Übung – Verwenden des Azure-Portals

Abgeschlossen

Schauen wir uns einige der häufigsten Bereiche an, die Sie in der Regel im Azure-Portal verwenden.

Alle Dienste

  1. Wählen Sie in der oberen linken Ecke des Azure-Portal das Symbol Portalmenü anzeigen aus.

    Screenshot of the Show portal menu option in the Azure portal.

    Wenn Sie dieses Symbol auswählen, wird das Portalmenü auf der linken Seite des Bildschirms erweitert.

    Screenshot of the portal menu option on the left-hand side of the portal.

  2. Wählen Sie Alle Dienste aus. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um die Liste durchzugehen und sich einen Überblick über die vielen Dienste zu verschaffen, die Azure anbietet. Sie können die angezeigten Dienste mithilfe des Suchfelds am oberen Rand des Fensters filtern.

  3. Wählen Sie Virtuelle Computer aus. Wenn dies nicht angezeigt wird, verwenden Sie das Suchfeld.

  4. Der Bereich VMs wird angezeigt. Sie haben bisher noch keine virtuellen Computer (VMs) erstellt, deshalb werden keine Ergebnisse angezeigt.

  5. Wählen Sie + Erstellen>Virtueller Azure-Computer aus. Der Bereich Virtuellen Computer erstellen wird angezeigt.

  6. Wenn Sie einen virtuellen Computer erstellen möchten, können Sie hier Informationen eingeben. Wählen Sie zunächst in der oberen rechten Ecke das X, um den Bereich Virtuellen Computer erstellen zu schließen.

  7. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf das X, um den Bereich Virtuelle Computer zu schließen.

  8. Wählen Sie oben links Microsoft Azure aus, um zur Startseite zurückzukehren.

Globale Steuerelemente

Wechseln Sie zum globalen Steuerungsmenü am oberen Rand des Bildschirms.

Screenshot of the Azure portal global control menu with icons for Azure Cloud Shell, directory and subscription, notifications, portal settings, help, and feedback.

Diese Optionen sind immer im Portal verfügbar, unabhängig davon, welchen Dienst Sie verwenden.

Zeigen Sie auf jedes Symbol, bis eine QuickInfo angezeigt wird. Diese QuickInfos zeigen den Namen des einzelnen Menüelements an.

Als Nächstes untersuchen wir jedes dieser Elemente.

Azure Cloud Shell

Icon that represents the Azure Cloud Shell option on the global control menu in the Azure portal.

Azure Cloud Shell ist in der Sandboxumgebung, die wir für diese Übung verwenden, verfügbar, aber die Sandboxversion der Shell weist eine eingeschränkte Funktionalität auf. Um alle Azure Cloud Shell-Features erkunden zu können, müssen Sie Ihr eigenes Azure-Abonnement verwenden.

  1. Wählen Sie in der Symbolleiste das Symbol Azure Cloud Shell (>_) aus. Azure Cloud Shell wird im unteren Bereich des Bildschirms gestartet.

  2. Lesen Sie das angezeigte Willkommensmenü, und wählen Sie dann entweder Bash oder PowerShell aus.

  3. Da die Shell in dieser Übung nicht weiter verwendet wird, wählen Sie Schließen aus.

Verzeichnisse und Abonnements

Icon representing the directory and subscription option on the global control menu in the Azure portal.

Auf Verzeichnisse und Abonnements wurde früher über dieses Symbol zugegriffen. Die Funktion Verzeichnisse + Abonnements befindet sich jetzt allerdings auf der Seite mit den Portaleinstellungen. Rufen Sie die Seite mit den Portaleinstellungen auf, indem Sie auf das Zahnradsymbol klicken.

Benachrichtigungen

Icon representing the notifications option on the global control menu in the Azure portal.

  1. Klicken Sie im Symbolbereich der Menüleiste auf das Glockensymbol für Benachrichtigungen. In diesem Fenster werden alle ausstehenden Benachrichtigungen aufgelistet.

    Screenshot of notifications window on the global control menu in the Azure portal.

  2. Wenn eine Benachrichtigung angezeigt wird, zeigen Sie mit der Maus darauf. Klicken Sie auf das X, um die Benachrichtigung zu schließen.

  3. Klicken Sie rechts oben auf das X, um den Bereich Benachrichtigungen zu schließen.

Einstellungen

Icon representing the settings option on the global control menu in the Azure portal.

  1. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol Einstellungen, um den Bereich Portaleinstellungen zu öffnen. Der Abschnitt Verzeichnisse und Abonnements wird standardmäßig angezeigt.

  2. Wählen Sie links die Registerkarte Abmelden und Benachrichtigungen aus. Wählen Sie im Dropdownmenü Bei Inaktivität abmelden die Option Nach einer Stunde.

  3. Klicken Sie auf Popupbenachrichtigungen aktivieren. Wenn diese Option aktiviert ist, werden Benachrichtigungen als Popupbenachrichtigungen angezeigt. Sie werden auch weiterhin im Benachrichtigungsbereich angezeigt.

  4. Wählen Sie Anwenden aus, um Ihre Auswahl für Abmelden und Benachrichtigungen zu speichern.

  5. Wählen Sie links die Registerkarte Darstellung + Startup-Ansichten aus. Wählen Sie unter Design eines der verschiedenen farbigen Designs und dann Anwenden aus. Achten Sie auf die Änderungen im Portal. Probieren Sie alle Optionen aus, und übernehmen Sie die Einstellung, die Ihnen am besten gefällt.

  6. Probieren Sie unter Design mit hohem Kontrast die drei Optionen aus.

  7. Wählen Sie links die Registerkarte Sprache + Region aus. Wählen Sie in der Dropdownliste Sprache die Option Español aus. Wählen Sie die Schaltfläche Anwenden und dann OK aus, um Ihre Änderungen zu bestätigen. Wenn das Dialogfeld Diese Seite übersetzen angezeigt wird, schließen Sie es. Das gesamte Azure-Portal wird jetzt auf Spanisch angezeigt. Sie können Microsoft Azure auswählen, um die Startseite auf Spanisch anzuzeigen oder um zu anderen Seiten zu navigieren.

  8. Wenn Sie zur deutschen Version zurückkehren möchten, klicken Sie in der oberen Menüleiste auf das Zahnradsymbol für Einstellungen, und wählen Sie dann die Registerkarte Idioma y región auf der linken Seite aus. Wählen Sie im Dropdownfeld Idioma die Option Deutsch aus. Wählen Sie die Schaltfläche Aplicar und dann zum Bestätigen die Schaltfläche Aceptar aus. Das Portal wird nun erneut in Deutsch angezeigt.

Bereich „Support und Problembehandlung“

Icon representing the support + troubleshooting option on the global control menu in the Azure portal.

  1. Wählen Sie das Symbol Support und Problembehandlung (?) aus, um den Bereich Support und Problembehandlung anzuzeigen.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hilfe + Support.

  3. Wählen Sie im Bereich Hilfe und Support die Option Supportanfrage erstellen aus.

  4. Supportanfragen können nur mit einem aktiven, kostenpflichtigen Abonnement erstellt werden. Das Erstellen von Supportanfragen aus einer kostenlosen Microsoft Learn-Sandbox wird nicht unterstützt, aber Sie können sich auf dem Bildschirm Neue Supportanfrage durch den Prozess klicken:

    • Wählen Sie auf der Registerkarte Problembeschreibung einen Problemtyp aus, und beschreiben Sie Ihr Problem.
    • Auf der Registerkarte Empfohlene Lösung werden Lösungsvorschläge angezeigt, die zur Behebung Ihres Problems beitragen können.
    • Auf der Registerkarte Zusätzliche Details geben Sie Ihre bevorzugte Kontaktmethode, Kontaktinformationen und andere Informationen an.
    • Auf der Registerkarte Überprüfen + erstellen überprüfen Sie Ihre Informationen, und übermitteln Sie Ihre Supportanfrage.
  5. Da Sie keine echte Supportanfrage senden, wählen Sie in der oberen linken Ecke Startseite aus. Wenn Sie zu nicht gespeicherten Bearbeitungen aufgefordert werden, wählen Sie OK aus.

  6. Wenn der Bereich Support und Problembehandlung noch nicht geöffnet ist, wählen Sie erneut das Symbol Support und Problembehandlung (?) aus.

  7. Wählen Sie unter Integritätsereignisse die Option Dienststatus anzeigen aus.

  8. Überprüfen Sie die Informationen auf dem Bildschirm über aktuelle Dienstprobleme oder geplante Wartungsarbeiten.

  9. Erkunden Sie im Bereich Support und Problembehandlung die Optionen im Abschnitt Supportressourcen, z. B. Frage an die Azure-Community, Azure-Dokumentation durchsuchen oder Das Schnellstartcenter besuchen.

  10. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf das X, um den Bereich Hilfe zu schließen.

Feedbackbereich

Icon representing the feedback option on the global control menu in the Azure portal.

  1. Klicken Sie auf das Symbol Feedback (Person mit Dialogfeld), um den Bereich Feedback an Microsoft senden zu öffnen.

  2. Geben Sie durch Auswahl eines der Symbole an, ob Sie mit Ihren Erfahrungen zufrieden sind.

  3. Geben Sie Ihre Eindrücke zu Azure in das Feld Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit ein.

  4. Optional können Sie das Kontrollkästchen Microsoft darf mich bezüglich meines Feedbacks per E-Mail kontaktieren aktivieren. Wählen Sie dann Feedback einreichen aus.

  5. Es wird die Meldung Feedback gesendet angezeigt. Sie können diese Benachrichtigung erneut anzeigen, indem Sie wie zuvor beschrieben das Symbol Benachrichtigungen (Glocke) auswählen.

Profileinstellungen

  1. Klicken Sie rechts oben im Portal auf Ihren Namen.

  2. Wählen Sie „...“ aus. Wählen Sie dann Meine Berechtigungen aus.

  3. Überprüfen Sie die Informationen, die angezeigt werden, um die Rolle anzuzeigen, die Ihnen im Concierge-Abonnement zugewiesen wurde.

  4. Klicken Sie rechts oben auf das X, um den Bereich Meine Berechtigungen zu schließen.

Nachdem Sie nun alle wichtigen Bereiche des Azure-Portals kennengelernt haben, beschäftigen wir uns jetzt mit einem der nützlichsten Features: dem Dashboard.