Vorteile von MUI erläutert

MUI-Vorteile für Entwickler

Es gibt viele Möglichkeiten, eine MUI-Lösung in Anwendungen zu implementieren, aber jede Möglichkeit ist eine Variation einer von drei Grundlegenden Methoden:

  1. Kompilieren einer Binärdatei (mit integrierten Ressourcen) für jede Sprache. Dies ist der de facto Standard für Legacyanwendungen, da dies das primäre Modell ist, das von Standardentwicklungstools wie Microsoft Visual Studio unterstützt wird. Dieses Modell erfordert mehrere Binärdateien für mehrere Sprachen und hat Einschränkungen hinsichtlich der Einzelnen Imagebereitstellung und mehrsprachigen Szenarien. Es sollte darauf hingewiesen werden, dass Anwendungen, die mit diesem Modell entwickelt wurden, weiterhin an Windows Vista arbeiten und dass Tools bereitgestellt werden, die Entwicklern helfen, von diesem Modell zu dem moderneren Modell zu wechseln, das in der dritten Methode beschrieben wird.
  2. Eine sprachneutrale Kern-Binärdatei mit einer multisprachigen Ressourcen-Dynamic-Link Library (DLL). Dieses Modell ist definitiv MUI-freundlich, macht es jedoch schwierig, die Ressourcenbinärdateien für neue Sprachen zu aktualisieren. Angenommen, Sie möchten neben Englisch, Französisch und Japanisch auch Deutsch unterstützen. Eine ganze neue Ressourcen-Binärdatei muss für Ihre Benutzer bereitgestellt und bereitgestellt werden, die möglicherweise nicht unbedingt Deutsch benötigen.
  3. Eine sprachneutrale Kern-Binärdatei mit einer Gruppe von Ressourcen-DLLs pro Sprache. Dies ist die Art und Weise, wie das Betriebssystem selbst in Windows Vista implementiert wird, und Entwickler werden ermutigt, dieses Modell für Anwendungen zu verwenden, da es mehr als die vorherigen beiden Modelle bietet.

Vor der Windows Vista-Version hat die fehlende integrierte Unterstützung für dieses letztere Modell die Einführung schwierig gemacht. Dies hat sich jedoch geändert, und die Vorteile dieses Modells sind zahlreiche und machen es zu einem großartigen Modell für Ihre Anwendungen:

  • Anwendungen können mehrsprachig gemacht werden und sich auf die gleiche Weise verhalten wie Windows Vista, wodurch eine einheitliche Anzeigesprache für Benutzer bereitgestellt wird.
  • Die Flexibilität wird erhöht, wenn zusätzliche Sprachen für eine Anwendung freigegeben werden. Zusätzliche Sprachen können unabhängig vom Kerncode freigegeben werden, was bedeutet, dass die Unterstützung für neue Sprachen im Laufe der Zeit nach Bedarf hinzugefügt werden kann.
  • Die Kosten werden bei der Erstellung und Wartung weiterer Sprachversionen reduziert.
  • OEMs und Unternehmen können Anwendungen ganz einfach in ihr globalisiertes PC-Image integrieren – bereit für den Versand in verschiedene Länder.
  • Tools und Richtlinien, die Ihnen dabei helfen, Ihre Anwendung zum Windows Vista MUI-Modell zu migrieren, sind verfügbar. Insbesondere bietet MSDN eine erhebliche Reihe von Dokumentationen zu MUI.

MUI-Vorteile für Unternehmen

MUI bietet zwei große Vorteile für Unternehmen:

  • Einzelbildinstallation: MUI ermöglicht Unternehmen das Rollout, Unterstützen und Verwalten desselben weltweiten (oder eines teils davon) Images mit einer einzigen Installation. Windows Vista erweitert das Single-Image-Rollout des Betriebssystems, sodass Geschäftsanwendungen auch als Teil desselben Images bereitgestellt werden können.
  • Unterstützung für mehrsprachige Desktops: Mehrere lokalisierte BENUTZEROBERFLÄCHEN-Sprachpakete können auf einem Desktop installiert werden, wodurch mehrere Benutzer einen einzelnen Desktop freigeben können, während sie weiterhin eigene bevorzugte UI-Sprachen verwenden. Dies gilt auch für öffentliche Computer, die eine Gleichbehandlung für alle offiziell gesprochenen Sprachen benötigen (z. B. in Kanada und in der Europäischen Union), und für gemeinsam genutzte Computer für Roamingbenutzer.

MUI-Vorteile für OEMs

Der Hauptvorteil für OEMs ist die einzelbildige Installation, die MUI ermöglicht, da es möglich ist, Bilder zu erstellen, die alle erforderlichen Sprachen enthalten, um eine geografische Zone effektiv zu erreichen und die Sprachauswahl auf die anfängliche Installation des Computers zu verzögern. Dies ermöglicht insbesondere eine effektivere Verwaltung des Bestands für OEMs.

Durch die Bereitstellung von MUI-Unterstützung für Anwendungen ermöglicht Windows Vista AUCH OEMs, Wert-Add-Anwendungen auf ihren Images bereitzustellen, während sie von der einzelnen Imageinstallation profitieren, solange diese Anwendungen MUI aktiviert sind.