Crop And Lock

PowerToysCrop And Lock ermöglicht Ihnen, eine aktuelle Anwendung auf ein kleineres Fenster zuzuschneiden oder einfach eine Miniaturansicht zu erstellen. Legen Sie den Fokus auf das Zielfenster fest, und wählen Sie die Verknüpfung aus, um mit dem Zuschneiden zu beginnen.

Crop And Lock screenshot.

Erste Schritte

Verwendung

Um mit der Verwendung von Crop And Lock zu beginnen, aktivieren Sie das Feature auf der PowerToys-Registerkarte „Einstellungen“ (Registerkarte Crop And Lock).

Nach der Aktivierung können Sie den Fokus auf ein Fenster (Window) festlegen und die Tastenkombination für „Miniaturansicht“ (Standard: ⊞ Win+STRG+UMSCHALT+T) oder für „Erneut überordnen“ (Standard: ⊞ Win+STRG+UMSCHALT+R) drücken, um einen Bereich des Fensters für den Zuschnitt auszuwählen.

Tipp

Sie können die Esc-Taste verwenden, um den ausgewählten Zuschnittmodus zu deaktivieren.

Nachdem Sie den Fensterbereich ausgewählt haben, wird ein neues Fenster angezeigt, das sich entsprechend dem ausgewählten Zuschnittmodus verhält.

Verwenden Sie die Schaltfläche X in der rechten oberen Ecke des zugeschnittenen Fensters, um es zu schließen und das ursprüngliche Fenster wiederherzustellen.

Zuschnittmodi

Miniaturansicht

Erstellt ein Fenster, in dem der ausgewählte Bereich des ursprünglichen Fensters angezeigt wird. Alle Änderungen am ausgewählten Bereich des ursprünglichen Fensters werden in der Miniaturansicht widergespiegelt, die ursprüngliche Anwendung kann jedoch nicht über die Miniaturansicht gesteuert werden. Dieser Modus bietet die größte Kompatibilität mit anderen Anwendungen.

Erneut überordnen

Erstellt ein Fenster, das das ursprüngliche Fenster ersetzt und nur den ausgewählten Bereich anzeigt. Die Anwendung wird nun über das zugeschnittene Fenster gesteuert. Wenn Sie das zugeschnittene Fenster schließen, wird das ursprüngliche Fenster wiederhergestellt. Nicht jedes Fenster funktioniert gut, wenn es in einer anderen Anwendung eingeschlossen wird, sodass dieser Modus viele Kompatibilitätsprobleme aufweist. Es ist ratsam, stattdessen den Modus „Miniaturansicht“ zu verwenden, wenn Sie feststellen, dass ein Fenster, das im Modus „Erneut überordnen“ zugeschnitten wurde, nicht gut reagiert.

Bekannte Probleme

  • Das Zuschneiden maximierter oder Vollbildfenster im Modus „Erneut überordnen“ funktioniert möglicherweise gar nicht. Es wird empfohlen, die Größe des Fensters stattdessen so zu ändern, dass die Bildschirmecken ausgefüllt sind.
  • Einige UWP-Apps reagieren nicht gut darauf, wenn sie im Modus „Erneutes überordnen“ zugeschnitten werden. Der Windows-Rechner ist ein gutes Beispiel dafür.
  • Anwendungen, die Unterfenster oder Registerkarten verwenden, können ebenfalls schlecht reagieren, wenn sie im Modus „Erneutes überordnen“ zugeschnitten werden. Editor und OneNote sind Beispiele für Anwendungen, die nicht gut reagieren.