Set-FASTSearchSecurityLotusNotesUserStore

Aktualisiert einen Lotus Notes-Benutzerspeicher.

Syntax

Set-FASTSearchSecurityLotusNotesUserStore
   [-Identity] <String>
   [[-SecurityContent] <LotusNotesUserStore>]
   [[-NonIndexableCharacterEncodingPrefix] <String>]
   [[-NonIndexableCharacterPattern] <String>]
   [[-Description] <String>]
   [[-UseDenyOnDefault] <Boolean>]
   [[-UseDocumentSecurity] <Boolean>]
   [[-UseWildcardSecurity] <Boolean>]
   [[-UseViewSecurity] <Boolean>]
   [[-AllowPrefix] <String>]
   [[-DenyPrefix] <String>]
   [[-NonIndexableCharacterHandling] <String>]
   [<CommonParameters>]

Beschreibung

Mithilfe dieses Cmdlets werden die Konfigurationseinstellungen für einen Lotus Notes-Benutzerspeicher aktualisiert.

Details zu Berechtigungen und die aktuellsten Informationen zu FAST Search Server 2010 für SharePoint-Cmdlets finden Sie in der Onlinedokumentation (https://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=163227).

Beispiele

---------------BEISPIEL 1----------------- (FAST Server für SharePoint 2010)

Set-FASTSearchSecurityLotusNotesUserStore -Identity ln4 -Description "My Lotus user store"

In diesem Beispiel wird die Beschreibung des Lotus Notes-Benutzerspeichers "ln4" aktualisiert.

---------------BEISPIEL 2----------------- (FAST Server für SharePoint 2010)

Get-FASTSearchSecurityLotusNotesUserStore -Identity ln3 | Set-FASTSearchSecurityLotusNotesUserStore -UseDocumentSecurity $false

In diesem Beispiel wird die UseDocumentSecurity des Lotus Notes-Benutzerspeichers "ln3" auf "false" festgelegt, um die Sicherheit auf Elementebene zu überspringen.

In diesem Fall wird nur die Sicherheit auf Datenbankebene verwendet. Der Befehl Set-FASTSearchSecurityLotusNotesUserStore aktualisiert das SecurityContent-Objekt, das aus dem Get-FASTSearchSecurityLotusNotesUserStore weitergeleitet wird.

Parameter

-AllowPrefix

Ein der Zugriffssteuerungsliste des Dokuments vorangestellter Zeichenfolgenwert zur Steuerung, auf welche Elemente der Benutzer zugreifen darf und welche Elemente in der Abfrage zurückgegeben werden.

Type:String
Position:7
Default value:None
Accept pipeline input:False
Accept wildcard characters:False
Applies to:FAST Server for SharePoint 2010

-DenyPrefix

Ein der Zugriffssteuerungsliste vorangestellter Zeichenfolgenwert zur Steuerung, auf welche Elemente der Benutzer nicht zugreifen darf und welche Elemente von der Abfrage nicht zurückgegeben werden.

Type:String
Position:8
Default value:None
Accept pipeline input:False
Accept wildcard characters:False
Applies to:FAST Server for SharePoint 2010

-Description

Eine kurze Erläuterung des Benutzerspeichers.

Type:String
Position:2
Default value:None
Accept pipeline input:False
Accept wildcard characters:False
Applies to:FAST Server for SharePoint 2010

-Identity

Die Identität des zu aktualisierenden Lotus Notes-Benutzerspeichers.

Type:String
Position:1
Default value:None
Accept pipeline input:True
Accept wildcard characters:False
Applies to:FAST Server for SharePoint 2010

-NonIndexableCharacterEncodingPrefix

Wenn für NonIndexableCharacterHandling der Wert encodeWithPrefix festgelegt ist, dann gibt dieser Parameter das zur codierten Zugriffssteuerungsliste hinzugefügte Präfix an.

Type:String
Position:10
Default value:None
Accept pipeline input:False
Accept wildcard characters:False
Applies to:FAST Server for SharePoint 2010

-NonIndexableCharacterHandling

Gibt an, wie mit Werten der Zugriffssteuerungsliste zu verfahren ist, die dem regulären Ausdruck NonIndexableCharacterRegExPattern entsprechen.

Gültige Werte:

-- encode - Die ACL wird in einen einzelnen durchsuchbaren Begriff codiert. -- encodeWithPrefix - Der Wert von NonIndexableEncodedPrefix wird mit der zu codierenden ACL verkettet, wodurch ein einzelner durchsuchbarer Ausdruck entsteht. -- remove - Die ACL wird aus dem Zulassen und Verweigern des Zugriffs entfernt. Geben Sie "remove" an, wenn die ACL nie zum Verweigern des Zugriffs verwendet wird.

Type:String
Position:9
Default value:None
Accept pipeline input:False
Accept wildcard characters:False
Applies to:FAST Server for SharePoint 2010

-NonIndexableCharacterPattern

Specifies a regular expression pattern used to detect non-indexable characters in an ACL. Identities matching this regular expression pattern will be processed based on NonIndexableCharacterHandling.

Type:String
Position:11
Default value:None
Accept pipeline input:False
Accept wildcard characters:False
Applies to:FAST Server for SharePoint 2010

-SecurityContent

Ein Objekt für einen Lotus Notes-Benutzerspeicher, dessen Eigenschaftswerte für den zu aktualisierenden Lotus Notes-Benutzerspeicher verwendet werden.

Type:LotusNotesUserStore
Position:1
Default value:None
Accept pipeline input:True
Accept wildcard characters:False
Applies to:FAST Server for SharePoint 2010

-UseDenyOnDefault

Wenn dieser Wert "true" ergibt, wird die Unterstützung für den Standardzugriff mit Ablehnung von Benutzern/Gruppen für die Sicherheit auf Datenbankebene aktiviert.

Sie müssen diesen Filter für ein umgekehrtes Sicherheitsmodell aktivieren: Zuerst allen Benutzern den Zugriff gewähren und anschließend bestimmten Gruppen oder Benutzern den Zugriff verweigern.

Type:Boolean
Position:3
Default value:None
Accept pipeline input:False
Accept wildcard characters:False
Applies to:FAST Server for SharePoint 2010

-UseDocumentSecurity

Wenn dieser Wert "true" ergibt, ist die Elementsicherheit aktiviert (d. h. der Filter enthält eine Bedingung für die Sicherheit auf Elementebene).

Wenn hierfür "false" festgelegt wurde, wird die Elementsicherheit ignoriert und es wird nur die Sicherheit auf Datenbankebene (und möglicherweise die Ansichtensicherheit) verwendet.

Wenn die Elemente immer die Zugriffssteuerungslisten der Datenbank erben, können Sie diese Option deaktivieren.

Type:Boolean
Position:4
Default value:None
Accept pipeline input:False
Accept wildcard characters:False
Applies to:FAST Server for SharePoint 2010

-UseViewSecurity

Wenn dieser Wert "true" ergibt, ist die Ansichtensicherheit aktiviert (d. h. der Filter enthält eine Bedingung für die Sicherheit auf Ansichtenebene).

Wenn hierfür "false" festgelegt wurde, wird die Sicherheit auf Ansichtenebene ignoriert und es wird nur die Sicherheit auf Datenbankebene (und möglicherweise die Elementsicherheit) verwendet.

Wenn die Ansichten immer die Zugriffssteuerungslisten der Datenbank erben oder die Ansichten nicht indiziert sind, können Sie diese Option deaktivieren.

Type:Boolean
Position:6
Default value:None
Accept pipeline input:False
Accept wildcard characters:False
Applies to:FAST Server for SharePoint 2010

-UseWildcardSecurity

Wenn dieser Wert "true" ergibt, ist der Datenbankzugriff über die Platzhaltergruppeneingabe (beginnend mit */) aktiviert.

Wenn hierfür "false" festgelegt wurde, wird die Platzhalterüberprüfung ignoriert. Nur normale Gruppen werden anhand der Zugriffssteuerungsliste der Datenbank überprüft.

Type:Boolean
Position:5
Default value:None
Accept pipeline input:False
Accept wildcard characters:False
Applies to:FAST Server for SharePoint 2010