Share via


Übersicht über das Azure Percept-Audiogerät

Wichtig

Einstellung von Azure Percept DK:

Update 22. Februar 2023: Ein Firmwareupdate für die Zubehörkomponenten Percept DK Vision und Audio (auch bekannt als Vision und Audio SOM) ist jetzt hier verfügbar und ermöglicht es den Zubehörkomponenten, über den Ausmusterungstermin hinaus weiter funktionsfähig zu sein.

Die Public Preview von Azure Percept wird weiterentwickelt und soll neue Edgegeräteplattformen und Entwicklerfunktionen unterstützen. Im Rahmen dieser Weiterentwicklung werden Azure Percept DK und Audio Accessory sowie die zugehörigen unterstützenden Azure-Dienste für Percept DK am 30. März 2023 eingestellt.

Ab dem 30. März 2023 werden Azure Percept DK und Audio Accessory von keinem Azure-Dienst mehr unterstützt, einschließlich Azure Percept Studio, Betriebssystemupdates, Containerupdates, Anzeige von Webstreams und Custom Vision-Integration. Ab diesem Zeitpunkt bietet Microsoft keinen Kundenerfolgssupport und keine unterstützenden Dienste mehr. Weitere Informationen finden Sie im Blogbeitrag zur Außerbetriebnahme.

Azure Percept Audio ist ein Zubehörgerät, das dem Azure Percept DK sprachbezogene KI-Funktionen hinzufügt. Es enthält einen vorkonfigurierten Audioprozessor sowie ein lineares 4-Mikrofon-Array und ermöglicht damit die Nutzung von Sprachbefehlen, Schlüsselworterkennung und Fernfeldspracherkennung über Azure Cognitive Services. Es ist standardmäßig in Azure Percept DK, Azure Percept Studio und anderen Azure-Edgeverwaltungsdiensten integriert.

Azure Percept-Audiokomponenten

Azure Percept-Audio enthält die folgenden Hauptkomponenten:

  • Für die Produktion bereitstehendes Azure Percept Audio-Gerät (SoM) mit linearem 4-Mikrofon-Array und Audioverarbeitung per XMOS-Codec
  • Entwicklerplatine (Interposer): zwei Tasten und drei LEDs sowie Micro-USB- und 3,5-mm-Audioanschluss
  • Erforderliche Kabel: FPC-Kabel, Micro-USB-Kabel (USB-B auf USB-A)
  • Begrüßungskarte
  • Mechanische Montageplatte mit integrierter Aufnahme der 80/20 1010-Serie

Computefunktionen

Azure Percept Audio übergibt die Audioeingabe über den Spracherkennungsstapel, der auf der CPU der Azure Percept DK-Trägerplatine ausgeführt wird (unter Verwendung einer hybriden Edge-Cloud-Methode). Daher wird für Azure Percept-Audio eine Trägerplatine mit einem Betriebssystem benötigt, das den Spracherkennungsstapel unterstützt. ​

Die Verarbeitung läuft wie folgt ab:

  • Azure Percept-Audio: Erfasst und konvertiert die Audiodaten und sendet sie an den DK und die Audiobuchse.

  • Azure Percept DK: Der Spracherkennungsstapel führt Strahlformung und Echounterdrückung durch und verarbeitet die Audioeingabe zur Optimierung der Spracherkennung. Nach der Verarbeitung wird die Schlüsselworterkennung durchführt.

  • Cloud: Verarbeitet Befehle und Ausdrücke in natürlicher Sprache und führt eine Schlüsselwortüberprüfung sowie ein erneutes Training durch. ​

  • Offline: Wenn das Gerät offline ist, wird das Schlüsselwort erkannt, und es werden Telemetriedaten zum Internetverbindungsstatus erfasst. Da keine Schlüsselwortüberprüfung in der Cloud möglich ist, kann es zu einer erhöhten Falschakzeptanzrate bei der Schlüsselworterkennung kommen. ​

Erste Schritte

Erstellen eines Prototyps ohne Code

Erstellen Sie eine Sprachlösung ohne Code in Azure Percept Studio mithilfe von Azure Percept-Sprach-Assistenten-Vorlagen für Gast-/Hotelgewerbe, Gesundheitswesen, Inventur- und Automobilszenarien.

Verwalten Ihrer Sprachlösung ohne Code

Weitere technische Informationen