CERTENCODED (Transact-SQL)

Gilt für:SQL ServerAzure SQL-DatenbankAzure SQL Managed Instance

Diese Funktion gibt den öffentlichen Teil eines Zertifikats im Binärformat zurück. Diese Funktion akzeptiert eine Zertifikat-ID als Argument und gibt das codierte Zertifikat zurück. Zum Erstellen eines neuen Zertifikats übergeben Sie das binäre Ergebnis an CREATE CERTIFICATE ... WITH BINARY.

Syntax

CERTENCODED ( cert_id )  

Hinweis

Informationen zum Anzeigen der Transact-SQL-Syntax für SQL Server 2014 oder früher finden Sie unter Dokumentation zu früheren Versionen.

Argumente

CERT_ID
Die certificate_id des Zertifikats. Diesen Wert finden Sie in „sys.certificates“. Er wird auch von der Funktion CERT_ID (Transact-SQL) zurückgegeben. cert-id weist den Datentyp int auf.

Rückgabetypen

varbinary

Bemerkungen

CERTENCODED und CERTPRIVATEKEY werden zusammen verwendet, um andere Teile eines Zertifikats in binärer Form zurückzugeben.

Berechtigungen

CERTENCODED ist öffentlich verfügbar.

Beispiele

Einfaches Beispiel

In diesem Beispiel wird ein Zertifikat mit dem Namen Shipping04 erstellt. Dann wird die Funktion CERTENCODED verwendet, um die binäre Codierung des Zertifikats zurückzugeben. In diesem Beispiel wird festgelegt, dass das Zertifikat bis zum 31. Oktober 2040 gültig ist.

CREATE DATABASE TEST1;
GO
USE TEST1
CREATE CERTIFICATE Shipping04
ENCRYPTION BY PASSWORD = 'pGFD4bb925DGvbd2439587y'
WITH SUBJECT = 'Sammamish Shipping Records',
EXPIRY_DATE = '20401031';
GO
SELECT CERTENCODED(CERT_ID('Shipping04'));
  

B. Kopieren eines Zertifikats in eine andere Datenbank

Im etwas komplexeren Beispiel werden zwei Datenbanken, SOURCE_DB und TARGET_DB, erstellt. Erstellen Sie anschließend ein Zertifikat in der SOURCE_DB, und kopieren Sie dann das Zertifikat in die TARGET_DB. Prüfen Sie zum Schluss, ob die in der SOURCE_DB verschlüsselten Daten in der TARGET_DB mit der Kopie des Zertifikats entschlüsselt werden können.

Erstellen Sie die Datenbanken SOURCE_DB und TARGET_DB und einen Hauptschlüssel in jeder Datenbank, um die Beispielumgebung zu erzeugen. Erstellen Sie dann in SOURCE_DB ein Zertifikat.

USE master;  
GO  
CREATE DATABASE SOURCE_DB;  
GO  
USE SOURCE_DB;  
GO  
CREATE MASTER KEY ENCRYPTION BY PASSWORD = 'S0URCE_DB KEY Pa$$W0rd';  
GO  
CREATE DATABASE TARGET_DB;  
GO  
USE TARGET_DB  
GO  
CREATE MASTER KEY ENCRYPTION BY PASSWORD = 'Pa$$W0rd in TARGET_DB';  
GO  
  
-- Create a certificate in SOURCE_DB  
USE SOURCE_DB;  
GO  
CREATE CERTIFICATE SOURCE_CERT WITH SUBJECT = 'SOURCE_CERTIFICATE';  
GO  

Extrahieren Sie anschließend die binäre Beschreibung des Zertifikats.

DECLARE @CERTENC VARBINARY(MAX);  
DECLARE @CERTPVK VARBINARY(MAX);  
SELECT @CERTENC = CERTENCODED(CERT_ID('SOURCE_CERT'));  
SELECT @CERTPVK = CERTPRIVATEKEY(CERT_ID('SOURCE_CERT'),  
       'CertEncryptionPa$$word');  
SELECT @CERTENC AS BinaryCertificate;  
SELECT @CERTPVK AS EncryptedBinaryCertificate;  
GO  

Erstellen Sie dann das Zertifikatduplikat in der Datenbank TARGET_DB. Ändern Sie den folgenden Code, indem Sie die beiden im vorherigen Schritt zurückgegebenen Binärwerte @CERTENC und @CERTPVK einfügen. Nur dann funktionieren die vorherigen Schritte. Schließen Sie diese Werte nicht in Anführungszeichen ein.

-- Create the duplicate certificate in the TARGET_DB database  
USE TARGET_DB  
GO  
CREATE CERTIFICATE TARGET_CERT  
FROM BINARY = <insert the binary value of the @CERTENC variable>  
WITH PRIVATE KEY (  
BINARY = <insert the binary value of the @CERTPVK variable>  
, DECRYPTION BY PASSWORD = 'CertEncryptionPa$$word');  
-- Compare the certificates in the two databases  
-- The two certificates should be the same   
-- except for name and (possibly) the certificate_id  
SELECT * FROM SOURCE_DB.sys.certificates  
UNION  
SELECT * FROM TARGET_DB.sys.certificates;  

Mit dem folgenden Code, der wie ein einzelner Stapel ausgeführt wird, wird veranschaulicht, dass in SOURCE_DB verschlüsselte Daten in TARGET_DB entschlüsselt werden können.

USE SOURCE_DB;  
  
DECLARE @CLEARTEXT nvarchar(100);  
DECLARE @CIPHERTEXT varbinary(8000);  
DECLARE @UNCIPHEREDTEXT_Source nvarchar(100);  
SET @CLEARTEXT = N'Hello World';  
SET @CIPHERTEXT = ENCRYPTBYCERT(CERT_ID('SOURCE_CERT'), @CLEARTEXT);  
SET @UNCIPHEREDTEXT_Source =   
    DECRYPTBYCERT(CERT_ID('SOURCE_CERT'), @CIPHERTEXT)  
-- Encryption and decryption result in SOURCE_DB  
SELECT @CLEARTEXT AS SourceClearText, @CIPHERTEXT AS SourceCipherText,   
       @UNCIPHEREDTEXT_Source AS SourceDecryptedText;  
  
-- SWITCH DATABASE  
USE TARGET_DB;  
  
DECLARE @UNCIPHEREDTEXT_Target nvarchar(100);  
SET @UNCIPHEREDTEXT_Target = DECRYPTBYCERT(CERT_ID('TARGET_CERT'), @CIPHERTEXT);  
-- Encryption and decryption result in TARGET_DB  
SELECT @CLEARTEXT AS ClearTextInTarget, @CIPHERTEXT AS CipherTextInTarget, @UNCIPHEREDTEXT_Target AS DecriptedTextInTarget;   
GO  

Siehe auch

Sicherheitsfunktionen (Transact-SQL)
CREATE CERTIFICATE (Transact-SQL)
CERTPRIVATEKEY (Transact-SQL)
sys.certificates (Transact-SQL)