phoneConfigDialog-Funktion (tapi.h)

Die phoneConfigDialog-Funktion bewirkt, dass der Anbieter des angegebenen Telefongeräts ein modales Dialogfeld anzeigt (das an den hwndOwner-Parameter der Anwendung angefügt ist), das es dem Benutzer ermöglicht, Parameter im Zusammenhang mit dem von dwDeviceID angegebenen Telefongerät zu konfigurieren.

Syntax

LONG phoneConfigDialog(
  DWORD  dwDeviceID,
  HWND   hwndOwner,
  LPCSTR lpszDeviceClass
);

Parameter

dwDeviceID

Bezeichner des zu konfigurierenden Telefongeräts.

hwndOwner

Handle für ein Fenster, an das das Dialogfeld angefügt werden soll. Kann ein NULL-Wert sein, der angibt, dass jedes während der Funktion erstellte Fenster kein Besitzerfenster haben darf.

lpszDeviceClass

Zeiger auf eine NULL-endende Zeichenfolge, die einen Geräteklassennamen identifiziert. Mit dieser Geräteklasse kann die Anwendung einen bestimmten Unterbildschirm der Konfigurationsinformationen auswählen, die für diese Geräteklasse gelten. Dieser Parameter ist optional und kann NULL oder leer bleiben. In diesem Fall wird die Konfiguration der höchsten Ebene ausgewählt.

Rückgabewert

Gibt null zurück, wenn die Anforderung erfolgreich ist, oder eine negative Fehlernummer, wenn ein Fehler auftritt. Mögliche Rückgabewerte sind:

PHONEERR_BADDEVICEID, PHONEERR_NOMEM, PHONEERR_INUSE, PHONEERR_OPERATIONFAILED, PHONEERR_INVALPARAM, PHONEERR_OPERATIONUNAVAIL, PHONEERR_INVALDEVICECLASS, PHONEERR_RESOURCEUNAVAIL, PHONEERR_INVALPOINTER, PHONEERR_UNINITIALIZED, PHONEERR_NODEVICE.

Hinweise

Mit dem Parameter lpszDeviceClass kann die Anwendung einen bestimmten Unterbildschirm der Konfigurationsinformationen auswählen, die für die Geräteklasse gelten, an der der Benutzer interessiert ist. Die zulässigen Zeichenfolgen sind identisch mit denen für phoneGetID. Wenn das Telefon beispielsweise die Wellen-API unterstützt, würde die Übergabe von "wave/in" als lpszDeviceClass dazu führen, dass der Anbieter die Parameter anzeigt, die sich speziell auf wave beziehen (oder zumindest am entsprechenden Punkt in einer Konfigurationsdialogfeldkette mit mehreren Ebenen zu beginnen, wodurch die Suche nach relevanten Parametern entfällt).

Der parameter lpszDeviceClass sollte "tapi/phone", "" oder NULL lauten, damit der Anbieter die Konfiguration der höchsten Ebene für das Telefon anzeigt.

Anforderungen

   
Zielplattform Windows
Kopfzeile tapi.h
Bibliothek Tapi32.lib
DLL Tapi32.dll

Weitere Informationen

Ergänzende Telefondienstfunktionen

ÜBERSICHT ÜBER TAPI 2.2-Referenz

phoneGetID