default, MonthlyUpdates.ps1 generates a name from the date
and time it runs, and saves the output in the local directory.

Required?                    false
Position?                    1
Default value
Accept pipeline input?       false
Accept wildcard characters?

<CommonParameters>
This cmdlet supports the common parameters: -Verbose, -Debug,
-ErrorAction, -ErrorVariable, -WarningAction, -WarningVariable,
-OutBuffer and -OutVariable. For more information, type,
"get-help about_commonparameters".

# INPUTS

None. You cannot pipe objects to Update-Month.ps1.

# OUTPUTS

None. Update-Month.ps1 does not generate any output.

Example 1

PS> .\Update-Month.ps1

Example 2

PS> .\Update-Month.ps1 -inputpath C:\Data\January.csv

Example 3

PS> .\Update-Month.ps1 -inputpath C:\Data\January.csv -outputPath
C:\Reports\2009\January.csv

# RELATED LINKS

Umleiten zu einer XML-Datei

Sie können XML-basierte Hilfethemen für Funktionen und Skripts schreiben. Obwohl die kommentarbasierte Hilfe einfacher zu implementieren ist, ist xml-basierte Hilfe für aktualisierbare Hilfe erforderlich und um Hilfethemen in mehreren Sprachen bereitzustellen.

Das folgende Beispiel zeigt die ersten Zeilen des Skripts "Update-Month.ps1". Das Skript verwendet die .ExternalHelp Schlüsselwort (keyword), um den Pfad zu einem XML-basierten Hilfethema für das Skript anzugeben.

Beachten Sie, dass der Wert der .ExternalHelp Schlüsselwort (keyword) in derselben Zeile wie die Schlüsselwort (keyword) angezeigt wird. Jede andere Platzierung ist unwirksam.

# .ExternalHelp C:\MyScripts\Update-Month-Help.xml

param ([string]$InputPath, [string]$OutPutPath)
function Get-Data { }
...

Die folgenden Beispiele zeigen drei gültige Platzierungen der .ExternalHelp Schlüsselwort (keyword) in einer Funktion.

function Add-Extension
{
# .ExternalHelp C:\ps-test\Add-Extension.xml

param ([string] $name, [string]$extension = "txt")
$name = $name + "." + $extension
$name
}
function Add-Extension
{
param ([string] $name, [string]$extension = "txt")
$name = $name + "." + $extension
$name

# .ExternalHelp C:\ps-test\Add-Extension.xml
}
# .ExternalHelp C:\ps-test\Add-Extension.xml
function Add-Extension
{
param ([string] $name, [string]$extension = "txt")
$name = $name + "." + $extension
$name
}

Umleiten zu einem anderen Hilfethema

Der folgende Code ist ein Auszug aus dem Anfang der integrierten Hilfefunktion in PowerShell, der jeweils einen Bildschirm mit Hilfetext anzeigt. Da das Hilfethema für das Get-Help Cmdlet die Hilfefunktion beschreibt, verwendet die Hilfefunktion die .ForwardHelpTargetName und .ForwardHelpCategory Schlüsselwort (keyword), um den Benutzer an das Hilfethema des Cmdlets Get-Help weiterzuleiten.

function help
{

<#
.FORWARDHELPTARGETNAME Get-Help
.FORWARDHELPCATEGORY Cmdlet
#>
[CmdletBinding(DefaultParameterSetName='AllUsersView')]
param(
[Parameter(Position=0, ValueFromPipelineByPropertyName=$true)]
[System.String]
${Name},
...

Der folgende Befehl verwendet dieses Feature:

Get-Help -Name help
NAME

Get-Help

SYNOPSIS

Displays information about PowerShell cmdlets and concepts.
...

Siehe auch