Type.GetProperty Methode

Definition

Ruft eine bestimmte Eigenschaft des aktuellen Type ab.

Überlädt

GetProperty(String, BindingFlags, Binder, Type, Type[], ParameterModifier[])

Sucht anhand der angegebenen Bindungseinschränkungen nach der angegebenen Eigenschaft, deren Parameter den angegebenen Argumenttypen und -modifizierern entsprechen.

GetProperty(String)

Sucht die öffentliche Eigenschaft mit dem angegebenen Namen.

GetProperty(String, BindingFlags)

Sucht die angegebene Eigenschaft unter Verwendung der angegebenen Bindungseinschränkungen.

GetProperty(String, Type)

Sucht die öffentliche Eigenschaft mit dem angegebenen Namen und Rückgabetyp.

GetProperty(String, Type[])

Sucht die angegebene öffentliche Eigenschaft, deren Parameter den angegebenen Argumenttypen entsprechen.

GetProperty(String, Type, Type[])

Sucht die angegebene öffentliche Eigenschaft, deren Parameter den angegebenen Argumenttypen entsprechen.

GetProperty(String, Type, Type[], ParameterModifier[])

Sucht die angegebene öffentliche Eigenschaft, deren Parameter den angegebenen Argumenttypen und -modifizierern entsprechen.

GetProperty(String, BindingFlags, Binder, Type, Type[], ParameterModifier[])

Sucht anhand der angegebenen Bindungseinschränkungen nach der angegebenen Eigenschaft, deren Parameter den angegebenen Argumenttypen und -modifizierern entsprechen.

public:
 virtual System::Reflection::PropertyInfo ^ GetProperty(System::String ^ name, System::Reflection::BindingFlags bindingAttr, System::Reflection::Binder ^ binder, Type ^ returnType, cli::array <Type ^> ^ types, cli::array <System::Reflection::ParameterModifier> ^ modifiers);
public System.Reflection.PropertyInfo? GetProperty (string name, System.Reflection.BindingFlags bindingAttr, System.Reflection.Binder? binder, Type? returnType, Type[] types, System.Reflection.ParameterModifier[]? modifiers);
public System.Reflection.PropertyInfo GetProperty (string name, System.Reflection.BindingFlags bindingAttr, System.Reflection.Binder binder, Type returnType, Type[] types, System.Reflection.ParameterModifier[] modifiers);
abstract member GetProperty : string * System.Reflection.BindingFlags * System.Reflection.Binder * Type * Type[] * System.Reflection.ParameterModifier[] -> System.Reflection.PropertyInfo
override this.GetProperty : string * System.Reflection.BindingFlags * System.Reflection.Binder * Type * Type[] * System.Reflection.ParameterModifier[] -> System.Reflection.PropertyInfo
Public Function GetProperty (name As String, bindingAttr As BindingFlags, binder As Binder, returnType As Type, types As Type(), modifiers As ParameterModifier()) As PropertyInfo

Parameter

name
String

Die Zeichenfolge, die den Namen der abzurufenden Eigenschaft enthält.

bindingAttr
BindingFlags

Eine bitweise Kombination der Enumerationswerte, die angeben, wie die Suche durchgeführt wird.

- oder - Default, damit null zurückgegeben wird.

binder
Binder

Ein Objekt, das eine Gruppe von Eigenschaften definiert und eine Bindung ermöglicht. Dazu kann die Auswahl einer überladenen Methode, die Umwandlung von Argumenttypen und der Aufruf eines Members durch Reflektion gehören.

- oder - Ein Nullverweis (Nothing in Visual Basic), wenn DefaultBinderverwendet werden soll.

returnType
Type

Der Rückgabetyp der Eigenschaft.

types
Type[]

Ein Array von Type -Objekten, die Anzahl, Reihenfolge und Typ der Parameter der abzurufenden indizierten Eigenschaft darstellen.

- oder - Ein leeres Array vom Type-Typ, d. h. Type[] types = new Type[0], zum Abrufen einer nicht indizierten Eigenschaft.

modifiers
ParameterModifier[]

Ein Array von ParameterModifier-Objekten, die die Attribute darstellen, die dem entsprechenden Element im types-Array zugeordnet sind. Der Standardbinder verarbeitet diesen Parameter nicht.

Gibt zurück

PropertyInfo

Ein Objekt, das die Eigenschaft darstellt, die den angegebenen Anforderungen entspricht, sofern diese gefunden wird. Andernfalls null.

Implementiert

Ausnahmen

Es wurden mehrere Eigenschaften gefunden, die den angegebenen Namen aufweisen und den angegebenen Bindungseinschränkungen entsprechen.

name ist null.

- oder - types ist null.

types ist mehrdimensional.

- oder - modifiers ist mehrdimensional.

- oder - types und modifiers weisen nicht die gleiche Länge auf.

Ein Element von types ist null.

Hinweise

Eine Eigenschaft gilt als öffentlich für Reflektion, wenn sie über mindestens einen öffentlichen Accessor verfügt. Andernfalls wird die Eigenschaft als privat betrachtet, und Sie müssen | | verwenden (in Visual Basic die Werte mithilfe von kombinieren), um BindingFlags.NonPublic BindingFlags.Instance sie zu BindingFlags.Static Or erhalten.

Obwohl der Standardbinder (der -Parameter) nicht verarbeiten kann, können Sie die abstrakte -Klasse verwenden, um einen benutzerdefinierten Binder zu ParameterModifier modifiers System.Reflection.Binder schreiben, der verarbeiten modifiers kann. ParameterModifier wird nur beim Aufrufen über COM-Interop verwendet, und nur Parameter, die als Verweis übergeben werden, werden verarbeitet.

Die folgende Tabelle zeigt, welche Member einer Basisklasse von den Methoden zurückgegeben Get werden, wenn sie einen Typ reflektieren.

Memberart statischen Nicht statisch
Konstruktor Nein Nein
Feld Nein Ja. Ein Feld wird immer nach Name und Signatur ausblendet.
Ereignis Nicht zutreffend Die allgemeine Typsystemregel ist, dass die Vererbung mit der Vererbung der Methoden identisch ist, die die -Eigenschaft implementieren. Reflektion behandelt Eigenschaften als "Hide-by-name-and-signature". Siehe Hinweis 2 weiter unten.
Methode Nein Ja. Eine Methode (sowohl virtuell als auch nicht virtuell) kann nach Name oder Nach Name und Signatur ausblenden sein.
Geschachtelter Typ Nein Nein
Eigenschaft Nicht zutreffend Die allgemeine Typsystemregel ist, dass die Vererbung mit der Vererbung der Methoden identisch ist, die die -Eigenschaft implementieren. Reflektion behandelt Eigenschaften als "Hide-by-name-and-signature". Siehe Hinweis 2 weiter unten.
  1. Hide-by-name-and-signature berücksichtigt alle Teile der Signatur, einschließlich benutzerdefinierter Modifizierer, Rückgabetypen, Parametertypen, Sentinels und nicht verwalteter Aufrufkonventionen. Dies ist ein binärer Vergleich.

  2. Für Reflektion werden Eigenschaften und Ereignisse nach Name und Signatur ausblendet. Wenn Sie über eine Eigenschaft mit einem get- und einem set-Accessor in der Basisklasse verfügen, die abgeleitete Klasse jedoch nur über einen get-Accessor verfügt, blendet die abgeleitete Klasseneigenschaft die Basisklasseneigenschaft aus, und Sie können nicht auf den Setter in der Basisklasse zugreifen.

  3. Benutzerdefinierte Attribute sind nicht Teil des allgemeinen Typsystems.

Die folgenden BindingFlags Filterflags können verwendet werden, um zu definieren, welche Eigenschaften in die Suche enthalten sein sollen:

  • Sie müssen entweder oder BindingFlags.Instance BindingFlags.Static angeben, um eine Rückgabe zu erhalten.

  • Geben BindingFlags.Public Sie an, dass öffentliche Eigenschaften in die Suche enthalten sein soll.

  • Geben Sie an, dass nicht öffentliche Eigenschaften (d. h. private, interne und BindingFlags.NonPublic geschützte Eigenschaften) in die Suche enthalten sind.

  • Geben BindingFlags.FlattenHierarchy Sie an, public dass und statische Elemente in die Hierarchie eingeschlossen werden protected sollen. private Statische Elemente in geerbten Klassen sind nicht enthalten.

Die folgenden BindingFlags Modifiziererflags können verwendet werden, um die Funktionsweise der Suche zu ändern:

  • BindingFlags.IgnoreCase , um den Fall von zu name ignorieren.

  • BindingFlags.DeclaredOnly , um nur die Eigenschaften zu durchsuchen, die in der deklariert wurden, nicht die Type Eigenschaften, die einfach geerbt wurden.

Weitere Informationen finden Sie unter System.Reflection.BindingFlags.

Wenn der aktuelle einen konstruierten generischen Typ darstellt, gibt diese Methode die zurück, bei der die Typparameter durch die Type PropertyInfo entsprechenden Typargumente ersetzt wurden.

Wenn der aktuelle einen Typparameter in der Definition eines generischen Typs oder einer generischen Methode darstellt, durchsucht diese Methode die Type Eigenschaften der Klasseneinschränkung.

Indexer und Standardeigenschaften

Visual Basic 2005, Visual C# 2005 und Visual C++ 2005 haben eine vereinfachte Syntax für den Zugriff auf indizierte Eigenschaften und ermöglichen es, dass eine indizierte Eigenschaft als Standard für ihren Typ verwendet wird. Wenn die Variable beispielsweise auf verweist, ruft die Syntax ( in Visual Basic) das Element mit dem Index myList ArrayList myList[3] myList(3) 3 ab. Sie können die -Eigenschaft überladen.

In C# wird dieses Feature als Indexer bezeichnet und kann nicht über den Namen bezeichnet werden. Standardmäßig wird ein C#-Indexer in den Metadaten als indizierte Eigenschaft mit dem Namen "Item" angezeigt. Ein Klassenbibliotheksentwickler kann jedoch das -Attribut verwenden, um den Namen des IndexerNameAttribute Indexers in den Metadaten zu ändern. Die -Klasse verfügt String beispielsweise über einen Indexer mit dem Namen Chars[] . Indizierte Eigenschaften, die mit anderen Sprachen als C# erstellt wurden, können auch andere Namen als Item aufweisen.

Um zu bestimmen, ob ein Typ über eine Standardeigenschaft verfügt, verwenden Sie die GetCustomAttributes(Type, Boolean) -Methode, um das Attribut zu DefaultMemberAttribute testen. Wenn der Typ auf DefaultMemberAttribute festgelegt ist, MemberName gibt die -Eigenschaft den Namen der Standardeigenschaft zurück.

Siehe auch

Gilt für

GetProperty(String)

Sucht die öffentliche Eigenschaft mit dem angegebenen Namen.

public:
 System::Reflection::PropertyInfo ^ GetProperty(System::String ^ name);
public:
 virtual System::Reflection::PropertyInfo ^ GetProperty(System::String ^ name);
public System.Reflection.PropertyInfo? GetProperty (string name);
public System.Reflection.PropertyInfo GetProperty (string name);
member this.GetProperty : string -> System.Reflection.PropertyInfo
abstract member GetProperty : string -> System.Reflection.PropertyInfo
override this.GetProperty : string -> System.Reflection.PropertyInfo
Public Function GetProperty (name As String) As PropertyInfo

Parameter

name
String

Die Zeichenfolge, die den Namen der abzurufenden öffentlichen Eigenschaft enthält.

Gibt zurück

PropertyInfo

Ein Objekt, das die öffentliche Eigenschaft mit dem angegebenen Namen darstellt, sofern gefunden, andernfalls null.

Implementiert

Ausnahmen

Es wurden mehrere Eigenschaften mit dem angegebenen Namen gefunden.

name ist null.

Beispiele

Im folgenden Beispiel wird das Type -Objekt einer benutzerdefinierten Klasse abgerufen, eine Eigenschaft dieser Klasse abgerufen und der Eigenschaftenname angezeigt.

using namespace System;
using namespace System::Reflection;
ref class MyClass
{
private:
   int myProperty;

public:

   property int MyProperty 
   {
      // Declare MyProperty.
      int get()
      {
         return myProperty;
      }

      void set( int value )
      {
         myProperty = value;
      }
   }
};

int main()
{
   try
   {
      // Get the Type object corresponding to MyClass.
      Type^ myType = MyClass::typeid;
      
      // Get the PropertyInfo object by passing the property name.
      PropertyInfo^ myPropInfo = myType->GetProperty( "MyProperty" );
      
      // Display the property name.
      Console::WriteLine( "The {0} property exists in MyClass.", myPropInfo->Name );
   }
   catch ( NullReferenceException^ e ) 
   {
      Console::WriteLine( "The property does not exist in MyClass. {0}", e->Message );
   }
}

using System;
using System.Reflection;

class MyClass
{
    private int myProperty;
    // Declare MyProperty.
    public int MyProperty
    {
        get
        {
            return myProperty;
        }
        set
        {
            myProperty=value;
        }
    }
}
public class MyTypeClass
{
    public static void Main(string[] args)
    {
        try
        {
            // Get the Type object corresponding to MyClass.
            Type myType=typeof(MyClass);
            // Get the PropertyInfo object by passing the property name.
            PropertyInfo myPropInfo = myType.GetProperty("MyProperty");
            // Display the property name.
            Console.WriteLine("The {0} property exists in MyClass.", myPropInfo.Name);
        }
        catch(NullReferenceException e)
        {
            Console.WriteLine("The property does not exist in MyClass." + e.Message);
        }
    }
}
Imports System.Reflection
Class MyClass1
    Private myProperty1 As Integer
    ' Declare MyProperty.

    Public Property MyProperty() As Integer
        Get
            Return myProperty1
        End Get
        Set(ByVal Value As Integer)
            myProperty1 = Value
        End Set
    End Property
End Class

Public Class MyTypeClass
    Public Shared Sub Main(ByVal args() As String)
        Try
            ' Get Type Object corresponding to MyClass.
            Dim myType As Type = GetType(MyClass1)
            ' Get PropertyInfo object by passing property name.
            Dim myPropInfo As PropertyInfo = myType.GetProperty("MyProperty")
            ' Display Name propety to console.
            Console.WriteLine("The {0} property exists in MyClass.", myPropInfo.Name)
        Catch e As NullReferenceException
            Console.WriteLine("The property does not exist in MyClass.", e.Message.ToString())
        End Try
    End Sub
End Class

Intern wird in den Metadaten mit dem Namen "Item" auf diese Eigenschaft verwiesen. Jeder Versuch, PropertyInfo reflektion zu verwenden, muss diesen internen Namen angeben, um die Eigenschaft ordnungsgemäß PropertyInfo zurückzugeben.

Hinweise

Bei der Suche nach name wird die Groß-/Kleinschreibung beachtet. Die Suche umfasst öffentliche statische und öffentliche Instanzeigenschaften.

Eine Eigenschaft gilt als öffentlich für reflektion, wenn sie über mindestens einen öffentlichen Accessor verfügt. Andernfalls gilt die Eigenschaft als privat, und Sie müssen | | verwenden BindingFlags.NonPublic BindingFlags.Instance BindingFlags.Static (in Visual Basic die Werte mit Or kombinieren), um sie abzurufen.

Wenn der aktuelle Type einen konstruierten generischen Typ darstellt, gibt diese Methode den PropertyInfo mit den Typparametern zurück, die durch die entsprechenden Typargumente ersetzt wurden.

Wenn der aktuelle Type einen Typparameter in der Definition eines generischen Typs oder einer generischen Methode darstellt, durchsucht diese Methode die Eigenschaften der Klasseneinschränkung.

Folgende Situationen AmbiguousMatchException treten auf:

  • Ein Typ enthält zwei indizierte Eigenschaften, die den gleichen Namen, aber eine unterschiedliche Anzahl von Parametern aufweisen. Um die Mehrdeutigkeit zu beheben, verwenden Sie eine Überladung der GetProperty -Methode, die Parametertypen angibt.

  • Ein abgeleiteter Typ deklariert eine Eigenschaft, die eine geerbte Eigenschaft mit dem gleichen Namen mit dem new Modifizierer ( Shadows in Visual Basic) ausblendet. Um die Mehrdeutigkeit zu beheben, verwenden Sie die GetProperty(String, BindingFlags) -Methodenüberladung, und fügen Sie das BindingFlags.DeclaredOnly -Flag hinzu, um die Suche auf Nicht geerbte Member zu beschränken.

Indexer und Standardeigenschaften

Visual Basic 2005, Visual C# 2005 und Visual C++ 2005 verfügen über eine vereinfachte Syntax für den Zugriff auf indizierte Eigenschaften und lassen zu, dass eine indizierte Eigenschaft als Standard für ihren Typ verwendet wird. Wenn die Variable beispielsweise myList auf verweist, ArrayList ruft die Syntax ( in myList[3] myList(3) Visual Basic) das Element mit dem Index 3 ab. Sie können die -Eigenschaft überladen.

In C# wird dieses Feature als Indexer bezeichnet und kann nicht anhand des Namens bezeichnet werden. Standardmäßig wird ein C#-Indexer in den Metadaten als indizierte Eigenschaft mit dem Namen "Item" angezeigt. Ein Klassenbibliotheksentwickler kann jedoch das IndexerNameAttribute -Attribut verwenden, um den Namen des Indexers in den Metadaten zu ändern. Die -Klasse verfügt beispielsweise String über einen Indexer mit dem Namen Chars[] . Indizierte Eigenschaften, die mit anderen Sprachen als C# erstellt wurden, können auch andere Namen als Item aufweisen.

Um zu bestimmen, ob ein Typ über eine Standardeigenschaft verfügt, verwenden Sie die GetCustomAttributes(Type, Boolean) -Methode, um das -Attribut zu DefaultMemberAttribute testen. Wenn der Typ über DefaultMemberAttribute verfügt, gibt die MemberName Eigenschaft den Namen der Standardeigenschaft zurück.

Siehe auch

Gilt für

GetProperty(String, BindingFlags)

Sucht die angegebene Eigenschaft unter Verwendung der angegebenen Bindungseinschränkungen.

public:
 virtual System::Reflection::PropertyInfo ^ GetProperty(System::String ^ name, System::Reflection::BindingFlags bindingAttr);
public System.Reflection.PropertyInfo? GetProperty (string name, System.Reflection.BindingFlags bindingAttr);
public System.Reflection.PropertyInfo GetProperty (string name, System.Reflection.BindingFlags bindingAttr);
abstract member GetProperty : string * System.Reflection.BindingFlags -> System.Reflection.PropertyInfo
override this.GetProperty : string * System.Reflection.BindingFlags -> System.Reflection.PropertyInfo
Public Function GetProperty (name As String, bindingAttr As BindingFlags) As PropertyInfo

Parameter

name
String

Die Zeichenfolge, die den Namen der abzurufenden Eigenschaft enthält.

bindingAttr
BindingFlags

Eine bitweise Kombination der Enumerationswerte, die angeben, wie die Suche durchgeführt wird.

- oder - Default, damit null zurückgegeben wird.

Gibt zurück

PropertyInfo

Ein Objekt, das die Eigenschaft darstellt, die den angegebenen Anforderungen entspricht, sofern diese gefunden wird. Andernfalls null.

Implementiert

Ausnahmen

Es wurden mehrere Eigenschaften gefunden, die den angegebenen Namen aufweisen und den angegebenen Bindungseinschränkungen entsprechen.

name ist null.

Beispiele

Im folgenden Beispiel wird der Typ einer benutzerdefinierten Klasse abgerufen, eine Eigenschaft dieser Klasse abgerufen und der Eigenschaftenname in Übereinstimmung mit den angegebenen Bindungseinschränkungen angezeigt.

using namespace System;
using namespace System::Reflection;
ref class MyClass
{
private:
   int myProperty;

public:

   property int MyProperty 
   {
      // Declare MyProperty.
      int get()
      {
         return myProperty;
      }

      void set( int value )
      {
         myProperty = value;
      }
   }
};

int main()
{
   try
   {
      // Get Type object of MyClass.
      Type^ myType = MyClass::typeid;
      
      // Get the PropertyInfo by passing the property name and specifying the BindingFlags.
      PropertyInfo^ myPropInfo = myType->GetProperty( "MyProperty", static_cast<BindingFlags>(BindingFlags::Public | BindingFlags::Instance) );
      
      // Display Name propety to console.
      Console::WriteLine( "{0} is a property of MyClass.", myPropInfo->Name );
   }
   catch ( NullReferenceException^ e ) 
   {
      Console::WriteLine( "MyProperty does not exist in MyClass. {0}", e->Message );
   }
}

using System;
using System.Reflection;
class MyClass
{
    private int myProperty;
    // Declare MyProperty.
    public int MyProperty
    {
        get
        {
            return myProperty;
        }
        set
        {
            myProperty=value;
        }
    }
}
public class MyTypeClass
{
    public static void Main(string[] args)
    {
        try
        {
            // Get Type object of MyClass.
            Type myType=typeof(MyClass);
            // Get the PropertyInfo by passing the property name and specifying the BindingFlags.
            PropertyInfo myPropInfo = myType.GetProperty("MyProperty", BindingFlags.Public | BindingFlags.Instance);
            // Display Name propety to console.
            Console.WriteLine("{0} is a property of MyClass.", myPropInfo.Name);
        }
        catch(NullReferenceException e)
        {
            Console.WriteLine("MyProperty does not exist in MyClass." +e.Message);
        }
    }
}

Imports System.Reflection
Module Module1
    Public Class MyClass1
        Private myProperty1 As Integer
        ' Declare MyProperty.
        Public Property MyProperty() As Integer
            Get
                Return myProperty1
            End Get
            Set(ByVal Value As Integer)
                myProperty1 = Value
            End Set
        End Property
        Public Shared Sub Main()
            Try
                ' Get a Type object corresponding to MyClass.
                Dim myType As Type = GetType(MyClass1)
                ' Get a PropertyInfo object by passing property name and specifying BindingFlags.
                Dim myPropInfo As PropertyInfo = myType.GetProperty("MyProperty", BindingFlags.Public Or BindingFlags.Instance)
                ' Display the Name property.
                Console.WriteLine("{0} is a property of MyClass.", myPropInfo.Name)
            Catch e As NullReferenceException
                Console.WriteLine("MyProperty does not exist in MyClass.", e.Message.ToString())
            End Try
        End Sub
    End Class
End Module 'Module1

Hinweise

Eine Eigenschaft gilt als öffentlich für reflektion, wenn sie über mindestens einen öffentlichen Accessor verfügt. Andernfalls gilt die Eigenschaft als privat, und Sie müssen | | verwenden BindingFlags.NonPublic BindingFlags.Instance BindingFlags.Static (in Visual Basic die Werte mit Or kombinieren), um sie abzurufen.

Die folgenden BindingFlags Filterflags können verwendet werden, um zu definieren, welche Eigenschaften in die Suche eingeschlossen werden sollen:

  • Sie müssen entweder BindingFlags.Instance oder BindingFlags.Static angeben, um eine Rückgabe zu erhalten.

  • Geben Sie BindingFlags.Public an, dass öffentliche Eigenschaften in die Suche eingeschlossen werden sollen.

  • Geben Sie BindingFlags.NonPublic an, dass nicht öffentliche Eigenschaften (d. h. private, interne und geschützte Eigenschaften) in die Suche eingeschlossen werden sollen.

  • Geben Sie an, dass in BindingFlags.FlattenHierarchy der Hierarchie statische Elemente und eingeschlossen werden public protected sollen. Statische Member in private geerbten Klassen sind nicht enthalten.

Die folgenden BindingFlags Modifiziererflags können verwendet werden, um die Funktionsweise der Suche zu ändern:

  • BindingFlags.IgnoreCase , um den Fall von zu name ignorieren.

  • BindingFlags.DeclaredOnly , um nur die Für deklarierten Eigenschaften zu Type durchsuchen, nicht eigenschaften, die einfach geerbt wurden.

Weitere Informationen finden Sie unter System.Reflection.BindingFlags.

Wenn der aktuelle Type einen konstruierten generischen Typ darstellt, gibt diese Methode den PropertyInfo mit den Typparametern zurück, die durch die entsprechenden Typargumente ersetzt wurden.

Wenn der aktuelle Type einen Typparameter in der Definition eines generischen Typs oder einer generischen Methode darstellt, durchsucht diese Methode die Eigenschaften der Klasseneinschränkung.

Folgende Situationen AmbiguousMatchException treten auf:

  • Ein Typ enthält zwei indizierte Eigenschaften, die den gleichen Namen, aber eine unterschiedliche Anzahl von Parametern aufweisen. Um die Mehrdeutigkeit zu beheben, verwenden Sie eine Überladung der GetProperty -Methode, die Parametertypen angibt.

  • Ein abgeleiteter Typ deklariert eine Eigenschaft, die eine geerbte Eigenschaft mit dem gleichen Namen mit dem new Modifizierer ( Shadows in Visual Basic) ausblendet. Um die Mehrdeutigkeit zu beheben, schließen Sie ein, BindingFlags.DeclaredOnly um die Suche auf Nicht geerbte Elemente zu beschränken.

Indexer und Standardeigenschaften

Visual Basic 2005, Visual C# 2005 und Visual C++ 2005 verfügen über eine vereinfachte Syntax für den Zugriff auf indizierte Eigenschaften und lassen zu, dass eine indizierte Eigenschaft ein Standardwert für ihren Typ ist. Wenn die Variable beispielsweise myList auf verweist, ArrayList ruft die Syntax ( in myList[3] myList(3) Visual Basic) das Element mit dem Index 3 ab. Sie können die -Eigenschaft überladen.

In C# wird dieses Feature als Indexer bezeichnet und kann nicht anhand des Namens bezeichnet werden. Standardmäßig wird ein C#-Indexer in den Metadaten als indizierte Eigenschaft mit dem Namen "Item" angezeigt. Ein Klassenbibliotheksentwickler kann jedoch das IndexerNameAttribute -Attribut verwenden, um den Namen des Indexers in den Metadaten zu ändern. Die -Klasse verfügt beispielsweise String über einen Indexer mit dem Namen Chars[] . Indizierte Eigenschaften, die mit anderen Sprachen als C# erstellt wurden, können auch andere Namen als Item aufweisen.

Um zu bestimmen, ob ein Typ über eine Standardeigenschaft verfügt, verwenden Sie die GetCustomAttributes(Type, Boolean) -Methode, um das -Attribut zu DefaultMemberAttribute testen. Wenn der Typ über DefaultMemberAttribute verfügt, gibt die MemberName Eigenschaft den Namen der Standardeigenschaft zurück.

Siehe auch

Gilt für

GetProperty(String, Type)

Sucht die öffentliche Eigenschaft mit dem angegebenen Namen und Rückgabetyp.

public:
 System::Reflection::PropertyInfo ^ GetProperty(System::String ^ name, Type ^ returnType);
public:
 virtual System::Reflection::PropertyInfo ^ GetProperty(System::String ^ name, Type ^ returnType);
public System.Reflection.PropertyInfo? GetProperty (string name, Type? returnType);
public System.Reflection.PropertyInfo GetProperty (string name, Type returnType);
member this.GetProperty : string * Type -> System.Reflection.PropertyInfo
abstract member GetProperty : string * Type -> System.Reflection.PropertyInfo
override this.GetProperty : string * Type -> System.Reflection.PropertyInfo
Public Function GetProperty (name As String, returnType As Type) As PropertyInfo

Parameter

name
String

Die Zeichenfolge, die den Namen der abzurufenden öffentlichen Eigenschaft enthält.

returnType
Type

Der Rückgabetyp der Eigenschaft.

Gibt zurück

PropertyInfo

Ein Objekt, das die öffentliche Eigenschaft mit dem angegebenen Namen darstellt, sofern gefunden, andernfalls null.

Implementiert

Ausnahmen

Es wurden mehrere Eigenschaften mit dem angegebenen Namen gefunden.

name ist null, oder returnType ist null.

Beispiele

Im folgenden Beispiel wird eine Klasse mit einer Eigenschaft definiert und der Name und Typ der Eigenschaft abgerufen.

using namespace System;
using namespace System::Reflection;
ref class MyClass1
{
private:
   String^ myMessage;

public:

   property String^ MyProperty1 
   {
      String^ get()
      {
         return myMessage;
      }

      void set( String^ value )
      {
         myMessage = value;
      }
   }
};

int main()
{
   try
   {
      Type^ myType = MyClass1::typeid;
      
      // Get the PropertyInfo Object* representing MyProperty1.
      PropertyInfo^ myStringProperties1 = myType->GetProperty( "MyProperty1", String::typeid );
      Console::WriteLine( "The name of the first property of MyClass1 is {0}.", myStringProperties1->Name );
      Console::WriteLine( "The type of the first property of MyClass1 is {0}.", myStringProperties1->PropertyType );
   }
   catch ( ArgumentNullException^ e ) 
   {
      Console::WriteLine( "ArgumentNullException : {0}", e->Message );
   }
   catch ( AmbiguousMatchException^ e ) 
   {
      Console::WriteLine( "AmbiguousMatchException : {0}", e->Message );
   }
   catch ( NullReferenceException^ e ) 
   {
      Console::WriteLine( "Source : {0}", e->Source );
      Console::WriteLine( "Message : {0}", e->Message );
   }
   //Output:
   //The name of the first property of MyClass1 is MyProperty1.
   //The type of the first property of MyClass1 is System.String.

}

using System;
using System.Reflection;

class MyClass1
{
    String myMessage="Hello World.";
    public string MyProperty1
    {
        get
        {			
            return myMessage;
        }
        set
        {
            myMessage =value;
        }			
    }
}
class TestClass
{
    static void Main()
    {
        try
        {	
            Type myType = typeof(MyClass1);
            // Get the PropertyInfo object representing MyProperty1.
            PropertyInfo myStringProperties1 = myType.GetProperty("MyProperty1",
                typeof(string));
            Console.WriteLine("The name of the first property of MyClass1 is {0}.", myStringProperties1.Name);
            Console.WriteLine("The type of the first property of MyClass1 is {0}.", myStringProperties1.PropertyType);
        }
        catch(ArgumentNullException e)
        {
            Console.WriteLine("ArgumentNullException :"+e.Message);
        }
        catch(AmbiguousMatchException e)
        {
            Console.WriteLine("AmbiguousMatchException :"+e.Message);
        }
        catch(NullReferenceException e)
        {
            Console.WriteLine("Source : {0}" , e.Source);
            Console.WriteLine("Message : {0}" , e.Message);
        }
    //Output:
    //The name of the first property of MyClass1 is MyProperty1.
    //The type of the first property of MyClass1 is System.String.
    }
}
Imports System.Reflection
Class MyClass1
    Private myMessage As [String] = "Hello World."
    Public Property MyProperty1() As String
        Get
            Return myMessage
        End Get
        Set(ByVal Value As String)
            myMessage = Value
        End Set
    End Property
End Class

Class TestClass
    Shared Sub Main()
        Try
            Dim myType As Type = GetType(MyClass1)
            ' Get the PropertyInfo object representing MyProperty1. 
            Dim myStringProperties1 As PropertyInfo = myType.GetProperty("MyProperty1", GetType(String))
            Console.WriteLine("The name of the first property of MyClass1 is {0}.", myStringProperties1.Name)
            Console.WriteLine("The type of the first property of MyClass1 is {0}.", myStringProperties1.PropertyType.ToString())
        Catch e As ArgumentNullException
            Console.WriteLine("ArgumentNullException :" + e.Message.ToString())
        Catch e As AmbiguousMatchException
            Console.WriteLine("AmbiguousMatchException :" + e.Message.ToString())
        Catch e As NullReferenceException
            Console.WriteLine("Source : {0}", e.Source.ToString())
            Console.WriteLine("Message : {0}", e.Message.ToString())
        End Try
    'Output:
    'The name of the first property of MyClass1 is MyProperty1.
    'The type of the first property of MyClass1 is System.String.

    End Sub
End Class

Hinweise

Eine Eigenschaft gilt als öffentlich für reflektion, wenn sie über mindestens einen öffentlichen Accessor verfügt. Andernfalls gilt die Eigenschaft als privat, und Sie müssen | | verwenden BindingFlags.NonPublic BindingFlags.Instance BindingFlags.Static (in Visual Basic die Werte mit Or kombinieren), um sie abzurufen.

Bei der Suche nach name wird die Groß-/Kleinschreibung beachtet. Die Suche umfasst öffentliche statische und öffentliche Instanzeigenschaften.

Wenn der aktuelle Type einen konstruierten generischen Typ darstellt, gibt diese Methode den PropertyInfo mit den Typparametern zurück, die durch die entsprechenden Typargumente ersetzt wurden.

Wenn der aktuelle Type einen Typparameter in der Definition eines generischen Typs oder einer generischen Methode darstellt, durchsucht diese Methode die Eigenschaften der Klasseneinschränkung.

Indexer und Standardeigenschaften

Visual Basic 2005, Visual C# 2005 und Visual C++ 2005 verfügen über eine vereinfachte Syntax für den Zugriff auf indizierte Eigenschaften und lassen zu, dass eine indizierte Eigenschaft ein Standardwert für ihren Typ ist. Wenn die Variable beispielsweise myList auf verweist, ArrayList ruft die Syntax ( in myList[3] myList(3) Visual Basic) das Element mit dem Index 3 ab. Sie können die -Eigenschaft überladen.

In C# wird dieses Feature als Indexer bezeichnet und kann nicht anhand des Namens bezeichnet werden. Standardmäßig wird ein C#-Indexer in den Metadaten als indizierte Eigenschaft mit dem Namen "Item" angezeigt. Ein Klassenbibliotheksentwickler kann jedoch das IndexerNameAttribute -Attribut verwenden, um den Namen des Indexers in den Metadaten zu ändern. Die -Klasse verfügt beispielsweise String über einen Indexer mit dem Namen Chars[] . Indizierte Eigenschaften, die mit anderen Sprachen als C# erstellt wurden, können auch andere Namen als Item aufweisen.

Um zu bestimmen, ob ein Typ über eine Standardeigenschaft verfügt, verwenden Sie die GetCustomAttributes(Type, Boolean) -Methode, um das -Attribut zu DefaultMemberAttribute testen. Wenn der Typ über DefaultMemberAttribute verfügt, gibt die MemberName Eigenschaft den Namen der Standardeigenschaft zurück.

Siehe auch

Gilt für

GetProperty(String, Type[])

Sucht die angegebene öffentliche Eigenschaft, deren Parameter den angegebenen Argumenttypen entsprechen.

public:
 System::Reflection::PropertyInfo ^ GetProperty(System::String ^ name, cli::array <Type ^> ^ types);
public:
 virtual System::Reflection::PropertyInfo ^ GetProperty(System::String ^ name, cli::array <Type ^> ^ types);
public System.Reflection.PropertyInfo? GetProperty (string name, Type[] types);
public System.Reflection.PropertyInfo GetProperty (string name, Type[] types);
member this.GetProperty : string * Type[] -> System.Reflection.PropertyInfo
abstract member GetProperty : string * Type[] -> System.Reflection.PropertyInfo
override this.GetProperty : string * Type[] -> System.Reflection.PropertyInfo
Public Function GetProperty (name As String, types As Type()) As PropertyInfo

Parameter

name
String

Die Zeichenfolge, die den Namen der abzurufenden öffentlichen Eigenschaft enthält.

types
Type[]

Ein Array von Type -Objekten, die Anzahl, Reihenfolge und Typ der Parameter der abzurufenden indizierten Eigenschaft darstellen.

- oder - Ein leeres Array vom Type-Typ, d. h. Type[] types = new Type[0], zum Abrufen einer nicht indizierten Eigenschaft.

Gibt zurück

PropertyInfo

Ein Objekt, das die öffentliche Eigenschaft darstellt, deren Parameter den angegebenen Argumenttypen entsprechen, sofern gefunden, andernfalls null.

Implementiert

Ausnahmen

Es wurden mehrere Eigenschaften gefunden, die den angegebenen Namen aufweisen und den angegebenen Argumenttypen entsprechen.

name ist null.

- oder - types ist null.

types ist mehrdimensional.

Ein Element von types ist null.

Beispiele

Das folgende Beispiel ruft das Type -Objekt einer benutzerdefinierten Klasse ab, ruft die -Eigenschaft dieser Klasse ab und zeigt den Eigenschaftennamen und -typ der Eigenschaft an, wie von den an übergebenen Argumenten GetProperty angegeben.

using namespace System;
using namespace System::Reflection;
ref class MyClass1
{
private:
   array<int, 2>^myArray;

public:

   property int Item [int, int]
   {

      // Declare an indexer.
      int get( int i, int j )
      {
         return myArray[ i,j ];
      }

      void set( int i, int j, int value )
      {
         myArray[ i,j ] = value;
      }

   }

};

int main()
{
   try
   {
      
      // Get the Type object.
      Type^ myType = MyClass1::typeid;
      array<Type^>^myTypeArr = gcnew array<Type^>(2);
      
      // Create an instance of a Type array.
      myTypeArr->SetValue( int::typeid, 0 );
      myTypeArr->SetValue( int::typeid, 1 );
      
      // Get the PropertyInfo object for the indexed property Item, which has two integer parameters.
      PropertyInfo^ myPropInfo = myType->GetProperty( "Item", myTypeArr );
      
      // Display the property.
      Console::WriteLine( "The {0} property exists in MyClass1.", myPropInfo );
   }
   catch ( NullReferenceException^ e ) 
   {
      Console::WriteLine( "An exception occurred." );
      Console::WriteLine( "Source : {0}", e->Source );
      Console::WriteLine( "Message : {0}", e->Message );
   }

}

using System;
using System.Reflection;
class MyClass1
{
    private int [,] myArray = {{1,2},{3,4}};
    // Declare an indexer.
    public int this [int i,int j]
    {
        get
        {
            return myArray[i,j];
        }
        set
        {
            myArray[i,j] = value;
        }
    }
}
public class MyTypeClass
{
    public static void Main(string[] args)
    {
        try
        {
            // Get the Type object.
            Type myType=typeof(MyClass1);
            Type[] myTypeArr = new Type[2];
            // Create an instance of a Type array.
            myTypeArr.SetValue(typeof(int),0);
            myTypeArr.SetValue(typeof(int),1);
            // Get the PropertyInfo object for the indexed property Item, which has two integer parameters.
            PropertyInfo myPropInfo = myType.GetProperty("Item", myTypeArr);
            // Display the property.
            Console.WriteLine("The {0} property exists in MyClass1.", myPropInfo.ToString());
        }
        catch(NullReferenceException e)
        {
            Console.WriteLine("An exception occurred.");
            Console.WriteLine("Source : {0}" , e.Source);
            Console.WriteLine("Message : {0}" , e.Message);
        }
    }
}
Imports System.Reflection

Module Module1
    Class MyClass1
        Private myArray As Integer(,) = {{1, 2}, {3, 4}}
        ' Declare an indexer.
        Default Public Property Item(ByVal i As Integer, ByVal j As Integer) As Integer
            Get
                Return myArray(i, j)
            End Get
            Set(ByVal Value As Integer)

                myArray(i, j) = Value
            End Set
        End Property
    End Class

    Public Class MyTypeClass
        Public Shared Sub Main()
            Try
                ' Get the Type Object.
                Dim myType As Type = GetType(MyClass1)
                Dim myTypeArr(1) As Type
                ' Create an instance of a Type array.
                myTypeArr.SetValue(GetType(Integer), 0)
                myTypeArr.SetValue(GetType(Integer), 1)
                ' Get the PropertyInfo object for the indexed property Item, which has two integer parameters. 
                Dim myPropInfo As PropertyInfo = myType.GetProperty("Item", myTypeArr)
                ' Display the property.
                Console.WriteLine("The {0} property exists in MyClass1.", myPropInfo.ToString())
            Catch e As NullReferenceException
                Console.WriteLine("An exception occurred.")
                Console.WriteLine("Source : {0}", e.Source.ToString())
                Console.WriteLine("Message : {0}", e.Message.ToString())
            End Try
        End Sub
    End Class
End Module 'Module1

Hinweise

Eine Eigenschaft gilt als öffentlich für reflektion, wenn sie über mindestens einen öffentlichen Accessor verfügt. Andernfalls gilt die Eigenschaft als privat, und Sie müssen | | verwenden BindingFlags.NonPublic BindingFlags.Instance BindingFlags.Static (in Visual Basic die Werte mit Or kombinieren), um sie abzurufen.

Bei der Suche nach name wird die Groß-/Kleinschreibung beachtet. Die Suche umfasst öffentliche statische und öffentliche Instanzeigenschaften.

Wenn der aktuelle Type einen konstruierten generischen Typ darstellt, gibt diese Methode den PropertyInfo mit den Typparametern zurück, die durch die entsprechenden Typargumente ersetzt wurden.

Wenn der aktuelle Type einen Typparameter in der Definition eines generischen Typs oder einer generischen Methode darstellt, durchsucht diese Methode die Eigenschaften der Klasseneinschränkung.

Indexer und Standardeigenschaften

Visual Basic 2005, Visual C# 2005 und Visual C++ 2005 verfügen über eine vereinfachte Syntax für den Zugriff auf indizierte Eigenschaften und lassen zu, dass eine indizierte Eigenschaft ein Standardwert für ihren Typ ist. Wenn die Variable beispielsweise myList auf verweist, ArrayList ruft die Syntax ( in myList[3] myList(3) Visual Basic) das Element mit dem Index 3 ab. Sie können die -Eigenschaft überladen.

In C# wird dieses Feature als Indexer bezeichnet und kann nicht anhand des Namens bezeichnet werden. Standardmäßig wird ein C#-Indexer in den Metadaten als indizierte Eigenschaft mit dem Namen "Item" angezeigt. Ein Klassenbibliotheksentwickler kann jedoch das IndexerNameAttribute -Attribut verwenden, um den Namen des Indexers in den Metadaten zu ändern. Die -Klasse verfügt beispielsweise String über einen Indexer mit dem Namen Chars[] . Indizierte Eigenschaften, die mit anderen Sprachen als C# erstellt wurden, können auch andere Namen als Item aufweisen.

Um zu bestimmen, ob ein Typ über eine Standardeigenschaft verfügt, verwenden Sie die GetCustomAttributes(Type, Boolean) -Methode, um das -Attribut zu DefaultMemberAttribute testen. Wenn der Typ über DefaultMemberAttribute verfügt, gibt die MemberName Eigenschaft den Namen der Standardeigenschaft zurück.

Siehe auch

Gilt für

GetProperty(String, Type, Type[])

Sucht die angegebene öffentliche Eigenschaft, deren Parameter den angegebenen Argumenttypen entsprechen.

public:
 System::Reflection::PropertyInfo ^ GetProperty(System::String ^ name, Type ^ returnType, cli::array <Type ^> ^ types);
public:
 virtual System::Reflection::PropertyInfo ^ GetProperty(System::String ^ name, Type ^ returnType, cli::array <Type ^> ^ types);
public System.Reflection.PropertyInfo? GetProperty (string name, Type? returnType, Type[] types);
public System.Reflection.PropertyInfo GetProperty (string name, Type returnType, Type[] types);
member this.GetProperty : string * Type * Type[] -> System.Reflection.PropertyInfo
abstract member GetProperty : string * Type * Type[] -> System.Reflection.PropertyInfo
override this.GetProperty : string * Type * Type[] -> System.Reflection.PropertyInfo
Public Function GetProperty (name As String, returnType As Type, types As Type()) As PropertyInfo

Parameter

name
String

Die Zeichenfolge, die den Namen der abzurufenden öffentlichen Eigenschaft enthält.

returnType
Type

Der Rückgabetyp der Eigenschaft.

types
Type[]

Ein Array von Type -Objekten, die Anzahl, Reihenfolge und Typ der Parameter der abzurufenden indizierten Eigenschaft darstellen.

- oder - Ein leeres Array vom Type-Typ, d. h. Type[] types = new Type[0], zum Abrufen einer nicht indizierten Eigenschaft.

Gibt zurück

PropertyInfo

Ein Objekt, das die öffentliche Eigenschaft darstellt, deren Parameter den angegebenen Argumenttypen entsprechen, sofern gefunden, andernfalls null.

Implementiert

Ausnahmen

Es wurden mehrere Eigenschaften gefunden, die den angegebenen Namen aufweisen und den angegebenen Argumenttypen entsprechen.

name ist null.

- oder - types ist null.

types ist mehrdimensional.

Ein Element von types ist null.

Hinweise

Eine Eigenschaft gilt als öffentlich für reflektion, wenn sie über mindestens einen öffentlichen Accessor verfügt. Andernfalls gilt die Eigenschaft als privat, und Sie müssen | | verwenden BindingFlags.NonPublic BindingFlags.Instance BindingFlags.Static (in Visual Basic die Werte mit Or kombinieren), um sie abzurufen.

Bei der Suche nach name wird die Groß-/Kleinschreibung beachtet. Die Suche umfasst öffentliche statische und öffentliche Instanzeigenschaften.

Wenn der aktuelle Type einen konstruierten generischen Typ darstellt, gibt diese Methode den PropertyInfo mit den Typparametern zurück, die durch die entsprechenden Typargumente ersetzt wurden.

Wenn der aktuelle Type einen Typparameter in der Definition eines generischen Typs oder einer generischen Methode darstellt, durchsucht diese Methode die Eigenschaften der Klasseneinschränkung.

Indexer und Standardeigenschaften

Visual Basic 2005, Visual C# 2005 und Visual C++ 2005 verfügen über eine vereinfachte Syntax für den Zugriff auf indizierte Eigenschaften und lassen zu, dass eine indizierte Eigenschaft ein Standardwert für ihren Typ ist. Wenn die Variable beispielsweise myList auf verweist, ArrayList ruft die Syntax ( in myList[3] myList(3) Visual Basic) das Element mit dem Index 3 ab. Sie können die -Eigenschaft überladen.

In C# wird dieses Feature als Indexer bezeichnet und kann nicht anhand des Namens bezeichnet werden. Standardmäßig wird ein C#-Indexer in den Metadaten als indizierte Eigenschaft mit dem Namen "Item" angezeigt. Ein Klassenbibliotheksentwickler kann jedoch das IndexerNameAttribute -Attribut verwenden, um den Namen des Indexers in den Metadaten zu ändern. Die -Klasse verfügt beispielsweise String über einen Indexer mit dem Namen Chars[] . Indizierte Eigenschaften, die mit anderen Sprachen als C# erstellt wurden, können auch andere Namen als Item aufweisen.

Um zu bestimmen, ob ein Typ über eine Standardeigenschaft verfügt, verwenden Sie die GetCustomAttributes(Type, Boolean) -Methode, um das -Attribut zu DefaultMemberAttribute testen. Wenn der Typ über DefaultMemberAttribute verfügt, gibt die MemberName Eigenschaft den Namen der Standardeigenschaft zurück.

Siehe auch

Gilt für

GetProperty(String, Type, Type[], ParameterModifier[])

Sucht die angegebene öffentliche Eigenschaft, deren Parameter den angegebenen Argumenttypen und -modifizierern entsprechen.

public:
 System::Reflection::PropertyInfo ^ GetProperty(System::String ^ name, Type ^ returnType, cli::array <Type ^> ^ types, cli::array <System::Reflection::ParameterModifier> ^ modifiers);
public:
 virtual System::Reflection::PropertyInfo ^ GetProperty(System::String ^ name, Type ^ returnType, cli::array <Type ^> ^ types, cli::array <System::Reflection::ParameterModifier> ^ modifiers);
public System.Reflection.PropertyInfo? GetProperty (string name, Type? returnType, Type[] types, System.Reflection.ParameterModifier[]? modifiers);
public System.Reflection.PropertyInfo GetProperty (string name, Type returnType, Type[] types, System.Reflection.ParameterModifier[] modifiers);
member this.GetProperty : string * Type * Type[] * System.Reflection.ParameterModifier[] -> System.Reflection.PropertyInfo
abstract member GetProperty : string * Type * Type[] * System.Reflection.ParameterModifier[] -> System.Reflection.PropertyInfo
override this.GetProperty : string * Type * Type[] * System.Reflection.ParameterModifier[] -> System.Reflection.PropertyInfo
Public Function GetProperty (name As String, returnType As Type, types As Type(), modifiers As ParameterModifier()) As PropertyInfo

Parameter

name
String

Die Zeichenfolge, die den Namen der abzurufenden öffentlichen Eigenschaft enthält.

returnType
Type

Der Rückgabetyp der Eigenschaft.

types
Type[]

Ein Array von Type -Objekten, die Anzahl, Reihenfolge und Typ der Parameter der abzurufenden indizierten Eigenschaft darstellen.

- oder - Ein leeres Array vom Type-Typ, d. h. Type[] types = new Type[0], zum Abrufen einer nicht indizierten Eigenschaft.

modifiers
ParameterModifier[]

Ein Array von ParameterModifier-Objekten, die die Attribute darstellen, die dem entsprechenden Element im types-Array zugeordnet sind. Der Standardbinder verarbeitet diesen Parameter nicht.

Gibt zurück

PropertyInfo

Ein Objekt, das die öffentliche Eigenschaft darstellt, die den angegebenen Anforderungen entspricht, sofern gefunden, andernfalls null.

Implementiert

Ausnahmen

Es wurden mehrere Eigenschaften gefunden, die den angegebenen Namen aufweisen und den angegebenen Argumenttypen sowie Modifizierern entsprechen.

name ist null.

- oder - types ist null.

types ist mehrdimensional.

- oder - modifiers ist mehrdimensional.

- oder - types und modifiers weisen nicht die gleiche Länge auf.

Ein Element von types ist null.

Beispiele

Im folgenden Beispiel wird ein -Objekt abgerufen, das entspricht, und die indizierte Eigenschaft dieser Klasse wird mit den Argumenten abgerufen, die Type MyPropertyClass an die -Methode übergeben GetProperty werden.

using namespace System;
using namespace System::Reflection;
public ref class MyPropertyClass
{
private:
   array<int, 2>^ myPropertyArray;

public:

   property int Item [int, int]
   {
      // Declare an indexer.
      int get( int i, int j )
      {
         return myPropertyArray[ i,j ];
      }

      void set( int i, int j, int value )
      {
         myPropertyArray[ i,j ] = value;
      }

   }

};

int main()
{
   try
   {
      Type^ myType = MyPropertyClass::typeid;
      array<Type^>^myTypeArray = gcnew array<Type^>(2);
      
      // Create an instance of the Type array representing the number, order
      // and type of the parameters for the property.
      myTypeArray->SetValue( int::typeid, 0 );
      myTypeArray->SetValue( int::typeid, 1 );
      
      // Search for the indexed property whose parameters match the
      // specified argument types and modifiers.
      PropertyInfo^ myPropertyInfo = myType->GetProperty( "Item", int::typeid, myTypeArray, nullptr );
      Console::WriteLine( "{0}.{1} has a property type of {2}", myType->FullName, myPropertyInfo->Name, myPropertyInfo->PropertyType );
   }
   catch ( Exception^ ex ) 
   {
      Console::WriteLine( "An exception occurred {0}", ex->Message );
   }

}
using System;
using System.Reflection;
public class MyPropertyClass
{
    private int [,] myPropertyArray = new int[10,10];
    // Declare an indexer.
    public int this [int i,int j]
    {
        get
        {
            return myPropertyArray[i,j];
        }
        set
        {
            myPropertyArray[i,j] = value;
        }
    }
}
public class MyTypeClass
{
    public static void Main()
    {
        try
        {
            Type myType=typeof(MyPropertyClass);
            Type[] myTypeArray = new Type[2];
            // Create an instance of the Type array representing the number, order
            // and type of the parameters for the property.
            myTypeArray.SetValue(typeof(int),0);
            myTypeArray.SetValue(typeof(int),1);
            // Search for the indexed property whose parameters match the
            // specified argument types and modifiers.
            PropertyInfo myPropertyInfo = myType.GetProperty("Item",
                typeof(int),myTypeArray,null);
            Console.WriteLine(myType.FullName + "." + myPropertyInfo.Name +
                " has a property type of " + myPropertyInfo.PropertyType);
         }
        catch(Exception ex)
        {
            Console.WriteLine("An exception occurred " + ex.Message);
        }
    }
}
Imports System.Reflection

Public Class MyPropertyClass
    Private myPropertyArray(9, 9) As Integer
    ' Declare an indexer.
    Default Public Property Item(ByVal i As Integer, ByVal j As Integer) As Integer
        Get
            Return myPropertyArray(i, j)
        End Get
        Set(ByVal Value As Integer)
            myPropertyArray(i, j) = Value
        End Set
    End Property
End Class

Public Class MyTypeClass
    Public Shared Sub Main()
        Try
            Dim myType As Type = GetType(MyPropertyClass)
            Dim myTypeArray(1) As Type
            ' Create an instance of a Type array representing the number, order 
            ' and type of the parameters for the property.
            myTypeArray.SetValue(GetType(Integer), 0)
            myTypeArray.SetValue(GetType(Integer), 1)
            ' Search for the indexed property whose parameters match the
            ' specified argument types and modifiers.
            Dim myPropertyInfo As PropertyInfo = myType.GetProperty("Item", _
                  GetType(Integer), myTypeArray, Nothing)
            Console.WriteLine(myType.FullName + "." + myPropertyInfo.Name + _
                  " has a property  type of " + myPropertyInfo.PropertyType.ToString())
        Catch ex As Exception
            Console.WriteLine("An exception occurred " + ex.Message.ToString())
        End Try
    End Sub
End Class

Hinweise

Eine Eigenschaft gilt als öffentlich für Reflektion, wenn sie über mindestens einen öffentlichen Accessor verfügt. Andernfalls wird die Eigenschaft als privat betrachtet, und Sie müssen | | verwenden (in Visual Basic die Werte mithilfe von kombinieren), um BindingFlags.NonPublic BindingFlags.Instance sie zu BindingFlags.Static Or erhalten.

Obwohl der Standardbinder (der -Parameter) nicht verarbeiten kann, können Sie die abstrakte -Klasse verwenden, um einen benutzerdefinierten Binder zu ParameterModifier modifiers System.Reflection.Binder schreiben, der verarbeiten modifiers kann. ParameterModifier wird nur beim Aufrufen über COM-Interop verwendet, und nur Parameter, die als Verweis übergeben werden, werden verarbeitet.

Bei der Suche nach name wird die Kleinschreibung beachtet. Die Suche umfasst öffentliche statische und öffentliche Instanzeigenschaften.

Wenn der aktuelle einen konstruierten generischen Typ darstellt, gibt diese Methode die zurück, bei der die Typparameter durch die Type PropertyInfo entsprechenden Typargumente ersetzt wurden.

Wenn der aktuelle einen Typparameter in der Definition eines generischen Typs oder einer generischen Methode darstellt, durchsucht diese Methode die Type Eigenschaften der Klasseneinschränkung.

Indexer und Standardeigenschaften

Visual Basic 2005, Visual C# 2005 und Visual C++ 2005 haben eine vereinfachte Syntax für den Zugriff auf indizierte Eigenschaften und ermöglichen es, dass eine indizierte Eigenschaft als Standard für ihren Typ verwendet wird. Wenn die Variable beispielsweise auf verweist, ruft die Syntax ( in Visual Basic) das Element mit dem Index myList ArrayList myList[3] myList(3) 3 ab. Sie können die -Eigenschaft überladen.

In C# wird dieses Feature als Indexer bezeichnet und kann nicht über den Namen bezeichnet werden. Standardmäßig wird ein C#-Indexer in den Metadaten als indizierte Eigenschaft mit dem Namen "Item" angezeigt. Ein Klassenbibliotheksentwickler kann jedoch das -Attribut verwenden, um den Namen des IndexerNameAttribute Indexers in den Metadaten zu ändern. Die -Klasse verfügt String beispielsweise über einen Indexer mit dem Namen Chars[] . Indizierte Eigenschaften, die mit anderen Sprachen als C# erstellt wurden, können auch andere Namen als Item aufweisen.

Um zu bestimmen, ob ein Typ über eine Standardeigenschaft verfügt, verwenden Sie die GetCustomAttributes(Type, Boolean) -Methode, um das Attribut zu DefaultMemberAttribute testen. Wenn der Typ auf DefaultMemberAttribute festgelegt ist, MemberName gibt die -Eigenschaft den Namen der Standardeigenschaft zurück.

Siehe auch

Gilt für