Freigeben über


Neuigkeiten beim Remotedesktopclient für macOS

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die neuesten Updates für den Remotedesktopclient für macOS. Weitere Informationen zur Verwendung des Remotedesktopclients für macOS mit Remotedesktopdiensten finden Sie unter Erste Schritte mit dem macOS-Client.

Neueste Clientversionen

In der folgenden Tabelle sind die aktuellen Versionen aufgeführt, die für das öffentliche Release und das Beta-Release verfügbar sind:

Version Aktuelle Version Herunterladen
Öffentlich 10.9.6 Mac App Store
Beta 10.9.6 Microsoft AppCenter

Updates für Version 10.9.6

Datum der Veröffentlichung: 26. Februar 2024

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Fehlerkorrekturen für von Benutzenden gemeldete Probleme und interne Telemetrie.

Wichtig

Ab Version 10.9.6 unterstützt der macOS-Client nur noch macOS 12 und höher.

Updates für Version 10.9.5

Datum der Veröffentlichung: 12. Dezember 2023

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Behebung einiger großer Abstürze, die uns von unseren Telemetrie-Kund*innen gemeldet wurden.
  • Behebung von Problemen im Zusammenhang mit der Mikrofonumleitung auf macOS 14.
  • Behebung von Problemen, die bei der Zeitzonen-Umleitung im Zusammenhang mit der Sommerzeit auftreten.
  • Hinzufügen eines Supports für Wasserzeichen für Azure Virtual Desktop-Szenarien.
  • Behebung eines Fehlers, der dazu führte, dass die Symbole für Arbeitsbereichsressourcen teilweise durch ein weißes oder schwarzes Rechteck verdeckt wurden. Wenn dieses Problem auftritt, wählen Sie Hilfe>Problembehandlung>Aktualisierung aller Arbeitsbereiche erzwingen, um die Aktualisierung eines Arbeitsbereichs zu erzwingen.

Updates für Version 10.9.4

Datum der Veröffentlichung: 20. Oktober 2023

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Behebung eines Fehlers, das dazu führte, dass die Druckerumleitung bei Verbindungen zwischen macOS Sonoma und Windows 10 oder höher nicht funktionierte.

Updates für Version 10.9.3

Datum der Veröffentlichung: 2. Oktober 2023

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Es wurde ein Problem behoben, das bewirkte, dass der Arbeitsbereich bei einer Arbeitsbereichsaktualisierung gelöscht wurde.
  • Es wurde das RemoteApp-Problem behoben, dass Ziehvorgänge in bestimmten Apps manchmal nicht funktionierten.
  • Es wurde eine falsche Fehlermeldung korrigiert, die für abgelaufene Kennwörter angezeigt wurde.
  • Es wurden eine Reihe von Fehlern im Zusammenhang mit der Barrierefreiheit behoben.

Updates für Version 10.9.2

Datum der Veröffentlichung: 11. September 2023

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Die Meldung „Proof Key for Code Exchange is required“, die Benutzer beim Aktualisieren von AVD-Arbeitsbereichen nach einem Upgrade von Version 10.9.0 und 10.9.1 erhalten, wurde behoben.

Updates für Version 10.9.1

Datum der Veröffentlichung: 5. September 2023

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Problem mit der Umleitung der Zwischenablage für macOS 11 behoben.

Updates für Version 10.9.0

Datum der Veröffentlichung: 16. August 2023

In diesem Release haben wir zwei neue Features für Azure Virtual Desktop hinzugefügt und eine Reihe von gemeldeten Fehlern und Incidents behoben.

  • Unterstützung für RDP Shortpath für öffentliche Netzwerke für Azure Virtual Desktop-Verbindungen hinzugefügt
  • Azure Virtual Desktop-Kontoprofilwechsel in das Connection Center integriert
  • Während Azure Virtual Desktop-Verbindungen gesendete Diagnosedaten verbessert
  • Unterstützung für die Videospiegelung in der Teams-Umleitung wurde hinzugefügt.

Hinweis

Diese Version ist nicht kompatibel mit macOS 10.14 und macOS 10.15.

Upgrades für Version 10.8.4

Datum der Veröffentlichung: 16. Juni 2023

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Die Zeitzonenumleitung wurde aktualisiert, um bestimmte Szenarien für Sommerzeit zu berücksichtigen.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das die FESTSTELLTASTE in RemoteApp-Verbindungen falsch umgeschaltet wurde.
  • Die Gestenerkennung wurde geändert, um kleine Scrollbewegungen mit der Maus flüssiger zu gestalten.
  • Ein Problem wurde behoben, das dazu führte, dass der Client nicht mehr reagierte, wenn eine Verbindung nach dem Wechsel in den Energiesparmodus fortgesetzt wurde.
  • Die Azure Virtual Desktop-Diagnose wurde gemäß den Diensterwartungen aktualisiert.
  • Es wurde eine Problemumgehung für eine dienstseitige Simulcast-Regression entwickelt, die sich auf die Teams-Umleitung auswirkte.

Updates für Version 10.8.3

Datum der Veröffentlichung: 20. Mai 2023

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Es wurde ein Konnektivitätsproblem behoben, das sich auf Verbindungen mit Windows XP und Windows Vista ausgewirkt hat.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass Diagnose Berichterstellung für Azure Virtual Desktop-Verbindungen ungenau war.

Updates für Version 10.8.2

Datum der Veröffentlichung: 25. April 2023

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Unterstützung für das Azure Active Directory-Authentifizierungsprotokoll (Azure AD) für die Authentifizierung und Sitzungssicherheit für Remotedesktopdienste (RDS) wurde integriert.
  • Die Benutzeroberfläche für den deterministischen Fortschritt für die Aktualisierung des Azure Virtual Desktop-Arbeitsbereichs wurde hinzugefügt.
  • Einige der häufigsten Abstürze, die in Debugtelemetriedaten gemeldet wurden, wurden behoben.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass während des Remotesitzungsrendering vertikale Linien angezeigt wurden.
  • Es wurde ein Szenario behoben, in dem die App beim Ausführen von Slack nicht mehr reagierte.
  • Es wurde ein Problem mit Vollbildszenarien behoben, das aufgetreten ist, wenn Benutzer die Einstellung „Anzeigen haben separate Bereiche“ deaktiviert haben.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass der Zustand der Feststelltaste falsch zwischen Client und Server synchronisiert wurde.
  • Leistungs- und Zuverlässigkeitsupdates für die Teams-Umleitung
  • Updates zur Verbesserung von Azure Virtual Desktop-Verbindungen und -Diagnose.

Updates für Version 10.8.1

Datum der Veröffentlichung: 25. Januar 2023

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Programmfehlerbehebungen und Featureupdates.
  • Die Teams-Umleitung für Azure Virtual Desktop unterstützt jetzt die Geräuschunterdrückung und das Übergeben/Übernehmen der Steuerung.
  • Es wurden Probleme mit dem Blockieren von Verbindungen behoben, die eine kleine Anzahl von Benutzern betrafen.
  • Die Azure Virtual Desktop-Diagnose wurde aktualisiert, um einen Berichterstattungsfehler zu beheben.
  • Es sind neue Optionen für die Zwischenablageumleitung verfügbar, darunter bidirektionale Synchronisierung der Zwischenablage, „lokal-zu-remote“ oder „remote-zu-lokal“.

Updates für Version 10.8.0

Datum der Veröffentlichung: 14. Dezember 2022

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Wir haben einige Fehler behoben, zugrunde liegenden Code bereinigt und Änderungen zur Vorbereitung zukünftiger Updates vorgenommen.
  • Dem Dialogfeld mit den allgemeinen Einstellungen wurde eine Schaltfläche hinzugefügt, um das Löschen gespeicherter PC-Miniaturansichten zu ermöglichen.

Updates für Version 10.7.10

Datum der Veröffentlichung: 24. Oktober 2022

In diesem Release haben wir einige neue Features zur Teams-Umleitung für Szenarien mit Azure Virtual Desktop und Windows 365 hinzugefügt:

  • Unterstützung für das Übergeben/Übernehmen der Steuerung
  • Unterstützung für Hintergrundunschärfe
  • Unterstützung für Hintergrundersetzung

Darüber hinaus haben wir einige zusätzliche Korrekturen und Leistungsverbesserungen vorgenommen, einschließlich der folgenden:

  • Einige vom Kunden gemeldete Fehler bei der Zeitzonenumleitung wurden behoben.
  • Wir haben die Leistung der Smartcardumleitung verbessert.
  • Wir haben überaktive Azure Virtual Desktop-Diagnoseberichte behandelt.
  • Es wurde ein Absturz behoben, der beim Verschieben ausgeblendeter Fenster durch Benutzer in RemoteApp-Szenarien aufgetreten ist.

Updates für Version 10.7.9

Veröffentlicht am: 11. August 2022

In diesem Release wurden einige von der Telemetrie gemeldete Fehler und Probleme behoben, über die uns Kunden informiert haben. Zwei der betroffenen Featurebereiche sind Teams-Umleitung und Multimonitorunterstützung.

Updates für Version 10.7.8

Datum der Veröffentlichung: 25. Juli 2022

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Miniaturansicht-Momentaufnahmen für veröffentlichte PC-Ressourcen wurden zur Registerkarte „Arbeitsbereiche“ des Connection Center hinzugefügt.
  • Protokollierungsunterstützung wurde integriert, auf die Sie zuvor nur mit den Benutzerstandardeinstellungen für die Benutzeroberfläche zugreifen konnten. Um auf die Protokolle zuzugreifen, wechseln Sie zu Hilfe>Problembehandlung>Protokollierung.
  • Sie können jetzt alle abonnierten Azure Virtual Desktop-Arbeitsbereiche zurücksetzen.
  • Es wurde ein Deadlock in der Clientprotokollierungsinfrastruktur behoben.
  • Verbesserte Diagnosefehlerberichterstattung für Azure Active Directory-Authentifizierungsfehler in Azure Virtual Desktop-Szenarien.

Updates für Version 10.7.7

Veröffentlicht am: 23. Juni 2022

In dieser Version wurden die folgenden neuen Features hinzugefügt:

  • Ein benutzerdefinierter App-Schnellzugriff über mehrere Sitzungen für RemoteApp-Szenarien (ausgelöst durch die Tastaturkombination Option+Tab).
  • Unterstützung für die In-Session-Umleitung von PIV-Smartcards (z. B. Yubikey).

Außerdem Folgendes:

  • Unterstützung für Audio- und Videostreamoptimierungen beim Herstellen einer Verbindung mit Azure Virtual Desktop-Sitzungshosts, die die Microsoft Teams-Umleitung unterstützen, wurde hinzugefügt. Weitere Informationen finden Sie unter Verwendung von Microsoft Teams auf Azure Virtual Desktop.
  • Aktualisierungen zur Verbesserung der Konnektivitäts-, Leistungs- und Diagnosemetriken beim Herstellen einer Verbindung mit Azure Virtual Desktop-Bereitstellungen.

Bezüglich Fehlern und kleinerer Features fasst die folgende Liste einige Highlights zusammen:

  • Unterstützung für eTags in Szenarien der Azure Virtual Desktop-Arbeitsbereichsaktualisierung wurde hinzugefügt, um die Synchronisierungszeiten zu verbessern.
  • Die Größe der schreibgeschützten Spalte in der Benutzeroberfläche zur Auswahl der Ordnerumleitung wurde geändert, um die vollständige Spaltenüberschrift anzuzeigen.
  • Ein Problem wurde behoben, das dazu führte, dass der Outlook-Client die falsche Uhrzeit oder Zeitzone für bestimmte Kalendereinträge anzeigte.
  • Diskrepanzen beim Bericht über die physische Breite und Höhe von Geräten in Retina- und Nicht-Retina-Szenarien wurden beseitigt.
  • Der Client wurde aktualisiert, um die automatische Verbindungswiederherstellung in Azure Virtual Desktop-Szenarien auszulösen, wenn vom Gateway ein 0x3-Fehler generiert wird.
  • Ein Problem mit dem Mauszeiger auf einem Monitor mit hohen DPI-Wert, der größer als der eines regulären Monitors ist, wurde behoben.
  • Der Client wurde aktualisiert, um die automatische Verbindungswiederherstellung zu beenden, wenn das Sitzungsfenster nach dem Reaktivieren aus dem Ruhezustand geschlossen wird.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die zugewiesenen TastaturbefehleCMD+C, CMD+V und CMD+F in geschachtelten Sitzungen nicht funktionierten.
  • Option „Import aus Remote Desktop 8“ ausblenden, wenn keine zu importierenden Daten vorhanden sind.

Updates für Version 10.7.6

Datum der Veröffentlichung: 3. Februar 2022

In diesem Release wurden einige Änderungen vorgenommen, um die Zuverlässigkeit von Verbindungen in Azure Virtual Desktop-Szenarien zu verbessern.

Updates für Version 10.7.5

Datum der Veröffentlichung: 25 Januar 2022

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu geführt hat, dass die Anzeigekonfiguration nicht ordnungsgemäß funktioniert, wenn der Client auf MacBook Pro 14"- und MacBook Pro 16"-Geräten aus dem Jahr 2021 mit mehreren Monitoren verwendet wird. Dieses Problem betraf hauptsächlich Geräte mit externen Monitoren, die über der MacBook-Anzeige positioniert sind.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass der Client abstürzt, wenn er unter früheren Versionen von macOS 12 verwendet wird.
  • Wir haben von Kunden gemeldete Smartcard- und Ordnerumleitungsprobleme behoben.

Updates für Version 10.7.4

Datum der Veröffentlichung: 13 Januar 2022

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Wir haben Probleme mit der Vollbildanzeige bei MacBook Pro 14"- und MacBook Pro 16"-Modellen aus dem Jahr 2021 behoben.
  • Die Behandlung von Remotedesktopgateway-Konfigurationen mit Lastenausgleich wurde verbessert.

Updates für Version 10.7.3

Datum der Veröffentlichung: 17. Dezember 2021

Leider hat das Update 10.7.2 die Smartcardumleitung für einige Benutzer deaktiviert, wenn sie versuchen, erneut eine Verbindung mit ihren Sitzungen herzustellen. Daher haben wir dieses Update veröffentlicht, um das Problem zu behandeln.

Updates für Version 10.7.2

Datum der Veröffentlichung: 13. Dezember 2021

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Unterstützung für die Touchleiste auf MacBook-Geräten Pro wurde hinzugefügt.
  • Das Aussehen und Verhalten der Registerkarten von PCs und Apps im Connection Center wurde aktualisiert.
  • Wir haben die neue Tastenkombination UMSCHALT+BEFEHL+K zum Öffnen von Connection Center hinzugefügt.
  • Wir haben die Kompatibilität mit Netzwerkgeräten und Lastenausgleichsmodulen von Drittanbietern für Arbeitsbereichsdownloads und Remotedesktopgateway-basierte Verbindungen verbessert.
  • Unterstützung für das URI-Schema für ms-rd.
  • Verbesserte Unterstützung für invertierbare Mauscursor, die die Bildgrenze umspannen.
  • Vom Azure Virtual Desktop-Webclient erzeugte Dateien vom Typ .RDPW werden unterstützt.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass der Unterordner des Arbeitsbereichs auch dann erweitert blieb, wenn der Stammordner reduziert wurde.
  • Updates und Erweiterungen für Teams-Umleitung (nur in Azure Virtual Desktop-Szenarien verfügbar).
  • Zuverlässigkeitsprobleme wurden behoben, die anhand von Absturzberichten und Feedback identifiziert wurden.

Updates für Version 10.7.1

Datum der Veröffentlichung: 4. November 2021

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Es wurden Probleme behoben, die dazu geführt haben, dass die App abstürzte.

Updates für Version 10.7.0

Datum der Veröffentlichung: 21. Oktober 2021

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Es wurden Probleme behoben, die von Benutzern in Absturzberichten und allgemeinem Feedback gemeldet wurden.
  • Invertierbare Cursor, z. B. der Textcursor, sind jetzt mit einem Umriss versehen, um sie auf dunklen Hintergründen sichtbar zu machen.
  • Es wurden Verbesserungen am Code für das Connection Center für PCs und Arbeitsbereiche vorgenommen.
  • Unterstützung für das Verschieben des lokalen Fensters bei Verwendung einer RemoteApp wurde hinzugefügt.
    • Standardmäßig ist das Verschieben lokaler Fenster in RemoteApp-Szenarien deaktiviert. Legen Sie zum Aktivieren des Verschiebens lokaler Fenster die Richtlinie EnableRemoteAppLocalMove auf True fest.
  • Die Aufforderung zur Eingabe von Verbindungsinformationen, die angezeigt wird, wenn Sie zu Verbindungen>Verbindungsinformationen anzeigen wechseln, wurde aktualisiert.
  • Bildschirmaufnahmeschutz für Azure Virtual Desktop-Szenarien wurde hinzugefügt.
  • Es wurde ein Problem behoben, das das mehrmalige Umleiten von Ordnern ermöglichte.
  • Es wurde ein Link zum neuen Supportforum unter Hilfe>Feedback senden hinzugefügt.
  • Updates zur Verbesserung von Sicherheit, Konnektivität und Leistung beim Herstellen einer Verbindung mit Azure Virtual Desktop.

Updates für Version 10.6.8

Datum der Veröffentlichung: 16. August 2021

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Hintergrundaktualisierung für abonnierte Arbeitsbereiche hinzugefügt.
  • Es wurden Probleme behoben, bei denen das Sitzungsfenster beim automatischen erneuten Verbinden zu einem anderen Monitor wechselt.
  • Es wurden Probleme behoben, bei denen das Sitzungsfenster nach dem Verbinden zeitweise vergrößert wurde.
  • Es wurden Probleme behoben, bei denen der Name eines umgeleiteten Ordners in der Remotesitzung falsch was.
  • Es wurden Probleme beim Ändern der Größe von Remote-App-Fenstern behoben.
  • Verbesserte Fehlermeldungen, die angezeigt werden, wenn Benutzerkonten nicht aktualisiert werden.
  • Es wurden Probleme behoben, bei denen Fenstertitel in der Liste der verbundenen Remote-Apps leer waren.
  • Es wurde ein Problem mit mehreren Monitoren behoben, bei dem die Form des Mauszeigers beim Ziehen zwischen Monitoren nicht ordnungsgemäß aktualisiert wurde.
  • Das Kontrollkästchen „Allgemeine Einstellungen“ wurde hinzugefügt, um Microsoft Teams-Optimierungen zu aktivieren/ zu deaktivieren.
  • Es wurde eine Benutzeroberfläche hinzugefügt, um zu melden, ob eine Remote-App nicht auf dem Server gestartet werden konnte, da sie nicht auf der Systemzulassungsliste enthalten ist.
  • Es wurden Probleme behoben, bei denen das Sitzungsfenster nicht erweitert werden konnte, wenn es oben oder unten auf dem Bildschirm platziert wurde.
  • Es wurden Szenarien behoben, in denen der Mauscursor beim Herstellen einer Verbindung mit einem Remote-PC verschwinden würde.
  • Das Löschen eines Azure Virtual Desktop-Arbeitsbereichs entfernt jetzt ordnungsgemäß alle zugeordneten Arbeitsbereiche.
  • Es wurden Probleme behoben, bei denen das Hinzufügen eines Ordners zur Weiterleitung zu einem Lesezeichen die Schaltfläche „Hinzufügen“ mit einem leeren PC-Namen aktiviert hat.
  • Es wurden Probleme behoben, bei denen das Doppelklicken auf die Titelleiste das Sitzungsfenster falsch erstreckt.
  • Die Maus wurde aktualisiert, um zu einer Handglyphe zu wechseln, wenn Sie mit dem Mauszeiger auf einen roten Eingabefehlerindikator zeigen.
  • Es wurden Probleme behoben, bei denen das Sitzungsfenster schnell in der Ansicht „Mission Control“ oder „Anwendungsfenster“ blinkt.
  • Verbesserte Konnektivität und Leistungsmetriken bei der Verbindung mit Azure Virtual Desktop.
  • Abonnierte Arbeitsbereiche werden standardmäßig alle sechs Stunden aktualisiert und können mit ClientSettings.WorkspaceAutoRefreshInterval geändert werden (Mindestintervall beträgt 30 Minuten und 24 Stunden ist das Maximum).

Updates für Version 10.6.7

Datum der Veröffentlichung: 21. Juni 2021

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Wir haben drei Konnektivitätsfehler behandelt, die von Benutzer gemeldet wurden:

    • Es wurde eine Problemumgehung für den Fehlercode 0x907 (nicht übereinstimmendes Zertifikat) implementiert, der dadurch verursacht wurde, dass die Infrastruktur eines Drittanbieters in Umleitungsszenarien ein falsches Zertifikat zurückgibt.

    • Die Ursache für einen Fehlercode vom Typ 0x207 (Handshakefehler) wurde behoben. Dieser Fehler trat auf, wenn Benutzer bei der Verbindungsherstellung mit einem Server, auf dem eine Windows-Version vor Windows 8 ausgeführt wird und für den die Authentifizierung auf Netzwerkebene (Network Level Authentication, NLA) aktiviert ist, versehentlich ein falsches Kennwort verwendet haben.

    • Es wurde ein Fehler vom Typ 0x1107 (ungültige Arbeitsstation) behoben, der auftrat, wenn Anmeldeeinschränkungen für Active Directory-Arbeitsstationen festgelegt waren.

  • Wir haben das Standardsymbol für veröffentlichte Desktops aktualisiert und eine Problemumgehung für ein Problem hinzugefügt, durch das die Smartcardumleitung mit kürzlich gepatchten Versionen von Windows nicht mehr funktionierte.

  • Wir haben einige Aktualisierungen vorgenommen, um die Kompatibilität und Leistungsmetriken beim Herstellen einer Verbindung mit Azure Virtual Desktop zu verbessern.

Updates für Version 10.6.6

Datum der Veröffentlichung: 4. Mai 2021

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Wir haben Verbindungen mit Servern unter Windows Server 2003 ermöglicht, für die Transport Layer Security (TLS) für Remotedesktopverbindungen aktiviert ist.
  • Wir haben eine in Remotedesktopgateway-Szenarien angezeigte Fehlermeldung vom Typ 0x3000066 behandelt und die Verwendung der TLS-Version mit dem Windows-Remotedesktopclient abgestimmt.

Updates für Version 10.6.5

Datum der Veröffentlichung: 29. April 2021

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass der Client einen Fehlercode vom Typ 0x907 zurückgibt, wenn eine Verbindung mit einem Serverendpunkt mit einem Zertifikat hergestellt wurde, dessen EKU-Eigenschaft für die Remotedesktopauthentifizierung auf 1.3.6.1.4.1.311.54.1.2 festgelegt war.
  • Wir haben den Client aktualisiert, um einen Fehlercode vom Typ 0x2407 zu behandeln, der die Autorisierung von Benutzern für Remotezugriff verhindert hat.

Updates für Version 10.6.4

Datum der Veröffentlichung: 22. April 2021

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass der Client einen Fehlercode vom Typ 0x907 zurückgibt, wenn ein Serverauthentifizierungszertifikat mit einer Gültigkeitsdauer von mehr als 825 Tagen verarbeitet wurde.

Updates für Version 10.6.3

Datum der Veröffentlichung: 20. April 2021

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass der Client einen Fehlercode vom Typ 0x507 zurückgibt.
  • Wir haben die Unterstützung des AVC420-Codecs in Apple Silicon ermöglicht.
  • Wir haben die Smartcardumleitung in Apple Silicon ermöglicht (erfordert mindestens macOS 11.2).

Updates für Version 10.6.2

Datum der Veröffentlichung: 20. April 2021

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Wir haben eine doppelte Aufforderung zur Eingabe von Anmeldeinformationen entfernt, die in einigen Szenarien angezeigt wurde, wenn Benutzer versucht haben, eine Verbindung mit einem Remotedesktopgateway herzustellen.

Updates für Version 10.6.1

Datum der Veröffentlichung: 20. April 2021

In diesem Update wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass der Client beim Herstellen einer Verbindung mit einem Remotedesktopgateway nicht mehr reagiert.

Updates für Version 10.6.0

Datum der Veröffentlichung: 19. April 2021

In dieser Version haben wir einige wichtige Aktualisierungen des gemeinsamen Codes vorgenommen, der die Remotedesktop-Erfahrung für alle unsere Clients ermöglicht. Es wurden außerdem einige neue Features hinzugefügt sowie Fehler und Absturzursachen behoben, die in Fehlerberichten auftraten.

  • Es wurde native Unterstützung für Apple Silicon hinzugefügt.
  • Es wurde clientseitige IME-Unterstützung bei Verwendung des Unicode-Tastaturmodus hinzugefügt.
  • Integrierte Kerberos-Unterstützung in der CredSSP-Sicherheitsprotokollsequenz.
  • Es wurden Kompatibilitätsprobleme mit macOS 11 behoben.
  • Es wurden Updates vorgenommen, um die Interoperabilität mit aktuellen und bevorstehenden Features im Azure Virtual Desktop-Dienst zu verbessern.
  • Es wurden Probleme behoben, die zu Fehlfarben beim Decodieren von AVC-Daten geführt haben, die von einem serverseitigen Hardwareencoder generiert wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Remote-Fenster der Office-App unsichtbar wurden, obwohl sie im App-Schnellzugriff angezeigt wurden.

Wichtig

Ab diesem Update muss macOS-Version 10.14 oder höher auf dem macOS-Client ausgeführt werden.

Updates für Version 10.5.2

Datum der Veröffentlichung: 15. Februar 2021

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Wir haben HTTP-Proxyunterstützung für Remotedesktopgateway-Verbindungen hinzugefügt.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem eine Remotedesktopgateway-Verbindung getrennt und eine Meldung mit dem Fehlercode 0x3000064 angezeigt wurde.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Ermittlung und Download von Arbeitsbereichen nicht funktionierten, wenn die Portnummer in HTTP-GET-Anforderungen eingeschlossen wurden.
  • Das Anwendungssymbol wurde aktualisiert.

Hinweis

Dies ist das letzte Release, das mit macOS 10.13 kompatibel ist.

Updates für Version 10.5.1

Datum der Veröffentlichung: 29. Januar 2021

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Benutzeroberfläche während des Abonnements einen Arbeitsbereichsnamen nicht mehr auflösen konnte.
  • Ein In-Session-Fehler wurde behoben, bei dem die Grafikaktualisierung zum Stillstand kam, während der Client weiterhin Eingaben sendete.
  • Es wurden durch Absturzberichte identifizierte Zuverlässigkeitsprobleme behoben.

Updates für Version 10.5.0

Datum der Veröffentlichung: 2. Dezember 2020

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Sie können jetzt die Einstellungen für Anzeige, Gerät und Ordnerumleitung veröffentlichter PC-Verbindungen bearbeiten.
  • RemoteApp-Fenster werden jetzt beim Minimieren auf das Dock verkleinert.
  • Es wurde ein Dialogfeld mit Verbindungsinformationen hinzugefügt, in dem die aktuelle Bandbreite und die Roundtripzeit angezeigt werden.
  • Wir haben Unterstützung für Remotedesktopgateway-Einwilligungen und für Administratornachrichten hinzugefügt.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem eine RDP-Datei, die einen gatewayusagemethod-Wert von „0“ oder „4“ angibt, fälschlicherweise importiert wurde.
  • Auf dem Blatt „Arbeitsbereich bearbeiten“ wird nun der genaue Zeitpunkt der letzten Aktualisierung des Arbeitsbereichs angezeigt.
  • Die bei Verwendung des Parameters --script ausgegebene Ablaufverfolgungsausgabe wurde entfernt.
  • Wir haben ein Problem behandelt, durch das der Client bei der Verbindungsherstellung mit einem Remotedesktop-Gatewayserver einen Fehler vom Typ „0x30000066“ zurückgegeben hat.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Benutzer vom Client wiederholt zur Eingabe von Anmeldeinformationen aufgefordert wurden, wenn der erweiterte Schutz für die Authentifizierung auf dem Server aktiviert war.
  • Es wurden Zuverlässigkeitsprobleme behoben, die anhand der Absturzberichte von Benutzern identifiziert wurden.
  • Es wurden Fehler im Zusammenhang mit Tastatur und VoiceOver-bezogener Barrierefreiheit behoben.

Updates für Version 10.4.1

Datum der Veröffentlichung: 6. November 2020

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Es wurden mehrere Zuverlässigkeitsprobleme behoben, die durch Absturzberichte identifiziert wurden.
  • Es wurden Fehler im Zusammenhang mit Tastatur und VoiceOver-bezogener Barrierefreiheit behoben.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Client beim Wiederherstellen der Verbindung aus dem Standbymodus hängen blieb.
  • Es wurde ein Audioartefakt behoben, das bei der Wiedergabe des ersten Stücks eines umgeleiteten Audiostreams zu hören war.
  • Wir haben ein Problem behandelt, durch das der Client bei der Verbindungsherstellung mit einem Remotedesktop-Gatewayserver eine Fehlermeldung vom Typ „0x5000007“ zurückgegeben hat.
  • Das Seitenverhältnis der im Connection Center angezeigten PC-Miniaturansichten wurde korrigiert.
  • Die Heuristik zur Smartcardumleitung wurde verbessert, um geschachtelte Transactions besser verarbeiten zu können.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der den Export von Lesezeichen verhinderte, wenn der Anzeigename des Lesezeichens das Zeichen „/“ enthielt.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der einen 0xd06-Protokollfehler beim Ausführen von Outlook als RemoteApp verursachte.
  • Unterstützung für eine neue ganzzahlige RDP-Dateieigenschaft (ForceHiDpiOptimizations) wurde hinzugefügt, um die Retina Display-Optimierung zu ermöglichen.

Updates für Version 10.4.0

Datum der Veröffentlichung: 20. August 2020

In dieser Version haben wir den Code, der dem Remotedesktop zugrunde liegt, für alle unsere Clients erheblich aktualisiert. Wir haben außerdem einige neue Features hinzugefügt sowie Fehler und Abstürze behoben, die bei der Fehlerberichterstattung auftraten. Hier sind einige Änderungen aufgeführt, die Sie möglicherweise bemerken:

  • Mit PC Quick Connect (CMD+K) können Sie eine Verbindung zu einem PC herstellen, ohne ein Lesezeichen zu erstellen.
  • Die automatische Verbindungswiederherstellung erfolgt jetzt bei vorübergehenden Netzwerkstörungen bei PC-Verbindungen.
  • Beim Fortsetzen eines angehaltenen MacBook können Sie die automatische Verbindungswiederherstellung verwenden, um alle getrennten PC-Verbindungen wiederherzustellen.
  • Unterstützung für HTTP-Proxys beim Abonnieren und Verbinden mit Azure Virtual Desktop-Ressourcen wurde hinzugefügt.
  • Unterstützung für die automatische HTTP-Proxykonfiguration mit PAC-Dateien wurde implementiert.
  • Unterstützung für die NetBIOS-Namensauflösung wurde integriert, um das Herstellen einer Verbindung mit PCs in Ihrem lokalen Netzwerk erleichtert wird.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Systemmenüleiste nicht reagierte, wenn die App den Fokus hielt.
  • Eine clientseitige Racebedingung wurde korrigiert, die Entschlüsselungsfehler auf dem Server verursachen konnte.
  • Verbesserungen an Monitorlayout und Geometrieheuristik für Multimon-Szenarien mit Monitoren der Retina-Klasse wurden vorgenommen.
  • Multimon-Layoutkonfigurationen werden nun über Sitzungsumleitungsszenarien hinweg beibehalten.
  • Ein Problem wurde behoben, das verhinderte, dass die Menüleiste in Multimon-Szenarien geöffnet wurde.
  • Die Benutzerkonto-Benutzeroberfläche, die mit dem macOS-Schlüsselbund interagiert, zeigt nun Fehler beim Schlüsselbundzugriff an.
  • Wenn Sie während des Arbeitsbereichabonnements auf „Abbrechen“ klicken, wird dem Connection Center jetzt nichts mehr hinzugefügt.
  • Tastenzuordnungen für CMD+Z sowie CMD+F wurden entsprechend zu STRG+Z bzw. STRG+F hinzugefügt.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass eine RemoteApp beim Start hinter dem Connection Center geöffnet wurden.
  • Ein Problem in macOS 10.15 wurde behoben, bei dem die AAC-Audiowiedergabe zu Verzögerungen beim Client führte.
  • UMSCHALT+Linksklick funktioniert nun im Unicode-Modus.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem mit der UMSCHALTTASTE im Unicode-Modus die „Einrastfunktion“-Warnung ausgelöst wurde.
  • Eine Überprüfung auf Netzwerkverfügbarkeit vor der Initiierung der Verbindung wurde hinzugefügt.
  • Das Pulsieren von PC-Miniaturansichten, das manchmal während der Verbindungssequenz auftrat, wurde behoben.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den das Kennwortfeld auf dem Blatt „Benutzerkonto hinzufügen/bearbeiten“ mit mehreren Zeilen angezeigt wurde.
  • Die Option „Alle reduzieren“ ist jetzt ausgegraut, wenn alle Arbeitsbereiche reduziert sind.
  • Die Option „Alle erweitern“ ist jetzt ausgegraut, wenn alle Arbeitsbereiche erweitert sind.
  • Die Benutzeroberfläche für die Berechtigungen für die Erstausführung wird in High Sierra nicht mehr angezeigt.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Benutzer mit gespeicherten Anmeldeinformationen im Format DOMÄNE\BENUTZERNAME keine Verbindung zu Azure Virtual Desktop-Endpunkten herstellen konnten.
  • Das Feld „Benutzername“ in der Eingabeaufforderung für Anmeldeinformationen ist nun für virtuelle Azure Virtual Desktop-Verbindungen immer vorab aufgefüllt.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Schaltflächen „Bearbeiten“, „Löschen“ und „Aktualisieren“ für Arbeitsbereiche abgeschnitten wurden, wenn das Connection Center nicht breit genug war.
  • Das Feld „E-Mail- oder Arbeitsbereich-URL“ im Blatt „Arbeitsbereich hinzufügen“ unterscheidet nicht mehr zwischen Groß- und Kleinschreibung.
  • Es wurden Barrierefreiheitsprobleme behoben, die sich auf VoiceOver und Tastaturnavigation auswirkten.
  • Es wurden viele Updates vorgenommen, um die Interoperabilität mit aktuellen und bevorstehenden Features im Azure Virtual Desktop-Dienst zu verbessern.
  • Sie können jetzt die vom Client über eine Terminaleingabeaufforderung angekündigte AVC-Unterstützungsebene konfigurieren. Folgende Unterstützungsgrade können Sie konfigurieren:
    • Keine AVC-Unterstützung für den Server ankündigen: defaults write com.microsoft.rdc.macos AvcSupportLevel disabled
    • AVC420-Unterstützung für den Server ankündigen: defaults write com.microsoft.rdc.macos AvcSupportLevel avc420
    • AVC444-Unterstützung für den Server ankündigen: defaults write com.microsoft.rdc.macos AvcSupportLevel avc444

Updates für Version 10.3.9

Datum der Veröffentlichung: 6. April 2020

In dieser Version haben wir einige Änderungen vorgenommen, um die Interoperabilität mit dem Azure Virtual Desktop-Dienst zu verbessern. Darüber hinaus haben wir die folgenden Aktualisierungen aufgenommen:

  • STRG+WAHL+ENTF löst jetzt die Sequenz STRG+ALT+ENTF aus. (Zuvor musste die Funktionstaste gedrückt werden.)
  • Das Farbschema der Tastaturmodus-Benachrichtigung für den hellen Modus wurde korrigiert.
  • Szenarien, in denen mit der RDP-Dateieigenschaft „GatewayAccessToken“ initiierte Verbindungen nicht funktionierten, wurden korrigiert.

Hinweis

Dies ist das letzte Release, das mit macOS 10.12 kompatibel ist.

Updates für Version 10.3.8

Datum der Veröffentlichung: 12. Februar 2020

Mit diesem Update kannst du zwischen den Modi Scancode (STRG+BEFEHL+K) und Unicode (STRG+BEFEHL+U) wechseln, wenn du zur Tastatureingabe wechselst. Der Unicode-Modus ermöglicht das Eingeben erweiterter Zeichen mithilfe der WAHLTASTE auf einer Mac-Tastatur. Beispielsweise wird auf einer US-Tastatur auf dem Mac mit WAHL+2 das Markensymbol (™) eingeben. Du kannst auch Zeichen mit Akzenten im Unicode-Modus eingeben. Wenn Du z. B. auf einer US-Tastatur auf dem Mac gleichzeitig WAHL+E und den Buchstaben „A“ eingibst, wird in der Remotesitzung das Zeichen „á“ angezeigt.

Weitere Updates in diesem Release sind:

  • Die Arbeitsbereich aktualisieren-Erfahrung und -Benutzeroberfläche wurden bereinigt.
  • Ein Problem bei Smartcardumleitungen wurde behoben, das dazu führte, dass die Remotesitzung auf dem Anmeldebildschirm nicht mehr reagierte, wenn die Meldung „Status wird geprüft“ angezeigt wurde.
  • Die Zeit zum Erstellen temporärer Dateien für das Kopieren und Einfügen von Dateien über die Zwischenablage wurde verkürzt.
  • Temporäre Dateien, die zum Kopieren und Einfügen von Dateien über die Zwischenablage verwendet werden, werden nun automatisch gelöscht, wenn du die App verlässt, anstatt zu warten, bis sie von macOS gelöscht werden.
  • PC-Lesezeichenaktionen werden nun in der oberen rechten Ecke der Miniaturansichten gerendert.
  • Korrekturen wurden vorgenommen, um durch Absturztelemetrie gemeldete Probleme zu beheben.

Updates für Version 10.3.7

Datum der Veröffentlichung: 6 Januar 2020

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Beim Kopieren von Elementen aus der Remotesitzung in eine Netzwerkfreigabe oder auf ein USB-Laufwerk werden keine leeren Dateien mehr erzeugt.
  • Die Angabe eines leeren Kennworts in einem Benutzerkonto führt nicht mehr zu einer doppelten Zertifikatsabfrage.

Updates für Version 10.3.6

Datum der Veröffentlichung: 6 Januar 2020

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem beim Kopieren eines Ordners aus der Remotesitzung mittels Kopieren und Einfügen der Datei auf den lokalen Computer Dateien mit einer Länge von null erstellt wurden.

Updates für Version 10.3.5

Datum der Veröffentlichung: 6 Januar 2020

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Umgeleitete Ordner können jetzt als schreibgeschützt markiert werden, um zu verhindern, dass ihr Inhalt in der Remotesitzung geändert wird.
  • Wir haben einen Fehler vom Typ „0x607“ behoben, der in Remotedesktopgateway-Szenarien auftrat, in denen eine RPC-Verbindung über HTTPS hergestellt wurde.
  • Es wurden Fälle behoben, in denen Benutzer doppelt nach Anmeldeinformationen gefragt wurden.
  • Es wurden Fälle behoben, in denen Benutzer die Zertifikatswarnmeldung zweimal erhalten haben.
  • Es wurden Heuristiken hinzugefügt, um den Trackpad-basierten Bildlauf zu verbessern.
  • Der Client zeigt die Gruppe „Gespeicherte Desktops“ nicht mehr an, wenn es keine vom Benutzer angelegten Gruppen gibt.
  • Aktualisierte Benutzeroberfläche für die Kacheln in der PC-Ansicht.
  • Korrekturen zum Beheben von Adressabstürzen, die uns per Anwendungstelemetrie übermittelt wurden.

Updates für Version 10.3.4

Datum der Veröffentlichung: 18. November 2019

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Bei der Verbindungsherstellung über ein Remotedesktopgateway mit Multi-Faktor-Authentifizierung bleibt die Gatewayverbindung geöffnet, um mehrfache MFA-Eingabeaufforderungen zu vermeiden.
  • Die gesamte Clientbenutzeroberfläche ist nun vollständig über die Tastatur zugänglich und bietet Voiceover-Unterstützung.
  • Dateien, die in der Remotesitzung in die Zwischenablage kopiert wurden, werden jetzt nur noch beim Einfügen auf den lokalen Computer übertragen.
  • URLs, die in der Remotesitzung in die Zwischenablage kopiert wurden, werden jetzt auf dem lokalen Computer richtig eingefügt.
  • Skalierungsfaktor-Remoting zur Unterstützung von Retina-Displays ist nun für Szenarien mit mehreren Bildschirmen verfügbar.
  • Ein Kompatibilitätsproblem mit FreeRDP-basierten RD-Servern, das Verbindungsprobleme in Umleitungsszenarien verursachte, wurde behoben.
  • Smartcard-Umleitungskompatibilität mit zukünftigen Versionen von Windows 10 wurde hergestellt.
  • Ein Problem wurde behoben, das speziell unter macOS 10.15 auftrat und bei dem für umgeleitete Ordner ein falscher Wert für den verfügbaren Speicherplatz angegeben wurde.
  • Veröffentlichte PC-Verbindungen werden mit einem neuen Symbol auf der Registerkarte „Arbeitsbereiche“ dargestellt.
  • „Feeds“ heißen nun „Arbeitsbereiche“ und „Desktops“ heißen jetzt „PCs“.
  • Inkonsistenzen und Fehler in der Handhabung von Benutzerkonten in der Benutzeroberfläche für Einstellungen wurden behoben.
  • Viele Fehlerbehebungen machen den Betrieb reibungsloser und zuverlässiger.

Updates für Version 10.3.3

Datum der Veröffentlichung: 18. November 2019

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Wir haben Standardeinstellungen für Benutzer hinzugefügt, um Smartcard, Zwischenablage, Mikrofon, Kamera und Ordnerumleitung zu deaktivieren:

    • ClientSettings.DisableSmartcardRedirection
    • ClientSettings.DisableClipboardRedirection
    • ClientSettings.DisableMicrophoneRedirection
    • ClientSettings.DisableCameraRedirection
    • ClientSettings.DisableFolderRedirection
  • Ein Problem wurde behoben, durch das programmgesteuerte Sitzungsfenster-Größenänderungen nicht erkannt wurden.

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem der Sitzungsfensterinhalt beim Verbinden im Fenstermodus (bei aktivierter dynamischer Anzeige) klein erschien.

  • Das anfängliche Flackern, das beim Herstellen der Verbindung mit einer Sitzung im Fenstermodus mit aktivierter dynamischer Anzeige auftrat, wurde beseitigt.

  • Wir haben Grafikfehler behoben, die beim Herstellen der Verbindung mit Windows 7 nach dem Umschalten von „An Fenster anpassen“ bei aktivierter dynamischer Anzeige auftraten.

  • Ein Fehler wurde behoben, der bewirkte, dass ein falscher Gerätename an die Remotesitzung gesendet wurde (was in einigen Drittanbieter-Apps zu Lizenzverlust führte).

  • Ein Problem wurde gelöst, durch das RemoteApp-Fenster beim Maximieren den kompletten Monitor ausfüllen.

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Benutzeroberfläche für Zugriffsberechtigungen unter lokalen Fenstern angezeigt wurde.

  • Bestimmter Code für das Herunterfahren wurde bereinigt, um sicherzustellen, dass der Client zuverlässiger geschlossen wird.

Updates für Version 10.3.2

Datum der Veröffentlichung: 18. November 2019

In diesem Release wurde ein Fehler behoben, der bewirkte, dass die Anzeige beim Herstellen der Verbindung mit einer Sitzung in niedriger Auflösung dargestellt wurde

Updates für Version 10.3.1

Datum der Veröffentlichung: 18. November 2019

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Wir haben Konnektivitätsprobleme für Remotedesktop-Gatewayserver behandelt, von denen asymmetrische Schlüssel mit 4.096 Bit verwendet wurden.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass der Client beim Herunterladen von Feedressourcen willkürlich nicht mehr reagierte.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass der Client beim Öffnen abstürzte.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass der Client beim Importieren von Verbindungen von Remotedesktop, Version 8, abstürzte.

Updates für Version 10.3.0

Datum der Veröffentlichung: 27. August 2019

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Kameraumleitung ist jetzt möglich, wenn eine Verbindung mit Windows 10 1809, Windows Server 2019 und höher hergestellt wird.
  • Für Mojave und Catalina haben wir ein neues Dialogfeld hinzugefügt, das deine Erlaubnis anfordert, wenn Geräteumleitung für Mikrofon und Kamera verwendet werden soll.
  • Der Feed-Abonnementablauf wurde neu geschrieben und ist jetzt einfacher und schneller.
  • Die Umleitung der Zwischenablage schließt jetzt das RTF-Format (Rich-Text) ein.
  • Bei der Eingabe Ihres Kennworts können Sie es nun durch Aktivieren des Kontrollkästchens „Kennwort anzeigen“ anzeigen.
  • Es wurden Szenarien berücksichtigt, bei denen das Sitzungsfenster zwischen Monitoren hin- und her wechselte.
  • Im Connection Center werden RemoteApp-Symbole in hoher Auflösung angezeigt (sofern verfügbar).
  • BEFEHL+A ist STRG+A zugeordnet, wenn Tastenkombinationen der Mac-Zwischenablage verwendet werden.
  • BEFEHL+R aktualisiert jetzt alle von dir abonnierten Feeds.
  • Es wurden neue Optionen für sekundäre Klicks hinzugefügt, um alle Gruppen oder Feeds im Connection Center zu erweitern oder zu reduzieren.
  • Es wurde eine neue Option für sekundäre Klicks hinzugefügt, um die Symbolgröße auf der Feeds-Registerkarte im Connection Center zu ändern.
  • Ein neues, vereinfachtes und übersichtliches App-Symbol.

Updates für Version 10.2.13

Datum der Veröffentlichung: 8. Mai 2019

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Ein Problem mit einer Blockade beim Herstellen einer Verbindung über ein Remotedesktopgateway wurde behoben.
  • Dem Dialogfeld „Feed hinzufügen“ wurde ein Datenschutzhinweis hinzugefügt.

Updates für Version 10.2.12

Datum der Veröffentlichung: 16. April 2019

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Ein Problem mit willkürlichen Verbindungstrennungen (Fehlercode 0x904) wurde behoben, das beim Herstellen einer Verbindung über ein Remotedesktopgateway auftrat.
  • Ein Fehler wurde korrigiert, der zu einer leeren Auflösungsliste in den Anwendungseinstellungen nach einer Installation führte.
  • Ein Fehler wurde korrigiert, der einen Absturz des Clients verursachte, wenn der Auflösungsliste bestimmte Auflösungen hinzugefügt wurden.
  • Eine Schleife bei ADAL-Authentifizierungsaufforderungen wurde entfernt, die beim Herstellen einer Verbindung mit Bereitstellungen von Azure Virtual Desktop auftrat.

Updates für Version 10.2.10

Datum der Veröffentlichung: 30. März 2019

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Wir haben eine Instabilität behoben, die durch das kürzlich veröffentlichte Update „macOS 10.14.4“ verursacht wurde.
  • Es wurden Darstellungsfehler bei der Decodierung von AVC-Codecdaten korrigiert, die von einem Server mit NVIDIA-Hardware codiert wurden.

Updates für Version 10.2.9

Datum der Veröffentlichung: 6. März 2019

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Es wurde ein Konnektivitätsproblem für das Remotedesktopgateway behoben, das bei der Serverumleitung auftreten konnte.
  • Außerdem haben wir eine Regression des Remotedesktopgateways behandelt, die durch das Update 10.2.8 verursacht wurde.

Updates für Version 10.2.8

Datum der Veröffentlichung: 1. März 2019

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Wir haben Konnektivitätsprobleme bei der Verwendung eines Remotedesktopgateways behoben.
  • Falsche Zertifikatwarnungen wurden korrigiert, die beim Herstellen einer Verbindung angezeigt wurden.
  • Es wurden einige Fälle korrigiert, in denen beim Starten einer RemoteApp unnötigerweise Menüleiste und Dock ausgeblendet wurden.
  • Der Code für die Umleitung aus der Zwischenablage wurde überarbeitet, um Probleme einiger Benutzer zu beheben, bei denen Systeme abstürzten oder nicht mehr reagierten.
  • Ein Fehler wurde korrigiert, der dazu führte, dass das Connection Center beim Starten einer Verbindung unnötigerweise scrollt.

Updates für Version 10.2.7

Datum der Veröffentlichung: 6. Februar 2019

In diesem Release haben wir (durch einen Codierungsfehler auf dem Server entstandene) Grafikfehler korrigiert, die bei Verwendung des AVC444-Modus aufgetreten sind.

Updates für Version 10.2.6

Datum der Veröffentlichung: 28 Januar 2019

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Wir haben Unterstützung für den AVC-Codec (420 und 444) hinzugefügt, der beim Herstellen einer Verbindung mit aktuellen Windows 10-Versionen verfügbar ist.
  • Im Modus „An Fenster anpassen“ erfolgt die Fensteraktualisierung jetzt sofort nach einer Größenänderung, um sicherzustellen, dass der Inhalt auf der richtigen Interpolationsstufe gerendert wird.
  • Ein Layoutfehler wurde korrigiert, der bei einigen Benutzern zu einem Überlappen von Feedkopfzeilen führte.
  • Die Benutzeroberfläche für die Anwendungseinstellungen wurde überarbeitet.
  • Die Benutzeroberfläche zum Hinzufügen und Bearbeiten von Desktops wurde optimiert.
  • Die Anzeige der Kachel für das Connection Center und die Listenansichten für Desktops und Feeds wurden angepasst und optimiert.

Hinweis

In macOS 10.14.0 und 10.14.1 ist ein Fehler vorhanden, der dazu führen kann, dass der Ordner „.com.microsoft.rdc.application-data_SUPPORT/_EXTERNAL_DATA“ (der sich in einem Unterverzeichnis des Ordners „~/Library“ befindet) sehr viel Speicherplatz belegt. Um dieses Problem zu beheben, lösche die Inhalte dieses Ordners, und führe ein Upgrade auf macOS 10.14.2 durch. Beachte, dass beim Löschen von Ordnerinhalten auch Momentaufnahmenbilder gelöscht werden, die Lesezeichen zugewiesen sind. Diese Bilder werden erneut generiert, wenn erneut eine Verbindung mit dem Remote-PC hergestellt wird.

Updates für Version 10.2.4

Datum der Veröffentlichung: 18. Dezember 2018

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Unterstützung für den dunklen Modus für macOS Mojave 10.14 wurde hinzugefügt.
  • Im Connection Center wird jetzt eine Option zum Importieren aus Microsoft-Remotedesktop 8 angezeigt, falls es leer ist.
  • Die Kompatibilität der Ordnerumleitung mit einigen Unternehmensanwendungen von Drittanbietern wurde angepasst.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Benutzern aufgrund von Fallbackproblemen beim Sicherheitsprotokoll der Fehler „0x30000069“ für Remotedesktopgateway angezeigt wurde.
  • Probleme mit dem progressiven Rendern wurden behoben, die bei einigen Benutzern beim Modus „An Fenster anpassen“ auftraten.
  • Ein Fehler wurde behoben, der das Kopieren und Einfügen aus der letzten Version einer Datei verhinderte.
  • Das Scrollen mit der Maus in kleinen Scrollbereichen wurde verbessert.

Updates für Version 10.2.3

Datum der Veröffentlichung: 6. November 2018

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Unterstützung für die RDP-Dateieinstellung remoteapplicationcmdline für RemoteApp-Szenarien wurde hinzufügen.
  • Der Titel des Sitzungsfensters enthält jetzt den Namen der RDP-Datei (und den Servernamen), wenn das Fenster über eine RDP-Datei gestartet wurde.
  • Gemeldete Leistungsprobleme des Remotedesktopgateways wurden behoben.
  • Gemeldete Abstürze des Remotedesktopgateways wurden behoben.
  • Probleme mit nicht reagierenden Verbindungen über ein Remotedesktopgateway wurden behoben.
  • Die Vollbildanzeige von RemoteApps wurde durch intelligentes Ausblenden von Menüleiste und Dock verbessert.
  • Es wurden Szenarien korrigiert, in denen RemoteApps nach dem Start ausgeblendet blieben.
  • Langsame Renderingupdates bei Verwendung der Option „An Fenster anpassen“ mit deaktivierter Hardwarebeschleunigung wurden behoben.
  • Fehler bei der Datenbankerstellung wurden korrigiert, die durch falsche Berechtigungen beim Clientstart verursacht wurden.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem bei einigen Benutzern der Client beim Start immer wieder abstürzte und nicht gestartet werden konnte.
  • Ein Szenario wurde korrigiert, bei dem Verbindungen fälschlicherweise im Vollbildmodus aus Remotedesktop 8 importiert wurden.

Updates für Version 10.2.2

Datum der Veröffentlichung: 9. Oktober 2018

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Ein völlig neues Connection Center, das Drag & Drop-Vorgänge, die manuelle Gestaltung von Desktops, anpassbare Spalten im Listenansichtsmodus, spaltenbasiertes Sortieren und einfachere Gruppenverwaltung unterstützt.
  • Das Connection Center merkt sich jetzt beim Schließen der App das zuletzt aktive Element (Desktops oder Feeds).
  • Die Benutzeroberfläche und Flows für die Aufforderung zur Eingabe von Anmeldeinformationen wurden überarbeitet.
  • Feedback des Remotedesktopgateways ist jetzt Teil der Benutzeroberfläche für den Verbindungsstatus.
  • Der Import von Einstellungen aus Clients der Version 8 wurde verbessert.
  • Remotedesktopprotokoll-Dateien, die auf RemoteApp-Endpunkte zeigen, können jetzt in das Connection Center importiert werden.
  • Optimierungen für Retinadisplays in Remotedesktopszenarien mit einem Monitor.
  • Unterstützung für die Angabe der Interpolationsstufe für Grafiken (die sich auf die Unschärfe auswirkt), wenn keine Retinaoptimierungen verwendet werden.
  • Unterstützung für 256 Farben, um die Konnektivität mit Windows 2000 zu ermöglichen.
  • Fehler beim Zuschneiden der rechten und unteren Seite eines Bildschirms wurden behoben, die beim Herstellen einer Verbindung mit Windows 7, Windows Server 2008 R2 und früheren Versionen auftraten.
  • Beim Kopieren einer lokalen Datei in Outlook (ausgeführt in einer Remotesitzung) wird die Datei jetzt als Anlage hinzugefügt.
  • Ein Problem wurde behoben, das Dateiübertragungen in die und aus der Zwischenablage verlangsamte, wenn die Dateien aus einer Netzwerkfreigabe stammten.
  • Ein Fehler wurde korrigiert, der dazu führte, dass Excel (ausgeführt in einer Remotesitzung) nicht mehr reagierte, wenn eine Datei in einem umgeleiteten Ordner gespeichert wurde.
  • Ein Problem wurde behoben, das dazu führte, dass für umgeleitete Ordner kein freier Speicherplatz gemeldet wurde.
  • Ein Fehler wurde korrigiert, der dazu führte, dass Miniaturbilder unter macOS 10.14 zu viel Speicherplatz auf dem Datenträger belegten.
  • Unterstützung der Erzwingung von Remotedesktopgateway-Richtlinien für die Umleitung von Geräten wurde hinzugefügt.
  • Ein Problem wurde behoben, das die Schließung von Sitzungsfenstern beim Trennen einer Verbindung über das Remotedesktopgateway verhindert hat.
  • Wenn die Authentifizierung auf Netzwerkebene (Network Level Authentication, NLA) nicht vom Server erzwungen wird, werden Sie jetzt an den Anmeldebildschirm weitergeleitet, wenn Ihr Kennwort abgelaufen ist.
  • Leistungsprobleme wurden behoben, die bei der Übertragung großer Datenmengen über das Netzwerk auftraten.
  • Problembehebungen bei Smartcardumleitungen.
  • Es werden alle möglichen Werte der RDP-Dateieinstellungen EnableCredSspSupport und Authentifizierungsebene unterstützt, wenn der Standardbenutzerschlüssel ClientSettings.EnforceCredSSPSupport (in der Domäne com.microsoft.rdc.macos) auf „0“ festgelegt ist.
  • Unterstützung für die Remotedesktopprotokoll-Dateieinstellung „Zur Eingabe von Anmeldeinformationen auf dem Client auffordern“, wenn die Authentifizierung auf Netzwerkebene nicht ausgehandelt wurde.
  • Unterstützung für die smartcardbasierte Anmeldung über eine Smartcardumleitung an der Winlogon-Eingabeaufforderung, wenn NLA nicht ausgehandelt wurde.
  • Ein Problem wurde behoben, das das Herunterladen von Feedressourcen mit Leerzeichen in der URL verhinderte.

Updates für Version 10.2.1

Datum der Veröffentlichung: 6. August 2018

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Konnektivität mit über Azure Active Directory (Azure AD) eingebundenen PCs wurde ermöglicht. Um eine Verbindung mit einem über Azure AD eingebundenen PC herzustellen, muss Ihr Benutzername in einem der folgenden Formate vorliegen: „AzureAD\user“ oder „AzureAD\user@domain“.
  • Einige Fehler wurden korrigiert, die sich auf die Verwendung von Smartcards in einer Remotesitzung auswirkten.

Updates für Version 10.2.0

Datum der Veröffentlichung: 24. Juli 2018

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Updates zum Zweck der Einhaltung der DSGVO wurden eingepflegt.
  • „MicrosoftAccount\username@domain“ wird nun als gültiger Benutzername akzeptiert.
  • Die Freigabe der Zwischenablage wurde neu programmiert und ist jetzt schneller und unterstützt mehr Formate.
  • Beim Kopieren und Einfügen von Text, Bildern oder Dateien zwischen Sitzungen wird jetzt die Zwischenablage des lokalen Computers umgangen.
  • Sie können jetzt mit einem nicht vertrauenswürdigen Zertifikat eine Verbindung über einen Remotedesktop-Gatewayserver herstellen (wenn Sie die Warnungen akzeptieren).
  • Die Metal-Hardwarebeschleunigung wird jetzt verwendet (sofern unterstützt), um das Rendern zu beschleunigen und die Akkunutzung zu optimieren.
  • Bei der Verwendung der Metal-Hardwarebeschleunigung wird versucht, die Grafiken in Sitzungen schärfer anzuzeigen.
  • Einige Instanzen wurden entfernt, bei denen Fenster nach dem Schließen weiter sichtbar blieben.
  • Fehler wurden korrigiert, die in einigen Szenarien den Start von RemoteApp-Programmen verhinderten.
  • Ein Fehler bei der Kanalsynchronisierung im Remotedesktopgateway wurde korrigiert, der zu Fehlern vom Typ „0x204“ geführt hat.
  • Die Form des Mauszeigers wird jetzt ordnungsgemäß aktualisiert, wenn die Maus aus einem Sitzungs- oder RemoteApp-Fenster herausbewegt wird.
  • Ein Fehler bei der Ordnerumleitung wurde korrigiert, der beim Kopieren und Einfügen von Ordnern zu Datenverlust führte.
  • Ein Problem mit der Ordnerumleitung wurde behoben, das eine fehlerhafte Meldung von Ordnergrößen verursachte.
  • Eine Regression wurde korrigiert, die eine Anmeldung bei einem über Azure AD eingebundenen Computer mit einem lokalen Konto verhinderte.
  • Fehler wurden korrigiert, die dazu führten, dass die Inhalte von Sitzungsfenstern abgeschnitten wurden.
  • Unterstützung für Remotedesktop-Endpunktzertifikate wurde hinzugefügt, die elliptische asymmetrische Schlüssel enthalten.
  • Ein Fehler wurde korrigiert, der in einigen Szenarien das Herunterladen von verwalteten Ressourcen verhinderte.
  • Ein Problem mit abgeschnittenen Inhalten im angehefteten Connection Center wurde behoben.
  • Sie finden die Kontrollkästchen für bessere Zusammenarbeit im Fenster „Desktop hinzufügen“ auf dem Blatt mit den Anzeigeeigenschaften.
  • Das Sperren des Seitenverhältnisses ist jetzt deaktiviert, wenn die dynamische Anzeigeänderung aktiviert ist.
  • Kompatibilitätsprobleme mit der F5-Infrastruktur wurden behoben.
  • Die Verarbeitung von leeren Kennwörtern wurde aktualisiert, um sicherzustellen, dass zum Zeitpunkt der Verbindungsherstellung die richtigen Meldungen angezeigt werden.
  • Kompatibilitätsprobleme beim Scrollen mit der Maus in MapInfra Pro wurden behoben.
  • Einige Ausrichtungsprobleme im Connection Center wurden behoben, die bei der Ausführung unter Mojave auftraten.

Updates für Version 10.1.8

Datum der Veröffentlichung: 4. Mai 2018

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Unterstützung für das Ändern der Remoteauflösung durch Ändern der Größe des Sitzungsfensters wurde hinzugefügt.
  • Szenarien wurden korrigiert, in denen das Herunterladen von Remoteressourcenfeeds übermäßig lange dauerte.
  • Der 0x207-Fehler wurde korrigiert, der beim Herstellen einer Verbindung mit Servern auftreten konnte, die nicht mit dem CredSSP-Update für „Encryption Oracle Remediation“ (CVE-2018-0886) gepatcht sind.

Updates für Version 10.1.7

Datum der Veröffentlichung: 5. April 2018

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Sicherheitsfixes zur Einbindung von CredSSP-Updates für „Encryption Oracle Remediation“, wie in CVE-2018-0886 beschrieben.
  • Das Rendering von RemoteApp-Symbol und -Mauszeiger wurde verbessert, um gemeldete Darstellungsfehler zu beheben.
  • Ein Problem wurde behoben, das dazu führte, dass RemoteApp-Fenster hinter dem Connection Center angezeigt wurden.
  • Ein Problem wurde behoben, das beim Bearbeiten von lokalen Ressourcen nach dem Importieren aus Remotedesktop 8 auftrat.
  • Du kannst jetzt eine Verbindung starten, indem du auf einer Desktopkachel die EINGABETASTE drückst.
  • Im Vollbildmodus wird CMD+M jetzt ordnungsgemäß zu WINDOWS-TASTE+M zugeordnet.
  • Die Fenster „Connection Center“, „Einstellungen“ und „Info“ reagieren jetzt auf CMD+M.
  • Sie können mit dem Erkunden von Feeds beginnen, indem Sie auf der Seite **Remoteressourcen hinzufügen*- die EINGABETASTE drücken.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass ein neuer Remoteressourcenfeed im Connection Center leer war, bis die Anzeige aktualisiert wurde.

Updates für Version 10.1.6

Datum der Veröffentlichung: 26. März 2018

In diesem Release haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem RemoteApp-Fenster sich selbst neu anordneten.
  • Ein Fehler wurde korrigiert, der dazu führte, dass einige RemoteApp-Fenster hinter dem übergeordneten Fenster hängenblieben.
  • Ein Versatzproblem beim Mauszeiger wurde behoben, das sich auf einige RemoteApp-Programme auswirkte.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem beim Starten einer neuen Verbindung kein neues Sitzungsfenster geöffnet wurde, sondern eine vorhandene Sitzung den Fokus erhielt.
  • Wir haben einen Fehler bei einer Fehlermeldung korrigiert: Dir wird jetzt die richtige Meldung angezeigt, wenn dein Gateway nicht gefunden wird.
  • Der Tastaturbefehl zum Beenden (⌘ + Q) wird jetzt dauerhaft auf der Benutzeroberfläche angezeigt.
  • Die Bildqualität beim Strecken in den Modus „An Fenster anpassen“ wurde verbessert.
  • Eine Regression wurde korrigiert, die dazu führte, dass in einer Remotesitzung mehrere Instanzen des Basisordners angezeigt wurden.
  • Das Standardsymbol für Desktopkacheln wurde aktualisiert.