Listenfeldformatvorlagen

Verwenden Sie zum Erstellen eines Listenfelds mithilfe der Funktion CreateWindow oder CreateWindowEx die LISTBOX-Klasse, die entsprechenden Fensterformatkonstanten und die folgenden Formatvorlagenkonstanten, um das Listenfeld zu definieren. Nachdem das Steuerelement erstellt wurde, können diese Formatvorlagen nicht geändert werden, außer wie erwähnt.

Konstante Beschreibung
LBS_COMBOBOX
Benachrichtigt ein Listenfeld, dass es Teil eines Kombinationsfelds ist. Dies ermöglicht die Koordination zwischen den beiden Steuerelementen, sodass sie eine einheitliche Benutzeroberfläche darstellen. Das Kombinationsfeld selbst muss diese Formatvorlage festlegen. Wenn die Formatvorlage von allem, aber dem Kombinationsfeld festgelegt wird, wird das Listenfeld als untergeordnetes Element eines Kombinationsfelds betrachtet, und ein Fehler führt zu einem Fehler.
LBS_DISABLENOSCROLL
Zeigt eine deaktivierte horizontale oder vertikale Bildlaufleiste an, wenn das Listenfeld nicht genügend Elemente zum Scrollen enthält. Wenn Sie diese Formatvorlage nicht angeben, wird die Bildlaufleiste ausgeblendet, wenn das Listenfeld nicht genügend Elemente enthält. Diese Formatvorlage muss mit der WS_VSCROLL - oder WS_HSCROLL-Formatvorlage verwendet werden.
LBS_EXTENDEDSEL
Ermöglicht die Auswahl mehrerer Elemente mithilfe der UMSCHALTTASTE und der Maus- oder Sondertastenkombinationen.
LBS_HASSTRINGS
Gibt an, dass ein Listenfeld Elemente enthält, die aus Zeichenfolgen bestehen. Das Listenfeld verwaltet den Speicher und die Adressen für die Zeichenfolgen, damit die Anwendung die LB_GETTEXT Nachricht verwenden kann, um den Text für ein bestimmtes Element abzurufen. Standardmäßig weisen alle Listenfelder mit Ausnahme von gezeichneten Listenfeldern diese Formatvorlage auf. Sie können ein besitzergezeichnetes Listenfeld entweder mit oder ohne diese Formatvorlage erstellen.
Bei gezeichneten Listenfeldern ohne diese Formatvorlage ruft die LB_GETTEXT Nachricht den Wert ab, der einem Element (den Elementdaten) zugeordnet ist.
LBS_MULTICOLUMN
Gibt ein Listenfeld mit mehreren Spalten an, das horizontal gescrollt wird. Das Listenfeld berechnet automatisch die Breite der Spalten, oder eine Anwendung kann die Breite mithilfe der LB_SETCOLUMNWIDTH Nachricht festlegen. Wenn ein Listenfeld über die LBS_OWNERDRAWFIXED-Formatvorlage verfügt, kann eine Anwendung die Breite festlegen, wenn das Listenfeld die WM_MEASUREITEM Nachricht sendet.
Ein Listenfeld mit der LBS_MULTICOLUMN-Formatvorlage kann nicht vertikal scrollen, WM_VSCROLL empfangenen Nachrichten ignoriert werden.
Die Formatvorlagen LBS_MULTICOLUMN und LBS_OWNERDRAWVARIABLE können nicht kombiniert werden. Wenn beide angegeben sind, wird LBS_OWNERDRAWVARIABLE ignoriert.
LBS_MULTIPLESEL
Aktiviert oder deaktiviert die Zeichenfolgenauswahl bei jedem Klicken oder Doppelklicken auf eine Zeichenfolge im Listenfeld. Der Benutzer kann eine beliebige Anzahl von Zeichenfolgen auswählen.
LBS_NODATA
Gibt ein Listenfeld ohne Daten an. Geben Sie diese Formatvorlage an, wenn die Anzahl der Elemente im Listenfeld einTausend überschreitet. Ein Listenfeld ohne Daten muss auch die LBS_OWNERDRAWFIXED Formatvorlage aufweisen, darf jedoch nicht über die LBS_SORT oder LBS_HASSTRINGS Formatvorlage verfügen.
Ein Listenfeld ohne Daten ähnelt einem gezeichneten Listenfeld ohne Zeichenfolgen- oder Bitmapdaten für ein Element. Befehle zum Hinzufügen, Einfügen oder Löschen eines Elements ignorieren immer alle angegebenen Elementdaten; Anforderungen, um eine Zeichenfolge innerhalb des Listenfelds zu finden, schlägt immer fehl. Das System sendet die WM_DRAWITEM Nachricht an das Besitzerfenster, wenn ein Element gezeichnet werden muss. Das elementID-Element der DRAWITEMSTRUCT-Struktur , die mit der WM_DRAWITEM Nachricht übergeben wird, gibt die Zeilennummer des zu zeichnenden Elements an. Ein Listenfeld ohne Daten sendet keine WM_DELETEITEM Nachricht.
LBS_NOINTEGRALHEIGHT
Gibt an, dass die Größe des Listenfelds genau die größe ist, die durch die Anwendung angegeben wird, wenn sie das Listenfeld erstellt hat. Normalerweise wird vom System ein Listenfeld so groß, dass das Listenfeld keine Teilelemente anzeigt.
Bei Listenfeldern mit der LBS_OWNERDRAWVARIABLE Formatvorlage wird die LBS_NOINTEGRALHEIGHT-Formatvorlage immer erzwungen.
LBS_NOREDRAW
Gibt an, dass das Aussehen des Listenfelds nicht aktualisiert wird, wenn Änderungen vorgenommen werden.
Um den Status des Steuerelements zu ändern, verwenden Sie die WM_SETREDRAW Nachricht.
LBS_NOSEL
Gibt an, dass das Listenfeld Elemente enthält, die angezeigt werden können, aber nicht ausgewählt sind.
LBS_NOTIFY
Bewirkt, dass das Listenfeld einen Benachrichtigungscode an das übergeordnete Fenster sendet, wenn der Benutzer auf ein Listenfeldelement klickt (LBN_SELCHANGE), doppelklicken Sie auf ein Element (LBN_DBLCLK), oder bricht die Auswahl ab (LBN_SELCANCEL).
LBS_OWNERDRAWFIXED
Gibt an, dass der Besitzer des Listenfelds für das Zeichnen seines Inhalts verantwortlich ist und dass die Elemente im Listenfeld dieselbe Höhe aufweisen. Das Besitzerfenster empfängt eine WM_MEASUREITEM Nachricht, wenn das Listenfeld erstellt wird, und eine WM_DRAWITEM Nachricht, wenn sich ein visueller Aspekt des Listenfelds geändert hat.
LBS_OWNERDRAWVARIABLE
Gibt an, dass der Besitzer des Listenfelds für das Zeichnen seines Inhalts verantwortlich ist und dass die Elemente im Listenfeld in der Höhe variabel sind. Das Besitzerfenster empfängt eine WM_MEASUREITEM Nachricht für jedes Element im Feld, wenn das Listenfeld erstellt wird, und eine WM_DRAWITEM Meldung, wenn sich ein visueller Aspekt des Listenfelds geändert hat.
Diese Formatvorlage bewirkt, dass die LBS_NOINTEGRALHEIGHT Formatvorlage aktiviert ist.
Diese Formatvorlage wird ignoriert, wenn die LBS_MULTICOLUMN Formatvorlage angegeben wird.
LBS_SORT
Sortiert Zeichenfolgen im Listenfeld alphabetisch.
LBS_STANDARD
Sortiert Zeichenfolgen im Listenfeld alphabetisch. Das übergeordnete Fenster empfängt einen Benachrichtigungscode, wenn der Benutzer auf ein Listenfeldelement klickt, auf ein Element doppelklicken oder die Auswahl abbricht. Das Listenfeld verfügt über eine vertikale Bildlaufleiste und verfügt über Rahmen auf allen Seiten. Diese Formatvorlage kombiniert die Formatvorlagen LBS_NOTIFY, LBS_SORT, WS_VSCROLL und WS_BORDER .
LBS_USETABSTOPS
Ermöglicht es einem Listenfeld, Registerkartenzeichen beim Zeichnen seiner Zeichenfolgen zu erkennen und zu erweitern. Sie können die LB_SETTABSTOPS Nachricht verwenden, um Tabstopppositionen anzugeben. Die Standardregisterkartenpositionen sind 32 Dialogfeldvorlageneinheiten voneinander getrennt. Dialogfeldvorlageneinheiten sind die geräteunabhängigen Einheiten, die in Dialogfeldvorlagen verwendet werden. Verwenden Sie die MapDialogRect-Funktion , um Messungen aus Dialogfeldvorlageneinheiten in Bildschirmeinheiten (Pixel) zu konvertieren.
LBS_WANTKEYBOARDINPUT
Gibt an, dass der Besitzer des Listenfelds WM_VKEYTOITEM Nachrichten empfängt, wenn der Benutzer eine Taste drückt und das Listenfeld den Eingabefokus hat. Dadurch kann eine Anwendung spezielle Verarbeitung auf der Tastatureingabe ausführen.

Requirements (Anforderungen)

Anforderung Wert
Header
Winuser.h