Vorbereiten eines Azure Stack Hub-Updatepakets

Dieser Artikel bietet eine Übersicht über die Vorbereitung von Azure Stack Hub-Updatepaketen, damit diese zum Aktualisieren Ihrer Azure Stack Hub-Umgebung verwendet werden können. Dieser Vorgang umfasst die folgenden Schritte:

Auf Systemen, die eine Verbindung mit den automatischen Updateendpunkten herstellen können, werden Azure Stack Hub-Softwareupdates und -Hotfixes automatisch heruntergeladen und vorbereitet. Auf Systemen ohne Konnektivität und für alle Updates von der OEM-Version (Original Equipment Manufacturer, Originalgerätehersteller) muss das Updatepaket wie in diesem Artikel beschrieben vorbereitet werden.

In der folgenden Tabelle ist angegeben, wann die Updatepakete manuell vorbereitet werden müssen und wann sie automatisch vorbereitet werden.

Updatetyp Konnektivität Erforderliche Aktion
Azure Stack Hub-Softwareupdates Verbunden Die Updates werden automatisch heruntergeladen und vorbereitet, wenn das Update angewandt wird.
Azure Stack Hub-Hotfixes Verbunden Die Updates werden automatisch heruntergeladen und vorbereitet, wenn das Update angewandt wird.
OEM-Paketupdates Verbunden Das Updatepaket muss vorbereitet werden. Führen Sie die Schritte in diesem Artikel aus.
Azure Stack Hub-Softwareupdates Verbindung getrennt oder schwach Das Updatepaket muss vorbereitet werden. Führen Sie die Schritte in diesem Artikel aus.
Azure Stack Hub-Hotfixes Verbindung getrennt oder schwach Das Updatepaket muss vorbereitet werden. Führen Sie die Schritte in diesem Artikel aus.
OEM-Paketupdates Verbindung getrennt oder schwach Das Updatepaket muss vorbereitet werden. Führen Sie die Schritte in diesem Artikel aus.

Herunterladen des Updates

Das Updatepaket für Azure Stack Hub-Updates und -Hotfixes ist für verbundene Systeme auf dem Blatt „Update“ im Portal verfügbar. Laden Sie das Paket herunter, und verschieben Sie es an einen Speicherort, auf den von Ihrer Azure Stack Hub-Instanz zugegriffen werden kann, wenn Sie ein OEM-Paket aktualisieren oder wenn Sie ein nicht verbundenes System warten. Sie müssen das Paket möglicherweise auch herunterladen und an einen zugänglichen Speicherort hochladen, wenn Sie ein System mit einer Verbindung ausführen, die nur zeitweilig verfügbar ist.

Überprüfen Sie den Paketinhalt. Ein Updatepaket besteht in der Regel aus folgenden Dateien:

  • Einer oder mehreren ZIP-Dateien mit dem Namen <PackageName>.zip. Diese Dateien enthalten die Nutzdaten für das Update.
  • Einer metadata.xml-Datei. Diese Datei enthält wichtige Informationen zum Update wie z. B. Herausgeber, Name, Voraussetzungen, Größe und Supportpfad-URL.

Für die ZIP-Datei(en) mit Updatepaketinhalten werden SHA256-Hashes berechnet und in die metadata.xml eingefügt, die dem entsprechenden Paket zugeordnet ist. Die metadata.xml-Datei selbst wird mit einer eingebetteten Signatur signiert, für die ein vom Azure Stack Hub-System als vertrauenswürdig eingestuftes Zertifikat verwendet wird.

Automatisches Herunterladen und Vorbereiten von Updatepaketen

Azure Stack Hub-Softwareupdates und -Hotfixes werden auf Systemen mit Internetverbindung mit den Azure Stack Hub-Endpunkten für automatische Updates (https://*.azureedge.net und https://aka.ms/azurestackautomaticupdate) automatisch vorbereitet. Weitere Informationen zum Einrichten der Konnektivität mit den Azure Stack Hub-Endpunkten für automatische Updates finden Sie in der Beschreibung der Endpunkte für Patches und Updates unter Azure Stack Hub-Firewallintegration.

Downloadorte von Azure Stack Hub-Updatepaketen

Azure Stack Hub-Updates für vollständige und Express-Updates werden auf einem sicheren Azure-Endpunkt gehostet. Bei Verfügbarkeit von Azure Stack Hub-Updates werden diese für Azure Stack Hub-Operatoren mit verbundenen Instanzen automatisch im Administratorportal angezeigt.

Für Systeme ohne oder mit schwacher Internetkonnektivität können vollständige Updatepakete mit dem Downloadprogramm für Azure Stack Hub-Updates heruntergeladen werden. Hotfixpakete können über den Hotfix-KB-Link in den Versionshinweisen zu Azure Stack Hub heruntergeladen werden. Azure Stack Hub-Softwareupdatepakete können Updates für Azure Stack Hub-Dienste sowie für das Betriebssystem der Skalierungseinheiten Ihrer Azure Stack Hub-Instanz enthalten.

Hinweis

Das Updatepaket selbst und sein Inhalt (z. B. Binärdateien, PowerShell-Skripts usw.) werden mit Zertifikaten signiert, die im Besitz von Microsoft sind. Bei einer Manipulation des Pakets wird die Signatur ungültig.

Downloadorte von Azure Stack Hub-Hotfixpaketen

Pakete für Azure Stack Hub-Hotfixes werden auf demselben sicheren Azure-Endpunkt gehostet wie Azure Stack Hub-Updates. Bei Verfügbarkeit von Azure Stack Hub-Updates werden diese für Azure Stack Hub-Operatoren mit verbundenen Instanzen automatisch im Administratorportal angezeigt. Sie können sie über die eingebetteten Links in jedem der entsprechenden Hotfix-KB-Artikel herunterladen. In den Versionshinweisen zu Ihrer Azure Stack Hub-Version finden Sie ebenfalls Links zu KB-Artikeln für Hotfixes.

Downloadorte von OEM-Updatepaketen

Ihr OEM-Anbieter veröffentlicht möglicherweise auch Updates, z. B. Treiber- und Firmwareupdates. Diese Updates werden zwar als separate OEM-Paketupdates vom Hardwareanbieter bereitgestellt, doch sie werden auf die gleiche Weise importiert, installiert und verwaltet wie Updatepakete von Microsoft. Eine Liste mit Kontaktlinks von Anbietern finden Sie im Artikel Anwenden von OEM-Updates (Originalgerätehersteller) auf Azure Stack Hub.

Importieren und Installieren von Updates

Das folgende Verfahren zeigt, wie Updatepakete im Administratorportal importiert und installiert werden.

Wichtig

Unterrichten Sie die Benutzer über alle Wartungsvorgänge, und planen Sie normale Wartungsfenster möglichst außerhalb der Geschäftszeiten. Wartungsvorgänge können sowohl Benutzerworkloads als auch Portalvorgänge beeinträchtigen.

  1. Wählen Sie im Administratorportal Alle Dienste aus. Wählen Sie anschließend in der Kategorie Speicher die Option Speicherkonten aus. Sie können auch im Filterfeld die ersten Buchstaben von Speicherkonten eingeben und dann den Eintrag auswählen.

    Azure Stack Hub update

  2. Geben Sie in das Filterfeld update ein, und wählen Sie das Speicherkonto updateadminaccount.

  3. Wählen Sie unter Alle Dienste unter Essentials oder Blob-Dienst die Option Container aus.

    Azure Stack Hub update - blob

  4. Wählen Sie unter Container, die Option + Container aus, um einen Container zu erstellen. Geben Sie einen Namen (z. B. update-2102) ein, und wählen Sie dann Erstellen aus.

    Azure Stack Hub update - container

  5. Wählen Sie nach dem Erstellen des Containers den Containernamen und dann Hochladen aus, um die Paketdateien in den Container hochzuladen.

    Azure Stack Hub update - upload

  6. Wählen Sie unter Blob hochladen das Ordnersymbol aus, navigieren Sie zur ZIP-Datei des Updatepakets, und wählen Sie dann im Datei-Explorer-Fenster Öffnen aus.

  7. Wählen Sie unter Blob hochladen die Option Hochladen aus.

    Azure Stack Hub update - upload blob

  8. Wiederholen Sie die Schritte 6 und 7 für die Datei Metadata.xml und alle zusätzlichen ZIP-Dateien im Updatepaket. Falls die Datei Supplemental Notice.txt enthalten ist, importieren Sie sie nicht.

  9. Anschließend können Sie die Benachrichtigungen überprüfen. (Wählen Sie das Glockensymbol in der oberen rechten Ecke des Portals aus.) Eine Benachrichtigungen sollte darauf hinweisen, dass der Upload abgeschlossen ist.

  10. Kehren Sie zum Blatt Update auf dem Dashboard zurück. Auf dem Blatt sollte angezeigt werden, dass ein Update verfügbar ist. Dies weist darauf hin, dass das Update erfolgreich vorbereitet wurde. Wählen Sie das Blatt aus, um das neu hinzugefügte Updatepaket zu überprüfen.

  11. Vergewissern Sie sich, dass keine Updates ausgeführt werden. Wenn ein Update installiert wird, wird ein Warnungsbanner angezeigt: Der exklusive Vorgang wird gerade ausgeführt. Weitere Aktualisierungsvorgänge werden deaktiviert, während der Vorgang ausgeführt wird. Warten Sie, bis das Update abgeschlossen ist, bevor Sie eine andere Aktualisierung starten.

    Update dashboard showing an update installing and an alert that update operations are disabled

  12. Zum Installieren des Updates wählen Sie das mit Bereit markierte Paket und dann Jetzt aktualisieren aus.

  13. Wenn Sie „Update wird installiert...“ auswählen, können Sie den Status im Bereich Update run details (Updateausführungsdetails) anzeigen. Hier können Sie auch Download summary (Zusammenfassung herunterladen) auswählen, um die Protokolldateien herunterzuladen. Protokolle der Updateausführungen sind im Anschluss an den Versuch sechs Monate lang verfügbar.

  14. Wenn das Update abgeschlossen ist, wird auf dem Blatt Update die aktualisierte Azure Stack Hub-Version angezeigt.

Sie können Updates manuell aus dem Speicherkonto löschen, nachdem sie in Azure Stack Hub installiert wurden. Azure Stack Hub führt in regelmäßigen Abständen eine Überprüfung auf ältere Updatepakete durch und entfernt diese aus dem Speicher. Es kann in Azure Stack Hub bis zu zwei Wochen dauern, bis die alten Pakete entfernt werden.

Nächste Schritte

Anwenden des Updates