Erweiterte Datenmodelleinrichtung (Optional)

Abgeschlossen

Das erweiterte Datenmodell ist eine neue Möglichkeit, Website-Konfigurationsinformationen in Microsoft Dataverse zu speichern. Das erweiterte Datenmodell erfordert einen kleineren Dataverse-Tabellen-Speicherbedarf, und Sie können damit Websites den Lösungen hinzufügen. Websites, die Sie mit dem erweiterten Datenmodell bereitstellen, sind im Vergleich zur Verwendung des Standarddatenmodells in einem Bruchteil der Zeit einsatzbereit.

Befolgen Sie diese Schritte, um Ihre Dataverse-Umgebung einzurichten, für die das erweiterte Datenmodell für Power Pages verwendet werden soll.

  1. Navigieren Sie zum Microsoft Power Platform Admin Center.

    Hinweis

    Sie müssen sich mit den Anmeldeinformationen anmelden, die Sie beim Erstellen Ihres Mandanten und Ihrer Umgebung genutzt haben.

  2. Wählen Sie im Navigationsbereich links die Option Umgebungen aus. Von hier aus sehen Sie eine Liste aller Umgebungen für Ihren Mandanten, einschließlich deren Typ und Eigenschaften.

  3. Wählen Sie die Umgebung aus, mit der Sie für diese Übungen gearbeitet haben, und klicken Sie dann im Menüband oben auf der Seite auf die Option Detailansicht.

    Screenshot der Umgebungsliste im Mandanten

  4. Wählen Sie den Link Power Pages-Websites im Bereich Ressourcen aus.

    Screenshot des Power Platform Admin Center mit dem hervorgehobenen Link zu Power Pages-Websites

  5. Finden Sie die Option Zum erweiterten Datenmodell wechseln. Wenn dies für diese Umgebung deaktiviert ist, aktivieren Sie es, indem Sie den Schalter auswählen.

    Screenshot des erweiterten Datenmodell-Schalters

  6. Wählen Sie im Popupfenster Aktivieren aus.

    Screenshot der Option „Erweitertes Datenmodell aktivieren“ mit der hervorgehobenen Schaltfläche „Aktivieren“

Der Vorgang zum Konvertieren der Umgebung in das erweiterte Datenmodell nimmt einige Augenblicke in Anspruch.