Einführung

Abgeschlossen

In diesem Modul arbeiten Sie weiter an der Unfallnachverfolgungsanwendung.

Hinweis

Falls Sie die vorherigen Module in diesem Lernpfad noch nicht abgeschlossen haben, laden Sie die Paketdateien herunter. Diese Dateien enthalten die bisher abgeschlossenen Arbeiten an der Unfallnachverfolgungs-App.

Zuvor haben Benutzer mit einer Microsoft Excel-Arbeitsmappe zum Verfolgen von Unfällen einen zentralen Ort zum Anzeigen, Überprüfen und Hinzufügen neuer Unfalldatensätze erhalten. Das Ziel beim Erstellen einer modellgesteuerten App besteht darin, das gleiche Konzept zu verfolgen. Alle Tabellen, Ansichten und Formulare werden in einer Geschäftsanwendung verpackt, in der Benutzer alle Aktivitäten im Zusammenhang mit der Unfallnachverfolgung durchführen können.

Der beste Weg, sich mit dem klassischen App-Designer vertraut zu machen, ist das Erstellen einer App. Während des App-Erstellungsprozesses erfahren Sie mehr über die verschiedenen Komponenten von modellgesteuerten Microsoft-Apps und wie Sie mit dem App-Designer arbeiten.

Im App-Designer kommen alle Komponenten der App zusammen, um die von Ihnen erstellten Tabellen, Ansichten und Formulare in einer einzigen, zusammenhängenden Geschäftsanwendung zusammenzufassen. Das Konzept der modellgesteuerten App besteht darin, über eine Geschäftsanwendung zu verfügen, in der App-Benutzer alle Datensätze überprüfen und aktualisieren können, die sich auf einen Geschäftsprozess beziehen. Im Szenario dieses Moduls erstellen Sie eine modellgesteuerte App, in der Benutzer Mitarbeiter, Standorte, Unfallarten anzeigen und aktualisieren und Unfälle effizient melden können.

Im folgenden Screenshot wird ein Beispiel für den App-Designer gezeigt.

Screenshot einer Beispielansicht des App-Designers, der die Unfallnachverfolgungsanwendung zeigt

Die Komponenten des App-Designers umfassen:

  • Siteübersicht – Der Ort, an dem Sie die allgemeine Navigation der modellgesteuerten App entwerfen. Die Siteübersicht stellt die Reihenfolge und die Menüs dar, die auf der linken Seite einer modellgesteuerten App angezeigt werden.

    Screenshot der Siteübersicht für die App mit hervorgehobener Unfallnachverfolgung

  • Dashboards und Geschäftsprozessflows – Mit Dashboards können Sie Daten mithilfe von Diagrammen und Grafiken präsentieren. Die Geschäftsprozessflow-Komponente bietet einen visuellen Leitfaden, der Benutzern hilft, sich in einem Geschäftsprozess zurechtzufinden. Im nächsten Modul erfahren Sie mehr über Geschäftsprozessflows.

    Screenshot des Geschäftsprozessflows für die neue AccidentTable

  • Entitätsansicht – In diesem Abschnitt werden alle Tabellen aufgelistet, die in der modellgesteuerten App verwendet und referenziert werden.

Eine neue modellgesteuerte App erstellen

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine neue modellgesteuerte App zu erstellen:

  1. Navigieren Sie zu make.powerapps.com, und melden Sie sich mit Ihren Microsoft-Anmeldeinformationen an.

  2. Wählen Sie Apps > + Neue App aus.

  3. Wählen Sie Modellgesteuerte Apps aus dem Dropdownmenü aus.

  4. Wählen Sie Klassischer App-Designer und dann Erstellen aus.

  5. Geben Sie Ihrer App einen Namen. Microsoft Power Apps gibt Ihrer App standardmäßig einen eindeutigen Namen. Sie können diesen Namen ändern. Benennen Sie sie für diese Übung jedoch Unfallnachverfolgungsanwendung.

  6. Fügen Sie Ihrer App eine Beschreibung hinzu, damit Benutzer den allgemeinen Zweck und die Verwendung der App verstehen.

    Screenshot der App-Erstellungsseite mit hervorgehobenen Feldern für Name und Beschreibung

  7. Wählen Sie Fertig aus.

Dieser Prozess erstellt die modellgesteuerte App und öffnet die klassische App-Designerfahrung.

  1. Definieren Sie die Siteübersicht. Die Siteübersicht ist das allgemeine Navigationsmenü Ihrer App. Es befindet sich auf der linken Seite des Bildschirms und unterteilt die App in Abschnitte, die geschäftlich sinnvoll sind. In den nächsten Schritten erfahren Sie, wo sich diese Komponente in der App befindet.

  2. Wählen Sie das Stiftsymbol in der Siteübersicht aus, um die Siteübersicht einzurichten.

    Screenshot der im App-Designer hervorgehobenen Siteübersicht mit Stiftbearbeitungssymbol

  3. Wählen Sie Neuer Bereich aus, und geben Sie diesem dann einen aussagekräftigen Namen. Nennen Sie ihn für diese Übung Unfallnachverfolgung.

    Screenshot der Registerkarte „Allgemein“ im neuen Bereich mit der im Feld „Titel“ eingegebenen Unfallnachverfolgung

  4. Wählen Sie Neue Gruppe aus, und geben Sie einen sinnvollen Namen ein. Nennen Sie sie für diese Übung genauso wie den Bereich: Unfallnachverfolgung.

  5. Wählen Sie Neuer Unterbereich aus. (In diesem Schritt können Sie auswählen, welche Entität mit Ihrer modellgesteuerten App verknüpft werden soll.)

  6. Wählen Sie im rechten Menü unter Typ den Eintrag Entität (Entität = Tabelle) aus.

  7. Wählen Sie aus der Liste Entität den Eintrag EmployeeTable aus.

    Screenshot der Registerkarte „Allgemein“ im neuen Unterbereich mit hervorgehobenem Typ und Entität

  8. Wählen Sie Speichern und schließen aus.

  9. Zu diesem Zeitpunkt wird die EmployeeTable unter Entitätsansicht in der Hauptumgebung des Designers angezeigt.

    Screenshot der Unfallnachverfolgungsanwendung im App-Designer mit hervorgehobener Entitätsansicht

  10. Überprüfen Sie das Erscheinungsbild Ihrer neu erstellten App. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Speichern.

  11. Wählen Sie Veröffentlichen aus, sodass Sie eine Vorschau Ihrer App wiedergeben können.

  12. Wählen Sie Wiedergabe aus, um den bisherigen Stand zu überprüfen.

    Screenshot der Vorschau der Unfallnachverfolgungsanwendung in Power Apps

Beachten Sie im vorherigen Screenshot die Position bestimmter Elemente:

  • Unfallnachverfolgung ist die Gruppe.

  • EmployeeTables ist der Unterbereich.

  • Aktive EmployeeTables zeigt an, was Sie in einem früheren Abschnitt geändert haben.