Upgradefehlercodes

Betrifft

  • Windows 10

Hinweis

Dies ist ein Thema auf 400 Ebenen (erweitert).

Eine vollständige Liste der Themen in diesem Artikel finden Sie unter Beheben von Windows 10-Upgradefehlern .

Ist der Upgradeprozess nicht erfolgreich, werden von Windows Setup zwei Codes zurückgegeben:

  1. Ein Ergebniscode: Der Ergebniscode entspricht einem spezifischen Win32- oder NTSTATUS-Fehler.
  2. Ein Erweiterungscode: Der Erweiterungscode enthält Informationen zu der Phase, in der ein Fehler aufgetreten ist, und zum Vorgang, der bei Auftreten des Fehlers ausgeführt wurde.

Beispiel: Der Ergebniscode 0xC1900101 mit dem Erweiterungscode 0x4000D wird wie folgt zurückgegeben: 0xC1900101 - 0x4000D.

Hinweis: Wenn nur ein Ergebniscode zurückgegeben wird, wird möglicherweise ein Tool verwendet, das den Erweiterungscode nicht erfassen konnte. Wenn Sie beispielsweise den Windows 10-Upgrade-Assistenten verwenden, wird unter Umständen nur ein Ergebniscode zurückgegeben.

Tipp

Wenn Sie das Ergebnis nicht finden können und Fehlercodes erweitern, können Sie versuchen, diese Codes mithilfe der Ereignisanzeige zu finden. Weitere Informationen finden Sie unter Windows-Fehlerberichterstattung.

Ergebniscodes

Der Ergebniscode 0xC1900101 ist generisch und weist darauf hin, dass ein Rollback ausgeführt wurde. In den meisten Fällen ist die Ursache ein Treiberkompatibilitätsproblem. Um ein fehlgeschlagenes Upgrade zu beheben, das einen Ergebniscode von 0xC1900101 zurückgegeben hat, analysieren Sie den Erweiterungscode, um die Windows Setupphase zu ermitteln, und lesen Sie den Abschnitt "Lösungsverfahren" weiter unten in diesem Artikel.

Die folgenden Ergebniscodes sind Windows Setup-Kompatibilitätswarnungen zugeordnet:

Ergebniscode Nachricht Beschreibung
0xC1900210 MOSETUP_E_COMPAT_SCANONLY Setup hat kein Kompatibilitätsproblem gefunden.
0xC1900208 MOSETUP_E_COMPAT_INSTALLREQ_BLOCK Setup hat ein Problem mit aktionenfähigen Kompatibilitäten gefunden, z. B. eine inkompatible App.
0xC1900204 MOSETUP_E_COMPAT_MIGCHOICE_BLOCK Die ausgewählte Migrationsauswahl ist nicht verfügbar (z. B. Enterprise nach Home)
0xC1900200 MOSETUP_E_COMPAT_SYSREQ_BLOCK Der Computer ist nicht berechtigt, Windows 10
0xC190020E MOSETUP_E_INSTALLDISKSPACE_BLOCK Der Computer verfügt nicht über genügend freien Speicherplatz zum Installieren.

Eine Liste der Fehler bei der modernen Einrichtung (Mosetup) mit Beschreibungen im Bereich finden Sie im Thema "Lösungsverfahren " in diesem Artikel.

Andere Ergebniscodes können mit dem spezifischen Typ des aufgetretenen Fehlers abgeglichen werden. So ordnen Sie einen Ereigniscode einem Fehler zu:

  1. Bestimmen Sie den Fehlercodetyp entweder als Win32 oder NTSTATUS anhand der ersten Hexadezimalzahl:
    8 = Win32-Fehlercode (z.B. 0x80070070)
    C = NTSTATUS-Wert (z.B. 0xC1900107)
  2. Notieren Sie die letzten vier Ziffern des Fehlercodes (z.B. 0x80070070 = 0070). Diese Ziffern sind der tatsächliche Fehlercodetyp gemäß der Definition in der HRESULT- oder NTSTATUS-Struktur. Andere Ziffern im Code identifizieren Dinge wie den Gerätetyp, der den Fehler verursacht hat.
  3. Ordnen Sie basierend auf dem im ersten Schritt ermittelten Fehlercodetyp (Win32 oder NTSTATUS) die im zweiten Schritt abgeleiteten vier Ziffern einem Win32-Fehlercode oder einem NTSTATUS-Wert zu, indem Sie die folgenden Links verwenden:

Beispiele:

  • 0x80070070
    • Basierend auf der „8“ ist dies ein Win32-Fehlercode.
    • Die letzten vier Ziffern sind 0070, suchen Sie deshalb also in der Tabelle der Win32-Fehlercodes nach 0x00000070.
    • Der Fehler ist: ERROR_DISK_FULL
  • 0xC1900107
    • Basierend auf dem „C“ ist dies ein NTSTATUS-Fehlercode.
    • Die letzten vier Ziffern sind 0107, suchen Sie deshalb also in der Tabelle der NTSTATUS-Werte nach 0x00000107.
    • Der Fehler ist: STATUS_SOME_NOT_MAPPED

Einige Ergebniscodes sind selbsterklärend. Andere hingegen sind allgemeiner und bedürfen einer ausführlicheren Analyse. In den oben gezeigten Beispielen gibt „ERROR_DISK_FULL“ an, dass die Festplatte voll ist und zusätzlicher Speicherplatz für den Abschluss des Windows-Upgrades erforderlich ist. Die Meldung „STATUS_SOME_NOT_MAPPED“ ist nicht ganz so eindeutig. Sie bedeutet, dass eine Aktion aussteht. In diesem Fall handelt es sich bei der ausstehenden Aktion häufig um den Bereinigungsvorgang aus einem vorherigen Installationsversuch. Dieses Problem kann durch einen Systemneustart behoben werden.

Erweiterungscodes

Wichtig

Erweiterungscodes spiegeln den aktuellen Windows 10 Upgradeprozess wider und können sich in zukünftigen Versionen von Windows 10 ändern. Die in diesem Abschnitt behandelten Codes gelten für Windows10 Version1607 (auch als Anniversary Update bezeichnet).

Erweiterungscodes können der Phase und dem Vorgang zugeordnet werden, in dem ein Fehler aufgetreten ist. So ordnen Sie einen Erweiterungscode der Phase und dem Vorgang zu:

  1. Identifizieren Sie mithilfe der ersten Ziffer die Phase (z.B. 0x4000D = 4).
  2. Ermitteln Sie anhand der letzten beiden Ziffern den Vorgang (z.B. 0x4000D = 0D).
  3. Ordnen Sie die Phase und den Vorgang Werten in der unten stehenden Tabelle zu.

Die folgenden Tabellen enthalten die entsprechende Phase und den entsprechenden Vorgang für Werte eines Erweiterungscodes:

Erweiterungscode: Phase

Hexadezimal Phase
0 SP_EXECUTION_UNKNOWN
1 SP_EXECUTION_DOWNLEVEL
2 SP_EXECUTION_SAFE_OS
3 SP_EXECUTION_FIRST_BOOT
4 SP_EXECUTION_OOBE_BOOT
5 SP_EXECUTION_UNINSTALL

Erweiterungscode: Vorgang

Hexadezimal Vorgang
0 SP_EXECUTION_OP_UNKNOWN
1 SP_EXECUTION_OP_COPY_PAYLOAD
2 SP_EXECUTION_OP_DOWNLOAD_UPDATES
3 SP_EXECUTION_OP_INSTALL_UPDATES
4 SP_EXECUTION_OP_INSTALL_RECOVERY_ENVIRONMENT
5 SP_EXECUTION_OP_INSTALL_RECOVERY_IMAGE
6 SP_EXECUTION_OP_REPLICATE_OC
7 SP_EXECUTION_OP_INSTALL_DRIVERS
8 SP_EXECUTION_OP_PREPARE_SAFE_OS
9 SP_EXECUTION_OP_PREPARE_ROLLBACK
A SP_EXECUTION_OP_PREPARE_FIRST_BOOT
B SP_EXECUTION_OP_PREPARE_OOBE_BOOT
C SP_EXECUTION_OP_APPLY_IMAGE
D SP_EXECUTION_OP_MIGRATE_DATA
E SP_EXECUTION_OP_SET_PRODUCT_KEY
F SP_EXECUTION_OP_ADD_UNATTEND
Hexadezimal Vorgang
10 SP_EXECUTION_OP_ADD_DRIVER
11 SP_EXECUTION_OP_ENABLE_FEATURE
12 SP_EXECUTION_OP_DISABLE_FEATURE
13 SP_EXECUTION_OP_REGISTER_ASYNC_PROCESS
14 SP_EXECUTION_OP_REGISTER_SYNC_PROCESS
15 SP_EXECUTION_OP_CREATE_FILE
16 SP_EXECUTION_OP_CREATE_REGISTRY
17 SP_EXECUTION_OP_BOOT
18 SP_EXECUTION_OP_SYSPREP
19 SP_EXECUTION_OP_OOBE
1A SP_EXECUTION_OP_BEGIN_FIRST_BOOT
1B SP_EXECUTION_OP_END_FIRST_BOOT
1C SP_EXECUTION_OP_BEGIN_OOBE_BOOT
1D SP_EXECUTION_OP_END_OOBE_BOOT
1E SP_EXECUTION_OP_PRE_OOBE
1F SP_EXECUTION_OP_POST_OOBE
20 SP_EXECUTION_OP_ADD_PROVISIONING_PACKAGE

Beispiel: Der Erweiterungscode 0x4000D weist auf ein Problem bei der Datenmigration (000D) in Phase4 (0x4) hin.

Verwandte Themen

Windows 10: Häufig gestellte Fragen für IT-Experten
Systemanforderungen für Windows 10 Enterprise
Windows 10-Spezifikationen
Microsoft Windows Q & A
Beheben von WindowsUpdate-Fehlern mit dem DISM- oder Systemupdate-Vorbereitungstool