Share via


az sf managed-cluster client-certificate

Verwalten von Clientzertifikaten eines verwalteten Clusters.

Befehle

Name Beschreibung Typ Status
az sf managed-cluster client-certificate add

Fügen Sie dem verwalteten Cluster ein neues Clientzertifikat hinzu.

Kernspeicher Allgemein verfügbar
az sf managed-cluster client-certificate delete

Löschen Eines Clientzertifikats aus dem verwalteten Cluster.

Kernspeicher Allgemein verfügbar

az sf managed-cluster client-certificate add

Fügen Sie dem verwalteten Cluster ein neues Clientzertifikat hinzu.

az sf managed-cluster client-certificate add --cluster-name
                                             --resource-group
                                             [--common-name]
                                             [--is-admin {false, true}]
                                             [--issuer-thumbprint]
                                             [--thumbprint]

Beispiele

Fügen Sie das Administratorclientzertifikat per Fingerabdruck hinzu.

az sf managed-cluster client-certificate add -g testRG -c testCluster --thumbprint XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX --is-admin

Fügen Sie nicht administratorbasiertes Clientzertifikat mit einem allgemeinen Namen hinzu.

az sf managed-cluster client-certificate add -g testRG -c testCluster --common-name Contoso.com --issuer-thumbprint XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Erforderliche Parameter

--cluster-name -c

Geben Sie den Namen des Clusters an, wenn er nicht angegeben wird, mit dem Namen der Ressourcengruppe identisch.

--resource-group -g

Geben Sie den Ressourcengruppennamen an. Sie können die Standardgruppe mit az configure --defaults group=<name> konfigurieren.

Optionale Parameter

--common-name

Allgemeiner Clientzertifikatname.

--is-admin

Clientauthentifizierungstyp.

Zulässige Werte: false, true
Standardwert: False
--issuer-thumbprint

Leerzeichentrennte Liste der Ausstellerfingerabdrücke.

--thumbprint

Clientzertifikatfingerabdruck.

Globale Parameter
--debug

Ausführlichkeit der Protokollierung erhöhen, um alle Debugprotokolle anzuzeigen.

--help -h

Zeigen Sie diese Hilfemeldung an, und schließen Sie sie.

--only-show-errors

Nur Fehler anzeigen und Warnungen unterdrücken.

--output -o

Ausgabeformat.

Zulässige Werte: json, jsonc, none, table, tsv, yaml, yamlc
Standardwert: json
--query

JMESPath-Abfragezeichenfolge. Weitere Informationen und Beispiele finden Sie unter http://jmespath.org/.

--subscription

Der Name oder die ID des Abonnements. Sie können das standardmäßig verwendete Abonnement mittels az account set -s NAME_OR_ID konfigurieren.

--verbose

Ausführlichkeit der Protokollierung erhöhen. „--debug“ für vollständige Debugprotokolle verwenden.

az sf managed-cluster client-certificate delete

Löschen Eines Clientzertifikats aus dem verwalteten Cluster.

az sf managed-cluster client-certificate delete --cluster-name
                                                --resource-group
                                                [--common-name]
                                                [--thumbprint]

Beispiele

Löschen Sie das Clientzertifikat per Fingerabdruck.

az sf managed-cluster client-certificate delete -g testRG -c testCluster --thumbprint XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Löschen Sie das Clientzertifikat anhand des allgemeinen Namens.

az sf managed-cluster client-certificate delete -g testRG -c testCluster --common-name Contoso.com

Erforderliche Parameter

--cluster-name -c

Geben Sie den Namen des Clusters an, wenn er nicht angegeben wird, mit dem Namen der Ressourcengruppe identisch.

--resource-group -g

Geben Sie den Ressourcengruppennamen an. Sie können die Standardgruppe mit az configure --defaults group=<name> konfigurieren.

Optionale Parameter

--common-name

Eine einzelne oder durch Leerzeichen getrennte Liste mit gemeinsamen Clientzertifikatnamen, die entfernt werden sollen.

--thumbprint

Eine einzelne oder durch Leerzeichen getrennte Liste der zu entfernenden Clientzertifikatfingerabdrücke.

Globale Parameter
--debug

Ausführlichkeit der Protokollierung erhöhen, um alle Debugprotokolle anzuzeigen.

--help -h

Zeigen Sie diese Hilfemeldung an, und schließen Sie sie.

--only-show-errors

Nur Fehler anzeigen und Warnungen unterdrücken.

--output -o

Ausgabeformat.

Zulässige Werte: json, jsonc, none, table, tsv, yaml, yamlc
Standardwert: json
--query

JMESPath-Abfragezeichenfolge. Weitere Informationen und Beispiele finden Sie unter http://jmespath.org/.

--subscription

Der Name oder die ID des Abonnements. Sie können das standardmäßig verwendete Abonnement mittels az account set -s NAME_OR_ID konfigurieren.

--verbose

Ausführlichkeit der Protokollierung erhöhen. „--debug“ für vollständige Debugprotokolle verwenden.