Verwalten einer Azure-Supportanfrage

Nachdem Sie eine Azure-Supportanfrage erstellt haben, können Sie sie im Azure-Portal verwalten.

Tipp

Anfragen können programmgesteuert mithilfe der Azure-Supportticket-REST-API oder der Azure CLI erstellt und verwaltet werden. Darüber hinaus können Sie offene Anforderungen anzeigen, Ihrem Supporttechniker antworten oder den Schweregrad Ihres Tickets in der mobilen Azure-App bearbeiten.

Um eine Supportanfrage verwalten zu können, müssen Sie die Rolle Besitzer, Mitwirkender oder Mitwirkender für Supportanfragen auf der Abonnementebene innehaben. Um eine Supportanfrage zu verwalten, die ohne Abonnement erstellt wurde, müssen Sie Administrator sein.

Anzeigen von Supportanfragen

Zeigen Sie Details und den Status von Supportanfragen an, indem Sie im Azure-Portal zu Hilfe + Support>Alle Supportanfragen wechseln.

Alle Supportanfragen

Auf dieser Seite können Sie Supportanfragen durchsuchen, filtern und sortieren. Wählen Sie eine Supportanfrage aus, um Details anzuzeigen, einschließlich ihres Schweregrads und der zur Anfrage gehörenden Meldungen.

Senden einer Nachricht

  1. Wählen Sie auf der Seite Alle Supportanfragen die Supportanfrage aus.

  2. Wählen Sie auf der Seite Supportanfrage die Option Neue Nachricht aus.

  3. Geben Sie Ihre Nachricht ein, und wählen Sie Submit (Senden) aus.

Ändern des Schweregrads

Hinweis

Der maximale Schweregrad richtet sich nach Ihrem Supportplan.

  1. Wählen Sie auf der Seite Alle Supportanfragen die Supportanfrage aus.

  2. Wählen Sie auf der Seite Supportanfrage die Option Change (Ändern) aus.

  3. Im Azure-Portal wird einer von zwei Bildschirmen angezeigt, der davon abhängt, ob die Anfrage bereits einem Supporttechniker zugewiesen ist:

    • Wurde Ihre Anfrage noch nicht zugewiesen, wird ein Bildschirm wie dieser angezeigt. Wählen Sie einen neuen Schweregrad aus, und wählen Sie dann Change (Ändern) aus.

      Auswählen eines neuen Schweregrads

    • Wenn Ihre Anfrage zugewiesen wurde, wird ein Bildschirm wie dieser angezeigt. Wählen Sie OK aus, und erstellen Sie dann eine neue Nachricht, um eine Änderung des Schweregrads anzufordern.

      Neuer Schweregrad kann nicht ausgewählt werden

Sammeln erweiterter Diagnoseinformationen zulassen ​

Wenn Sie eine Supportanfrage erstellen, können Sie im Abschnitt Erweiterte Diagnoseinformationen entweder Ja oder Nein auswählen. Diese Option bestimmt, ob der Azure-Support Diagnoseinformationen zu Ihrer Azure-Ressourcen, zum Beispiel Protokolldateien, erfassen kann, die möglicherweise zur Behebung Ihres Problems beitragen. Der Azure-Support kann nur dann auf erweiterte Diagnoseinformationen zugreifen, wenn Ihr Fall über das Azure-Portal erstellt wurde und Sie die Erlaubnis dazu erteilt haben.

So ändern Sie Ihre Auswahl bei Erweiterte Diagnoseinformationen, nachdem die Anforderung erstellt wurde:

  1. Wählen Sie auf der Seite Alle Supportanfragen die Supportanfrage aus.

  2. Suchen Sie auf der Seite Supportanfrage nach Erweiterten Dignoseinformationen, und wählen Sie dann Ändern aus.

  3. Wählen Sie Ja oder Nein aus, und klicken Sie dann auf OK, um dies zu bestätigen.

    Erteilen von Berechtigungen für Diagnoseinformationen

Hochladen von Dateien

Sie können mithilfe der Dateiupload-Option eine Diagnosedatei, z. B. die Ablaufverfolgung des Browsers, oder andere Dateien hochladen, die Sie als relevant für eine Supportanfrage erachten.

  1. Wählen Sie auf der Seite Alle Supportanfragen die Supportanfrage aus.

  2. Wählen Sie auf der Seite Supportanfrage das Feld Dateiupload aus, navigieren Sie dann zu Ihrer Datei, und wählen Sie Hochladen aus.

Richtlinien für den Dateiupload

Befolgen Sie diese Richtlinien, wenn Sie die Dateiupload-Option verwenden:

  • Um Ihre Privatsphäre zu schützen, fügen Sie keine persönlichen Informationen in Ihren Upload ein.
  • Der Dateiname darf nicht länger als 110 Zeichen sein.
  • Sie können nicht mehrere Dateien hochladen. Wenn Sie mehrere verschiedene Dateien einbeziehen möchten, verpacken Sie sie in einem komprimierten Format wie „.zip“.
  • Dateien dürfen nicht größer als 4 MB sein.
  • Alle Dateien müssen eine gültige Erweiterung aufweisen, z. B. .docx oder .xlsx. Die meisten Erweiterungen werden unterstützt, aber Sie können keine Dateien mit den folgenden Erweiterungen hochladen: .bat, .cmd, .exe, .ps1, .js, .vbs, .com, .lnk, .reg, .bin, cpl, .inf, .ins, .isu, .job, .jse, .msi, .msp, .paf, .pif, .rgs, .scr, .sct, .vbe, .vb, .ws, .wsf oder .wsh.

Schließen einer Supportanfrage

Um eine Supportanfrage zu schließen, senden Sie eine Nachricht, und teilen Sie uns mit, dass Sie die Anfrage schließen möchten.

Erneutes Öffnen einer geschlossenen Anfrage

Um eine geschlossene Supportanfrage wieder zu öffnen, erstellen Sie eine neue Nachricht, die die Anfrage automatisch wieder öffnet.

Kündigen eines Supportplans

Um einen Support-Plan zu kündigen, siehe Kündigen eines Support-Plans.

Nächste Schritte