ALTER COLUMN ENCRYPTION KEY (Transact-SQL)

Gilt für: SQL Server 2016 (13.x) und höher Azure SQL-Datenbank Azure SQL Managed Instance

Ändert durch das Hinzufügen oder Entfernen eines verschlüsselten Werts einen Spaltenverschlüsselungsschlüssel (Column encryption key, CEK) in einer Datenbank. Ein Spaltenverschlüsselungsschlüssel kann bis zu zwei Werte enthalten, was die Rotation des zugehörigen Spaltenhauptschlüssels ermöglicht. Ein Spaltenverschlüsselungsschlüssel wird beim Verschlüsseln von Spalten mit Always Encrypted oder Always Encrypted mit Secure Enclaves verwendet. Vor dem Hinzufügen eines Werts für den Spaltenverschlüsselungsschlüssel müssen Sie den Spaltenhauptschlüssel definieren, mit dem der Wert unter Verwendung von SQL Server Management Studio oder der CREATE MASTER KEY-Anweisung verschlüsselt wurde.

ThemenlinksymbolTransact-SQL-Syntaxkonventionen

Syntax

ALTER COLUMN ENCRYPTION KEY key_name   
    [ ADD | DROP ] VALUE   
    (  
        COLUMN_MASTER_KEY = column_master_key_name   
        [, ALGORITHM = 'algorithm_name' , ENCRYPTED_VALUE =  varbinary_literal ]   
    ) [;]  

Argumente

key_name
Der Spaltenverschlüsselungsschlüssel, den Sie verändern möchten.

column_master_key_name
Gibt den Namen des benutzerdefinierten Spaltenhauptschlüssels (custom column master key, CMK) an, der zur Verschlüsselung des CEK verwendet wird.

algorithm_name
Der Name des Verschlüsselungsalgorithmus, der zum Verschlüsseln des Werts verwendet wird. Der Algorithmus für die Systemanbieter muss auf RSA_OAEP festgelegt sein Dieses Argument ist ungültig, wenn ein Spaltenverschlüsselungsschlüssel entfernt wird.

varbinary_literal
Der CEK-BLOB, der mit dem angegebenen Masterverschlüsselungsschlüssel verschlüsselt wird. Dieses Argument ist ungültig, wenn ein Spaltenverschlüsselungsschlüssel entfernt wird.

Warnung

Verwenden Sie diese Anweisung nie mit CEK-Werten im Klartext. Hierdurch wird die Wirksamkeit des Features beeinträchtigt.

Hinweise

In der Regel wird ein CEK nur mit einem verschlüsselten Wert erstellt. Wenn der aktuelle CMK rotiert, also mit dem neuen CMK ersetzt werden muss, können Sie einen neuen CEK-Wert hinzufügen, der mit dem neuen CMK verschlüsselt wird. Dieser Workflow stellt sicher, dass Clientanwendungen auf Daten zugreifen können, die mit dem Spaltenverschlüsselungsschlüssel verschlüsselt wurden, während der neue Spaltenhauptschlüssel den Clientanwendungen zur Verfügung gestellt wird. Ein Treiber, für den Always Encrypted aktiviert ist, kann in einer Clientanwendung, die keinen Zugriff auf den neuen Hauptschlüssel hat, zum Zugriff auf vertrauliche Daten den CEK-Wert verwenden, der mit dem alten CMK verschlüsselt wurde. Von Always Encrypted unterstützte Verschlüsselungsalgorithmen erfordern einen Klartextwert von 256 Bit.

Es wird empfohlen, Tools wie SQL Server Management Studio (SSMS) oder PowerShell zu verwenden, um Spaltenhauptschlüssel zu rotieren. Weitere Informationen finden Sie unter Rotieren von Always Encrypted-Schlüsseln mithilfe von SQL Server Management Studio und Rotieren von Always Encrypted-Schlüsseln mithilfe von PowerShell.

Ein verschlüsselter Wert soll mit einem Schlüsselspeicheranbieter erstellt werden, der den Schlüsselspeicher mit dem CMK enthält.

Spaltenhauptschlüssel werden aus folgenden Gründen rotiert:

  • Complianceanforderungen erfordern möglicherweise eine regelmäßige Rotation der Schlüssel.
  • Ein Spaltenhauptschlüssel ist gefährdet und muss aus Sicherheitsgründen rotiert werden.
  • Die Freigabe von Spaltenverschlüsselungsschlüsseln mit einer Secure Enclave auf der Serverseite soll aktiviert oder deaktiviert werden. Wenn Ihr aktueller Spaltenhauptschlüssel keine Enclave-Berechnungen unterstützt (also nicht mit der ENCLAVE_COMPUTATIONS-Eigenschaft definiert wurde) und Sie Enclave-Berechnungen in Spalten aktivieren möchten, die mit einem Spaltenverschlüsselungsschlüssel geschützt sind, der von Ihrem Spaltenhauptschlüssel verschlüsselt wird, müssen Sie den Spaltenhauptschlüssel durch den neuen Schlüssel mit der ENCLAVE_COMPUTATIONS-Eigenschaft ersetzen. Übersicht über die Schlüsselverwaltung für Always Encrypted und Verwalten von Schlüsseln für Always Encrypted mit Secure Enclaves.

Mit sys.columns (Transact-SQL), sys.column_encryption_keys (Transact-SQL) und sys.column_encryption_key_values (Transact-SQL) können Sie sich Informationen zu CEKs anzeigen lassen.

Berechtigungen

Erfordert die ALTER ANY COLUMN ENCRYPTION KEY-Berechtigung in der Datenbank.

Beispiele

A. Hinzufügen eines Spaltenverschlüsselungsschlüsselwerts

Im folgenden Beispiel wird ein CEK mit der Bezeichnung MyCEK verändert.

ALTER COLUMN ENCRYPTION KEY MyCEK  
ADD VALUE  
(  
    COLUMN_MASTER_KEY = MyCMK2,   
    ALGORITHM = 'RSA_OAEP',   
    ENCRYPTED_VALUE = 0x016E000001630075007200720065006E00740075007300650072002F006D0079002F0064006500650063006200660034006100340031003000380034006200350033003200360066003200630062006200350030003600380065003900620061003000320030003600610037003800310066001DDA6134C3B73A90D349C8905782DD819B428162CF5B051639BA46EC69A7C8C8F81591A92C395711493B25DCBCCC57836E5B9F17A0713E840721D098F3F8E023ABCDFE2F6D8CC4339FC8F88630ED9EBADA5CA8EEAFA84164C1095B12AE161EABC1DF778C07F07D413AF1ED900F578FC00894BEE705EAC60F4A5090BBE09885D2EFE1C915F7B4C581D9CE3FDAB78ACF4829F85752E9FC985DEB8773889EE4A1945BD554724803A6F5DC0A2CD5EFE001ABED8D61E8449E4FAA9E4DD392DA8D292ECC6EB149E843E395CDE0F98D04940A28C4B05F747149B34A0BAEC04FFF3E304C84AF1FF81225E615B5F94E334378A0A888EF88F4E79F66CB377E3C21964AACB5049C08435FE84EEEF39D20A665C17E04898914A85B3DE23D56575EBC682D154F4F15C37723E04974DB370180A9A579BC84F6BC9B5E7C223E5CBEE721E57EE07EFDCC0A3257BBEBF9ADFFB00DBF7EF682EC1C4C47451438F90B4CF8DA709940F72CFDC91C6EB4E37B4ED7E2385B1FF71B28A1D2669FBEB18EA89F9D391D2FDDEA0ED362E6A591AC64EF4AE31CA8766C259ECB77D01A7F5C36B8418F91C1BEADDD4491C80F0016B66421B4B788C55127135DA2FA625FB7FD195FB40D90A6C67328602ECAF3EC4F5894BFD84A99EB4753BE0D22E0D4DE6A0ADFEDC80EB1B556749B4A8AD00E73B329C95827AB91C0256347E85E3C5FD6726D0E1FE82C925D3DF4A9  
);  
GO  
  

B. Entfernen eines Spaltenverschlüsselungsschlüsselwerts

Im folgenden Beispiel wird ein CEK mit der Bezeichnung MyCEK verändert, indem ein Wert entfernt wird.

ALTER COLUMN ENCRYPTION KEY MyCEK  
DROP VALUE  
(  
    COLUMN_MASTER_KEY = MyCMK  
);  
GO  

Weitere Informationen

CREATE COLUMN ENCRYPTION KEY (Transact-SQL)
DROP COLUMN ENCRYPTION KEY (Transact-SQL)
CREATE COLUMN MASTER KEY (Transact-SQL)
„Immer verschlüsselt“ (Datenbank-Engine)
sys.column_encryption_keys (Transact-SQL)
sys.column_encryption_key_values (Transact-SQL)
sys.columns (Transact-SQL)
Always Encrypted
Übersicht über die Schlüsselverwaltung für Always Encrypted
Verwalten von Schlüsseln für Always Encrypted mit Secure Enclaves