TEXT_SOURCE-Struktur (indexsrv.h)

Enthält Informationen zu Text, den die Worttrennung verarbeitet.

Syntax

typedef struct tagTEXT_SOURCE {
  PFNFILLTEXTBUFFER pfnFillTextBuffer;
  const WCHAR       *awcBuffer;
  ULONG             iEnd;
  ULONG             iCur;
} TEXT_SOURCE;

Members

pfnFillTextBuffer

Typ: PFNFILLTEXTBUFFER

Zeiger auf eine Funktion, PFNFILLTEXTBUFFER , die den awcBuffer mit Text aus dem Quelldokument erneut füllt.

awcBuffer

Typ: WCHAR*

Zeiger auf einen Puffer, der Text aus dem Quelldokument enthält, damit die Worttrennung analysiert werden soll.

iEnd

Typ: ULONG

Position des letzten Zeichens in awcBuffer.

iCur

Typ: ULONG

Position des ersten Zeichens in awcBuffer.

Hinweise

Windows Search füllt die Elemente dieser Struktur auf, wenn die Worttrennung aufgerufen und initialisiert wird. IWordBreaker::BreakText ruft einen Zeiger auf eine TEXT_SOURCE-Struktur ab und ruft PFNFILLTEXTBUFFER auf, die Funktion, auf die das pfnFillTextBuffer-Element verweist, um awcBuffer erneut zu füllen, bis der gesamte Text aus der Quelle verarbeitet ist. Die PFNFILLTEXTBUFFER-Funktion gibt ein HRESULT zurück, das sowohl Filter- als auch Word-Breaking-Rückgabewerte enthält.

Die Filterrückgabewerte sind wie folgt:

  • FILTER_E_NO_MORE_VALUES
  • FILTER_E_NO_TEXT
  • FILTER_E_NO_VALUES
  • FILTER_E_NO_MORE_TEXT
  • FILTER_E_END_OF_CHUNKS
Weitere Informationen zu diesen Rückgabewerten finden Sie unter Filter-Interface Values.

Der wortbrechende Rückgabewert ist WBREAK_E_END_OF_TEXT. Weitere Informationen zu wortbrechenden Rückgabewerten finden Sie unter Word Breaking Values.

Anforderungen

   
Unterstützte Mindestversion (Client) Windows 2000 Professional [nur Desktop-Apps]
Unterstützte Mindestversion (Server) Windows 2000 Server [nur Desktop-Apps]
Kopfzeile indexsrv.h
Verteilbare Komponente Windows NT 4.0 Option Pack

Weitere Informationen

IWordBreaker::BreakText