Bearbeiten

Share via


Betriebskalender einrichten

In einem Arbeitsplatzgruppenkalender werden die Arbeitstage/-stunden, Schichten, Feiertage und Fehlzeiten angegeben, die die verfügbare Bruttokapazität der Arbeitsplatzgruppe (zeitlich gemessen) entsprechend ihren definierten Effektivitäts- und Kapazitätswerten bestimmen.

Ein grundlegender Schritt beim Berechnen eines spezifischen Arbeitsplatzgruppenkalenders ist das Einrichten eines oder mehrerer allgemeiner Betriebskalender. In einem Betriebskalender wird eine Standardarbeitswoche gemäß den Anfangs- und Endzeit der einzelnen Arbeitstage und dem Plan der einzelnen Schichten definiert. Darüber hinaus werden im Betriebskalender die festen Feiertage im gesamten Jahr definiert.

Nachfolgend ist beschrieben, wie ein alternativer Arbeitsplatzkalender eingerichtet wird. Die Schritte sind ähnlich, wenn Sie Arbeitsplatzkalender einrichten.

Arbeitsschichten erstellen

  1. Wählen Sie die Glühbirne, die die „Wie möchten Sie weiter verfahren“-Funktion öffnet. Symbol. Geben Sie Arbeitsschichten ein und wählen Sie dann die entsprechende Verknüpfung.
  2. Geben Sie in einer leeren Zeile eine Zahl im Feld Code ein, um die Schicht zu bestimmen, z. B. 1.
  3. Geben Sie im Feld Beschreibung eine Beschreibung der Schicht ein, z. B. 1. Schicht.
  4. Optional füllen Sie Zeilen für eine zweite oder dritte Schicht aus.

Selbst wenn Ihre Arbeitsplatzgruppen nicht in verschiedenen Schichten arbeiten, geben Sie mindestens einen Schichtcode ein.

Einen Betriebskalender einrichten

  1. Wählen Sie die Glühbirne, die die „Wie möchten Sie weiter verfahren“-Funktion öffnet. Symbol. Geben Sie Betriebskalender ein und wählen Sie dann den zugehörigen Link.

  2. Geben Sie in einer leeren Zeile eine Zahl im Feld Code ein, um den Betriebskalender zu bestimmen.

  3. Geben Sie im Feld Beschreibung eine Beschreibung für den Betriebskalender ein.

  4. Wählen Sie die Arbeitstage Aktion aus.

  5. Auf der Seite Betriebskalenderarbeitstage bestimmen Sie eine ganze Arbeitswoche mit den Start- und Endzeiten für jeden Tag.

    Wählen Sie im Feld Schichtcode eine der Schichten aus, die Sie zuvor definierten. Fügen Sie eine Zeile für jeden Arbeitstag und jede Schicht hinzu. Zum Beispiel:

    Montag 07:00 15:00 1
    Dienstag 07:00 15:00 1

    Wenn Sie einen Betriebskalender mit zwei Schichten benötigen, nehmen Sie eine Eingabe wie im folgt vor:

    Montag 07:00 15:00 1
    Montag 15:00 23:00 2
    Dienstag 07:00 15:00 1
    Dienstag 15:00 23:00 2

    Alle Wochentage, die nicht im Betriebskalender definiert sind, z. B. Samstag und Sonntag, werden einfach als Nicht-Werktage betrachtet, und sie weisen im Arbeitsplatzgruppenkalender keine verfügbare Kapazität auf.

    Wenn alle Arbeitstage einer Woche definiert sind, können Sie die Seite Betriebskalenderarbeitstage schließen und mit der Eingabe von Feiertagen fortfahren:

  6. Auf der Seite Betriebskalender wählen Sie den Betriebskalender, und wählen die Feiertage Aktion aus.

  7. Auf der Seite Betriebskalender-Feiertagedefinieren Sie nun die Feiertage des Jahres, indem Sie Anfangsdatum und -uhrzeit sowie Enddatum und -uhrzeit sowie eine Beschreibung des jeweiligen Feiertags in einzelnen Zeilen eingeben. Beispiel. Zum Beispiel:

    04.07.14 0:00:00 23:59:00 Sommerurlaub
    05.07.14 0:00:00 23:59:00 Sommerurlaub
    06.07.14 0:00:00 23:59:00 Sommerurlaub

Die definierten Feiertage weisen im Arbeitsgruppenkalender eine verfügbare Kapazität von Null auf.

Der Betriebskalender kann nun einer Arbeitsplatzgruppe zugewiesen werden, um einen Arbeitsplatzgruppenkalender zu berechnen, anhand dessen die gesamte Arbeitsgangplanung für die Zeit dieser Arbeitsplatzgruppe erfolgt.

Einen Arbeitsplatzgruppenkalender berechnen

  1. Wählen Sie die Glühbirne, die die „Wie möchten Sie weiter verfahren“-Funktion öffnet. Symbol. Geben Sie Arbeitsplatzgruppen ein, und wählen Sie dann den zugehörigen Link.

  2. öffnen Sie den Arbeitsplatz, den Sie aktualisieren möchten.

  3. Wählen Sie im Inforegister Planung im Feld Betriebskalendercode den Kalender aus, der in dieser Arbeitsplatzgruppe als Grundlage für einen Arbeitsplatzgruppenkalender verwendet werden soll.

  4. Wählen Sie die Aktion Kalender aus.

  5. Klicken Sie auf der Seite Arbeitsplatzgruppenkalender auf Aktionen, Matrix anzeigen.

    Links auf der Matrixseite werden die eingerichteten Arbeitsplatzgruppen aufgelistet. Rechts befindet sich ein Kalender, in dem die verfügbaren Kapazitäten pro Arbeitstag in der definierten Einheit angegeben werden, z. B. 480 Minuten. Jede Zeile stellt den Kalender einer Arbeitsplatzgruppe dar.

    Hinweis

    Sie können die Kapazitätswerte auch pro Woche oder Monat anzeigen, indem Sie die Auswahl im Feld Anzeigen nach auf dem Inforegister Matrixoptionen auf der Seite Arbeitsplatzgruppenkalender ändern.

    Um den neuen Betriebskalender als eine Zeile in der ausgewählten Arbeitsgruppe widerzuspiegeln, muss er zunächst berechnet werden.

  6. Wählen Sie die Aktion berechnen aus.

  7. Auf dem Inforegister Arbeitsplatzgruppe können Sie einen Filter festlegen, sodass nur die Berechnung für eine Arbeitsplatzgruppe ausgeführt wird. Wenn kein Filter festgelegt wird, werden alle vorhandenen Arbeitsplatzgruppenkalender berechnet.

  8. Legen Sie das Anfangs- und das Enddatum des zu berechnenden Kalenderzeitraums fest, z. B. ein Jahr vom 01.01.14 bis zum 31.12.14.

  9. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um die Kapazität zu berechnen.

Kalenderposten werden nun erstellt bzw. aktualisiert und zeigen die verfügbare Kapazität pro Tag oder sonstiger Periode an, entsprechend den folgenden drei Sätzen von Stammdaten:

  • Die im zugewiesenen Betriebskalender definierten Arbeitstage und Schichten.
  • Der Wert im Feld Kapazität auf der Arbeitsplatzgruppenkarte.
  • Der Wert im Feld Effektivität auf der Arbeitsplatzgruppenkarte

Der berechneten Arbeitsplatzgruppenkalender legt jetzt fest, wann und wie viel Kapazität in dieser Arbeitsplatzgruppe verfügbar ist. Dieses steuert die detaillierte Planung von Arbeitsgängen, die in der Arbeitsplatzgruppe ausgeführt werden.

Fehlzeiten für Arbeitsplatzgruppen erfassen

  1. Klicken Sie auf der Seite Arbeitsplatzgruppenkalender auf Aktionen, Matrix anzeigen.

  2. Wählen Sie auf der Seite Arbeitsplatzgruppenkalendermatrix die Arbeitsplatzgruppe und den Kalendertag aus, an dem die Fehlzeit aufgezeichnet werden soll, und klicken Sie anschließend auf Verknüpfte Informationen, Planung, Fehlzeiten.

  3. Legen Sie auf der Seite Fenster Fehlzeiten die Anfangs- und die Endzeit für die Fehlzeiten an diesem Tag fest, und geben Sie eine Begründung an. Beispiel:

    25.01.01 08:00 10:00 Wartung

  4. Wählen Sie die Aktualisieren Aktion aus, und schließen Sie dann die Seite Fehlzeiten.

Die Kapazität des ausgewählten Tages hat sich nun um die aufgezeichnete Fehlzeit verringert.

Siehe auch

Basiskalender einrichten
Arbeitsplätze und Arbeitsplatzgruppen einrichten
Produktion einrichten
Produktion
Arbeiten mit Business Central

Kostenlose E-Learning-Module für Business Central finden Sie hier