RtlSetAllBits-Funktion (wdm.h)

Die RtlSetAllBits-Routine legt alle Bits in einer bestimmten Bitmapvariable fest.

Syntax

NTSYSAPI VOID RtlSetAllBits(
  [in] PRTL_BITMAP BitMapHeader
);

Parameter

[in] BitMapHeader

Ein Zeiger auf die RTL_BITMAP Struktur, die die Bitmap beschreibt. Diese Struktur muss von der RtlInitializeBitMap-Routine initialisiert werden.

Rückgabewert

Keine

Bemerkungen

Anrufer von RtlSetAllBits müssen bei IRQL <= APC_LEVEL ausgeführt werden, wenn der Speicher, der die Bitmapvariable enthält, seitenfähig ist oder der Speicher bei BitMapHeader seitenfähig ist. Andernfalls kann RtlSetAllBits bei jedem IRQL aufgerufen werden.

Requirements (Anforderungen)

   
Unterstützte Mindestversion (Client) Verfügbar ab Windows 2000.
Zielplattform Universell
Header wdm.h (enthalten Wdm.h, Ntddk.h, Ntifs.h)
Bibliothek NtosKrnl.lib
DLL NtosKrnl.exe
IRQL <= APC_LEVEL (Abschnitt "Hinweise")

Weitere Informationen

RTL_BITMAP

RtlAreBitsClear

RtlAreBitsSet

RtlFindClearBits

RtlFindClearBitsAndSet

RtlFindClearRuns

RtlFindFirstRunClear

RtlFindLastBackwardRunClear

RtlFindLongestRunClear

RtlFindNextForwardRunClear

RtlInitializeBitMap

RtlNumberOfSetBits

RtlSetBits