PFND3D10DDI_SETERROR_CB Rückruffunktion (d3d10umddi.h)

Die Funktion pfnSetErrorCb legt den Rückgabefehlercode einer Anzeigetreiberfunktion im Benutzermodus fest.

Syntax

PFND3D10DDI_SETERROR_CB Pfnd3d10ddiSeterrorCb;

void Pfnd3d10ddiSeterrorCb(
  D3D10DDI_HRTCORELAYER unnamedParam1,
  HRESULT unnamedParam2
)
{...}

Parameter

unnamedParam1

hRuntimeDevice [in]

Ein Handle zu einem Kontext für die kerne Microsoft Direct3D 10-Laufzeit. Dieser Handle wird dem Treiber in einem Aufruf der CreateDevice(D3D10) -Funktion des Treibers bereitgestellt.

unnamedParam2

hResult [in]

Ein HRESULT-Wert, der den Fehler angibt, der für eine Treiberfunktion festgelegt wird.

Rückgabewert

Keine

Bemerkungen

Ein Benutzermodus-Anzeigetreiber kann pfnSetErrorCb mehrmals für jeden Treiber aufrufen. Für die Funktionen des Treibers, die keine Statuscodes zurückgeben, verwendet der Treiber pfnSetErrorCb , um Fehlerinformationen an die Direct3D-Laufzeit zurückzugeben.

Requirements (Anforderungen)

   
Unterstützte Mindestversion (Client) Verfügbar in Windows Vista und späteren Versionen der Windows-Betriebssysteme.
Zielplattform Desktop
Header d3d10umddi.h (einschließlich D3d10umddi.h)

Weitere Informationen

CreateDevice(D3D10)

D3D10DDI_CORELAYER_DEVICECALLBACKS