Verwenden von SQL Server in Windows

Dieser Artikel enthält Anleitungen zur Verwendung verschiedener Versionen von Microsoft SQL Server auf einem Computer, auf dem ein Windows-Betriebssystem ausgeführt wird.

Ursprüngliche Produktversion: SQL Server
Ursprüngliche KB-Nummer: 2681562

Zusammenfassung

Hinweis

Sofern nicht anders angegeben, wird ein Betriebssystem, wenn es für eine wichtige SQL-Version unterstützt wird, für alle nachfolgenden Service-Releases weiter unterstützt. Wenn zum Beispiel SQL Server 2016 RTM auf Windows 10 unterstützt wird, impliziert dies, dass alle CUs, die höher sind als SQL Server 2016 RTM oder SQL Server 2016 Service Pack 1 (SP1), auf Windows 10 unterstützt werden.

So verwenden Sie diesen Artikel:

  1. Erfahren Sie mehr über die Mindestanforderungen für die Version von SQL Server, die Sie für das entsprechende Betriebssystem installieren möchten.

    Windows-Version/SQL-Version SQL Server 2019 SQL Server 2017 SQL Server 2016 SQL Server 2014 SQL Server 2012 SQL Server 2008 R2 SQL Server 2008 Weitere Informationen/Einschränkungen
    Windows Server 2022 Ja (RTM) Ja (RTM) Nicht unterstützt Nicht unterstützt Nicht unterstützt Nicht unterstützt Nicht unterstützt Zusätzliche Informationen für Windows Server 2022-Umgebungen
    Windows 11 Ja (RTM) Ja (RTM) Nicht unterstützt Nicht unterstützt Nicht unterstützt Nicht unterstützt Nicht unterstützt Zusätzliche Informationen für Windows 11-Umgebungen
    Windows 10 Ja (RTM) Ja (RTM) Ja (SP2) Ja (SP3) Ja (SP4) Nicht unterstützt Nicht unterstützt Zusätzliche Informationen für Windows 10-Umgebungen
    Windows Server 2019 Ja (RTM) Ja (RTM) Ja (SP2) Ja (SP3) Ja (SP4) Nicht unterstützt Nicht unterstützt Zusätzliche Informationen für Windows Server 2019-Umgebungen
    Windows Server 2016 Ja (RTM) Ja (RTM) Ja (SP2) Ja (SP3) Ja (SP4) Nicht unterstützt Nicht unterstützt Zusätzliche Informationen für Windows Server 2016-Umgebungen
    Windows 8.1 Nein Ja (RTM) Ja (SP2) Ja (SP3) Ja (SP4) Ja (SP3) Ja (SP4) Zusätzliche Informationen für Windows 8.1-Umgebungen
    Windows Server 2012 R2 Nein Ja (RTM) Ja (SP2) Ja (SP3) Ja (SP4) Ja (SP3) Ja (SP4) Zusätzliche Informationen für Windows Server 2012 R2-Umgebungen
    Windows 8 Nein Ja (RTM) Ja (SP2) Ja (SP3) Ja (SP4) Ja (SP3) Ja (SP4) Zusätzliche Informationen für Windows 8-Umgebungen
    Windows Server 2012 Nein Ja (RTM) Ja (SP2) Ja (SP3) Ja (SP4) Ja (SP3) Ja (SP4) Zusätzliche Informationen für Windows Server 2012-Umgebungen
    Seite „Hardware- und Softwareanforderungen“ SQL Server 2019 SQL Server 2017 SQL Server 2016 SQL Server 2014 SQL Server 2012 SQL Server 2008 R2 SQL Server 2008
  2. Antworten auf die folgenden Fragen finden Sie unter dem entsprechenden Link unter „Hardware- und Softwareanforderungen“.

    • Welche Editionen von SQL Server sind mit welchen Versionen von Windows kompatibel?
    • Was sind die .NET Framework-Anforderungen für meine SQL-Version?
  3. In der Spalte „Weitere Informationen/Einschränkungen“ in der obigen Tabelle finden Sie zusätzliche Informationen zur Ausführung von SQL Server auf dem jeweiligen Betriebssystem.

    Wenn Sie beispielsweise SQL Server 2016 Developer Edition auf Windows 10 Professional installieren möchten:

    1. Überprüfen Sie, ob SQL Server 2016 für Windows 10 unterstützt wird. Der entsprechende Wert in der obigen Tabelle ist Ja (SP2).

      • Ja bedeutet, dass SQL Server 2016 für Windows 10 unterstützt wird.

      • (SP2) bedeutet, dass SQL Server 2016 auf mindestens SP2 aktualisiert werden sollte, damit es auf Windows 10 unterstützt wird.

    2. Die Seite Hardware- und Softwareanforderungen für SQL 2016 bestätigt, dass SQL Server 2016 Developer Edition auf Windows 10 Professional unterstützt wird.

    3. In der Spalte „Weitere Informationen/Einschränkungen“ für Windows Server 2016 werden keine weiteren bekannten Probleme für diese Konfiguration angezeigt.

Mindestanforderungen bezüglich der SQL Server-Version für Windows Server 2022 oder Windows 11

In diesem Abschnitt werden die Anforderungen bezüglich der Mindestversion für die Installation von SQL Server auf einem Computer mit Windows Server 2022 oder Windows 11 beschrieben.

Bevor Sie Microsoft SQL Server auf einem Computer mit Windows Server 2022 oder Windows 11 installieren, müssen Sie sicherstellen, dass dieser die Mindestanforderungen erfüllt, die für Ihre Konfiguration gelten:

  • Für SQL Server 2019 auf Windows

    Das Release wird bei SQL Server 2019 auf Windows RTM Release-Version unterstützt.

  • Für SQL Server 2017 auf Windows

    Das Release wird bei SQL Server 2017 auf Windows RTM Release-Version unterstützt.

  • Für SQL Server 2016 und ältere Versionen

    SQL Server 2016 und ältere Versionen werden auf Windows Server 2022 oder Windows 11 nicht unterstützt.

Mindestanforderungen bezüglich der SQL Server-Version für Windows Server 2019

In diesem Abschnitt werden die Anforderungen bezüglich der Mindestversion für die Installation von SQL Server auf einem Computer mit Windows Server 2019 beschrieben.

Bevor Sie Microsoft SQL Server auf einem Computer mit Windows 10 oder Windows Server 2019 installieren, müssen Sie sicherstellen, dass dieser die Mindestanforderungen erfüllt, die für Ihre Konfiguration gelten:

  • Für SQL Server 2019 auf Windows

    Das Release wird bei SQL Server 2019 auf Windows RTM Release-Version unterstützt.

  • Für SQL Server 2017 auf Windows

    Das Release wird bei SQL Server 2017 auf Windows RTM Release-Version unterstützt.

  • Für SQL Server 2016

    Sie müssen SQL Server 2016 Service Pack 2 oder ein neueres Update installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Beziehen des neuesten Service Packs für die SQL Server 2016.

  • Für SQL Server 2014

    Sie müssen SQL Server 2014 Service Pack 3 oder ein neueres Update installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Beziehen des neuesten Service Packs für die SQL Server 2014.

  • Für SQL Server 2012

    Sie müssen SQL Server 2012 Service Pack 4 oder ein neueres Update installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Beziehen des neuesten Service Packs für die SQL Server 2012.

    Hinweis

    • Informieren Sie sich über die bekannten Installationsprobleme, wenn Sie SQL Server 2012 unter Windows 10 oder Windows Server 2016 installieren.
    • Das Thema Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von SQL Server 2012 in den Onlinehandbüchern wurde noch nicht für die Unterstützung für Windows Server 2019 aktualisiert.
  • Für SQL Server 2008 R2

    SQL Server 2008 SP2 wird auf Windows 10 oder Windows Server 2016 nicht unterstützt.

  • Für SQL Server 2008

    SQL Server 2008 wird auf Windows 10 oder Windows Server 2016 nicht unterstützt.

Mindestanforderungen bezüglich der SQL Server-Version für Windows 10 und Windows Server 2016

In diesem Abschnitt werden die Anforderungen bezüglich der Mindestversion für die Installation von SQL Server auf einem Computer mit Windows 10 oder Windows Server 2016 beschrieben.

Bevor Sie Microsoft SQL Server auf einem Computer mit Windows 10 oder Windows Server 2016 installieren, müssen Sie sicherstellen, dass dieser die Mindestanforderungen erfüllt, die für Ihre Konfiguration gelten:

  • Für SQL Server 2019 auf Windows

    Das Release wird bei SQL Server 2019 auf Windows RTM Release-Version unterstützt.

  • Für SQL Server 2017 auf Windows

    Das Release wird bei SQL Server 2017 auf Windows RTM Release-Version unterstützt.

  • Für SQL Server 2016

    Sie müssen SQL Server 2016 Service Pack 2 oder ein neueres Update installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Beziehen des neuesten Service Packs für die SQL Server 2016.

  • Für SQL Server 2014

    Sie müssen SQL Server 2014 Service Pack 1 oder ein neueres Update installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Beziehen des neuesten Service Packs für die SQL Server 2014.

  • Für SQL Server 2012

    Sie müssen SQL Server 2012 Service Pack 2 oder ein neueres Update installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Beziehen des neuesten Service Packs für die SQL Server 2012.

    Hinweis

    • Informieren Sie sich über die bekannten Installationsprobleme, wenn Sie SQL Server 2012 unter Windows 10 oder Windows Server 2016 installieren.

    • Das Thema Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von SQL Server 2012 in den Onlinehandbüchern wurde noch nicht für die Unterstützung für Windows Server 2019 aktualisiert.

  • Für SQL Server 2008 R2

    SQL Server 2008 SP2 wird auf Windows 10 oder Windows Server 2016 nicht unterstützt.

  • Für SQL Server 2008

    SQL Server 2008 wird auf Windows 10 oder Windows Server 2016 nicht unterstützt.

Mindestanforderungen bezüglich der SQL Server-Version für Windows Server 2012 R2 oder Windows 8.1

In diesem Abschnitt werden die Anforderungen bezüglich der Mindestversion für die Installation von SQL Server auf einem Computer mit Windows Server 2012 R2 oder Windows 8.1 beschrieben.

Bevor Sie Microsoft SQL Server auf einem Computer mit Windows Server 2012 R2 oder Windows 8.1 installieren, müssen Sie sicherstellen, dass dieser die Mindestanforderungen erfüllt, die für Ihre Konfiguration gelten:

  • Für SQL Server 2019 auf Windows

    SQL Server 2019 wird auf Windows 8,1 oder Windows Server 2012 R2 nicht unterstützt.

  • Für SQL Server 2017 auf Windows

    Sie können die freigegebene Version von SQL Server 2017 auf Windows oder einer höheren Version installieren. Weitere Informationen finden Sie auf der SQL Server 2014-Hauptseite.

  • Für SQL Server 2016

    Sie müssen SQL Server 2016 Service Pack 2 oder ein neueres Update installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Beziehen des neuesten Service Packs für die SQL Server 2016.

  • Für SQL Server 2014

    Sie müssen SQL Server 2014 Service Pack 3 oder ein neueres Update installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Beziehen des neuesten Service Packs für die SQL Server 2014.

  • Für SQL Server 2012

    Sie müssen SQL Server 2012 Service Pack 1 oder ein neueres Update installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Beziehen des neuesten Service Packs für die SQL Server 2012.

    Hinweis

    Bitte informieren Sie sich über die bekannten Installationsprobleme, wenn Sie SQL Server 2012 unter Windows 8 oder Windows Server 2012 installieren.

  • Für SQL Server 2008 R2

    Sie müssen SQL Server 2008 R2 Service Pack 3 oder ein neueres Update installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Beziehen des neuesten Service Packs für die SQL Server 2008 R2.

  • Für SQL Server 2008

    Sie müssen SQL Server 2008 Service Pack 4 oder ein neueres Update installieren.

    Hinweis

    Die RTM-Installation des Produkts wird unterstützt. Sie müssen nach Abschluss der Erstinstallation jedoch die betreffenden Service Packs installieren. Ihre SQL Server 2008-Installation wird nur dann unterstützt, wenn Sie nach der Installation der RTM-Edition Service Pack 4 anwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Beziehen des neuesten Service Packs für die SQL Server 2008.

Beachten Sie auch bekannte Setup-Probleme, wenn Sie SQL Server 2008 R2 und SQL Server 2008 auf einem Computer installieren, auf dem Windows Server 2012 R2, Windows Server 2012, Windows 8.1 oder Windows 8 ausgeführt wird.

Mindestanforderungen bezüglich der SQL Server-Version für Windows Server 2012 oder Windows 8

Hinweis

Windows 8 hat das Ende des Supports erreicht, was bedeutet, dass Windows 8-Geräte keine wichtigen Sicherheitsupdates mehr erhalten. Es wird empfohlen, das kostenlose Upgrade auf Windows 8.1 durchzuführen, um weiterhin Sicherheitsupdates und Support zu erhalten. Weitere Informationen finden Sie unter Update to Windows 8.1 from Windows 8.

In diesem Abschnitt werden die Anforderungen bezüglich der Mindestversion für die Installation von SQL Server auf einem Computer mit Windows Server 2012 oder Windows 8 beschrieben.

Bevor Sie Microsoft SQL Server auf einem Computer mit Windows Server 2012 oder Windows 8 installieren, müssen Sie sicherstellen, dass dieser die Mindestanforderungen erfüllt, die für Ihre Konfiguration gelten:

  • Für SQL Server 2019 auf Windows

    SQL Server 2019 wird auf Windows 8,1 oder Windows Server 2012 R2 nicht unterstützt.

  • Für SQL Server 2017 auf Windows

    Das Release wird bei SQL Server 2017 auf Windows RTM Release-Version unterstützt.

  • Für SQL Server 2016

    Sie müssen SQL Server 2016 Service Pack 2 oder ein neueres Update installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Beziehen des neuesten Service Packs für die SQL Server 2016.

  • Für SQL Server 2014

    Sie müssen SQL Server 2014 Service Pack 3 oder ein neueres Update installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Beziehen des neuesten Service Packs für die SQL Server 2014.

  • Für SQL Server 2012

    Sie müssen SQL Server 2012 Service Pack 4 oder ein neueres Update installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Beziehen des neuesten Service Packs für die SQL Server 2012.

    Hinweis

    Bitte informieren Sie sich über die bekannten Installationsprobleme, wenn Sie SQL Server 2012 unter Windows 8 oder Windows Server 2012 installieren.

  • Für SQL Server 2008 R2

    Sie müssen Microsoft SQL Server 2008 R2 Service Pack 3 oder ein neueres Update installieren.

    Hinweis

    Die RTM-Installation des Produkts wird unterstützt. Sie müssen nach Abschluss der Erstinstallation jedoch die betreffenden Service Packs installieren. Auf der Seite "Lösungscenter" wird folgende Meldung angezeigt:

    Screenshot der Setupproblemdetails für SQL Server 2008 R2: Microsoft SQL Server (2008 und 2008 R2) weist bekannte Kompatibilitätsprobleme auf.

    Weitere Informationen finden Sie unter Beziehen des neuesten Service Packs für die SQL Server 2008 R2.

  • Für SQL Server 2008

    Sie müssen SQL Server 2008 Service Pack 4 oder ein neueres Update installieren.

    Hinweis

    Die RTM-Installation des Produkts wird unterstützt. Sie müssen nach Abschluss der Erstinstallation jedoch die betreffenden Service Packs installieren. Ihre SQL Server 2008-Installation wird nur dann unterstützt, wenn Sie nach der Installation der RTM-Edition Service Pack 4 anwenden. Auf der Seite "Lösungscenter" wird folgende Meldung angezeigt:

    Screenshot der Setupproblemdetails für SQL Server 2008: Microsoft SQL Server (2008 und 2008 R2) weist bekannte Kompatibilitätsprobleme auf.

    Weitere Informationen finden Sie unter Beziehen des neuesten Service Packs für die SQL Server 2008.

    Wichtig

    Das folgende Dialogfeld wird in SQL Server 2008 R2 und SQL Server 2008 angezeigt, wenn Sie das Setupprogramm ausführen.

    Screenshot des Dialogfelds „Programmkompatibilitätsassistent“, das zeigt, dass dieses Programm Kompatibilitätsprobleme aufweist.

    Nach Abschluss des SQL Server-Setupprogramms müssen Sie zunächst Service Packs installieren, um SQL Server unter dieser Windows-Version ausführen zu können.

    • Für SQL Server 2008 müssen Sie Service Pack 4 (SP4) oder eine höhere Version installieren.

    • Für SQL Server 2008 R2 müssen Sie Service Pack 3 (SP3) oder eine höhere Version installieren.

      Hinweis

      Bitte informieren Sie sich auch über bekannte Setup-Probleme, wenn Sie SQL Server 2008 R2 und SQL Server 2008 auf einem Computer installieren, auf dem Windows Server 2012 R2, Windows Server 2012, Windows 8.1 oder Windows 8 ausgeführt wird.

  • Für SQL Server Compact-Editionen

    In Windows 8.1-, Windows 8-, Windows Server 2012- und Windows 2012-Umgebungen werden die folgenden Versionen unterstützt:

    • SQL Server Compact 3.5 Service Pack 2 und höhere Versionen
    • SQL Server Compact 4.0 und höhere Versionen

    Hinweis

    Für Windows RT-Geräte ist keine Unterstützung geplant.

Unterstützung für den Moduswechsel in Windows Server 2012 R2 oder Windows Server 2012

In diesem Abschnitt werden die Supportrichtlinien beim Wechseln der Betriebsmodi von Windows Server 2012 R2 oder Windows Server 2012 behandelt, wenn SQL Server installiert ist.

Windows Server 2012 R2 und Windows Server 2012 verfügen über die folgenden Funktionszustände oder Modi:

  • Vollständiger Server
  • Minimale Serverschnittstelle
  • Server Core Sie können jederzeit zwischen diesen Funktionszuständen wechseln.

Sie können vom Modus "Server Core" oder "Minimale Serverschnittstelle" in den Modus "Vollständiger Server" wechseln, wenn mindestens eine SQL Server 2014- oder SQL Server 2012-Instanz installiert ist. Beachten Sie jedoch, dass Sie nicht vom Modus "Vollständiger Server" in den Modus "Server Core" oder "Minimale Serverschnittstelle" wechseln können, wenn mindestens eine SQL Server 2014- oder SQL Server 2012-Instanz installiert ist.

Um vom Modus "Vollständiger Server" in den Modus "Minimale Serverschnittstelle" oder "Server Core" zu wechseln, wenn mindestens eine SQL Server 2014- oder SQL Server 2012-Instanz installiert ist, müssen Sie SQL Server 2014 oder SQL Server 2012 deinstallieren, den Modus wechseln und dann SQL Server 2014 oder SQL Server 2012 neu installieren. Sie können aber die Installationsvoraussetzungen für SQL Server 2014 oder SQL Server 2012 im Modus "Vollständiger Server" aktivieren, dann in den Modus "Server Core" wechseln und SQL Server 2014 oder SQL Server 2012 installieren.

Hinweis

  • "Minimale Serverschnittstelle" ist eine "Server Core"-Installation, bei der Server-Manager und andere Servertools installiert werden. Daher führt das SQL Server-Setupprogramm die gleichen Installationsschritte im Modus "Minimale Serverschnittstelle" von Windows Server 2012 R2 sowie im Modus "Minimale Serverschnittstelle" und im Modus "Server Core" von Windows Server 2012 aus. Zudem können Sie einen Moduswechsel zwischen "Server Core" und "Minimale Serverschnittstelle" durchführen, wenn eine oder mehrere SQL Server 2014- oder SQL Server 2012-Instanzen installiert sind. Dies ist ein unterstütztes Szenario.

  • SQL Server Reporting Services 2012 wird in den Modi "Windows Server 2012 R2 Server Core", "Windows Server 2012 Server Core", "Windows Server 2012 R2 Minimale Serverschnittstelle" und "Windows Server 2012 Minimale Serverschnittstelle" nicht unterstützt. Sie können SQL Server Reporting Services 2012 auf einem Server installieren, auf dem Windows Server 2012 im Modus "Vollständiger Server" ausgeführt wird, und dann in den Windows Server 2012-Modus "Server Core" wechseln. Allerdings wird diese Konfiguration nicht unterstützt.

  • Es wird empfohlen, alle SQL Server 2012-Funktionen zu deinstallieren, die auf einem Server mit Windows Server 2012 R2 oder Windows Server 2012 im Modus "Server Core" nicht unterstützt werden. Informationen zur Vorgehensweise finden Sie in Installieren von SQL Server 2012 unter Server Core.

  • In SQL Server 2008 oder SQL Server 2008 R2 tritt dieses Problem nicht auf. SQL Server 2008 und SQL Server 2008 R2 werden in den Modi "Minimale Serverschnittstelle" oder "Server Core" nicht unterstützt.

Weitere Informationen zu den Installationsoptionen, die bei der Installation von Windows Server 2012 verfügbar sind, finden Sie unter Windows Server-Installationsoptionen.

SQL Server 2012- und SQL Server 2008 R2-Unterstützung für neue Funktionen in Windows 8.1, Windows 8, Windows Server 2012 R2 und Windows Server 2012

In diesem Abschnitt wird zusammengefasst, wie verschiedene Versionen von SQL Server mit einigen neuen Funktionen von Windows 8.1, Windows 8, Windows Server 2012 R2 und Windows Server 2012 zusammenarbeiten.

In der folgenden Tabelle wird zusammengefasst, wie verschiedene Versionen von SQL Server mit einigen neuen Funktionen von Windows 8 und Windows Server 2012 zusammenarbeiten.

Hinweis

Sofern in der folgenden Tabelle nicht anders angegeben, werden die Funktionen von Windows Server 2012 in allen unterstützten Versionen von SQL Server unterstützt.

Feature SQL-Funktion oder -Komponente, die mit dieser neuen Funktion zusammenarbeitet SQL-Funktion, die betroffen ist oder unterstützt wird Mindestanforderungen an Version und Service Pack für SQL Ausnahmen oder Einschränkungen der Unterstützung Weitere Informationen
Speicherplätze SQL Server 2008 R2 Service Pack 1 oder höhere Versionen, SQL Server 2012 (RTM und höhere Versionen)

HINWEIS:
SQL Server 2008 R2 erfordert Service Pack 2 unter Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2.
Diese Funktion wird von den Service Packs unterstützt, die für die betreffenden Versionen angegeben werden.
Robustes Dateisystem (Resilient File System (ReFS)) ReFS wird in SQL 2012 und allen anderen älteren Versionen nicht unterstützt. SQL Server 2014 unterstützt ReFS.
Abwehr von RAM-Hardwarefehlern LazyWriter Checksum-Seitensniffer SQL Server 2012 Wenn SQL Server 2012 auf einem Windows 2012-Betriebssystem mit Hardware installiert wird, die die Diagnose fehlerhafter Speichermodule unterstützt, dann werden neue Fehlermeldungen, wie 854, 855 und 856, statt der 832-Fehler angezeigt, die LazyWriter in der Regel generiert.
Anzahl der Instanzen pro Cluster Hochverfügbarkeit Failoverclusterunterstützung SQL Server 2012 25 pro Failovercluster bei Verwendung von Laufwerkbuchstaben und bis zu 50 bei Verwendung von SMB-Dateifreigabespeicher
Cluster Share Volumes (CSV) Seit SQL Server 2014 unterstützen Always-On-Failovercluster-Instanzen Clustered Shared Volumes (CSV) sowohl in Windows Server 2008 R2 als auch in Windows Server 2012. Weitere Informationen über CSV finden Sie in Aktivieren von freigegebenen Clustervolumes in einem Failovercluster. CSVs werden in Versionen vor SQL Server 2014 nicht unterstützt.

Informationen zu SQL Server 2005

Dieser Abschnitt liefert Supportinformationen über Instanzen von SQL Server 2005 in Windows 8.1- oder Windows 8-Umgebungen. Er beschreibt außerdem die Optionen, die Kunden zur Verfügung stehen, die SQL Server 2005 verwenden.

Microsoft SQL Server 2005 (die Release-Version und Service Packs) und frühere Versionen von SQL Server werden auf Windows 10, Windows Server 2016, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2012, Windows 8.1 oder Windows 8 nicht unterstützt. Sie erhalten eine Warnung im Info-Center, wenn Windows 10, Windows 8.1 oder Windows 8 eine Instanz von SQL Server 2005 erkennt.

Aktualisieren oder entfernen Sie die vorhandene SQL Server 2005-Instanz, um dieses Problem zu beheben. Informationen zum Aktualisieren von SQL Server finden Sie in Upgrade auf SQL Server.

Hinweis

Dieser Link verweist auf SQL Server 2014. Mithilfe des Versionsauswahlfelds oben im MSDN-Artikel (Andere Versionen) können Sie Informationen zu anderen Versionen anzeigen.

Informationen zu den Express-Editionen von SQL Server finden Sie auf den folgenden Microsoft-Websites:

Weitere Informationen zum Deinstallieren einer vorhandenen Instanz von SQL Server 2005 finden Sie unter Manuelles Deinstallieren einer Instanz von SQL Server 2005 oder So geht's: Deinstallieren einer vorhandenen Instanz von SQL Server 2005 (Setup).

Gilt für

  • SQL Server 2005 Enterprise X64 Edition
  • SQL Server 2005 Express Edition
  • SQL Server 2005 Standard Edition
  • SQL Server 2005 Standard X64 Edition
  • SQL Server 2005 Workgroup Edition
  • SQL Server 2005 Developer Edition
  • SQL Server 2005 Enterprise Edition
  • SQL Server 2008 Developer
  • SQL Server 2008 Enterprise
  • SQL Server 2008 Express
  • SQL Server 2008 R2 Datacenter
  • SQL Server 2008 R2 Developer
  • SQL Server 2008 R2 Enterprise
  • SQL Server 2008 R2 Express
  • SQL Server 2008 R2 Express mit Advanced Services
  • SQL Server 2008 R2 Standard
  • SQL Server 2008 R2 Standard Edition für Kleinunternehmen
  • SQL Server 2008 R2 Web
  • SQL Server 2008 R2 Workgroup
  • SQL Server 2008 Standard
  • SQL Server 2008 Standard Edition für Kleinunternehmen
  • SQL Server 2008 Web
  • SQL Server 2008 Workgroup
  • SQL Server 2012 Developer
  • SQL Server 2012 Enterprise
  • SQL Server 2012 Express
  • SQL Server 2012 Standard
  • SQL Server 2012 Web
  • SQL Server 2012 Enterprise Core
  • SQL Server 2014 Business Intelligence
  • SQL Server 2014 Developer
  • SQL Server 2014 Enterprise
  • SQL Server 2014 Enterprise Core
  • SQL Server 2014 Express
  • SQL Server 2014 Standard
  • SQL Server 2014 Web
  • SQL Server 2016 Developer
  • SQL Server 2016 Enterprise
  • SQL Server 2016 Enterprise Core
  • SQL Server 2016 Express
  • SQL Server 2016 Standard
  • SQL Server 2016 Web
  • SQL Server 2017 unter Windows (alle Editionen)
  • SQL Server 2019 unter Windows