Migrieren strukturierter Daten in Datenbanken

Abgeschlossen

Die meisten Anwendungen verwenden eine Datenbank, um die von einer Anwendung genutzten Daten zu speichern. Für Ihre Migrationsplanung für Tailwind Traders ist es wichtig zu verstehen, wie Sie Datenbanken zu Azure migrieren, um das Verschieben von Daten in die Cloud ordnungsgemäß zu unterstützen. Für diesen Prozess untersuchen Sie eine weitere Komponente von Azure Migrate, den Azure Database Migration Service.

Azure Database Migration Service

Azure Database Migration Service ist Bestandteil von Azure Migrate. Sie können Database Migration Service verwenden, um Ihre lokalen Datenbanken zu migrieren, einschließlich:

  • Azure-VMs mit SQL Server
  • Azure SQL-Datenbank (Datenbankmigrations-Assistent)
  • Verwaltete Azure SQL-Instanz
  • Azure Cosmos DB
  • Azure Database for MySQL
  • Azure Database for PostgreSQL

Wichtige Informationen zu Database Migration Service

Der Azure Database Migration Service ist ein vollständig verwalteter Dienst. Der Dienst bietet zwei Möglichkeiten zum Migrieren von strukturierten Daten in SQL Server-Datenbanken:

  • Onlinemigration: Bei einer Onlinemigration wird eine fortlaufende Synchronisierung von Livedaten verwendet, sodass jederzeit ein Umschalten zur Azure-Replikatdatenbank möglich ist. Bei der Onlinemigration wird die Downtime auf ein Mindestmaß begrenzt.

  • Offlinemigration: Bei einer Offlinemigration muss der Server zu Beginn der Migration heruntergefahren werden, sodass es für den Dienst zu einer Downtime kommt.

Migrieren von Daten in Datenbanken

Wenn Sie mit einer Migration strukturierter Daten mit dem Database Migration Service beginnen, führt Sie der SQL Server-Datenmigrations-Assistent (DMA) durch den Vorgang. Dieser Vorgang besteht aus drei Schritten:

  1. Bewerten von Datenbanken: Der DMA unterstützt Sie beim Bewerten der Datenbanken, die Sie migrieren möchten.

  2. Migrieren des Schemas: Der DMA trennt das Schema von Ihren Datenbanken. Das Schema wird dann in den Zielinstanzen von Azure SQL-Datenbank neu erstellt.

  3. Migrieren und Überprüfen von Daten: Der DMA kopiert die Daten in Ihren Datenbanken in die Zielinstanzen und überprüft dann die migrierten Datenbanken.

Wichtige Aspekte bei der Verwendung des Database Migration Service

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie den Database Migration Service verwenden, um Ihre Datenbanken zu Azure und zur Cloud zu migrieren.

Voraussetzungen

Die folgenden Aufgaben müssen Sie sowohl bei Online- als auch bei Offlinemigrationsvorgängen vorab ausführen:

  • Herunterladen des DMA
  • Erstellen einer Azure Virtual Network-Instanz
  • Konfigurieren von Netzwerksicherheitsgruppen (NSGs)
  • Konfigurieren der Windows-Firewall in Azure
  • Konfigurieren von Anmeldeinformationen
  • Bereitstellen Ihrer Zieldatenbank in Azure (Größe der Zieldatenbank entsprechend der migrierten Workload)

Schritt 1: Bewerten der lokalen Datenbanken

Nachdem Sie sichergestellt haben, dass alle Voraussetzungen erfüllt sind, können Sie mit der Migration beginnen. Der erste Schritt besteht darin, Ihre lokale Umgebung mit dem DMA zu bewerten.

Bei der Bewertung wird einen Bericht mit Empfehlungen und alternativen Ansätzen für die Migration generiert. Überprüfen Sie den Bericht auf Kompatibilitätsprobleme zwischen den Quell- und Zieldatenbanken, die zu Fehlern bei der Migration führen können. Beheben Sie alle Probleme, und generieren Sie dann einen neuen Bewertungsbericht. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis alle Probleme behoben wurden.

Der folgende Screenshot enthält einen typischen DMA-Bewertungsbericht für die Migration einer Datenbank zu Azure.

Screenshot eines typischen DMA-Bewertungsberichts für die Migration einer Datenbank zu Azure

Schritt 2: Migrieren des Schemas mit dem DMA

Jede Datenbank verfügt über ein Schema, das die gesamte Struktur darstellt. Das Schema definiert die Regeln für die Organisation der strukturierten Daten und die Beziehungen zwischen den Datenelementen. Migrieren Sie das Schema, bevor Sie alle Daten in Ihrer Datenbank migrieren. Das Schema zuerst zu migrieren dient zwei Zielen:

  • Es wird eine leere Struktur in der neuen Azure SQL-Datenbank erstellt. Diese Struktur entspricht der Struktur der lokalen Quelldatenbank.

  • Die Konnektivität wird überprüft, bevor Sie die vollständige Datenmigration ausführen. DMA erstellt ein Skript und führt es aus, um die erforderlichen Aktionen durchzuführen.

Überprüfen Sie nach Abschluss des Skripts den Zielserver, um sicherzustellen, dass die Datenbank ordnungsgemäß konfiguriert wurde.

Schritt 3: Migrieren und Überprüfen von Daten

Nachdem Sie Ihre Bewertung abgeschlossen und Ihr Schema migriert haben, können Sie die strukturierten Daten mit dem Database Migration Service migrieren.

Wenn Sie alle Migrationsschritte abgeschlossen haben, wurden Ihr Schema und Ihre strukturierten Daten zur Azure SQL-Datenbank-Instanz migriert. Sie können Ihre lokalen Datenbanken und Server dann herunterfahren und außer Betrieb nehmen.