Basiskalender einrichten

Sie können Ihrer Firma sowie Ihren Geschäftspartnern, wie z. B. Debitoren, Kreditoren und Lagerorten oder Standorte zuordnen. Die Liefer- und Wareneingangsdaten auf zukünftigen Verkaufsaufträgen, Einkaufsbestellungen, Umlagerungsaufträgen und in Fertigungsauftragszeilen werden, entsprechend den Arbeitstagen, die im Kalender festgelegt sind, errechnet. Die Hauptaufgabe beim Einrichten eines neuen Basiskalenders ist, die freien Tage festzulegen.

einen Basiskalender einrichten

  1. Wählen Sie die Glühbirne, die die „Wie möchten Sie weiter verfahren“-Funktion öffnet. Symbol. Geben Sie Basiskalender ein, und wählen Sie dann den entsprechenden Link.

  2. Wählen Sie die Aktion Neu aus.

  3. Füllen Sie das Feld Code aus.

  4. Wählen Sie die Basiskalender pflegen Aktion aus.

  5. Sie können auf der Seite Basiskalender ändern das Feld Wiederkehrendes System verwenden, um ein bestimmtes Datum als einen wiederkehrenden freien Tag zu kennzeichnen. Sie können das Wiederholungsmuster Jährlich oder Wöchentlich wählen.

    Wenn Sie Jährlich wählen, müssen Sie auch das relevante Datum im Feld Datum eingeben.

    Wenn Sie Wöchentlich wählen, müssen Sie auch im Feld Tag den relevanten Wochentag wählen. Wenn Sie das Feld leer lassen, müssen Sie das Feld Datum ausfüllen. Das Feld Tag wird automatisch ausgefüllt.

Wenn Sie einen Eintrag vornehmen, wird das Feld Frei ausgewählt. Sie können festlegen, das Häkchen zu löschen, um einen Arbeitstag zu erstellen.
Wenn Sie zur Basiskalenderkarte zurückkehren, werden Sie feststellen, dass die freien Tage automatisch Ihren Einträgen entsprechend aktualisiert wurden. Diese Daten erscheinen jetzt in Rot, und das Feld Frei ist aktiviert.

Hinweis

Wenn Sie einen neuen Basiskalender einrichten, können Sie in einem bestehenden Kalender Zeilen auswählen und kopieren. Dieser Schritt wird auf der jeweiligen Seite Basiskalenderänderungen durchgeführt.

Wichtig

Alle Basiskalender, die für den Kreditor oder Lagerort definiert wurden, wirken sich darauf aus, wie die Daten in Arbeitstage berechnet und gerundet werden. Gibt eine Datumsformel für die Beschaffungszeit des Artikels an. Es wird verwendet, um das Feld Geplantes Empfangsdatum vorwärts zu berechnen und um das Feld Aufrtragsdatum rückwärts zu berechnen. Sehen Sie Beschaffungszeit.

Beschaffungszeit

Alle Basiskalender, die für den Kreditor oder Lagerort definiert wurden, wirken sich darauf aus, wie die Daten in Arbeitstage berechnet und gerundet werden. Die beiden Schlüsseldatumsfelder in Einkaufszeilen werden daher wie folgt mit unterschiedlichen Bedingungen berechnet.

Berechnungsrichtung Kreditorenkalender definiert Kreditorenkalender nicht definiert
Vorwärts geplantes Wareneingangsdatum = Bestelldatum + Kreditorenbeschaffungszeit (pro Kreditorenkalender und auf den nächsten Arbeitstag im ersten Kreditorenkalender und dann im Lagerplatz-Arbeitsplatzgruppenkalender gerundet) geplantes Wareneingangsdatum = Bestelldatum + Kreditorenbeschaffungszeit (pro Lagerort-Arbeitsplatzgruppenkalender)
"Rückwärts" Bestelldatum = geplantes Wareneingangsdatum - Kreditorenbeschaffungszeit (pro Kreditorenkalender und auf den vorherigen Arbeitstag im ersten Kreditorenkalender und dann im Lagerplatz-Arbeitsplatzgruppenkalender gerundet) Bestelldatum = geplantes Wareneingangsdatum - Kreditorenbeschaffungszeit (pro Lagerort-Arbeitsplatzgruppenkalender)

Hinweis

Zusätzlich zur Beschaffungszeitberechnung, die das geplante Wareneingangsdatum beeinflusst, wird hinzugefügt und Auftragsdatum werden, wie in der obigen Tabelle angezeigt, Lagerdurchlaufzeit und Sicherheitsbeschaffungszeit zu den Formeln, um den Wert im Feld Erwartetes Wareneingangsdatum Feld zu schaffen, wie folgt: Geplantes Wareneingangsdatum + Sicherheitszuschlag Beschaffungszeit + Eingehende Lagerdurchlaufzeit = Erwartetes Wareneingangsdatum.

Wichtig

Wenn Ihr Lagerort einen erheblich anderen Kalender als Ihre Kreditoren verwendet, ist es wichtig, dass Sie bestimmte Kalender für die einzelnen Kreditoren einrichten, um optimale Kreditorbeschaffungszeiten zu berechnen. Weitere Informationen darüber, wie Kreditorenkalender eingerichtet werden, finden Sie unter Zuweisen eines Basiskalenders.

Der Inhalt des Felds Berechung Beschaffungszeit wird von der Artikelkarte oder der Lagerhaltungsdatenkarte kopiert, wenn die Beschaffungszeit für den Artikel definiert wird, oder auf der Seite Artikel/Debitoren Katalog, wenn die Beschaffungszeit für den Kreditor definiert wird.

Einen Kalender individuell anpassen

Die Hauptaufgabe beim Anpassen eines Basiskalenders für Ihre Firma oder einen Ihrer Geschäftspartner ist, alle Änderungen am Status der Daten als freie Tage oder Arbeitstage einzugeben.

Während ein Basiskalender z. B. alle Samstage als freie Tage auflistet, kann der spezifische Kalender für einen bestimmten Lagerort alle Samstage in den Monaten November und Dezember als arbeitsfreie Tage führen.

Die folgende Vorgehensweise verwendet den Fall eines Lagerortes als Beispiel. Beachten Sie, dass Sie dem Lagerort zu diesem Zeitpunkt bereits einen Basiskalender zugeordnet haben.

  1. Wählen Sie die Glühbirne, die die „Wie möchten Sie weiter verfahren“-Funktion öffnet. Symbol. Geben Sie Lagerorte ein, und wählen Sie dann den entsprechenden Link.

  2. Öffnen Sie den Lagerort, den Sie aktualisieren möchten, und wählen Sie das Feld Spezifischer Kalender aus. Beachten Sie, dass ein Kalender im Feld Basiskalendercode ausgewählt werden muss.

  3. Auf der Seite Spezifische Kalenderposten wählen Sie Spezifische Kalenderänderungen verwalten Aktion aus.

  4. In Spezifische Kalenderänderungen fügen Sie Zeilen für spezifische Kalenderposten hinzu.

    Wenn Sie eine Zeile eingeben, wird das Feld Frei ausgewählt. Sie können das Häkchen entfernen, wenn Sie den Status auf den eines Arbeitstags setzen möchten.

    Sie können das Feld Wiederholungsmuster verwenden, um ein bestimmtes Datum als einen wiederkehrenden freien Tag einzurichten. Sie können das Wiederholungsmuster Jährlich oder Wöchentlich wählen.

    Wenn Sie Jährlich wählen, müssen Sie auch das relevante Datum im Feld Datum eingeben. Wenn Sie Wöchentlich wählen, müssen Sie auch im Feld Tag den relevanten Wochentag wählen. Wenn Sie das Feld leer lassen, müssen Sie das Feld Datum ausfüllen. Das Feld Tag wird dann automatisch ausgefüllt. Dies kann hilfreich sein, wenn Sie ein individuelles Datum als einen freien Tag (oder einen Arbeitstag) kennzeichnen möchten.

  5. Wählen Sie die Schaltfläche OK.

Auf der Seite Spezifische Kalenderposten werden Sie feststellen, dass die Datumsangaben Ihren Einträgen entsprechend aktualisiert wurden.

Auf der Lagerortkarte werden Sie sehen, dass das Feld Spezifischer Kalender das Wort Ja enthält, wodurch angezeigt wird, dass ein spezifischer Kalender eingerichtet worden ist.

Wichtig

Wenn Sie das Feld Lagerortcode in einer Auftragszeile nicht ausfüllen, wird der Kalender Ihrer Firma verwendet.

Wenn Sie das Feld Zustellercode in einer Auftragszeile nicht ausfüllen, wird der Kalender Ihrer Firma verwendet.

Hinweis

Wenn Sie an einem Basiskalender Änderungen vornehmen, für den ein spezifischer Kalender existiert, werden automatisch auch alle bestehenden spezifischen Kalender aktualisiert.

Einen Basiskalender zuordnen

Das folgende Vorgehen plant Lieferdaten in Verkaufsauftragszeilen für einen Debitoren als Beispiel.

Basiskalender werden Ihrer eigenen Firma, Debitoren, Kreditoren, Lagerorten und Zustellern zugeordnet, wie folgt:

  • Auf den Karten Firmendaten und Debitor wird der Basiskalender im Inforegister Lieferung zugewiesen.
  • Klicken Sie auf der Karte Kreditor wird der Basiskalender im Inforegister Lieferung zugewiesen.
  • Klicken Sie auf der Karte Lagerort wird der Basiskalender im Inforegister Logistik zugewiesen.
  • Auf der Seite Zusteller wird der Basiskalender im Fenster Zustellertransportarten zugeordnet.
  1. Wählen Sie die Glühbirne, die die „Wie möchten Sie weiter verfahren“-Funktion öffnet. Symbol. Geben Sie Debitor ein und wählen Sie dann den entsprechenden Link.
  2. Öffnen Sie die Debitorenkarte, für der Sie einen Basiskalender zuordnen möchten.
  3. Wählen Sie im Inforegister Lieferung im Feld Basiskalendercode den Basiskalender aus, den Sie zuordnen möchten.

Wichtig

  • Wenn Sie einem Unternehmen keinen Basiskalender zuordnen, werden alle Tage als Arbeitstage berechnet.
  • Wenn Sie den Lagerort "Leer" in einer Auftragszeile eingeben, werden alle Tage als Arbeitstage berechnet.
  • Alle Basiskalender, die für den Kreditor oder Lagerort definiert wurden, wirken sich darauf aus, wie die Daten in Arbeitstage berechnet und gerundet werden.

Hinweis

Bevor Sie einen spezifischen Kalender anlegen können, müssen Sie zuerst der Firma einen Basiskalender zuordnen.

Weitere Informationen

Einkauf
Produktion
Bestand
Arbeiten mit Business Central

Kostenlose E-Learning-Module für Business Central finden Sie hier