Übersicht über das Testumgebungsszenario für DirectAccess-Cluster-NLB

Gilt für: Windows Server 2022, Windows Server 2019, Windows Server 2016

In diesem Testlaborszenario wird DirectAccess mit:

  • DC1-A-Server, der als Domänencontroller konfiguriert ist, Domänenname System (DNS)-Server und Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP)-Server.

  • EDGE1-A-Server im internen Netzwerk, der als erster Remotezugriffsserver in einem Remote Access-Servercluster konfiguriert ist. Dieser Server verfügt über zwei Netzwerkadapter; eine, die mit dem internen Netzwerk verbunden ist, und die andere, die mit dem externen Netzwerk verbunden ist.

  • EDGE2-A-Server im internen Netzwerk, der als zweiter Remotezugriffsserver in einem Remote Access-Servercluster konfiguriert ist. Dieser Server verfügt über zwei Netzwerkadapter; eine, die mit dem internen Netzwerk verbunden ist, und die andere, die mit dem externen Netzwerk verbunden ist.

  • APP1-A-Server im internen Netzwerk, das als Web- und Dateiserver konfiguriert ist, und als Unternehmensstammzertifizierungsstelle (CA)

  • APP2-A-Computer auf dem internen Netzwerk, das nur als IPv4-Web- und Dateiserver konfiguriert ist. Dieser Computer wird verwendet, um die NAT64/DNS64-Funktionen hervorzuheben.

  • INET1-A-Server, der als Internet-DNS- und DHCP-Server konfiguriert ist.

  • NAT1-A-Clientcomputer, der als Netzwerkadressen-Übersetzergerät (NAT) konfiguriert ist, verwenden die Internetverbindungsfreigabe.

  • CLIENT1-A-Clientcomputer, der als DirectAccess-Client konfiguriert ist, der zum Testen der DirectAccess-Konnektivität verwendet wird, wenn sie zwischen dem internen Netzwerk, dem simulierten Internet und einem Heimnetzwerk wechselt.

Das Testlabor besteht aus drei Subnetzen, die folgendes simulieren:

  • Ein Heimnetzwerk namens Homenet (192.168.137.0/24), das mit dem Internet durch eine NAT verbunden ist.

  • Das externe Netzwerk, das durch das Internetnetz dargestellt wird (131.107.0.0/24).

  • Ein internes Netzwerk namens Corpnet (10.0.0.0/24; 2001:db8:1::/64) getrennt vom Internet durch den Remotezugriffsserver.

Computer auf jedem Subnetz herstellen eine Verbindung mit einem physischen oder virtuellen Hub oder Switch, wie in der folgenden Abbildung dargestellt.

Test lab overview