Azure Stack Hub-Wartungsrichtlinie

Azure Stack Hub befolgt die Modern Lifecycle-Richtlinie. Dieser Artikel beschreibt die Wartungsrichtlinie für integrierte Azure Stack Hub-Systeme sowie die Schritte, die Sie ausführen müssen, um den unterstützten Zustand Ihres Systems aufrechtzuerhalten.

Herunterladen der Updatepakete für integrierte Systeme

Microsoft veröffentlicht sowohl vollständige Updatepakete als auch Hotfixpakete, um spezielle Probleme zu behandeln.

Vollständige Updatepakete werden an einem sicheren Azure-Endpunkt gehostet. Sie können sie manuell mithilfe des Downloadtools für Azure Stack Hub-Updates herunterladen. Wenn Ihre Skalierungseinheit verbunden ist, wird das Update automatisch im Administratorportal als Update verfügbar angezeigt. Weitere Informationen zu jedem Release erhalten Sie, wenn Sie im Abschnitt Updatepaketrelease-Intervall dieses Artikels auf das jeweilige Release klicken.

Hotfixupdatepakete werden in demselben sicheren Azure-Endpunkt gehostet. Sie können sie mithilfe der eingebetteten Links in jedem der jeweiligen Hotfix-KB-Artikel herunterladen, z. B. Azure Stack Hub-Hotfix 1.1809.12.114. Ähnlich wie bei den vollständigen, monatlichen Updatepaketen können Azure Stack Hub-Betreiber die XML- und ZIP-Dateien herunterladen und mithilfe des Verfahrens unter Anwenden von Updates in Azure Stack Hub importieren. Azure Stack Hub-Operators mit verbundenen Skalierungseinheiten werden die Hotfixes automatisch im Administratorportal mit der Meldung Update verfügbar angezeigt.

Wenn Ihre Skalierungseinheit nicht verbunden ist und Sie bei jedem Hotfixrelease benachrichtigt werden möchten, abonnieren Sie den RSS-Feed.

Updatepakettypen

Es gibt zwei Arten von Updatepaketen für integrierte Systeme:

  • Softwareupdates von Microsoft. Microsoft ist für den End-to-End-Wartungslebenszyklus der Softwareupdatepakete von Microsoft verantwortlich. Diese Pakete können die neuesten Sicherheitsupdates von Windows Server, nicht sicherheitsrelevante Updates und Updates von Azure Stack Hub-Features enthalten. Sie können diese Updatepakete direkt von Microsoft herunterladen.

  • Updates des OEM-Hardwareanbieters. Azure Stack Hub-Hardwarepartner sind für den End-to-End-Wartungslebenszyklus (inklusive Leitung) der hardwarebezogenen Firmware- und Treiberupdatepakete verantwortlich. Darüber hinaus obliegt den Azure Stack Hub-Hardwarepartnern die Leitung für die gesamte Software und Hardware des Hardwarelebenszyklus-Hosts. Die OEM-Hardwareanbieter hosten diese Updatepakete auf ihren Downloadwebsites.

Updatepaketrelease-Intervall

Microsoft veröffentlicht in der Regel mehrmals im Jahr Softwareupdatepakete.

OEM-Hardwareanbieter veröffentlichen ihre Updates nach Bedarf. Wenden Sie sich an Ihren OEM, um die neuesten Updates Ihrer Hardware zu erhalten.

Die Dokumentation zur Planung und Verwaltung von Updates sowie zur Ermittlung Ihrer aktuellen Version finden Sie unter Übersicht zum Verwalten von Updates in Azure Stack.

Informationen zu einem bestimmten Update und darüber, wie sie es herunterladen, finden Sie in den Versionshinweisen zu diesem Update:

Hotfixes

Gelegentlich stellt Microsoft Hotfixes für Azure Stack Hub zur Verfügung, um Probleme präventiv oder zeitnah zu beheben. Jeder Hotfix wird mit einem entsprechenden Microsoft KB-Artikel (Knowledge Base) veröffentlicht, der die in dem Hotfix behandelten Probleme detailliert beschreibt.

Hotfixes werden wie die regulären Pakete mit vollständigen Updates für Azure Stack Hub heruntergeladen und installiert. Im Gegensatz zu einem vollständigen Update können Hotfixes jedoch innerhalb von Minuten installiert werden. Azure Stack Hub-Operators wird empfohlen, die Wartungsfenster bei der Installation von Hotfixes festzulegen. Hotfixes aktualisieren die Version Ihrer Azure Stack Hub-Cloud, sodass Sie leicht feststellen können, ob der Hotfix angewendet wurde. Für jede Version von Azure Stack Hub, die noch unterstützt wird, wird ein separater Hotfix bereitgestellt. Jeder Hotfix für eine bestimmte Iteration ist kumulativ und enthält die vorherigen Hotfixes für dieselbe Version. Wenn Sie mehr über die Anwendbarkeit eines bestimmten Hotfixes erfahren möchten, lesen Sie den entsprechenden KB-Artikel. Siehe die Links mit den Versionshinweisen im vorherigen Abschnitt.

Wenden Sie den neuesten Hotfix in der aktuellen Hauptversion an, bevor Sie ein Update auf eine neue Hauptversion durchführen. Cloudoperatoren sollten ihre Skalierungseinheiten mit Hotfixes aktualisiert halten, sobald sie veröffentlicht werden. Installieren Sie beispielsweise Hotfixes innerhalb von 45 Tagen ab ihrem Veröffentlichungsdatum, falls möglich.

Ab Build 2005 werden bei der Aktualisierung auf eine neue Hauptversion (z. B. von 1.2005.x auf 1.2008.x) darüber hinaus die aktuellen Hotfixes in der neuen Hauptversion automatisch installiert (sofern sie beim Herunterladen des Pakets verfügbar sind). Ihre 2008-Installation ist dann auf dem aktuellen Stand und verfügt über alle Hotfixes. Wenn danach dann ein Hotfix für Version 2008 veröffentlicht wird, sollten Sie diesen installieren.

Informationen zu den derzeit verfügbaren Hotfixes finden Sie in den Versionshinweisen für das jeweilige Update im Abschnitt „Hotfixes“.

OEM-Pakete

Operatoren sollten ihre OEM-Pakete verwalten. Dabei wird empfohlen, innerhalb von zwei vorherigen (N-2) OEM-Paketen zu bleiben.

Halten Sie den Support für Ihr System aufrecht

Damit die Azure Stack Hub-Instanz auch weiterhin unterstützt wird, muss diese die zuletzt veröffentlichte Updateversion (N) oder eine der beiden vorherigen Updateversionen (N-1, N-2) ausführen. Die folgenden Supporteinschränkungen gelten für Systeme, die nicht in unserer allgemeinen Supportrichtlinie für die beiden vorherigen Versionen enthalten sind:

  • Hotfixes für die Plattform werden für die aktuelle Version und zwei vorherige Versionen (N-1, N-2) bereitgestellt.
  • Die Ursachenanalyse (Root Cause Analysis, RCA) wird für die aktuelle Version und zwei vorherige Versionen (N-1, N-2) bereitgestellt.
  • Bei Problemen auf Systemen mit nicht unterstützten Versionen (vor N-2) besteht nur dann Anspruch auf Support von Microsoft, wenn Sie ein Update durchführen.

Sie müssen auch über einen aktiven Supportvertrag mit dem Hardwarepartner verfügen, der das System hergestellt hat. Ohne Hardwaresupportvertrag kann Microsoft keinen Support bieten.

Hotfixes werden nicht als Updatehauptversionen angesehen. Wenn die Version der Azure Stack Hub-Instanz mehr als zwei Updates zurückliegt, wird sie als nicht konform eingestuft. Sie müssen mindestens auf die unterstützte Mindestversion (N-2) aktualisieren, um Support zu erhalten.

Wenn beispielsweise die neueste verfügbare Updateversion 2206 (N) ist, waren die beiden vorherigen Updateversionen 2108 und 2102, was bedeutet, dass sowohl 2108 (N-1) als auch 2102 (N-2) weiterhin unterstützt werden. Die Version 2008 wird jedoch nicht unterstützt, da 2008 N-3 wäre, wenn das Update 2206 veröffentlicht wurde.

Microsoft-Softwareupdatepakete sind nicht kumulativ und erfordern die Installation des vorherigen Updatepakets und des neuesten Hotfixes als Voraussetzung. Wenn Sie ein oder mehrere Updates zurückstellen möchten, sollten Sie die gesamte Laufzeit berücksichtigen, die für das Update auf die neueste Version erforderlich ist.

Ressourcenanbieter-Versionsunterstützung

Für Azure Stack Hub-Ressourcenanbieter ist es wichtig zu beachten, dass nur die zuletzt veröffentlichte Version eines bestimmten Ressourcenanbieters unterstützt wird, die mit Ihrer unterstützten Version von Azure Stack Hub kompatibel ist, auch wenn Sie möglicherweise eine ältere Version von Azure Stack Hub verwenden, die sich noch im Supportfenster befindet.

Weitere Informationen zur Kompatibilität von Ressourcenanbietern finden Sie in den Anmerkungen zu dieser Version für den jeweiligen Ressourcenanbieter.

Support

Azure Stack Hub folgt demselben Supportprozess wie Azure. Unternehmenskunden können dem beschriebenen in Gewusst wie: Erstellen einer Azure-Supportanfrage beschriebenen Prozess folgen. Wenden Sie sich an Ihren CSP-Support, wenn Sie Kunde eines Cloudlösungsanbieters (Cloud Solution Provider, CSP) sind. Weitere Informationen finden Sie unter Häufig gestellte Fragen zum Azure-Support.

Informationen zum Beheben von Problemen bei der Aktualisierung finden Sie unter Bewährte Methoden für die Behandlung von Problemen bei Azure Stack Hub-Patches und -Updates.

Nächste Schritte