reg delete

Löscht einen Unterschlüssel oder Einträge aus der Registrierung.

Syntax

reg delete <keyname> [{/v valuename | /ve | /va}] [/f]

Parameter

Parameter BESCHREIBUNG
<keyname1> Gibt den vollständigen Pfad des zu löschenden Unterschlüssels oder Eintrags an. Um einen Remotecomputer anzugeben, schließen Sie den Computernamen (im Format \\<computername>\) als Teil des Schlüsselnamens ein. Das Auslassen \\<computername>\ bewirkt, dass der Vorgang standardmäßig auf dem lokalen Computer ausgeführt wird. Der Schlüsselname muss einen gültigen Stammschlüssel enthalten. Gültige Stammschlüssel für den lokalen Computer sind: HKLM, HKCU, HKCR, HKU und HKCC. Wenn ein Remotecomputer angegeben wird, sind gültige Stammschlüssel: HKLM und HKU. Wenn der Registrierungsschlüsselname ein Leerzeichen enthält, schließen Sie den Schlüsselnamen in Anführungszeichen ein.
/V <valuename> Löscht einen bestimmten Eintrag unter dem Unterschlüssel. Wenn kein Eintrag angegeben wird, werden alle Einträge und Unterschlüssel unter dem Unterschlüssel gelöscht.
/Ve Gibt an, dass nur Einträge, die keinen Wert haben, gelöscht werden.
/Va Löscht alle Einträge innerhalb des angegebenen Schlüssels. Unterschlüsseleinträge, die sich innerhalb des angegebenen Schlüssels befinden, werden nicht gelöscht.
/f Löscht den vorhandenen Registrierungsunterschlüssel oder eintrag, ohne nach Bestätigung zu bitten.
/? Zeigt die Hilfe an der Eingabeaufforderung an.

Bemerkungen

  • Die Rückgabewerte für den Reglöschvorgang sind:

    Wert BESCHREIBUNG
    0 Erfolgreich
    1 Fehler

Beispiele

Geben Sie zum Löschen des Registrierungsschlüssels Timeout und deren alle Unterschlüssel und Werte ein:

reg delete HKLM\Software\MyCo\MyApp\Timeout

Um den Registrierungswert MTU unter HKLM\Software\MyCo auf dem Computer namens ZODIAC zu löschen, geben Sie Folgendes ein:

reg delete \\ZODIAC\HKLM\Software\MyCo /v MTU

Weitere Verweise